Fashion Sale Hier klicken Strandspielzeug calendarGirl Cloud Drive Photos Philips Multiroom Learn More madamet HI_PROJECT Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Lego Summer Sale 16

Bronson 2009

Auf Prime erhältlich

Michael Peterson ist 22 Jahre alt, als er mit einer abgesägten Schrotflinte ein Postamt in Little Sutton überfällt. Seine Beute: knapp 27 Pfund und sieben Jahre Zuchthaus. Aufgrund verschiedenster Vorfälle innerhalb der Gefängnismauern - darunter Wärtermisshandlungen, Entführungen und Anstiftung zum Gefängnisaufstand - wird seine Strafe fortdauernd verlängert.

Darsteller:
James Lance, James Lance
Laufzeit:
1 Stunde, 28 Minuten

Verfügbar auf unterstützten Geräten

Preacher Staffel 1 - Eine Amazon Exclusives Serie

Jeden Montag eine neue Folge

Mit Prime für EUR 0,00 ansehen

Jetzt ansehen 30 Tage testen

Sie möchten den Titel lieber ausleihen oder kaufen?

Sie haben 30 Tage, um ein geliehenes Video zu starten und dann 48 Stunden, um es anzusehen.

Film Ausleihen in HD für EUR 3,99
Film Kaufen in HD für EUR 9,99

Alle Preise inkl. MwSt.

Mit Prime für EUR 0,00 ansehen

Jetzt ansehen 30 Tage testen

Ausleihen

Sie haben 30 Tage, um ein geliehenes Video zu starten und dann 48 Stunden, um es anzusehen.

Film Ausleihen in HD für EUR 3,99
Film Ausleihen in SD für EUR 2,99

Kaufen

Film Kaufen in HD für EUR 9,99
Film Kaufen in SD für EUR 7,99
Kauf- und Leihoptionen
Verkauft durch Amazon Video. Mit Ihrer Bestellung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.

Details zu diesem Titel

Genre Drama, Action & Abenteuer
Regie Nicolas Winding Refn
Hauptdarsteller James Lance, James Lance
Nebendarsteller William Darke, Amanda Burton, Hugh Ross, Matt King
Studio STUDIOCANAL Germany
Altersfreigabe Freigegeben ab 16 Jahren
Rechte nach dem Kauf Sofort streamen Details
Format Amazon Video (Streaming und digitaler Download)

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Von Dude TOP 500 REZENSENT am 24. Dezember 2009
Format: DVD
Dies ist kein Film für die breite Masse, sondern für Freunde des Besonderen.
Wer einen herkömmlichen Knastfilm oder ähnliches erwartet, der wird enttäuscht werden!
Es handelt sich auch um kein tiefschürfendes Sozialdrama.

Am ehesten lässt sich dieses Biopic wohl mit Stanley Kubrick's "Uhrwerk Orange" vergleichen.
Der Kameramann Larry Smith hat tatsächlich auch für Kubrick gearbeitet.
Bildsprache, theaterhafte Inszenierung, viel klassische Musik und die zentrale Rolle der sinnlosen Gewalt, die Parallelen sind unübersehbar.

Der Film basiert lose auf der realen Biographie von Michael Peterson, bekannt unter dem angenommenen Namen Charles Bronson, der als gewalttätigster Verbrecher Großbritanniens gilt.

Kurz zum Inhalt:

In seiner Jugend überfällt Michael Peterson ein Postamt, erbeutet nur wenig Geld und wandert daraufhin in das Gefängnis. Für mehr als einige Wochen wird er es nicht mehr verlassen. Immer wieder nimmt er Geiseln im Gefängnis, verprügelt die Wärter und wandert durch etwa hundertzwanzig verschiedene Gefängnisse und einige Sanatorien, großteils in Einzelhaft.
Er sitzt heute noch im Gefängnis.

Regisseur Nicolas Winding Refn liefert als Erklärung für die Motivation Bronsons lediglich dessen Wunsch, berühmt zu werden.
Auch der grandios aufspielende Hauptdarsteller Tom Hardy, der Bronson verkörpert und gleichzeitig als Showmaster auf der Theaterbühne des Lebens seine eigene Geschichte vor einem imaginären Publikum und somit dem Betrachter des Films moderiert, zielt nicht darauf ab, seiner Lebensgeschichte einen tieferen Sinn zu geben, denn es gibt keinen.
Lesen Sie weiter... ›
10 Kommentare 33 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Blu-ray
Nach dem "Technik-Review" meines Vorrezensenten nun mal ein paar warme Worte zum Film selbst. Der Film handelt von Michael Petersen, Englands bekanntesten und berüchtigsten Knacki, der sich unter seinem Kämpfernamen Charly Bronson einen Namen als gewaltbereiter Dauerinsasse macht und wegen seiner Vorliebe das Wachpersonal zu verprügeln von Knast zu Knast gereicht wird, worauf er es aber auch immer wieder anlegt, den die sind, wie er selbst sagt, die reinsten Hotels für ihn. Tom Hardy liefert hier als Charly Bronson eine absolute schauspielerische Glanzleistung ab, anders kann man es einfach nicht beschreiben. Er verkörpert den Titel(anti)helden mit einer Inbrunst, daß man ihm seine Freude am Zusammeschlagen von Polizisten förmlich abnimmt. Aber auch die meisten der anderen Schauspieler wissen zu überzeugen, auch wenn diese neben Tom Hardy relativ blass wirken.
"Ein Uhrwerk Orange für das 21. Jahrhundert", so preist das Cover den Film an und ich muss sagen, es kommt dem schon sehr nahe. Man ist die ganze Zeit gespannt, was Bronson als nächstes ausheckt, damit er in seinen eigenen vier Zellenwänden bleiben kann. Ich jedenfalls habe mich bei diesem Film großartig unterhalten gefühlt!
Kommentar 16 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: DVD
MY NAME IS CHARLES BRONSON AND ALL MY LIFE I WANTED TO BE FAMOUS...!

Nicolas Winding Refn hat keinen typischen Knast-Film gedreht, und so wie er es im Bonusmaterial der DVD erzaehlt, war das auch nie sein Anliegen.
Der Film begibt sich nicht auf die Sinnsuche, warum Charles Bronson zu dem geworden ist, was er ist (und nur eine kleine Bemerkung zu seinem Elternhaus, nämlich das er unter ganz guten Umstaenden aufgewachsen ist, lassen bereits am Anfang des Films ahnen: es wird keine Antworten geben).
Englands beruehmtester Gefangener hat inzwischen 34 Jahre im Knast verbracht, davon 30 Jahre in Einzelhaft.
Der Film beschreibt in lose zusammenhaengenden Teilen das Leben von Charles Bronson, wobei das Ganze sehr arty und verspielt rueberkommt. Der Regisseur erzaehlt im Audiokommentar, das er von Kenneth Anger beeinflusst wurde, den er sehr schaetzt. Waehrend der Film am Anfang damit beschaeftigt ist, Bronson als Akteur auf seiner eigenen Buehne zu zeigen, der eine bestimmte Vorstellung davon hat, was er den Zuschauern (im Film als gefuellter Theatersaal zu sehen - aber auch der Zuschauer im Kino oder vor dem Fernseher ist gemeint)geht der Film im Lauf der Zeit dazu ueber, das zu zeigen, was im Leben von Bronson passiert. Selbstdarstellung ist ein wichtiger Teil seines Daseins. Woher die Neigung kommt, so viel Kriminalitaet und Gewalt in sich zu tragen, wird nicht thematisiert - Bronson scheint sich darueber keine Gedanken zu machen.
Die Kamera ist gut, das Set stets herausragend und abwechslungsreich - es gibt viel zu sehen und auch viel zu höeren: Musik von Verdi, von Wagner und von Pucchini neben intelligenten Pophits an prominenter Stelle von Pet Shop Boys und New Order.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 12 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Wim am 5. Januar 2014
Format: DVD
Also ich hab den Film nicht nur einm,al gesehen und bin begegeistert.
Es gibt leider sehr viele stumpfsinige Schwachsinnsfilme!!!!! Dieser hat etwas ganz anderes. Begleiten wir einen mehr oder minder intelligenten Menschen und schauen, was er tut.
Seine Art wird mit der Zeit sehr interessant und kommt vom MAINSTREAM dermaßen weit weg :) :) :)
endlich ein Film ohne "man sind wir doch alle liebe, ohne dass wir es wissen" und "der Held wird geliebt, wenn alles rum ist".
Nachdenken und -grübeln, und dazu eine passende Packung gescheites Kino :)

Prächtig, prächtig :) :)
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen