Fashion Sale Hier klicken Strandspielzeug reduziertemalbuecher Cloud Drive Photos Microsoft Surface Learn More HI_PROJECT Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Summer Sale 16

Dame König As Spion 2011

Ein Maulwurf sorgt beim britischen Secret Service für Aufregung. Brisante Informationen landen seit Jahren beim sowjetischen Abwehrdienst KGB. Als man sich nicht mehr zu helfen weiß, wird der ehemalige Meisteragent George Smiley aus dem Ruhestand geholt, um den Maulwurf zu finden.

Darsteller:
Gary Oldman, John Hurt
Laufzeit:
2 Stunden, 7 Minuten

Verfügbar auf unterstützten Geräten

Preacher Staffel 1 - Eine Amazon Exclusives Serie

Jeden Montag eine neue Folge

Sie haben 30 Tage, um ein geliehenes Video zu starten und dann 48 Stunden, um es anzusehen.

Film Ausleihen in HD für 3,99 €
Film Kaufen in HD für 7,99 €

Alle Preise inkl. MwSt.

Ausleihen

Sie haben 30 Tage, um ein geliehenes Video zu starten und dann 48 Stunden, um es anzusehen.

Film Ausleihen in HD für 3,99 €
Film Ausleihen in SD für 2,99 €

Kaufen

Film Kaufen in HD für 7,99 €
Film Kaufen in SD für 6,99 €
Kauf- und Leihoptionen
Verkauft durch Amazon Video. Mit Ihrer Bestellung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.

Details zu diesem Titel

Genre Krimi, Thriller
Regie Tomas Alfredson
Hauptdarsteller Gary Oldman, John Hurt
Nebendarsteller Colin Firth, Tom Hardy, Mark Strong, Zoltán Mucsi, Péter Kálloy Molnár, Ilona Kassai, Imre Csuja, Toby Jones
Studio STUDIOCANAL Germany
Altersfreigabe Freigegeben ab 12 Jahren
Rechte nach dem Kauf Sofort streamen Details
Format Amazon Video Streaming

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: DVD
Ich muss zugeben, als gehört habe, dass "Tinker, Tailor, Soldier, Spy" neu verfilmt werden soll, habe ich gestöhnt und gedacht, dass dies nun wirklich nicht sein müsse. Die alte BBC-Miniserie mit Sir Alec Guinness als George Smiley ist eine so geniale Verfilmung des Romans von John LeCarré, bei der man sich kaum vorstellen kann, wie das besser werden kann.

Um mich kurz zu fassen: Man kann die Geschichte tatsächlich genauso qualitativ gut verfilmen, wenn man sie nicht einfach kopiert, sondern sie anders erzählt. Und dieses Kunststück haben Regisseur Tomas Alfredson und die hervorragende Darstellerriege um Gary Oldman geschafft.

Die Story: Der Leiter des britischen Auslandgeheimdienstes MI6 hat nach einer gescheiterten Operation den Verdacht, dass einer seiner 4 hochrangigsten Mitarbeiter ein Verräter und Maulwurf des sowjetischen Geheimdienstes ist. Da er den eigenen Mitarbeitern nicht trauen kann, holt er den pensionierten Agenten George Smiley zurück, damit dieser den Maulwurf ausfindig macht. Smiley bohrt, unterstützt von wenigen Helfern, das private und berufliche Leben der Verdächtigen auf und entwickelt eine Intrige, um den Verräter zu stellen.

Wer das Buch und die Miniserie kennt, der weiss, dass diese Geschichte mit unendlichen Verwicklungen und in verschiedenen Zeit- und Handlungsebenen erzählt wrd. LeCarré hat das Prinzip der Geheimdienstwelt, dass nichts ist wie es scheint und hinter allem eine zweite Wahrheit steckt, in seinem Klassiker perfektioniert. Man fühlt sich in einem Netz aus privaten, beruflichen und politischen Intrigen so gefangen, dass man nicht erkennt, wer hier die Fäden zieht und warum.

Die alte Miniserie entzerrt diese in über 5 Stunden.
Lesen Sie weiter... ›
3 Kommentare 31 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: DVD
Ein weiser Rat des britischen Geheimdienstchefs Control(John Hurt). Jim Preadaux befolgt diesen Rat und fängt sich dennoch 1973 in Budapest eine Kugel ein. Er sollte dort Kontakt mit einem Informanten aufnehmen, der Hinweise über einen "Maulwurf" in den höchsten Kreisen des Geheimdienstes mitteilen wollte. Der Doppelagent bleibt unentdeckt und der Vorfall zieht diplomatische Verwicklungen nach sich. Control muss seinen Posten räumen. Seinen besten Mitarbeiter, den stillen George Smiley(Gary Oldman) nimmt er mit. Kurze Zeit später stirbt Control und der Geheimdienst nimmt die Möglichkeit, dass es tatsächlich einen Doppelagenten in der Spitze der Organisation gibt immer ernster. So wird Smiley wieder aktiviert, um eigene Ermittlungen durchzuführen. Sehr schnell hat Smiley die alten Spuren von Control wieder aufgenommen. Ihm wird klar, dass der Kreis der möglichen Kandidaten eng begrenzt ist. Einer von vier Führungsposten des Dienstes wird aus Moskau gesteuert. Während Smiley dem "Maulwurf" immer näher rückt, gerät sein eigenes Leben in Gefahr...

Die John Le Carre - Verfilmung wird werbetechnisch in den allerhöchsten Tönen angepriesen. Von brillant bis Meisterwerk ist da alles dabei. Ich persönlich stehe nicht unbedingt auf Carre's Krimis. Der Film zeigte mir, wieso das(in meinem Fall) so ist. Geheimnisse und unglaublich komplizierte Geheimdienstaktivitäten mögen ihren Reiz haben, man kann es aber auch übertreiben. Dazu neigt Carre's Story. Manchmal langatmig, und fast immer so geheimnisvoll, dass man nicht mehr so recht weiß, wer da mit wem Geschäfte macht. Das mag Geheimdienstfreaks elektrisieren, einem gängigen roten Faden im Film steht das jedoch entgegen.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: DVD Verifizierter Kauf
Ganz schwacher Versuch, John le Carrés Klassiker in Nescafé-Pulver-Form klein zu häckseln und den grossen Autor im- dem "zeitgemässen" Vorurteil über die 1960er entsprechend aufsitzend- wirklich lächerlich blaugrauen Kalten Kriegs-Look an neue Zuschauer- Generationen meistbietend zu verscherbeln.
Nichts von der Komplexität des ursprünglichen Stoffs bleibt übrig, nichts von der Labyrinthik der realen Front-Verläufe, die Figuren inklusive Smiley sind heruntergeschrieben zu Reitern ihrer Prinzipien, psychologisch flach und zügig exekutiert. Peinlich. Wenn Le Carré solche Verfilmungen nötig hat, um heute noch bestehen, dann wirft dies ein beängstigend ungutes Licht auf die gegenwärtige Kino-Zuschauerschaft.
Bitte dringend nur den BBC-Mehrteiler desselben Romans anschauen!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: DVD
Als ich erstmals hörte, dass "Dame, König, As, Spion" neu verfilmt werden soll, habe ich gestöhnt und gedacht, dass dies nun wirklich nicht sein müsse. Die alte BBC-Miniserie mit Sir Alec Guinness als George Smiley ist eine so geniale Verfilmung des Romans von John LeCarré, bei der man sich kaum vorstellen kann, wie das besser werden kann.
Jetzt habe ich den Film im Kino gesehen mir dann die DVD in England bestellt. Denn Regisseur Tomas Alfredson und die hervorragende Darstellerriege um Gary Oldman haben das Kunststück geschafft, die Geschichte tatsächlich genauso qualitativ gut zu verfilmen, weil sie nicht einfach kopiert, sondern sie anders erzählt haben.

Die Story: Der Leiter des britischen Auslandgeheimdienstes MI6, genannt Control, hat den Verdacht, dass einer seiner hochrangigsten Mitarbeiter ein Verräter und Maulwurf des sowjetischen Geheimdienstes ist. Er entsendet einen Agenten nach Ungarn, um die Identität des Verräters zu erfahren. Doch die Operation scheitert und der Agent wird angeschossen und gefoltert. Der außenpolitische Skandal führt zum Rücktritt Controls. Angesichts der Umstände wird jedoch die politische Führung des Geheimdienstes misstrauisch und startet eine eigene Untersuchung. Da man den eigenen Mitarbeitern nicht trauen kann, holt man den pensionierten Agenten George Smiley zurück, damit dieser den Maulwurf ausfindig macht. Smiley bohrt, unterstützt von wenigen Helfern, das private und berufliche Leben der Verdächtigen auf und entwickelt eine Intrige, um den Verräter zu stellen.

Wer das Buch und die Miniserie kennt, der weiss, dass diese Geschichte mit unendlichen Verwicklungen und in verschiedenen Zeit- und Handlungsebenen erzählt wird.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 68 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen