Hier klicken Amazon-Fashion Hier klicken Jetzt informieren Bestseller 2016 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ Die neuen Geschirrspüler von Bosch und Siemens im Angebot Hier klicken Mehr dazu Fire Shop Kindle AmazonMusicUnlimitedFitmitBeat Autorip WS HW16

Kundenrezensionen

4,8 von 5 Sternen
35
4,8 von 5 Sternen
Format: Kindle Edition|Ändern
Preis:3,99 €
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 6. August 2014
...lässt mich dieses Buch zurück. Es ist mit großem Abstand eines der besten Bücher in diesem Genre, das ich jemals gelesen habe. Und ich lese viel. Im Schnitt 5 Bücher die Woche...ich bin gerade fertig geworden, nachdem ich heute Vormittag angefangen habe und es mir nahezu unmöglich war, es aus der Hand zu legen. Jetzt sitze ich hier, weit nach Mitternacht und bin vollständig überwältigt und geflashed.

Diese Frau hat die Fähigkeit, mich über alle Maßen in den Bann ihrer Geschichte zu ziehen. Ich habe gelacht, gezittert, mir einen Fingernägel abgekaut, geweint und geflucht. Die Geschichte ist, vor allem, weil ich vorher noch schnell den Anfang der Liebe zwischen Cally und William gelesen habe, so dermaßen ergreifend und wunderwunderschön, mir fehlen ein bisschen die Worte. Daher an alle romantischen Frauen da draußen, deren Leben zeitweilig ein wenig aus den Fugen geraten ist, hört nicht auf zu den Sternen zu blicken und zu wünschen. Das Universum kann euch hören!

Eine glasklare Kaufempfehlung von mir!
0Kommentar| 11 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. März 2016
Lexi Ryan hat es bereits mit ihrem ersten Band aus der New Hope-Reihe und auch mit ihrer Vorgeschichte zu Wills & Callys Geschichte geschafft mich in ihren Bann zu reißen. Wundervoller, malerischer Schreibstil und herzzerreißende Liebesgeschichten werden zu einem außerordentlich herrlichem Leseerlebnis.

"Süße", sagt Hanna. "Da liegt so viel Hitze im Blick von diesem Jungen, wenn er dich ansieht, das wir den Rauch immer noch riechen können. [...]"
(S. 142)

Dieses Mal geht es um Will, den wir ja nun schon aus diversen Liebeseskapaden im vorherigen Band kennen. Ich war also voreingenommen. Netter, süßer Typ, der es im Leben und in der Liebe nicht leicht hat und endlich ein Happy End verdient hat. Insgesamt ganz richtig soweit, aber ein bisschen genervt war ich trotzdem. War er nicht schon mindestens zwei Mal der Liebe seines Lebens begegnet und nun taucht da in New Hope Cally Fisher auf, die jetzt seine erste wahre Liebe sein soll?! Noch nie von dieser Cally gehört ... aber die scheint ja sein Herz zu besitzen - oder? Es ist etwas verwirrend, dass von ihr noch nie die Rede war und der gute Will mit seiner Liebe scheinbar doch sehr freizügig ist. Der arme, ständig verliebt. Entliebt. Verliebt. Hach. Zugegebenermaßen kann die Geschichte am Ende dann doch überzeugen, aber zu beginn war ich doch recht genervt. "Wahre Liebe? Klar. Als ob."

Cally ist ein wunderbarer Mensch mit einer schlimmen Vergangenheit. Nun kehrt sie nach dem Tod ihrer Mutter wieder nach New Hope zurück, um ihre Schwestern beim Daddy unterzubringen und trifft nach 7 Jahren das erste Mal wieder auf Will. Cally ist ein erstaunlich starker Charakter - sie hat mir von Anfang an gefallen. Ihre Sorge um ihre Geschwister und wie sie jede miesere meistert. Beneidenswerter Charakter.

Die Gefühle von William und Cally stützt sich sehr stark auf die Vergangenheit, was dem ganzen zunächst etwas unwirkliches verleiht. Mehr Nostalgie, denn wahre Liebe. Doch die beiden passen wirklich gut zusammen, jedoch geht der Geschichte ein bisschen das träumerische ab, was mir im vorherigen Band und auch in der Vorgeschichte zu den beiden (eShort) so gut gefiel. Es ist schwer zu erkennen, doch der größte Teil der Geschichte ist recht substanzlos und stützt sich stark auf den Alltag. Die beiden schaffen wenig nennenswerte neue Erinnerungen und auch das Ende kommt etwas abrupt.

Dennoch gefiel mir die Geschichte im Gesamtbild ganz gut. Leider hat das ganze einige relevante Schwachstellen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. August 2014
Wie erwartet war das Buch unglaublich!
Ich habe so mitgelitten auch wenn ich in manchen Fällen Cally nicht verstehen konnte.
Ein sehr ernstes und trauriges Thema, schön, dass die Autorin im Nachwort noch einmal darauf eingeht.
Eigentlich mag ich ja eher die "harten" Kerle aber Will konnte mich eines bessern belehren. Ist "verliebt in einen Protagonisten" eigentlich ein Scheidungsgrund? Könnte mein Mann dann Lexi Ryan verklagen?😂😂😂

Zum Inhalt braucht man nichts schreiben, der Klappentext sollte ausreichen.
Man kann das Buch lesen ohne die beiden anderen gelesen zu haben aber ich würde es doch empfehlen.
Habe nachdem ich gestohlenes Herz gelesen habe erst noch mal gesplittertes Herz durchgeblättert, damit ich ein besseres Bild von Will habe.
Ist ja nicht so, dass ich seitdem kein anders Buch mehr gelesen hätte und alles noch im Kopf hätte.

LG
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. August 2014
ich habe vor verlorenes herz gestohlenen herz gelesen und das hat mich schon ein wenig traurig gestimmt, nicht weil die geschichte sschlecht ist, denn das ist sie überhaupt nicht.

es ist nur so, dass es voller emotionen ist und es ist traurig, wie übel das schicksal mit cally und will spielt. beide sind zerbrochen und versuchen, das leben und die liebe wieder auf die reihe zu bekommen.

ich schreibe hier auch gleich eine rezi, die für beide teile zutrifft.
wenn ich mir vorstelle, wie übel das leben mit cally gespielt hat, trifft mich das scon ziehmlich, denn soetwas wünscht man keinem. ich kann mir jedoch vorstellen, dass das in teilen der welt schon täglich so gehandhabt wird.

nach 7 jahren treffen sich die beiden wieder und dann noch zufällig an wills haus. wer bereits zersplittertes herz gelesen hat, der weiss auch, wie es will bisher ergangen ist.
die beiden kommen sich dennoch näher, obwohl sich versucht einzureden, das er nach wie vor sauer auf call ist, da sie ihn vor 7 jahren einfach aus ihrem leben gestrichen hat.
nach und nach kommen die dunkelsten geheimnisse und das schlimme schicksal von cally ans tageslicht.

ich bin hin und weg und kann auch nur empfehlen auch diese beiden teile von lexi zu lesen. ich finde es einfach wunderbar. ich kann nur sagen: "taschentuchalarm"
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. August 2014
Natürlich habe ich erst noch einmal "Zersplittertes Herz" gelsen. Es hat wieder wie beim ersten Mal total bewegt. Genau deshalb hatte ich wohl Schwierigkeiten mit "Gestohlenes Herz". Nachdem man weiß, dass Will schon zweimal vor dem Traualtar stand, konnte ich ihn mir nicht mehr so recht als Teenager vorstellen. Obwohl mir die Geschichte mit Cally gefallen hat. Schon hier war Wills Geduld und Einfühlsamkeit einfach nur zu bewundern. Ist Cally doch aufgrund der Tätigkeit ihrer Mutter als Schlampe verschrien!

Dieses Buch hier nun schließt zeitlich unmittelbar an "Zersplittertes Herz" an. Cally kehrt in ihre Heimatstadt New Hope zurück, weil ihre Mutter gestorben ist und sie ihre Schwestern ihrem Vater übergeben will. Nur kurz will sie in New Hope bleiben und Will aus dem Weg gehen! Hat sie ihm doch vor 7 Jahren das Herz gebrochen! Doch dann erkennt sie, dass noch zu viele Probleme zu lösen sind: ein lebensunfähiger Vater, ein total heruntergekommenes Haus, ihre aufsässige 15jährige Schwester. Sie muss bleiben und schnellstens eine Arbeit finden.

Dabei muss sie feststellen, dass in New Hope so schnell nichts vergessen wird. Immer noch wird sie als Schlampe gebranntmarkt. Zum Glück aber trifft sie auch auf die Thompson Zwillige (ihre alten Freundinnen), die ihr beistehen und Hilfe organisieren. Maggie dagegen möchte ihren ehemaligen Freund Will schützen und sieht Cally deshalb sehr zwiespältig. Nach und nach erfahren wir Bruchstücke aus dem Leben von Cally und verstehen, warum sie sich unwürdig fühlt und Will nicht wieder verletzen will. Aber Will gibt nicht auf, obwohl es für ihn noch ganz dicke kommt....

Wieder ein bewegendes Buch und eine unbedingte Leseempfehlung, obwohl mir das erste Buch sogar noch einen Tick besser gefallen hat.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. August 2015
Tja dann kommt so ein wundervolles Buch dabei raus :))

Cally die ja schon alles andere eine schöne Jugend hatte und dann auch noch von Will ihre 1 und große nie vergessene Liebe verlassen musste, kehrt wieder nach New Hope zurück wo sie ihrern Vater aufsucht den ihre Mutter ist gestorben und sie weiß sich sonst nicht zu helfen mit ihren beiden Schwestern.
Und ausgerechnet in dieser kleinen Stadt verläuft sie sich und findet sich genau vor Will wieder der genauso überrascht ist wie sie, und doch nach den ganzen 7 Jahren und auch wenn es Will versucht hat vergessen oder hassen könnte er sie nie. Dieses knistern, das Bauch kribbeln ist sofort wieder da *seuftz*

Doch man merkt schnell und kommt nach und nach drauf das es Cally absolut nicht leicht hatte, den was sie durchmachen musste ist echt traurig. Deswegen versucht sie Will gleich von Anfang auf Abstand zu halten und ihm gleich zu sagen das sie nicht lange dableiben wird. Aber es kommt wies kommen muss, nach einigen hin und her kann und will sie die Stadt noch nicht verlassen und natürlich auch Will und umso mehr zeit sie mit ihm verbringt wird ihr bewusst wie sehr sie ihn liebt bzw nie aufgehört hat ihn zu lieben und zu vergessen.
Auch Will geht es nicht anders den er hilft ihr nicht nur einmal, ist sofort wieder so präsent und gibt sich wahnsinnige Mühe mit Cally und das er wieder in ihr Herz kommen kann.

Irgendwann geben sie ihren Gefühlen nach und es ist fast wieder so wie früher. Die 2 gehören einfach zusammen das spürt man richtig. Auch findet sie einen Job, ihre alten Freunden und auch mit den Schwestern und dem Vater geht es bergauf.
Aber leider gibt es sehr dunkle Geheimnisse die Cally nicht bereit ist auszusprechen aus Angst was dann danach passieren könnte. Nur holt sie auch dort in den kleinen Städtchen New Hope die Vergangenheit brutal ein und die steht vor ihrer schwersten Entscheidung in ihrem Leben.

Und WOW ich mein der Schluss wow der hat mich echt sowas von geflascht toll bin sprachlos gewesen. Was diese Frau durchmachen musste und was sie nicht alles für ihrer Familie getan hat und musste : Wahnsinn!!! ich hab so mitgefiebert, mitgelacht und mitgeheult toll einfach nur toll. Will ist auch ein Mann zum niederknien der hat echt sein Herz am rechten Fleck und das errinert mich an ein Zitat vom Buch: Will hat ein großes Herz du wärst überrascht was er allesverzeihen kann. Und ja dieser Mann kann nicht nur verzeihen der kann auch noch einem die Knie weich werden lassen. Bin hin und weg.

Klare Kaufempfehlung :)
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. August 2014
Endlich geht es mit William (und Cally) weiter.
Nachdem ich die 2 anderen Bücher schon gelesen hatte,
wollte ich unbedingt wissen, wie es weitergeht.
Eine tolle, spannende, erotische Geschichte, allerdings auch
mit einem ernsten Thema.
Freue mich auf weitere Bücher....
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. August 2014
Ich bin eigentlich niemand der oft Rezensionen schreibt aber bei diesem Buch musste es sein. Ich habe schon sehnsüchtig auf dieses Buch gewartet und wurde wirklich nicht enttäuscht. Ich liebe die Bücher von Lexi Ryan aber dieser Teil hat mir noch besser gefallen als "Zersplitterung Herz". Kann es jedem nur empfehlen. Ich freue mich schon auf weitere Bücher von ihr.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. August 2014
Wow! Ein wunderschön geschriebener Roman, der einen mitreißt. Man fiebert ,leidet und lacht mit den Protas.
Da mir William in Zerplittertes Herz nicht ganz so symphatisch war, war ich erst skeptisch, aber musste meine Meinung sehr schnell revidieren, er ist ein wirklich symphatischer Protagonist!!
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. Dezember 2014
Inhalt:
Wenn es Liebe ist, kehrt sie zu dir zurück …
Nach sieben Jahren voller Schicksalsschläge kehrt Cally Fisher in ihre Heimatstadt New Hope zurück, um ihren Schwestern ein besseres Leben zu ermöglichen. Wem sie nicht begegnen wollte, ist ihre Jugendliebe William Bailey. Der Mann, der sie an damals erinnert. An die Dinge, die sie zerstört, und die Zukunft, die sie zurückgelassen hat. Alles wäre so viel einfacher, würde Will sie für ihre Entscheidungen hassen, doch das tut er nicht. Diesmal will er um Cally und ihre Liebe kämpfen. Koste es, was es wolle …

Meinung:
Nachdem ich die Vorgeschichte "Gestohlenes Herz" schon toll fand, war ich sehr gespannt darauf zu erfahren, wie die Geschichte um Cally und Will weiter geht.
Die Geschichte setzt sieben Jahre nach "Gestohlenes Herz" an. Cally kommt nach New Hope zurück, um dort ihre Schwestern bei ihrem Vater unterzubringen, denn ihre Mutter ist vor kurzem gestorben. Kaum dort angekommen läuft sich natürlich als erstes Will in die Arme, der sein Glück kaum fassen kann. Will ist diesmal nicht bereit, Cally einfach ziehen zu lassen und Cally beschließt, ihren Schwestern zuliebe, vorerst in New Hope zu bleiben. Leider lässt die Vergangenheit sich nicht einfach ignorieren und schneller als sie ahnt holt diese sie ein.
Lexi Ryan hat einen wunderschönen und berührenden Schreibstil, der mir schon in "Zersplittertes Herz" sehr gefallen hat. Auch diesmal findet sich viel Dramatik, aber auch sehr viele liebevolle Momente in diesem Buch. Schön zu lesen war es, wie Callies Familie langsam wieder zusammen findet. Und Wills Bemühungen um Cally waren auch gut umgesetzt. Geschrieben ist das Buch aus der Ich-Perspektive, wobei die Sichtweise immer wieder zwischen Cally und Will wechselt, so dass man von beiden Seiten Einblick in die Geschichte erhält.
Cally ist ein sehr sympathischer Charakter, die einiges in ihrem Leben schon mitmachen musste. Trotzdem hat sie es geschafft, daran nicht kaputt zu gehen und sich als eigenständige und meist selbstbewusste Frau zu behaupten. Auch Will ist ein toller Charakter, sehr liebe- und verständnisvoll, und dabei sehr verlässlich. Ich finde es schön, dass er nach dem, was ihm im ersten Band wiederfahren ist, sein Happy End bekommt.

Fazit:
Ein sehr gefühlvoller und romantischer New-Adult-Roman, mit einer tragischen Story und sehr sympathischen Figuren.
Von mir gibt es 4 von 5 Punkten.
(Findet meine Rezensionen auch auf meinem Blog: vanessasbuecherecke.wordpress.com)
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden