find Hier klicken Sonderangebote PR CR0917 Cloud Drive Photos Alles für die Schule Learn More TDZ HI_PROJECT Mehr dazu Hier Klicken Storyteller AmazonMusicUnlimitedFamily AmazonMusicUnlimited Fußball longss17

Kundenrezensionen

4,3 von 5 Sternen
26
4,3 von 5 Sternen


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

TOP 500 REZENSENTam 3. September 2014
CIA-Agent Ryan Drake und sein "Shepherd-Team", bekannt aus "Mission Vendetta" (Mission Vendetta: Thriller), verschlägt es im 2. Roman nach Afghanistan. Hintergrund ist der Abschuß eines Militärhubschraubers und die Entführung einer der Insassen durch Aufständische. Aufgabe des Teams ist die Rettung der Geisel. Vor Ort stellt sich dann allerdings heraus, dass es hier um sehr viel mehr als nur eine Entführung geht und so befinden sich Drake und seine Leute plötzlich mitten in einer umfassenden Verschwörung. Und da sich die Drahtzieher weder Zeugen noch neugierige Agenten erlauben können, entbrennt für die Protagonisten ein Kampf auf Leben und Tod.

Der Handlungsrahmen dieses Romans orientiert sich am Einsatz der USA bzw. ISAF in Afghanistan und der Rolle privater Sicherheitsunternehmen. Das Szenario wirkt dabei absolut realistisch und zeigt hinsichtlich des Wirkens der CIA und der Sicherheitsfirmen ein erschreckendes Bild.

Der Autor nutzt diese Umgebung, um seinen Protagonisten Drake im Zuge seiner Ermittlungen von einer gefahrvollen Situation in die nächste zu schicken. Er baut dabei einen langsam aber stetig steigenden Spannungsbogen auf, kombiniert diesen mit etlichen Actionsequenzen und schafft so beste Unterhaltung. Erfreulich dabei, dass auch wieder die aus dem ersten Band bekannte Agentin Anya auftaucht und ordentlich mitmischt.

Sprachstil und Erzählstruktur, für mich auch immer wichtige Aspekte, sind erneut gelungen und tragen zum Lesespaß bei.

Fazit: Unterhaltsamer und kurzweiliger Militär- / Agententhriller, der dem ersten Roman "Mission Vendetta" in keiner Weise nachsteht. Den muss man nicht zwingend vorher lesen, dennoch hilft es aber hinsichtlich des Wissens um Personen und Zusammenhänge. Wer auf Spannung und Action im Umfeld von CIA usw. steht, wird hier bestens bedient.
0Kommentar| 16 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. November 2015
Nachdem ich die Bücher von Vince Flynn und Andrew Britton verschlungen habe und feststellen musste, dass beide verstorben sind :-(( , suchte ich lange nach einer Alternative.
Ich denke, in Will Jordan habe ich Sie endlich gefunden. Das erste Band (Mission Vendetta) und auch dieses hier sind spannend, gut geschrieben ohne zuviel "Geplänkel".

Allerdings bauen die ersten beiden (und so wie es aussieht auch der dritte Teil, der hier gerade vor mir liegt) aufeinander auf. Ist aber m.M.n. kein Problem, da ich gerne Reihen lese - siehe Britton und Flynn, deren Protagonist auch über mehrere Bände eine durchlaufende Story lieferte.

Ryan Drake - Jordan's Protagonist - wird nicht als Übermensch dargestellt, vielmehr macht ihn gerade seine Menschlichkeit sympatisch, ohne ihn verweichlicht wirken zu lassen. Sein Team (zumindest in den ersten beiden Bänden) stärkt ihm den Rücken, und Jordan versteht es, dieses Team als gesammtes sympathisch wirken zu lassen. Aber da ich Gefahr laufe, zu viel zu erzählen, stoppe ich hier lieber.

Ich würde das Buch (bzw. auch den ersten Teil) jedem empfehlen, der o.g. Autoren mochte sowie den jenigen, denen Clancy zu ausschweifend ist aber die den Kern bzw. das Thema mögen.

PS: Sehr geehrter Mr. Jordan: please go on like this !
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. September 2017
Im zweiten Band dieser großartigen Reihe, verschlägt es Ryan Drake und sein Team nach Afghanistan. Dort sollen sie einen verschollenen CIA-Offizier retten. Natürlich darf auch die mysteriöse Anja nicht fehlen, welche ganz eigene Motive für ihre Anwesenheit in Afghanistan hat…

Will Jordan ist ein Meister der kurzweiligen Spannungsliteratur und versteht es wieder einmal ausgezeichnet den Leser durch unvorhergesehene Wendungen zu fesseln und diese außerdem durch kinoreife Actionssequenzen zu garnieren! Jordans größte Särke bleiben jedoch seine interessanten und vielschichtigen Charaktere welche diesen Thriller zu einer weiteren Perle des Genres machen

Fazit: Wer spannende und actionreiche Spionage-Thriller zu schätzen weiß kommt hier garantiert auf seine Kosten, klare Kaufempfehlung!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. Januar 2015
Wenn man über solche Kleinigkeiten drüber hinwegsehen kann wie z.B. darüber, dass die Hauptfigur ständig Schußwunden erhält (mit und ohne kugelsichere Weste) und einen Hubschrauberabsturz überlebt, oder auch über logische Mängel (nach einem Frontalunfall mit einem Geländewagen, der ziemlich heftig ist, liegt der Laptop der Fahrerin noch AUF dem Rücksitz...) - dann wird man mit einem rasanten und actiongeladenen Roman mit nicht allzu vielen wirren Wendungen belohnt.
0Kommentar| 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. August 2014
Will Jordan schreibt außerordentlich authentisch. Sehr gekonnte Dialoge, nie langweilige Beschreibungen sondern szenisch dichte Darstellung, die den Leser mitnimmt in die Handlung.
Sehr spannende Handlung, militärtechnisch fundiert, Charakteren sehr echt. Ein Muss für jeden, der das erste Buch von Will Jordan gelesen hat.
0Kommentar| 13 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. Januar 2015
Guter Anschluss an den vorangegangenen Thriller "Mission Vendetta" - diesen sollte, muss man aber nicht vorher gelesen haben. Das Buch ist zum Glück nicht mit "Krieg in Afghanistan" Klischees, Militärtechnikaufsätzen oder Landesbeschreibungen überfrachtet, in die sich viele andere Autoren verrennen. Der Autor baut die spannende Story konsequent um seinen Hauptprotagonisten herum auf und versteht es auch geschickt, interessante Nebencharaktere einzuflechten. Lässt sich sehr flüssig lesen und ist absolut empfehlenswert.
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. Mai 2015
Diesmal führt die Undercover Mission den Einsatzgruppenleiter nach Afghanistan. Eine Exekution eines Kollegen wurde angedroht.
Es bleibt nur wenig Zeit diesen zu retten. Das kann allerdings durch "Machenschaften" im CIA intern nicht gelingen.
Das Undercover Team muss sich aus zahlreichen Fallen retten. Das Ziel wurde nicht erreicht, einer der Kollaborateure wurde von der eigenmächtig agierenden Agentin ausgeschaltet. Ihr ist der Maulwurf im CIA nun bekannt.
Mit Blessuren kommt das Team wieder nach Washington.
Sehr gut zu lesender Action Agenten Thriller, der jedem der dieses Genre liegt, sehr zu empfehlen ist ! Ich werde auch den dritten Teil lesen !
Zwar ist jeder Teil für sich ein abgeschlossenes Buch, ich empfehle jedem doch alle drei Teile!
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. April 2015
Das Buch spannend geschrieben und ich habe es gar nicht mehr aus der Hand legen wollen. Eben weil man gewissen Kreisen ein solches Verhalten ohne weiteres zutraut. Aber mehr möchte ich hier von der Story nicht verraten.
Was jedoch stört, ist die lausige Übersetzung ins Deutsche. Eine cal.50- Waffe mutiert da zur 50mm-Waffe. Wer nun kein technisches oder militärisches Wissen mitbringt - gut, das ist in einem Verlag auch nicht nötig. Aber da wäre nur eine Suchanfrage bei google nötig gewesen, um herauszufinden, dass damit ein halbes Zoll = 12,7mm gemeint sind. Allerdings ist mir dieser Fehler schon bei rund einem Dutzend anderer Bücher aufgefallen. Wahrscheinlich nutzen alle Verlage die gleiche Software ;)
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. März 2016
Nach dem außerordentlich spannenden ersten Band des Afghanistan Thriller Mission Vendetta war ich sehr gespannt auf diesen zweiten Band. Und vorweg gesagt, meine Erwartungen bzgl. Spannung wurden nicht enttäuscht. Die Story wird schnell auf den Höhepunkt getrieben und fesselt einen dann bis zum Schluss. Der Protagonist Ryan Drake ist ständig in Gefahrensituationen, überlebt diese auch immer wieder in amerikanischer Heldenmanier, ähnlich wie in früheren Filmen a la Missing in Action oder Rambo . Interessant ist dabei, dass der Autor aus Schottland in der Nähe von Edinburgh stammt. Mich stört aber dabei überhaupt nicht diesesHeldentum . Im Gegenteil, für mich bietet die Ryan Drake Serie absolut das Potential zur Action-Verfilmung. Die Handlung geht Schlag auf Schlag und ich konnte gar nicht anders, als ständig die nächsten Seiten zu lesen um zu wissen wie es weitergeht. Als Fazit für mich ein spannender und kurzweiliger Militär- / Agententhriller, der ein würdiger Nachfolger des ersten Bandes ist und mich absolut neugierig machte, wie es im dritten Band Gegenschlag weitergeht. Dabei sollte man aber bei dieser Serie mit dem ersten Band beginnen. Die Bücher haben zwar unabhängige Episoden, aber die Geschichte der Protagonisten Drake und Maras bauen aufeinander auf.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
In würdiger Nachfolge von Tom Clancy: eine fiktive Story in einem realen Szenario. Story flüssig und spannend geschrieben. Für FAns dieses Genres absolut lesenswert.
Einziger Negativpunkt: Der Held erträgt zuviel Verwundungen ohne nennenswerte körperliche Beeinträchtigung
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.


Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken

Gesponserte Links

  (Was ist das?)