Hier klicken Sale Salew Salem Hier klicken Jetzt informieren studentsignup Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More Learn more Hier klicken Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle PrimeMusic longss17



Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 22. September 2016
Einen Stern muss man geben, sonst wird die Rezension nicht angenommen. Ich würde gar keinen geben.In diesem Buch fand ich keine Stelle zum Lachen. Ich war enttäuscht. Das Buch wer erbt muss auch giessen hatte Witz.Deshalb kaufte ich gleich den nächsten Band. In diesem Buch hier wiederholt sich alles aus dem anderen Buch.Nun befürchte ich, dass es mir mit meinen anderen Bestellungen von dem selben Autor auch so ergehen wird. Kurzum, dieses Buch kann ich dann nicht mal mehr weiter reichen, weil es langweilig und witzlos ist. Ich bin sehr enttäuscht und bereue die Geldausgabe.
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. Januar 2017
Das Buch ist sehr oberflachlich geschrieben und alle Klischees werden bedient. Wer sich nur amüsieren möchte , ist damit gut bedient. Ältere werden sich nicht wohl fühlen dabei , da sich über vieles was ältere machen lustig gemacht wird. Jüngere sind froh , sich davon zu distanzieren. Die Zielgruppe ist mir nicht klar. Ich örede mich über den Kauf und weiss nicht , an wen ich es weitergeben kann.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. April 2017
So richtig überzeugt haben mich die Geschichten von Renate Bergmann nicht, aber ich muss zugeben: zwei oder drei Mal habe ich wirklich sehr lachen müssen. Ich habe mir dieses Buch aber auch für "Zwischendurch" als leichte Unterhaltung bestellt und diesen Zweck hat das Buch erfüllt.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. März 2017
Ich habe das Hörbuch für meine leider erblindete Großmutter bestellt. Es gefällt ihr sehr, sehr gut und sie berichtet stets gern von den witzigen Momenten mit der Cyber-Oma. Vielen Dank für diese großartige Unterhaltung!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. Mai 2017
Ich habe noch nie soviel gelacht wie bei diesem Buch. Es ist so wunderbar geschrieben, ich konnte es gar nicht weglegen.
Da ich es im Flugzeug angefangen hatte, guckten ständig Leute rüber und fragten was da so lustig ist.
Ich sagte ihnen das sie sich das Buch unbedingt Kaufen sollten.
Es war erfrischend und direkt so gleich, weiter so!!!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. Juni 2017
Es ist wirklich sehr schön zu lesen wie die Großmuttergenaration über unsere Socialmediawelt denkt, und wie sie mit diesen smartphones und diesem Internet umgeht. Sehr lesenswert
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. Mai 2017
Gemütlich zurück lehnen, Füße hoch und dann los legen..... Und nicht eher aufstehen bis das Buch aus ist. So sollte es sein und so war es auch. Supi...
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. Juni 2017
Das Buch hat mir ganz gut gefallen, mich zum Kauf weiterer Bücher animiert. Diese muss ich aber auch erst noch lesen. Die Art zu schreiben hat mich doch oft zum Schmunzeln gebracht.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. September 2016
Viele Lacher, kann man abends kurz vorm Schlafengehen lesen um runterzukommen oder einfach nur mal so für etwas Ablenkung. Die einzelnen Episoden muss man auch nicht hintereinander durchlesen sondern kann immer ein paar Seiten lesen, wie man gerade Zeit hat. Sehr nette Ablenkung, lustig geschrieben und Figuren mit viel Herz gezeichnet.
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. Januar 2017
Die ersten Sätze
"Guten Tag. Ich heiße Renate BERGM HUUUUCH JETZT SCHREIBT DAS HIER ALLES GRO?
WAS ISt jetzt ... jetzt geht es wieder.
Entschuldigen Sie."

Die Autorin
Renate Bergmann wohnt in Berlin. Sie ist vierfach verwitwet und vor allem auf Twitter, aber auch auf Facebook mit ihren Posts und Kommentaren bekannt.

Inhalt und Schreibstil
Renate Bergmann ist 82 Jahre alt und sagt, wie es ist. Sie lebt als vierfache Witwe allein in ihrer Wohnung, ist Rentnerin und geht zum Seniorenturnen. Doch ihr Leben ist alles andere als langweilig, denn sie hält sich viel im Internet auf und erlebt auch andere Dinge, die für jüngere Menschen ganz selbstverständlich sind. Mit ihren 82 Jahren hat sie allerdings einen anderen Blickwinkel hierauf.
Renate Bergmann erzählt die Episoden aus ihrer Sicht und scheint den Leser dabei immer mal wieder anzusprechen.

Meinung
Es ist, als säße der Leser mit Renate Bergmann beim gemütlichen Kaffeekränzchen und sie erzählt ihm Anekdoten aus ihrem Leben. Sie tritt sozusagen in den Dialog mit dem Leser.
Mir hat die Erzählweise sehr gut gefallen. Ich fühlte mich angesprochen und konnte ihre Meinung zu vielen "neumodischen" Dingen nachvollziehen und habe mich damit auch in einigen Episoden wieder gefunden. Denn manche Dinge sind einfach genau so, wie sie Renate Bergmann selbst und auch der ein oder andere Leser auch schon einmal erlebt bzw. sich genau die gleichen Fragen wie sie gestellt hat. Dass Renate Bergmann manche Begriffe und Abkürzungen nicht richtig verwendet, sondern abweichend, macht sie mir noch sympathischer. Sie erzählt mit viel Charme.
So googelt sie nicht, sondern sieht bei "Gockel" nach, ist bei "Fäßbuck" angemeldet und schreibt "Imehls". Das sind nur einige von zahlreichen dieser Wendungen, die sich durch das gesamte Buch ziehen.
Ebenso finden sich sehr viele lustige Stellen in dem Buch wieder, die mich zum Schmunzeln und Lachen gebracht haben. Dabei sind die Pointen im richtigen Moment gesetzt und die Erzählerin holt auch nicht ewig aus, um Spannung aufzubauen, sondern erzählt die Begebenheiten und Alltäglichkeiten mit viel Witz und vor allem auf den Punkt. Zur Verdeutlichung zitiere ich zwei Sätze:

"Nach dem Abendbrot lege ich dann die Zähne ins Glas. Sonst nascht man nur."

Von diesen lustigen Begebenheiten und alltäglichen Geschichten gibt es sehr viele. Ich mochte auch jene, die von der Obstwaage im Supermarkt handelt... Renate Bergmann ist mir in jedem Fall - genau wie ihren Followern auf Twitter und Facebook - ans Herz gewachsen.
Für dieses gelungene Werk kann ich nur fünf von fünf möglichen Herzen vergeben.

Weitere Rezensionen finden Sie auf meinem Bücherblog.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.


Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken

Gesponserte Links

  (Was ist das?)