find Hier klicken Sonderangebote Bestseller 2016 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ HI_PROJECT Mehr dazu Hier Klicken Shop Kindle PrimeMusic AmazonMusicUnlimited Fußball longss17

Kundenrezensionen

4,4 von 5 Sternen
79
4,4 von 5 Sternen
Format: Audio CD|Ändern
Preis:16,90 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 21. Juli 2016
wer hammerfall liebt wird dieses album lieben besonders das titel lied (r)evoluion und we won't Black down sind einfach der hammer
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. Dezember 2016
um mich zu überzeugen an Hammerfall zu glauben. Netter Versuch - mehr nicht. Ich glaube nicht das Hammerfall noch einmal zur alten Stärke finden.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. Dezember 2014
Als langjähriger Fan der Templars of Steel aus Schweden war die neue CD natürlich ein Muss!!! Schon lange rot im Kalender angestrichen und freudig auf den VÖ Tag gewartet. Ich wurde nicht enttäuscht. Endlich ist die Infected Grütze vergessen. Hammerfall haben sich endlich wieder auf das konzentriert, was sie am besten können...nämlich ordentlichen Stahl raushauen. Endlich wieder ein Album, das fast nur Highlights enthält. Mir ist das wurscht, ob mir bei den Texten der Schmalz von der Bemme läuft oder jedes 2.Wort Hammer oder Warrior ist. Bei Manowar besteht jede einzelne Textzeile aus Blood,Warrior,Steel oder was weiß ich. Darüber regt sich auch keiner auf. Hauptsache die Musik geht ins Ohr. Und das schaffen Hammerfall mal wieder mit Bravour. Schon der Opener Hector's Hymn ist eine Granate vorm Metal God. Einfach unwiderstehlich!!! Und so ist auch die gesamte Platte. HF haben sich wieder besonnen und genau das gemacht, was sie am besten können. Kraftvolle Songs, eingängige Refrains und das Gespür für das gewisse Extra. Genau das, was mich an HF fesselt und was keine andere Band hinbekommt. Und jeder der hier was zu meckern hat, der kann ja zu Manowar wechseln...oder aufhören Metal zu hören.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. März 2015
Mit (r)Evolution haben Hammerfall eines meiner Hammerfall-Favoriten erschaffen. Schon der Anfang "Hector's Hymn" macht ordentlich Laune auf mehr. "Bushido", "Live Life Loud", "We Won't Back Down", "Origins" und "Evil Incarnate" sorgen für viel Power und seien hier als meine Lieblingssongs des Albums genannt. Die restlichen Songs sind gut, können aber nicht so überzeugen wie die anderen (bedeutet nicht, dass sie keinen Spaß machen).
Live zeigen Hammerfall, was sie können. Die Songs haben in Bamberg für eine bomben Stimmung gesorgt. Also kann ich jeden nur empfehlen, diese Band mal live zu erleben.
Daher 5 Sterne für ein kraftvolles Album und ordentlich Power auf der Bühne. Weiter so!
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. September 2014
Jetzt mal ehrlich, was will man schon von dem neuen Hammerfall Album (r)Evolution erwarten?
Naja… nach dem Vorgänger „Infected“ aus dem Jahre 2011 zumindest nicht viel.
Zwar waren die Schweden dem Power Metal noch treu, aber trennten sich (zumindest für das Album) von Hammer und Hector.
2014, neues Album und schon der Album Titel verheißt gutes: „(r)Evolution“
Mit diesem zweideutigen Album Titel wurde die Weiterentwicklung der Band, der Musik und ebenso die Revolte. Dann kam noch das Cover dazu und die Spannung war groß, denn Maskottchen und Hammerschwinger „Hector“ (nicht Thor ;-) war wieder auf dem Abbild zu sehen, wie schon bei den älteren Alben zuvor auch.

Vorab bot Hammerfall den Fans ein Schmankerl mit der Single „Bushido“, was evtl. dem ein oder anderen ein Kloß im Hals bescherte, aber keine Sorge, hierbei geht es nicht um den gleichnamigen „Sprechsänger“, sondern um den Verhaltenskodex und die Philosophie des japanischen Militäradels, deren Wurzeln bis ins späte japanische Mittelalter zurückreichen.
Später kam dann noch der Track „Hector's Hymn“ mit passendem Video was wohl eine Art Homage an den Namensgeber Hector ist (eine symbolische Wiedergutmachung für das Abwenden im Jahre 2011?). Man sieht in dem Video die Band und die Cover der vergangenen Alben (außer Infected).

Im Groben und Ganzen kann man sagen, wer hier zuschlägt, bekommt was er will!
Ein klassisches Hammerfall Album wie man es gewohnt ist und beim Hören vergeht einem auch der drei Jahre alte Frust auf den Vorgänger… Denn mal ehrlich…?
Hammerfall ohne Hector, ist das denn dann überhaupt Hammerfall?
Für mich reicht (r)Evolution zwar nicht an „No Sacrifice, No Victory“ aus dem Jahr 2009 ran, ist aber dennoch sehr eindrucksvoll und macht Spaß zu hören!
Einen besonderen Ohrwurm verspricht direkt der erste Song , welcher auch der ideale –Live Mitgröhl Track- ist, „Hector's Hymn.

written by: [...]
0Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. Dezember 2015
(kannte die Band vorher nicht), hab so durch geschaut ob es etwas interessantes zu sehen gibt, und dann seh ich das Cover und dachte mir, ich hör mal bei YouTube rein ob das was ist, dann bin ich von guten Liedern Überfallen worden, ich war nur noch begeistert, jedes Lied ist individuell einzigartig gestaltet worden VIELEN DANK nach Schweden dafür und bitte weiter so!
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
Was war ich glücklich, als das erste Hammerfall Album veröffentlich worden ist und die Initialzündung für die Wiederbelebung des traditionellen Heavy und Power Metals gewesen ist. Mit den späteren Alben konnte ich allerdings immer weniger anfangen und auch mein Interesse an den Schweden ist eingeschlafen. Somit ist das neue Album (r)Evolution das erste Hammerfall Album welches mir seit einiger Zeit in die Ohren kommt.
(r)Evolution ist weder Revolution noch Evolution, sondern einfach Hammerfall. Die Band beherrscht das Spiel mit dem Bombast und der Melodie noch immer meisterlich, die Texte triefen vor kitschiger Metallyrik ('Hammer High To The Sky, Follow The Warrior'). Aber irgendwie ist es dennoch schön.

Besonders dann, wenn die Band mal ein wenig aus dem engen selbstgesteckten Rahmen ausbricht, was schon das galoppierende Triolenriff im Song “Tainted Metal“ sein kann. Interessant ist auch das balladeske “Winter Is Coming“. Ungewöhnlich für die Band sind auch die beiden letzten Songs “Evil Incarnate“ und “Wildfire“. Hier von progressiv zu reden, wäre wahrscheinlich zu viel des Guten, aber für Hammerfall Verhältnisse sind diese Songs ziemlich vertrackt.

Zum Gefallen von (r)Evolution trägt auch bei, dass das Album vorzüglich produziert worden ist und der Sound mitten in die Bauchgegend trifft!

Hammerfall ist ein gutes Album gelungen!
0Kommentar| 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. September 2014
Hammerfall wie man sie kennt - keine Überflieger-Hymnen, aber nach dem 2./3. durch hören eröffnen sich fast alle Songs.
Schwachstelle ist "Winter is coming" der Bonustrack lohnt sich dafür ;)
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. Juli 2015
Hallo,

sehr gelungenes Album der "alten" Schweden.

Erinnert mich stark an das Meisterwerk Glory to the brave..

Weiter so !! Let the Hammer risin!
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. Juli 2015
Lange darauf gewartet und endlich wieder in guter alter Hammerfall Symphonie!!! Für eingefleischte Fans endlich wieder das richtige!!! Empfehlenswert, einfach klasse!
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

12,99 €
6,99 €

Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken