flip flip Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Jetzt informieren Xmas Shop 2017 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More Hier klicken Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle MusicUnlimited AmazonMusicUnlimited BundesligaLive wint17



am 23. Juni 2017
Haben den Fernseher jetzt ein Jahr. Passt alles.
Sehr gutes Bild. Sind sehr zufrieden mit dem Gerät.
Würde ich wieder kaufen
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. November 2015
Sehr zu frieden mit diesem Fernweh auch nach einem Jahr keine Mängel, er läuft super hat ein super klang und ein super Bild
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. Februar 2015
So viel vorweg: Wer im Jahre 2015 einen Fernseher kaufen möchte, stößt auf Probleme, die er nicht erwartet. Die Hersteller unterliegen einem harten Preisdruck und suchen nach günstigeren Produktionsmöglichkeiten. Die aktuellen TVs haben ganz neue Krankheiten in mehr oder weniger ausgeprägter Form, denn LED ist nicht gleich LED.
Edge-Lid-LED, Direkt-LED, FULL-LED und OLED sind hierbei die 4 Stufen der Qualität. Daher kosten manche 55 Zoll TVs 600€ und andere über 2000€. Zu allem Überfluss verbauen die Hersteller auch noch Panels verschiedener Produzenten in ein und dem selben Modell, die sich leicht von einander unterscheiden - aber das würde den Rahmen hier endgültig sprengen! Nichtsdestotrotz kann man auch bei den günstigeren Varianten einen guten TV erwischen. Im Folgenden möchte ich gerne meine Erfahrungen und mein Wissen mit allen teilen, die noch am suchen sind.

Mal zum Vergleich: Damals, vor 5 Jahren, bekam ich meinen ersten Flachbild-LCD-TV (einen Philips 37PFL5604H/12 für 499€). Dieser wurde angeschlossen und lieferte kein einziges Problem.

Anfang Januar 2015 dachte ich mir (und ich würde mich als sehr technikversiert bezeichnen) kaufe ich mir mal einen neuen und größeren Fernseher, der nicht zu günstig ist, gut aussieht und alles wird gut. Aber so war es nicht!

Ich hatte nach zahlreichen Testberichten und Recherchen bei einem Budget von 650€-800€ Fernseher verschiedener Hersteller ins Auge gefasst. Hierbei wollte ich von einem nativen 50hz Panel Abstand nehmen, da diese zum Flackern neigen.
Als Regel: steht in der Produktbeschreibung 100hz MCI oder 100hz blb oder ähnliches, dann ist es in Wirklichkeit ein natives 50hz Panel. Hier gibt es jedoch zahlreiche Ausnahmen, daher lohnt sich stets ein Blick in diverse Foren, da die Hersteller die native Hertz-Zahl oft nicht angeben MÖCHTEN. ;)

Alle von mir ausgewählten TVs haben ein natives 100hz Panel (trotz schön-gerechneten und Software-seitigen 200-400hz backlightblinking usw.) was jedoch VÖLLIG ausreichend ist.

1. - Samsung UE55H6270 [EDGE-LID-LED] (Baugleich mit dem UE55H6470 bloß ohne 3D-Brillen)
2. - LG 55LV650V [DIREKT-LED & IPS-PANEL]
3. - Sony Bravia 50W805 [EDGE-LID-LED]

****************************************
Zunächst kaufte ich mir den Samsung.
Ausgepackt, aufgestellt, angemacht, erstmal enttäuscht. Aber das gilt eigentlich für fast alle Hersteller, denn die Voreinstellung des Bildes sind sowas von dermaßen übersteuert, dass das Bild völlig überschärft und fast schon Neon-like wirkt.
Das Bild war jedoch nach Tipps diverser Hifi-Foren wirklich gut (Also bitte bitte behalten sie nicht die Standardeinstellungen bei). ^^
Aber nach einigen Kameraschwenks und einfarbigen Hintergründen fiel es sowas von dermaßen ins Auge:

DAS CLOUDING.

Da hätten wir schon einmal das erste Phänomen was ich von Fernsehern 2010 nicht kannte.
Definition: "Als Clouding (Wolkenbildung) bezeichnet man helle Lichtflecken im Bild, die besonders in dunklen Szenen störend wirken können."
Bei meinem Exemplar konnte man es sich so vorstellen, als wenn die Beleuchtung den gesamten Bereich 2cm Breit entfernt von dem Rahmen heller ausleuchtet. Wie ein blasser Bilderrahmen.
Der Samsung ist wie quasi alle aktuellen Samsung-TVs ein so genannter Edge-Lid-LED. Das bedeutet, dass die Lampen ausschließlich im Rahmen sitzen und von da aus über Streufolien die gesamte Fläche des Displays mit Licht versorgen sollen. Verzieht sich diese Folie minimal bei Transport oder Produktion, so kann man sich von einem gleichmäßig ausgeleuchtetem Panel verabschieden. Ich brachte den TV also zurück und schaute mir nochmal Ausstellungsstücke von Samsung an und fand den Effekt subjektiv oft in mehr oder weniger ausgeprägter Weise wieder. Ich denke das 80% der Käufer dies eh nicht merken. 10% denken es geht nicht besser. und die restlichen 10% solch einen TV zurückgeben. Hier sieht man schon einmal, dass eine Menge Glück dazu gehört. Hätte mein Samsung diesen Effekt weniger ausgeprägt hätte ich ihn auf jeden Fall behalten, da er ansonsten wirklich klasse war und so ziemlich das schnellste und umfangreichste Smart-TV-Paket bietet.

****************************************
Ein paar Tage später kam der LG 55LV650V, da ich mir von der Direkt-LED-Technik erhoffte kein Clouding mehr über die Seiten feststellen zu können.
Ausgepackt, aufgestellt, angemacht, erstmal enttäuscht. Das IPS-Panel soll ja besonders gute Farben darstellen können, dafür spiegelt es extremst und die schwarz-Werte erscheinen etwas grau. Nach weiteren Bildeinstellungen war das Bild recht gut. Aber wichtiger war mir in dem Moment, dass dieser frei von Clouding war!
Doch zu allem Überfluss stieß ich nach einem Nachmittag Bundesliga auf das 2te und 3te Phänomen:

DSE (Dirty Screen Effect) + BANDING

DSE Definition: "Bei Bildschwenks entsteht der Eindruck, dass auf dem Bildschirm eine Art Schmutz/Staub liegt, der sich nicht mit dem Schwenk mitbewegt. Dies kann durch eine ungleichmäßige Ausleuchtung des Bildes entstehen (siehe Clouding)." Bei Fußball waren also große Bereiche des Bildes konstant circa 20% dunkler als der Rest, was bei Kamerabewegungen natürlich ziemlich ins Auge fiel.
Banding Definition: "Je nach Backlighttechnik kann es sein, dass das Bild vertikale oder horizontale Streifen (Bänder) aufweist, die nicht ganz gleichmäßig ausgeleuchtet sind. Dies tritt überwiegend, aber nicht nur bei Edge-LED auf. Meist hat dies etwas mit den Lichtleitern zu tun, mit denen das Licht von der Kante hinter die Bildfläche umgelenkt wird. Aber es kann auch sein, dass das Panel zu fest in das Gehäuse verspannt ist, so dass ringsum ein Rand im Bild zu sehen ist." Zu den dunkleren Spots durch DSE kamen bei mir also auch noch ganze Streifen (ca. 7 cm dick), die von oben nach unten durchs Bild gingen ohne sich zu verschieben.

Zu allem Überfluss hatte dieser LG auch noch einen Pixelfehler, also ging auch dieser zurück. Es sei gesagt, dass dieser TV ansonsten auch gut war. Mit etwas mehr Glück als ich es hatte, wird man sicherlich auch mit diesem Gerät glücklich!!

****************************************
Wenige Tage darauf kam der Sony Bravia 50W805.
Ausgepackt, aufgestellt, angemacht, erstmal zufrieden. Die Voreinstellungen zeigten bereits ein ordentliches Bild. Nach weiteren Bildeinstellungen bin ich sehr zufrieden mit dem Bild. Der interne Receiver zaubert selbst aus dvbt SD Bildern scharfe Bilder die fast an HD rankommen. Obwohl dies wieder ein EDGE-Lid-LED ist, kann ich keinerlei Clouding an den Rändern feststellen.
Dieser TV ist frei von Pixelfehlern, DSE und Banding. Die Ausleuchtung ist nahezu perfekt und wirklich in 99,9% der Fälle auch nicht als unhomogen wahrnehmbar.
Was die Geschwindigkeit des Tvs angeht bin ich zufrieden. Der Samsung war zwar schneller, aber im Vergleich zu meinem alten Philips reagiert er wirklich gut auf die Eingaben der Fernbedienung. Ich habe jedoch den TV bereits mit dem neusten Firmware-Update ausgeliefert bekommen.

Hier noch meine Bildeinstellungen, welche ich aus diversen Foren zusammen gesucht habe. Es gibt nämlich immer ein paar Profis, die sich die Zeit nehmen die Farben mit einem TV-Kalibrier-Gerät auszumessen:

Bild-Modus: Kino1 (Zu Beginn ist diese Einstellung vielleicht etwas schwer zu finden: Einfach aus dem normalen Betrieb die Options-Taste drücken, dann auf "Szenenauswahl" gehen und dort "Kino" auswählen. Erst dann wird "Kino1" als "Bild-Modus" unter "Bild" verfügbar. Alle weiteren Einstellungen lassen sich dann unter der Option "Bild" bearbeiten.)
Hintergrundlicht: 7
Kontrast: 82
Helligkeit: 50
Farbe: 47
Farbton: 0
Farbtemperatur: Warm2
Bildschärfe: 54
Dyn. Rauschunterdrückung: Niedrig
MPEG-Rauschunterdrückung: Aus
Pixel-Rauschunterdrückung: Auto
Reality-Creation: Manuell (Auflösung: 18, Rauschfilter: 0 bzw Min.)
Gleichmäßige Abstufungen: Mittel
Motionflow: Echtes Kino
Film Modus: Aus
Schwarzkorrektur: Aus
Verb. Kontrastanhebung: Aus
Gamma: -1
Autom. Lichtbegrenzer: Aus
Weiß-Betonung: Aus
Farbbrillanz: Aus
Weißabgleich:
- rot G:-3
- grün G: -14
- blau G: 0
- rot B: 0
- grün B: -1
- blau B: -1
Detailverbesserung: Niedrig
Randverbesserung: Niedrig
Haut-Naturalisierung: Aus

Auf diese Art und Weise wird selbst aus SD ein tolles Bild mit natürlichen Hauttönen (ohne den mini Grünstich den der Bravia bietet). Für HD kann bei Bedarf auf Detail- & Randverbesserung gänzlich verzichtet werden. :)

****************************

Abschließend möchte ich sagen, dass alle Hersteller mit dem gleichen trüben Wasser kochen. Man kann bei jedem Fernseher Glück oder Pech haben. Pixelfehler können jeden treffen - ja sogar mein iPhone hatte 2. Aber ich persönlich kann nicht mit MASSIVEM DSE, Banding, Clouding oder Pixelfehlern leben.
Trotzdem muss man sagen, dass derjenige der krampfhaft nach Fehlern sucht, auch welche findet in dieser Preisklasse. Solange sich aber Clouding und DSE soweit in Grenzen halten, dass sie in 99% der Bildsituationen nicht stören, dann gehört man schon zu den glücklicheren. Man bedenke: Ein Umtausch kann selbstverständlich auch immer zu einer Verschlechterung der Lage führen. Ich denke, dass kein aktueller LED 100% perfekt ist in Hinblick auf die Ausleuchtung, aber das ist bemängeln auf ganz ganz hohem Niveau. Ist aber auch nachvollziehbar bei den immer größer werdenden Bildschirmdiagonalen. Zum Glück hatte ich bei diesem Sony (also mit Anlauf Nummer 3 nach dem Samsung und dem LG) mehr Glück und kann trotz hoher Ansprüche sehr gut mit diesem Leben. :)

Wenn ich von den Fehlern der Serienstreuung absehe, würde sich bezüglich der Bildqualität und Bedienbarkeit folgende Reihenfolge festlegen:

1. Sony W805B (ist aber am teuersten)
2. Samsung H6270 (Preisleistungssieger wenn man denn kein Clouding hat)
3. LG LB650V (solide und manche schwören ja auf IPS-Panels)

Dennoch hätte ich jeden einzelnen behalten (auch den Samsung oder den LG), wenn sie fehlerfrei gewesen wären, da diese TVs in dieser Preisklasse echt gut sind. 3D ist mir hierbei relativ egal gewesen, da ich quasi kein Material parat habe. Da können aber andere Tests weiterhelfen. Ich benutze den TV halt als normalen TV und habe daher vor allem Ansprüche an die 2D Bildqualität. ;)

Ich hoffe ich konnte einigen von euch weiterhelfen bei der Wahl eures Fernsehers.

Viele Grüße und Viel Spaß mit euren Fernsehern, egal ob Samsung, LG oder Sony! :)
5150+ kommentare| 1.154 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. April 2015
TV liefert mit meiner VU+ und HD+ Karte standesgemäß ein sehr gutes Bild. In der Größe schaue ich ausschließlich HD Sender. Interne Tuner wurde nicht getestet zumal ich die Benutzeroberfläche und die Umschaltzeiten der VU+ bevorzuge samt meiner Logitech Harmony. Die originale Fernbedienung und GUI sagen mir gar nicht zu. Apps werden über die Playstation und LAN Fritzbox angesteuert.

Ein paar Punkte noch: Das 3D Bild ist wirklich nichts besonderes aber auch nicht so grottenschlecht. Die Samsung 3D Brille 5100GB ist zweifelsfrei kompatibel mit dem Sony TV und wesentlich günstiger als die Sony BT400A und die baugleiche BT500A. Beim 3D kein Unterschied.

Wer die Nm der Abstandshalter übersieht wird feststellen, dass gleich das Gewinde ab ist. Zur Not Abstandshalter durchbohren oder wie ich alle 4 Halter weglassen und mit einer günstigen Ricoo ® TV Wandhalterung R07 befestigen.

PS: Mein TV hat weder clouding noch sonst was. Bewegungsschärfe beim Fußball ist sehr gut. Der Umstieg von meinem Panasonic Plasma hat sich gelohnt.
0Kommentar| 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
TOP 500 REZENSENTam 7. August 2015
Mittlerweile gibt es schon den Nachfolger und aufgrund der neulichen Preisentwicklung, würde ich eher zum neueren Modell greifen.
Da diese Rezension wahrscheinlich nicht mehr so interessant sein wird und bereits vieles schon geschrieben worden ist, halte ich mich kurz.

Das Bild in HD ist hervorrgend und in SD besser als erwartet. Das Bild hat von Haus aus schon ein sehr gutes Bild. Der leichte grünsich stört mich nicht. Ich habe kein Fading, kein Clouding oder sonstiges. Der Sound überzeugt nicht, aber was kann man bei einem flachen TV erwarten.
Ich kann Filme per Amazon Prime streamen -> Dafür gibt es eine App. Generell sind die Apps sehr langsam und ist auch mein größer Kritikpunkt am Fernseher, dass die Menüs und Einstellungen sehr langsam und oft auch nicht intuitiv zu finden sind. Man muss sich an die typischen Eigenschaften von Sony gewöhnen.

Auch das Sender zappen ist etwas träge, aber akzeptabel. Ich nutze einen externen SAT Receiver, das geht wesentlich schneller.
Da der TV auch viel Strom im Standby zieht, habe ich eine Steckerdose vorgeschaltet, die sich automatisch abschaltet.
Ich empfehle hier mal nach Zero Watt von Ansmann zu suchen. Damit habe ich gute Erfahrung.
Nun verbraucht dieser bei mir nichts mehr im Standby.

Größe: Ich habe 50" gekauft, Sitzabstand 3-3.5m. Kleiner will ich es nicht mehr haben.

NACHTEILE
- langsames Menü -> überhaupt nicht zeitgemäß
- träge Apps -> überhaupt nicht akzeptabel
- kein Ausschalter
- hoher Standby Verbrauch
- Aufnahmen können nur am TV angesehen werden

VORTEILE
+ tolles Bild in SD, HD
+ tolles Design
+ kein Clouding
+ Kein Netzteil brummen
+ kein Brummen bei ganz weißem Hintergrund, wenn man den Laptop anschließt
+ verbraucht wenig Strom im Betrieb
+ gute Schwarzwerte
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. Dezember 2014
Wir haben das TV jetzt seit gut drei Wochen täglich in Gebrauch und sind vollauf zufrieden. Die 55" wirken nicht überdimensioniert in unserem Raum, das Bild ist mit DVB-T sehr gut und die Möglichkeiten des Smart TV sind grenzenlos. Man könnte 24 Stunden davor sitzen und immer neues entdecken. Die Fernbedienung ist übersichtlich und die Bedienung des TV und der FB einfach und intuitiv. Auch optisch ist der Fernseher ein Hingucker: wenig Rahmen, hochwertiges und ansprechende Optik.
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
HALL OF FAMETOP 500 REZENSENTam 29. Januar 2015
Um Missverständnisse gleich zu Beginn zu vermeiden: In meiner Rezension dreht es sich um die 50 Zoll Variante des 50W805.
Wir haben lange überlegt welches TV Gerät angeschafft werden soll. Mittlerweile ist der Markt sehr unübersichtlich geworden. Unterschiedliche Modelle und davon noch verschiedene Varianten bei einem Hersteller machen die Suche nicht leichter. Zudem ist die Beschaffung von Informationen mit "Inflationär" noch geschmeichelt bezeichnet. Wer hier den Wald vor lauter Bäumen nicht sieht muß sich nicht wundern bei dem Gewuchere.
Als langjähriger Rezensent auf der Amazonseite habe ich mich zunächst durch die Rezensionen gelesen. Das war für mich noch am Ergiebigsten. Die Eckparameter waren Backlight, 50 Zoll, sehr gute Bildqualität und Internetfähigkeit, sowie ein leises Netzteil bei gemäßigtem Preis und akzeptabler Optik. Aber das will wohl jeder. Kandidaten waren Samsung, LG und der Sony. Obwohl vorhanden, war 3D kein Kriterium für die Wahl des Sony.
Letztendlich habe ich mich auf die positiven Stimmen für den Bravia verlassen und vor dem Entstadium der totalen Verzweiflung ihn auch bestellt. Der Fünfzigzöller kommt in der OVP zum Kunden. Das geschieht völlig unspektakulär mit DHL. Absprachen mit Spediteuren mussten erfreulicher Weise nicht getroffen werden. Das Gerät kam direkt von Amazon. Der Bravia ist vervorragend verpackt. So war es auch nicht verwunderlich, daß das Gerät unbeschadet ausgepackt werden konnte.

Das sehr flache Gehäuse mit dem im Verhältnis zur Bildschirmoberfläche extrem schmalen Rahmen ist topp verarbeitet und haptisch hochwertig. Mittels zweiser Schrauben ist vor dem Aufstellen der Standfuß zu montieren. Lobenswert ist hier der Fakt, daß Sony auch eine Wandhalterung mitliefert. Allerdings bietet diese nur begrenzt die Möglichkeit das Gerät zu kippen, bzw. zzu neigen. Im Gegensatz zu den anderen Herstellern muß beim Sony darauf geachtet werden, daß eine alternative Halterung auch passt. Sony betreibt hier eine eigene Philosophie und lässt sich Zubehör gerne vergolden. Das ist bei anderen Geräten des Herstellers ähnlich.

Die Ausstattung ist mit den Branchenkollegen der identischen Preiskategorie vergleichbar. Die 400 Hertz sind ein schönes Mittbringsel. Die beiden Brillen ebenso. Gut finde ich die schnelle Speichermöglichkeit per USB. Die Wandhalterung habe ich bereits erwähnt. Anschlüsse hat der Sony bis zum Abwinken. Wir brauchen kein total vernetztes Heim mit unterschiedlichsten Kabelvarianten, sondern nur ein anständiges Bild. Das ist auch für mich der Grund es bei der Erwähnung der wesentlichsten Ausstattungsdetails zu belassen. Alles andere würde den Rahmen sprengen.

Die Aktivierung des Bravias erfolgte flott. Der automatische Sendersuchlauf war in meinem Falle nicht zu gebrauchen. Vermutlich war ich aber zu ungeduldig. Ich habe mich dann aus dem automatischen Installationsprozess verabschiedet und eine manuelle Installation vorgenommen. Das ging dann auch so wie ich mir das vorgestellt hatte. In Zeiten von Plug and Play etwas verwunderlich. Wobei ich mich als Fehlerquelle nicht ganz ausschließen möchte.
Nachdem die Programme gefunden waren konnte nun auch das Bild bewundert werden. Wow! Der Bravia hat ein wunderbar klares und scharf gezeichnetes Bild. Die Farben sind in der Werkseinstellung sehr "lebhaft" vorjustiert. Wer schon ein paar DSLRs in der Hand hatte wird mit dem Vergleich Olympus und Nikon etwas anfangen können. Letztere sind eher dezent bis neutral. Olympus ist dagegen eher poppig-farbenfroh in der Bildgestaltung.
Das ist aber mittels dem sehr übersichtlichen Menü sehr schnell korrigiert. Auch die Schärfe bewegt sich für meine Augen eher an der oberen Grenze des als noch natürlich Empfundenen. Wenn beim Biathlon Superzeitlupenaufnahmen den Einschlag des Projektils zeigen und man sieht, wie sich die Risse im lackierten Blech des Scheibenhalters bilden, bleibt einem als ehemaliger Röhrenseher erstmal die Spucke weg. Kurzum: Ich liebe es.

Überrascht hat mich der Sound des Bravia. In einem schmalen Gehäuse vermutet man eher die etwas quäkendere Fraktion von Lautsprechern. Dem ist nicht so. Mittlerweile sah ich bisher keine Veranlassung das zuhause rummstehende Soundsystem zu aktivieren. Surroundfans werden jetzt wohl die Nase rümpfen, ist aber so. Der Klang wie auch die Lautstärke ist für unser Wohnzimmer ausreichend. Die Beschallung der Nachbarschaft überlasse ich weiterhin meiner E-Gitarre. Apropos Beschallung: Vom Sony ist wirklich gar nix zu hören. Das Netzteil arbeitet erfreulicher Weise komplett ohne Abgabe eines Lauts. Wie nervig das ist haben wir schon vor Jahren erfahren müssen als wir in der Technikabteilung eines E Markts ein TV Gerät erstanden und dies uns durch die lauten Nebengeräusche nicht auffiel. Zuhause entwickelte sich der Koreaner zum Tinitusersatzgerät. Ein entspannter Fernsehabend sieht anders aus.
Einen Kritikpunkt am Bravia habe ich aber dann doch noch. Die Fernbedienung. Sowohl haptisch wie auch funktional ist sie nicht auf dem Stand des Gerätes. Vor allem die träge Reaktion der Fernbedienung ärgert mich. Das kann unser funkgesteuerter Garagentorantrieb von 1965 schon besser. Vielleicht gibt es hier ein Update? Mal schaun.

Kurz und Knapp
Positives:
+ Verarbeitung des Geräts
+ Anschlußmöglichkeiten
+ Sound
+ Bildqualität
+ Menüführung und Handling
+ Ausstattung allgemein
+ keine Nebengeräusche

Neutral:
o Preis

Nervfaktor:
- Mehrfach Probleme bei automatischer Neuinstallation
- Funktion und Verarbeitung der Fernbedienung

Mein Fazit: Mein Dank gilt den Rezensenten. Ich habe hier viel Wissenswertes erfahren und das Gerät bekommen das ich für uns angedacht hatte. Der Sony ist nicht der Preisbrecher. Bietet aber viel für den Tarif. Bild und Ton sind exzellent. Wo Backlight ist ist aber auch Schatten. Die Fernbedienung nervt und die Neuinstallation ist nichts für Ungeduldige.
0Kommentar| 15 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. April 2017
So ein Mistzeug von Sony. Nach nicht mal drei Jahren defekt und Reparatur soll mehr als der Neupreis betragen. Voll Schrott. Nie wieder über Internet kaufen, da keinerlei Kulanz. Hätte mehr von Amazon und Sony erwartet.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. Juli 2017
Am heutigen Tage schaltete sich das Gerät plötzlich aus. Zeitgleich flog die Sicherung für den Raum aus, in dem das Gerät platziert ist. Nachdem ich diese Sicherung wieder umlegte, funktionierten bis auf den Fernseher wieder sämtliche Geräte. Nur der Sony-Fernseher weigert sich seitdem standhaft, sich einschalten zu lassen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. Mai 2017
Schon nach 2 1/2 Jahren defekt, pünktlich nach auslaufen der Garantie. Es ist schon sehr ärgerlich. Ich denke, ein Fernseher sollte länger halten.
11 Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Gesponserte Links

  (Was ist das?)