Hier klicken Sale Salew Salem Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Sonderangebote Books Summer Shop 2017 Cloud Drive Photos Alles für die Schule Learn More TDZ Matratzen Hier klicken Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimitedFamily Autorip longss17



Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 25. September 2016
Mein gutes altes Lenovo X220 Service-Notebook sollte zum Windows 10 Upgrade auch eine SSD bekommen, wobei die Wahl auf diese Transcend gefallen ist. Bei der Auswahl ging es mir weniger um absolute Performance als um einen akzeptablen Preis und die 7mm Bauhöhe. Ich habe die Version mit Alugehäuse gewählt, weil ich meine, dass dies der Wärmeableitung im dicht gepackten Notebook dienlicher ist.

--- Performace ---
Die Performance lässt selbstverständlich keine Wünschen offen. Mehr geht am X220 sowieso nicht und wird m.E auch von 99% der User nicht benötigt oder gar bemerkt. Die beliebten Benchmarks sind zwar immer was fürs Auge, das Niveau ist mittlerweile jedoch so hoch, dass die verbliebenen Unterschiede in der täglichen Praxis nur wenig oder nur bei ganz speziellen Anforderungen noch eine Bedeutung haben.

--- Haltbarkeit ---
Etwas Bedenken hatte ich bezüglich der Langzeitstabilität. Transcend war dahingehend lange Zeit kein Lichtblick, hat sich die letzten Jahre aber erheblich verbessert. Die guten Erfahrungen in meinem Umfeld haben mich daher bewogen, ihr auch bei mir eine Chance zu geben, was bisher nicht enttäuscht wurde. Hier sind noch normale MLC-Chips und kein billigerer TLC-Toggle verbaut.

--- Sonstiges ---
Eine Besonderheit in meinen Fall ist der Einsatz mit Truecrypt-Partitionsverschlüsselung, welche für die SSD aber kein Problem darstellt. Da war das Windows Anniversary-Update erheblich schwieriger zur Zusammenarbeit zu bewegen.

--- Fazit ---
Uneingeschränkte Kaufempfehlung
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. Februar 2016
Ich verwende diese SSD 32GB in einem ubuntu Heimserver. Die 32GB reichen dafür vollkommen aus und bieten genügend Platz für kommende Systemupdates und Programme. Für die eigentlichen Daten verwende ich sowieso mehrere HDDs mit etlichen TB.

Als Modellvariante hatte ich das Plastikmodell gekauft. Diese ist für meinen Einsatzzweck in einem Server vollkommen ausreichend. Vor dem Kauf hatte ich versucht mich zu erkundigen ob nun "Alugehäuse" oder "Plastikgehäuse" besser sind. Im Endeffekt ist es aber egal, solange sie nicht in einem Notebook eingebaut wird.

Gerade der eher günstige Preis hat die SSD für mich interessant gemacht. Natürlich bekommt man für 20€ mehr vielleicht eine doppelt so große SSD. Es nutzt einem aber nichts, insofern man den zusätzlichen Platz später nicht ausnutzt. Daher kann ich diese SSD gerade für Bastler empfehlen, die noch eine Systemplatte für einen kleinen Heimserver suchen.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. April 2016
Die SSD habe ich in ein älteres Notebook (FSC Amilo mit Windows 7) problemlos im Tausch gegen die verbaute Festplatte einbauen können. Auf der Transcend-Website kann man kostenlos die Software "SSD Scope App" für das SSD-Management herunterladen. Den mitgelieferten Einbaurahmen für den Einbau der SSD in ein PC-Gehäuse brauchte ich nicht, da ich den Rahmen meiner Notebook-Festplatte verwenden konnte.
Schnelle Lieferung, günstiger Preis, einwandfreie Funktion und die erhöhte Geschwindigkeit sprechen für den Einkauf.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. Mai 2016
Hab auf meinem "Home PC" eine Samsung Evo 850 256Gb und die ssd booted genauso schnell wie die Evo. Zwar muss auf dem anderen PC mehr geladen werden aber dafür das die SSD nicht so teuer ist klare Kaufempfehlung. Dazu kommt noch das MLC verwendet wird, dadurch sollte die SSD länger halten. Dazu werden 3 Jahre Garantie gegeben und 108TBW für 128Gb (119 nutzbar).
Wie die Benchmarks zeigen hält die SSD was sie verspricht. Einziger Schwachpunkt ist meiner Meinung nach die Software bei der man bei Samsung durchaus mehr Möglichkeiten hat die SSD zu konfigurieren (OS-Optimierung; auf Leistung, Lebensdauer etc.).
Die SSD Läuft in einem 5 Jahre alten Laptop ( Toshiba- Satellite l-750 1-ng)
review image review image review image
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. April 2014
Da mein 6 Jahre altes Macbook leistungsmäßig etwas schwächelte habe ich mir überlegt ob es ersetzt werden muß, oder ob ein Tuning ausreicht.
Ich kam nach dem Einbau der SSD zum Schluß, dass mir das Tuning ausreicht.
Mein mac startet jetzt in 26 sek anstatt in 45 sek. Alles läuft viel flüssiger und auch größere Programme starten etwa doppelt so schnell.
Einziges Manko ist natürlich der Preis, deshalb habe ich meine 256 gb Platte auch nur durch eine gleich große SSD ersetzt. Weil die größeren Platten sind mir (noch) zu teuer, denn den Bei den Preisen würde ich eher überlegen die ca 200,-- oder mehr für eine größere SSD würde ich dann doch eher für eine Neuanschaffung eines Notebook mit einplanen. Ok bei einem neueren Notebook würde ich evtl. doch mehr Geld für eine größere ssd anlegen. Aber das muß jeder für sich selbst entscheiden.

Ich zumindest bin vollauf zufrieden.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. November 2014
Einfache Einrichtung, das war mein Hauptanliegen, neben den bekannten Vorteilen einer SSD.

Nachdem Win7 und Fedora so langsam den Speicher ihrer 64GB Vorgängerin vollgemüllt hatten (je 32GB waren doch etwas wenig, speziell für Win7), wurde dieses Modell aufgrund der guten Bewertungen angeschafft. Das Kloning der alten Partitionen auf die neue Platte inklusive Größenanpassung hat die Platte gut verkraftet (Danke Linux! Danke Transcend!). Startzeiten sind sagenhaft, gefühlt sogar noch einen Tick schneller als mit der alten SSD, die aber nach dem Vertrauensbeweis dieser Platte recht schnell ihr Backupdasein gegen eine neue Aufgabe als Bootbeschleuniger im System meiner Frau spielen durfte.
Messwerte habe ich keine, aber ob Fedora nun in 22 oder 20s bootet, ist mir dann doch Latte.
Bisher ist mein Vertrauen in die Datensicherheit voll gerechtfertigt und daher volle Punktzahl von mir. Beim nächsten Kauf werde ich Transcend auf jeden Fall wieder in Betracht ziehen.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. April 2014
in meinem Macbook late 2008 wunderbar.
Mein Tipp:
HD in Caddy ins Laufwerk und die SSD mit System in den Hauptschacht, so hat man eine Arbeitsplatte und eine Speicherplatte bei bedarf kann man die zweite abschalten und schnell und stromsparend weiterarbeiten.
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. Juli 2017
Anfänglich sehr zufrieden, gute Geschwindigkeit für meinen Photoshop PC. Von jetzt auf gleich wird die Platte wie in anderen Rezensionen beschrieben gar nicht mehr erkannt. Auch externer Anschluss per USB funktioniert nicht (kein Zugriff auf das Medium). Da der Ausfall völlig unvorhersehbar gekommen ist wäre der Controller mein Verdacht.

Sehr schade da ich Transcend bei meinen CF und SD Karten als Zuverlässig schätze. Somit von meiner Seite keine Empfehlung, die Nachfolgemodelle sind hoffentlich zuverlässiger.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. Dezember 2014
Replaced the 5400rpm hard drive on an MSI GE620 notebook (I7 gen 2 processor) with one of these. All I can say, amazing transformation! Compared to my current Alienware that thing was irritatingly slow, but after the update it's a pleasure to use!

Physical replacement was a 5 minute job --> but that may depend on your skills and the specific notebook. I do advice a fresh install of the OS and that will take more than 5 minutes I'm afraid.

Price for a 256GB SSD was very good. I'm fully aware that there are slightly faster and more expensive SSD's out there but this item enables a great value for money upgrade!

A final piece of advice. SSD's are relatively small in capacity, or capacity is pricy, whatever way you want it. The old (750GB in this case) HDD can easily replace the DVD in the notebook. Lets face it, my DVD was last used years ago. This is another 5 minute job, requiring the purchase of a 7 or 8 EUR case. You will end up with both speed and storage, a revived notebook that is a pleasure to use again by yourself or a family member ;-)
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. Dezember 2014
Die SSD ist in einen "alten" Dualcore Laptop hinein gekommen.
Vorherige Geschwindigkeit waren ca. 50 MB lesen/schreiben. Mit der SSD ist die gemessene Geschwindigkeit ca 85MB/s scheiben und 240MB/s lesen. Jetzt ist der Laptop wieder ein flottes Gerät mit dem man viel Spaß haben kann. Anbei ein Bild von der Performance bei kleinen bis großen Dateien. Natürlich ist das keine High-End-Festplatte aber Preis/Leistung ist sehr gut.
review image
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
Alle 3 beantworteten Fragen anzeigen


Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken

Gesponserte Links

  (Was ist das?)