Hier klicken Sale Salew Salem Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Jetzt informieren Books Summer Shop 2017 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More Hier klicken Mehr dazu Mehr dazu Read for free AmazonMusicUnlimited longss17



Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 4. August 2014
Exzellente Grafikkarte, wer Qualität wünscht bekommt sie hier. Sehr leise und die Verarbeitung ist hochwertig, jedem Anspruchsvollen Fan zu empfehlen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 31. Januar 2014
Diese Karte ist einfach nur brutal!

Zumindest was ihre Leistung angeht, diese dürfte über jeden Zweifel erhaben sein. (z.B. Battlefield 4 in 1080p maximale Details
4xAA absolut flüssig! )

Ich hatte, bevor ich diese Karte bekam, das Modell Gainward 780ti Phantom hier, dort war die Leistung auch sehr gut, allerdings

war dort der Lüfter viel zu laut.

Bei der Gigabyte 780TI OC Windforce ist die Lüftung wirklich angenehm leise. Und das, obwohl diese Karte noch einmal höher taktet als die Gainward 780ti Phantom.

Das man bei so einer brachialen Grafikleistung immer ein Lüftergeräusch hören wird muss jedem klar sein.

Wer soviel Geld in die Hand nehmen möchte, kann wirklich bedenkenlos zuschlagen!

Danke an Amazon für die schnelle Lieferung.
0Kommentar| 14 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. November 2014
Habe mir ein neues System zusammengebaut, da musste natürlich auch eine neue Grafikkarte her. Da ich sehr gute Erfahrung mit den Karten von Gigabyte hatte (vorher eine GTX470 OC), kam jetzt wieder eine GTX zum Einsatz. Ich wurde nicht entäuscht. Die Lüfter sind kaum zu hören, die Leistung einfach nur TOP.
Klare kaufempfehlung
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. Januar 2017
Direkt zu Beginn hatte ich mit dieser Grafikkarte schon Probleme! Amazon verwies mich auf den Hersteller. Nach nun nicht mal 3 Jahren ist sie hinüber für einen Preis der sich gewaschen hat!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. Juni 2014
Ich möchte das Ganze mal aus anderer Perspektive reviewen.

Da ich Linux Nutzer bin (ubuntu) und nicht mehr mit den schlechten AMD Treibern leben wollte, entschloss ich mich mir eine nVidia zu zulegen, da diese für ubuntu empfohlen werden.
Natürlich nutze ich diese Karte auch zum spielen, sonst hätte ich mir keine so teure Karte bestellt. Die Spiele laufen (bis auf 2-3 Außnahmen, Rest auf Windows) alle auf Linux.

Das erste was auffällt: die Karte ist deutlich leise, zunächst auch ohne Treiber. Mit Treiber ist die Grafikkarte dann mit der leiseste Teil in meinem Rechner und wird durch andere Lüfter übertönt, ist also nicht mehr hörbar.
Die Treiberinstallation war ebenfalls problemlos. Ich hatte erst die Treiber genommen, die ubuntu mir anbietet. Danach aber direkt auf den aktuellsten Treiber der Webseite gewechselt. Auch diese Installation lief problemlos, wobei man allerdings den Desktop Server einmal beenden musste, was aber nicht weiter schlimm ist.

Nach einem Neustart habe ich dann direkt mal geguckt, was jetzt wie läuft.
Das nVidia Panel ist deutlich sauberer und übersichtlicher als AMDs Catalyst. Man bekommt außerdem mehr Informationen, wie z.B. Temperatur, aktuelle Speichernutzung und Taktrate. Zudem lassen sich mehr Details für meinen Multi Desktop einstellen (3 Monitore).

Der Desktop, bzw. die ubuntu Unity Oberfläche laufen insgesamt flüssiger. Dies äußert sich vor allem wenn man Fenster bewegt und Programme startet oder Fenster skaliert. Zudem bekomme ich in Videos (VLC, YouTube) keine Vsync Streifen mehr, der Bildaufbau ist insgesamt erheblich besser, also nicht mehr sichtbar.

Zu den Spielen kann ich nur sagen: jap, jetzt läuft alles flüssig. Unter AMD liefen beispielsweise Unity (Game Engine) spiele gar nicht und sorgten sogar kurz nach Start für einen Desktop freeze, den man nur mit einem Reset beheben konnte. Andere Spiele, wie z.B. Wargame Red Dragon, laufen jetzt auf maximalen Einstellungen absolut flüssig und auch stabiler (unter AMD gab es selten Abstürze, jetzt offenbar gar nicht mehr).

Zusammengefasst lohnt es sich auf jeden Fall, egal ob Linux oder Windows Nutzer, eine nVidia Karte zu kaufen.
Von AMD würde ich jedem der ernsthaft Linux nutzt abraten! Also nVidia, bleibt in dieser Linie und ich bleibe bei euch :)

Für alle die es interessiert, hier mein System:

CPU: AMD FX 8350
RAM: 8GB DDR3 1600Mhz
SSD: Samsung 840 Pro Evo 120GB
Mainboard: Asrock 970 Extreme 4
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. Februar 2014
Ich habe mich dafür entschieden meinen PC aufzurüsten, und wenn dann auch mit "vernünftiger" Grafikkarte. Aber diese Karte ist nicht vernünftig. Sie ist brutal. :) Habe sie auf die Schnelle mit dem Spiel Tomb Raider (2013) getestet, hier die Einstellungen alle auf Ultra in Full-HD. Scheinbar ist sie da noch relativ gelangweilt. Framerates um die 60 sind hier kein Problem. Zuerst war ich skeptisch wegen der 3 Lüfter von Windforce, was die Lautstärke betrifft. Allerdings sind diese im Desktop-Betrieb kaum hörbar. Bei Belastung (wenn man das so nennen kann^^) drehen sie schon etwas hoch und es hört sich an als wenn im PC-Gehäuse ein Orkan entsteht. Aber nicht auf einer unangenehmen Lautstärke, eher ein sonores Rauschen was nicht weiter stört (mich jedenfalls nicht). Ich hatte vorher eine Grafikkarte mit "Turbine" zur Lüftung, diese war wesentlich lauter, sogar schon im Desktop-Betrieb. Falls sich noch Leute Fragen ob sie das Netzteil verbessern müssen, Nvidia empfiehlt hier eine Spannungsversorgung von 600W. Mein gesamter PC hat unter Last mit dieser Karte um die 400W Verbrauch. Habe sie mit meinem alten Netzteil getestet (350W, 500W max Peak), sie läuft auch, nur arbeitet das Netzteil dabei im Grenzbereich. Ich empfehle hier wirklich ein Netzteil mit 500W Dauerbelastung und ca. 600W Peak. Ich gehe da lieber auf Nummer sicher. Ansonsten, wer das Geld übrig hat, diese Grafikkarte bietet eine heftige Leistung, sicher nicht zum kleinen Preis, dafür aber mit Qualität. ;)
0Kommentar| 8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. Januar 2016
Ich habe die "Gigabyte Geforce GTX 780 Ti OC (Overclocked-Edition)" im Jahr 2014 erworben und hatte mich tierisch auf die Power gefreut. Allerdings habe ich im Laufe der folgenden anderthalb Jahre immer wieder Probleme mit Abstürzen bei vielen Spielen gehabt. Erst nach längerer Recherche habe ich herausgefunden, dass die von Werk gegebene Übertaktung der Grafikkarte Schuld an den Abstürzen ist. Habe ich diese nämlich etwas untertaktet, kam es nicht mehr zu diesen Abstürzen. Diese Probleme scheinen viele Besitzer von neueren Gigabyte-Grafikkarten zu haben (siehe hierzu auch die Ghz-Edition der gleichen Karte!).

Folglich kann ich jedem nur davon abraten, sich die Grafikkarte zu kaufen! Es ist eine riesen Frechheit, dass Gigabyte diese jahrelang auf dem Markt behält, obwohl sie ja ganz offensichtlich technische Probleme hat und mehr als instabil ist.

Im Gegensatz dazu, war ich aber sehr erfreut über den Kundenservice von Amazon. Ohne große Diskussion durfte ich auch nach anderthalb Jahren die Grafikkarte zurückschicken und habe das volle Geld zurückerhalten. Dafür gebe ich begeisterte 5 Sterne! :-D
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. Juni 2014
Ich besaß bis heute noch eine ~5 Jahre alte GTX 295, welche bisweilen sehr gute Dienste geleistet hat, jedoch in der letzten Zeit häufig an ihre Grenzen kam.

Nun mit der neuen Karte kann ich sagen, dass es sich für mich gelohnt hat. Die Karte wird bei aktuellen Spielen noch nicht heiß (selbst bei normalen High/Ultra-Setting in 1080p nicht). Gegenüber der alten Karte ist dabei der Stromverbrauch auch noch deutlich gesunken.

Installation verlief problemlos, wenngleich zunächst Bluescreen erschienen, dies jedoch hing mit Treiberproblemen zusammen. Die beigelieferten Treiber verursachen keine Probleme (ich hatte zuvor die aktuellsten Nvidia treiber). Die Karte ist sehr leise für die Leistung.

Über den Preis lässt sich sicherlich streiten, vergleicht man die Preisleistung jedoch mit GTX Titan, GTX Titan Black oder den Radeon Flagschiffen, welche allesamt weit jenseits der 1000 EUR Grenze liegen, dann ist diese Karte hier wirklich top!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. Juni 2014
Diese Karte erreichte eine enorme Geschwindigkeit bei Benchmarks wie 3DMark.....Firestrike: 10500 Punkte!
Aber sie ist nicht stabil, leider.
Bei manchen Benchs stürtzt der Treiber ab, bei anderen friert das Bild ein.
Schade.
Habe sie an zwei verschiedenen PCs ausprobiert und ausgiebig getestet.
Folding@home funktioniert auch nicht, da Karte zu viele Fehler produziert.
Zum Spielen kann man sie verwenden, da sie nur bei voller Auslastung abstürtzt und momentan es kein Spiel gibt, das die Karte voll auslastet.
22 Kommentare| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. Juni 2014
sehr schnelle Grafigkarte ist auch nicht sehr laut und bei spielgeräuschen hört man die Lüfter nicht. Dabei hatte ich vorher eine GTX580 Oc von Zotac habe sie Wassergekühlt daher war sie natürlich leiser auch sie war eine der schnellsten Karten zu IHRER Zeit ;-) Wie gesagt aber beim gamen hört man ohnehin keine Lüfter !!! Ps: meine 780iger hat auch noch OC Potential sie läuft auf dem Takt ihrer Schwester der Gigabyte Gigahertz Edition aber dafür gibts keine Garantie das alle das schaffen!!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
Alle 2 beantworteten Fragen anzeigen


Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken

Gesponserte Links

  (Was ist das?)