find Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Sonderangebote PR CR0917 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ Hier klicken Mehr dazu Hier Klicken Storyteller AmazonMusicUnlimitedFamily AmazonMusicUnlimited Fußball longSSs17

Kundenrezensionen

3,6 von 5 Sternen
151
3,6 von 5 Sternen
Format: DVD|Ändern
Preis:7,46 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 4. Mai 2017
Robert De Niro und Michelle Pfeiffer sind schauspielerisch eine tolle Kombination!
Kurz am Anfang: Luc Besson liefert eine bemerkenswerte Kombination aus Mafiakomödie und Thriller. Klischeebehaftet aber neu beleuchtet, toll besetzt und überzeugend. Spannend und witzig zugleich. Kein Familienfilm!

In Länge:
Was als Mafiakomödie anfängt entwickelt sich zu einem grandiosen spannungsgeladenen Thriller.
Ich fand den Film nicht eine einzige Sekunde lang langweilig, Humor und Witz kommen bis zum Ende nicht zu kurz.
Die Handlung erschließt sich auch nicht direkt am Anfang, sondern man fragt sich zwischendurch schon, wie es weitergeht.
Das tut dem Film aber keinen Schaden, im Gegenteil. Selten sind Filme, die die Ehefrau und die Kinder eines Mafioso derart gekonnt in die Handlung einbeziehen. Wie der Vater, so der Sohn....und die Frau und die Tochter!
Echter Luc Besson mit grandioser Besetzung.

Irgendwann macht die mäßig aber stetig steigende Spannungskurve einen steilen Knick nach oben.
Natürlich werden etliche Mafiaklischees bedient, aber die Hauptdarsteller und der Regisseur bringen einen erfrischenden Wind hinein und verleihen dem Gesamtbild einen Glanz.

Ohne De Niro wäre es wohl etwas ganz anderes, zugegeben, aber Besson überzeugt wieder mit dem ihm eigenen Witz.
Wer Luc Besson lieben gelernt hat, der wird auch hier nicht enttäuscht.

Eine gewisse durchsichtige Handlung gibt es bei jedem Mafiastreifen, klar. Aber dieser hat bis zum Ende einige Überraschungen parat.
Michelle Pfeiffer überzeugt immernoch, auch mit ihrer gewachsenen Reife. Man kauft ihr ihre Rolle locker ab.
Ebenso De Niro, ich denke, über ihn muss nichts gesagt werden.
Tommy Lee Jones ist ein Spezialist für solche Rollen, das sieht man auch hier.

Aber auch der Rest der Darsteller liefert eine gute und meistens überzeugende Leistung.
Einzig die Szenen des Altpaten, der aus dem Gefängnis die Fäden zieht, wirken mitunter etwas abgelutscht und sind in der Art schon zu oft benutzt worden. Allerdings fügen sie sich ins Gesamte und bringen die Handlung voran. Na gut, das tut hier aber keinerlei Abbruch, angesichts der Gesamtgeschichte ziehe ich hier keinen Stern ab.

Fazit:
Der Stil geht zart in Richtung "Rocknrolla", hat ein bisschen was von "96 Hours", zeigt mitunter familiären Charakter a la "Adams Family". Man könnte noch mehr Vergleiche ziehen.
Dieser Film ist aber kein Familienfilm, er ist deutlich für Erwachsene! Es sind Leichen zu sehen und er enthält sehr gewalttätige Szenen mit teils deutlicher, teils unterschwelliger Brutalität. Nichts für Kinder vor 16.
Er ist spannende Unterhaltung mit einer tollen Ausstattung und guter Atmosphäre.
Fünf Sterne gibt es von mir, weil ich für meinen Filmgeschmack absolut nichts negatives empfunden habe.

Er kostet im Download 3,99 und 3,99 ist er allemal wert.
Ich als De Niro-Fan werde mir aber eine entsprechende Ausführung in mein Regal stellen.
Sehenswert!
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. November 2016
Komödie der härteren Gangart! Lustig, unterhaltend und defintiv auch ein ganzes Bisschen anders. Ich habe gern geglotzt und natürlich ist die Besetzung ein Träumchen. "I like! yes, yes, yes!"
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. November 2016
Familie aus Brooklyn wird im Rahmen eines Mafia-Zeugenschutzprogramms in Nord-Frankreich angesiedelt und verhält sich dort ebenso unbeholfen wie - sagen wir mal - kompromisslos. Der starke Beginn erweckt hohe Erwartungen an den Film. Nach und nach flacht die Geschichte in puncto Witz und Klasse allerdings etwas ab und mündet in einem m. E. vorhersehbaren Gemetzel. Insgesamt aber gut gemacht und sehenswert.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. Dezember 2016
Klar Mafia Film und Robert DeNiro passt eben wie Faust auf Auge.
Was für manche in dieser Konstellation zu abgedroschen ist - ist für mich genau richtig. Ein grummeliger Altmafiosi im Zeugenschutz. Lustig mit Spannung und auch etwas brutal :)

Für mich gut!
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
Zugegeben bei Robert de Niro, Michelle Pfeifer und Tommy Lee Jones in den Hauptrollen sowie Martin Scorsese als Executive Producer hatte ich mir mehr versprochen – vor allem nach dem vielversprechenden Trailer. Doch im Nachhinein muss ich leider sagen, die Beteiligten haben alle schon bessere Tage gesehen und mehr als eine müde Mafiakomödie mit vorhersehbarem Verlauf und gegen Ende ein wenig viel Blei in der Luft ist das hier nun wirklich nicht geworden.

Zugegeben die Story an sich bietet erst einmal Potential. Die ehemalige Mafiafamilie auf New York die als Kronzeuge gegen die eigenen Leute ausgesagt hat und nun im Zeugenschutzprogramm in der französischen Provence untergetaucht ist – gut bewacht von Tommy Lee Jones und Kollegen. Natürlich klappt das mit dem Untertauchen nicht immer wie geplant, denn während Papa de Niro meist noch seine Zügel im Zaum halten kann und man nur in "Gedankenszenen" sieht, was er als waschechter Mafiosi mit seinem Gegenüber nun am liebsten machen würde, fliegen hinter der wehrten Gattin auch schon mal Supermärkte in die Luft, wenn sie sich nicht gut bedient fühlte, und auch die Kinder haben so ihre Schwierigkeiten sich unauffällig zwischen die Mitschüler zu mischen. Das bringt natürlich Potential für den einen oder anderen Gag, doch leider sind das in der Zahl viel zu wenige und so richtig vom Hocker reist es einen nicht. Selbst Tommy Lee Jones als entnervter Aufpasser kann nur wenig überzeugen, geschweige denn das Ruder rumreißen. Nein, auch das Ende überrascht nun nicht wirklich.

Was bleibt ist eine nett dahinplätschernde Komödie aus der man sicher mehr hätte machen können. Für Fans von Schauspielern und Regisseur sicher durchaus ein Blick wert, aber man sollte hier definitiv nicht zu viel erwarten. Für die Techniker: Das Bild kann sich durchaus sehen lassen, bei den Tonspuren gibt es neben dem Original auch Deutsch in DTS-HD Master 5.1. Das Bonusmaterial ist überschaubar und beschränkt sich auf das Übliche. Letzteres wie auch den Film selbst kann man gucken, muss man nicht gucken.
0Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
TOP 500 REZENSENTam 5. Januar 2016
Sowohl Robert De Niro, als auch Michelle Pfeiffer haben in ihrer Filmvita Gangsterfilme stehen, die als Meisterwerk gezählt werden. De Niro u.a. Der Pate 2 und Good Fellers, Pfeiffer Scarface. Doch von so einem Status ist Malavita weit entfernt. Als Komödie auf Mafia Klischees und auch darauf, was passiert, wenn zwei völlig verschiedene Kulturkreise aufeinander prallen, funktioniert er nur bedingt.
Mit dem neuen Nachnamen Blake versehen, wurde eine New Yorker Mafia-Familie in eine absolut provinzielle Ecke Frankreichs einquartiert im Rahmen des Zeugenschutzes. Doch schnell merken unpünktliche Klempner, über Amis lästerndes Supermarktgesocks und die Mitschüler der Kids, dass mit harten New Yorkern nicht zu spaßen ist. Sehr zum Leidwesen ihres zuständigen FBI-Agenten....
Der Film hat durchaus seine Momente, wenn DeNiro seine Mafia-Methoden nicht lässt, Pfeiffer auf Lästerattacken mit explosiven Maßnahmen reagiert und auch die Kids zeigen, dass der Apfel nicht weit vom Stamm gefallen ist. Doch wären mehr treffende Seitenhiebe, bissigerer ironischerer Humor hier mehr gewesen. Und auch Tommy Lee Jones wusste etwa in Men in Black deutlich lustiger zu sein, als hier. Doch würden die Darsteller insgesamt nicht das Beste draus machen wäre der Film noch schlechter.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. April 2015
Einfach köstliche Gängsterkomödie. Sehr empfehlenswert. Robert Deniro in höchstform. Ein Film den man auch gut mit seinen pubertierenden Kindern schauen kann.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. Juni 2017
Ich persönlich habe den Film nicht gekauft ...
Habe ihn aber letztens im Fernseh aufgenommen und angeschaut ...
Ich muss sagen der Film zählt zurzeit zu meinen Lieblingsfilmen...
Er ist sehr unterhaltsam, spannend/actionreich, etwas wild😋, lustig und vieles mehr ... Kann ihn nur empfehlen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. Juni 2014
Nicht jeder Witz sitzt in dieser blendend besetzten Mafia- und Actionkomödie. Aber das liegt vielleicht daran, dass Luc Besson in der Darstellung von. Gewalt und Action sehr viel versierter ist als in der Inszenierung Humoristischer Zwischentöne. Uns soll's Recht sein. Schließlich darf Robert de Niro hier mal in seinem Paradepart als Ex-Mafioso glänze, der sich dank vernichtender Aussagen samt Familie im Zeugenschutzprogramm des FBI wiederfindet.
Unter den wachenden Augen von Tommy Lee Jones und vor dem Zugriff der Feinde tief in der französischen Provinz versteckt. Weil die Familie (u.a auch Michelle Pfeifer) ihre Probleme aber auch hier recht robust zu lösen pflegt, wird bald die mafiöse Heimat aufmerksam. Und mit ihr etliche Killerkomandos...
Das Bild, ist in HD. Genauso wie man es erwartet und bietet wieder eine Farbenfrohe Detailschärfe.
Der Ton, DTS-HD 5.1 ist wirkt sehr klar, Weißt keinerlei Rauschen oder ähnliches auf.

"Malavita - The Family" bietet Witz' Spannung, Überdrehte Dialoge und ein nicht gerade schäbiges Staraufgebot.
Alles im allen eine Ordentliche Actionkomödie.
3,5/5 Sternen

Cedric Dumler/ Filmstarts-Kritiker
Added: Kühlenthal
44 Kommentare| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. August 2016
"Malavita - The Family" ist eine Action - Komödie, mit Michelle Pfeiffer und Robert De Niro, der einfach mit seinem schwarzen Humor sehr unterhaltsam ist.

Inhalt:
Giovanni Manzoni (Robert De Niro) ist ein ehemaliger Mafia Boss, der mit seiner Familie aus Amerika in ein Zeugenschutzprogramm flüchtet. Mit seiner Ehefrau Maggie (Michelle Pfeiffer) und den Kindern lassen sie sich in der französischen Normandie nieder. Doch die Anpassung an die neuen Mitbewohner lösen die Manzonis nach ihrem alten Muster. So lässt Maggie den Supermarkt einfach in die Luft fliegen, Giovanni schlägt den Installateur nieder und die Kinder lösen ihre Konflikte in der Schule auf ihre Weise. Da hat der Polizist Robert Stansfield (Tommy Lee Jones) viel zu schlichten, damit er keine neue Heimat für die Familie suchen muss.

Witzige Unterhaltung, die einfach Spaß macht und dazu noch eine Starbesetzung. Hier überwiegt die Komik.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

8,49 €
7,49 €
7,49 €

Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken