Fashion Sale Hier klicken Strandspielzeug Neuerscheinungen Cloud Drive Photos Alles für die Schule Learn More sommer2016 HI_PROJECT Hier klicken Fire Shop Kindle Soolo festival 16

Kundenrezensionen

4,3 von 5 Sternen
1.716
4,3 von 5 Sternen
Format: Blu-ray|Ändern
Preis:7,99 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

Die Extras werden nach Erscheinen bewertet. Wer wie ich zunächst nicht wusste, worums geht kann hier die Handlung nachlesen:

Nach 13 Monaten unfreiwilligen Haftaufenthalts freut sich Zeki Müller (Elyas M`Barek) auf seine Freiheit. Das kann er auch, denn seine Beute ist sicher. Seine Freundin hat sie vergraben. Er müsste also nichts weiter tun, als die Beute zu bergen und ein cooles Leben zu führen. Doch die Dumpfbacke hat die Kohle auf ner Baustelle vergraben. Und die Baustelle ist nunmehr eine Turnhalle der Goethe-Gesamtschule. Nur gut, dass der Hausmeister das Zeitliche gesegnet hat. Um einen Tunnel zu graben, heuert er bei der Rektorin an. Die Schule hat jedoch keine Kohle mehr für nen Hausmeister. Dumm nur, dass man Müller jetzt als Aushilfslehrer verdingen will. Die nervige Referendarin Lisi Schnabelstedt (Karoline Herfurth) kommt ihm da gerade recht um "sein" Zeugnis zu erstellen. Doch sie kommt dahinter. Die ihr zunächst aufgedrückte Terror-Asi-Klasse presst sie daraufhin Müller auf. Da haben sich die richtigen getroffen, denn Müller ist genauso ein Asi und hat eine ebensogroße Fresse und Gemeinheiten auf Lager, wie "seine" Schüler...

Trotz altbekannter Zutaten und vorhersehbarer Story sowie Ende ist die Besetzung (ja, sogar Uschi Glas unerwarteterweise als Burnout-Lehrerin) spielfreudig und einige Späße sitzen wirklich. Der Zwist zwischen Schülern und Lehrern ist zwar vereinfacht aber nach heutigen Maßstäben annehmbar dargestellt und Müllers brutale (aber menschlich nachvollziehbare) Vorgehensweise macht Spaß. Klischees werden dabei nicht ausgelassen, wenn es z. B. um Hartz, "bildungsfernen" Schüler, korrekte Referendare, Nerds etc. geht. Wider Erwarten macht der Film gute Laune und kann weiterempfohlen werden.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
VINE-PRODUKTTESTERam 3. Juni 2016
Ein heiterer, sehr geistreicher Film, der die Ohnmacht der Lehrer im heutigen Schulsystem aufzeigt und mit zweifellos äußerst fragwürdigen pädagogischen Methoden erfolgreich die Schüler in Bann schlägt und die "Looserklasse" aufräumt.
Man wird köstlich unterhalten, die Lovestory fehlt auch nicht und man möchte hinterher das Schulsystem entsprechend reformieren :-) .
Schauspielerisch höchstes Niveau dank Authentizität und Lockerheit!
5 Sterne für Komik und Tiefgründigkeit
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. August 2016
Einer der besten deutschen Filme den ich seit langem gesehen habe. Wir haben ununterbrochen gelacht und auch die Kinder hatten ihre Freude dabei. Ich kann diesen Film jedem nahelegen der leichte Unterhaltung zum Lachen sucht und auch dem schwarzen Humor nicht abgeneigt ist.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. Juli 2016
Auch hierzu fasse ich mich kurz:
Der Film sollte im deutschsprachigen Raum normalerweise bekannt sein.
Habe den Film bereits mehrere Male davor gesehen, vor dem Verleih (Film wurde ausversehen geliehen).

Lediglich immer wieder Super anzuschauen, mit Star-Schauspieler Elyas M'Barek & Co.

Meiner Meinung nach FASST so Gut wie der zweite Teil, aber da lässt sich streiten. :)
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. Juni 2016
Wusste gar nicht was mich erwartet. Aber der Humor wird mit der Zwit richtig klasse. Habe mich sehr amüsiert und die Verwandlung die "Herr Müller" durchmacht macht ihn am Ende des Film richtig sexy.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
Der Film ist lustig mit teilweise etwas lahmen Passagen. Im Grunde eine einfache Story: der böse junge Erwachsene kommt aus dem Knast, wird Lehrer und bekommt am Ende die Frau.

Etwas Realitätsfremd und trotzdem unterhaltsam. Eine Mischung aus "Gangsters Paradise" und "Mädchen, Mädchen"
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. Januar 2016
Wir sind doch sehr froh, das wir bei diesem Film nicht im Kino waren!
Den ganzen Rummel der um diesen Film gemacht wird verstehen wir gar nicht.
Er ist schon recht platt, einmal geguckt und ab in die DVD Kiste damit.
Einen zweiten Teil brauchen wir auf keinen Fall!!!
2 Sterne!!!
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. August 2016
Ehrlich gesagt, war ich mir erst unsicher da ich kein großer Fan Deutscher Filme bin. Ich wurde aber positiv überrascht. Meine Tochter und ich haben uns richtig amüsiert. Ich muss schon wieder lachen wenn ich nur daran denke :-))
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. Juli 2016
Ich habe mich mit meiner Frau ,beim anschauen dieses herrlichen Filmes,bald Totgelacht.Es ist ein sehr lustiger Film ,der aber es auch versteht seine kleinen Botschaften gekonnt herüberzubringen .Freue mich schon auf den 2. Teil
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. Juni 2016
Überraschenderweise mussten mein Mann und ich zugeben: nicht so schlecht wie gedacht bzw. gehört oder was auch immer.
Vorweg: die "Handlung" ist dünn bzw. nicht so wirklich vorhanden, aber man kann dem Film durchaus ein wenig abgewinnen, wenn man ihn sich antut.
Extrem positiv: versierte Darsteller, die hier auch mal von ihnen nicht unbedingt gewohnte Rollen innehaben: Karoline Herfurth z.B. Schauspielerisch kann sie mehr, kann aber punkten und empfiehlt sich auch mal für Komödien. Alwara Höfels: siehe Karoline Herfurth, wobei A.W. in "Frau Müller muss weg" thematisch in dem Bereich auch schon unterwegs war. Die große Überraschung: Katja Riemann. Macht wie immer aus ihren Rollen das Beste und gibt dem Film so einen gewissen Anspruch, hat mir von den Darstellern mit am besten gefallen. Uschi Glas sieht man nur kurz, hat aber zwei nette Auftritte!
Zum Hauptdarsteller kann ich nicht viel sagen, da er mir überwiegend nur vom Namen bekannt ist, aber rein optisch ist schon klar, weshalb die Mädels auf ihn stehen und sich pubertäre Jungs vermutlich auch mit ihm identifizieren können: sieht nicht ganz schlecht aus und kommt recht nett rüber. Darstellerisch ist die Rolle nun sicher auch nicht die anspruchvollste gewesen, hat zur Person aber gepasst, was durchaus positiv gemeint ist.
Wer also einen Film einfach auch mal einen Film sein lassen kann ohne besonderen Anspruch sondern rein zur Unterhaltung, der kann ihn sich getrost mal ansehen und ein wenig Augenmerk auf die Darsteller legen, die ihre Sache für sich gut machen.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

14,99 €
8,99 €
25,98 €

Benötigen sie kundenservice? Hier klicken