Jeans Store Hier klicken Neuerscheinungen Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More HI_PROJECT Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Summer Sale 16

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 20. November 2014
Ich wollte mir einen leisen und guten PC zusammenbasteln und diese Grafikkarte ist in diesem Preissegment am besten und auch noch sehr leise!

Der Kühler ist sehr leise und man hört ihn fast gar nicht, außer man konzentriert sich darauf wie wild.

Man kann eigentlich alle Spiele auf ULTRA spielen, die es so derzeit auf dem Markt gibt.
(Natürlich muss der PC da selbst auch schaffen können, nur die Komponente allein, wird nichts bringen.)

Man hat viele Tools dabei, womit man beispielsweise einen Gamebooster hat, einen V-Sync usw.

Ich empfehle jedem diese Grafikkarte, wenn das Budget in dieser Preisklasse liegt, wer mehr ausgeben kann, sollte sich folgende kaufen:
- ASUS R9280X-DC2-3GD5 DirectCU II, Radeon R9 280X, 3GB GDDR5, 2x DVI, HDMI, 2x DisplayPort (90YV0501-M0NA00) ~ 220€ je nach Händler(nicht unbedingt auf Amazon)
- ASUS STRIX-GTX970-DC2OC-4GD5, GeForce GTX 970, 4GB GDDR5, 2x DVI, HDMI, DisplayPort (90YV07F0-M0NA00) ~350€ je nach Händler(nicht unbedingt auf Amazon)
- ASUS STRIX-GTX970-DC2OC-4GD5, GeForce GTX 970, 4GB GDDR5, 2x DVI, HDMI, DisplayPort (90YV07F0-M0NA00) ~ 350€ je nach Händler(nicht unbedingt auf Amazon)

Ich wünsche allen viel Spaß mit dem Produkt und den ganzen Features, die die Grafikkarte mit sich bringt.

UPDATE: Nach 1 1/2 Jahren ging die Grafikkarte zu Grunde und nun muss eine neue her, sehr schade und sicher keine von der Firma!
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. März 2014
Habe die Grafikkarte mit 4GB Arbeitsspeicher (etwa 25€ teurer, nur wichtig bei Texturmods, selbst Battlefield 4 braucht auf max. Einstellungen "nur" 1,7GB VRam) bei einem andern Händler für 215€ gekauft, da alleine 2GB die Variante bei Amazon zu diesem Zeitpunkt 240€ kostete und nicht verfügbar war.

Wichtig ist mir persönlich vor allem die sehr leise Kühlungsvariante gewesen, bei welchem mich die Karte nicht enttäuscht hat.
Zusätzlich dazu wird sie auch nicht besonders warm, derzeit höchster Messwert waren bei mir 56 Crad. Ich benutze die Karte in Kombination mit einem ASRock Mainboard, einem i5 Prozessor (4*3,3Ghz, gekühlt durch den Mugen3) und einer 240GB SSD, in Verbindung mit einer internen Soundkarte und einer internen WLan Karte, welches alles im Cooltek Antiphon Silentgehäuse verbaut ist. Ich zähle das auf, damit ihr eine Vorstellung habt, wie voll, bzw. leer das Gehäuse ist zwecks Kühlung.

Kurz darauf eingehen möchte ich auf die Laufleistung in einigen Spielen, jeweils in 1080p und aktiviertem V-Sync, soweit möglich (Bildrate passt sich automatisch Monitorrate an, also 60Hz -> 60fps) Dies bedeutet, dass sicherlich noch mehr Frames bei vielen Spielen herausholbar sind, was für meinen 60Hz Monitor allerdings irrelevant ist. Treiberversion ist das CCC 13.12 für Windows 7 64bit.

NBA2K14 -> Max. Einstellungen, mit 60fps.
Sleeping Dogs -> Max. Einstellungen, mit 60fps, ausgenommen Texturen auf "Ultra" statt "Extrem" (dies führt zu ~ 45fps)
Battlefield 3 -> Max. Einstellungen mit 60fps
Skyrim inkl. 15 Grafikmods -> Max. Einstellungen mit 60fps
Tomb Raider -> Max. Einstellungen mit 60fps
Titanfall -> Max. Einstellungen mit 60fps
Battlefield 4 -> Max. Einstellungen mit 45 - 50 fps, für gelockte 60fps muss man mit Voreinstellung "Hoch" + 2MSAA zufrieden sein.
Civilization 5 -> Max. Einstellungen mit 60fps
Shogun 2 -> Max. Einstellungen mit 60fps

Wie ihr seht, hat man bei einem Bildschirm mit "nur" 1080p statt 1440p mit dieser Grafikkarte komplett ausgesorgt. Wem es das wert ist, eine lautere Grafikkarte zu haben, nur um Battlefield 4 und Sleeping Dogs ausgemaxt zu haben, der sollte noch einige Euro drauflegen und sich um eine R9 280x zulegen. Wer die höhere Spielleistung und eine einigermaßen leise Karte will, sollte sich die R9 280x von ASUS anschauen. Allerdings kostet diese Karte mit 290€ nochmal 50% mehr.

Daher kann ich nur jedem raten, zu dieser Karte zu greifen, wer noch mit FullHD Auflösung spielt und trotzdem grafisch in der Oberklasse mitspielen will.
0Kommentar| 12 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. November 2013
Hallo,

Ich habe mir diese Grafikkarte vor ca. 2 wochen gekauft und bin beeindruckt von der Leistung die dieses Silentmonster mit sich bringt. Bf3 @ Ultraeinstellungen 60 FPS. Die Grafikkarte bleibt selbst bei Hundert prozent Burn in Auslastung Angenehm Kühl und leise. Weil dies, so ein kühles modell ist, hätte MSI die Lüftersteuerung einfach weglassen können, da die Grafikkarte egal welchen Belastungen sie ausgesetzt wird immer unter 70 Grad und auf 18 Prozent Lüftergeschwindigkeit bleibt. Die Graka ist sehr zukunftsorientiert und bietet viele neue Features die ältere Modell nicht Bieten. In dieser Klasse ist die leistung sehr Gut und der preis auch im vergleich zur Kongurenz relativ billig.

Klare Kaufempfehlung! ;D
77 Kommentare| 11 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. April 2016
Hätte meine Grafikkarte (MSI R9 270X Gaming Twin Frozr 2GB) länger als die ca. 3 Jahre überlebt, die ich sie im Einsatz hatte, würde sie 5 Sterne bekommen,
- bei einem Neupreis von knapp 200 Euro sollte man doch etwas mehr "Konsistenz" erwarten...

Leider fängt die GraKa seit 1-2 Tagen mit massiver Artefaktbildung auf dem Bildschirm an (Striche / Flackern / Bildverzerrungen), sobald sie "warm" wird, d. h. sobald ich ein etwas aufwändigeres Spiel starte... Ich tippe entweder auf ein Hitzeproblem - oder Grafikchip(s) im Eimer...
(ich habe zweifelsfrei alle andere Hardware auf ihre korrekte Funktion testen können, und auch eine andere PCIe-GraKa läuft auf dem gleichen System ohne Probleme)

Ich habe sie nie übermäßig gequält (tagelang durchzocken) oder übertaktet, daher bin ich von der kurzen Lebensdauer wirklich enttäuscht! Meine vorherige Grafikkarte (Radeon HD 4850 mit 1GB DDR3) hielt dagegen jenseits der 5 Jahre wacker durch, bevor ich sie aus Performancegründen ausgemustert und gegen diese getauscht habe...

Zur Leistung:
Da gibt es absolut nichts zu bemängeln - trotz der "nur" 2 GB Speicher kann ich bisher alle aktuellen Spiele, die ich getestet habe,
(z. B. GTA V / Witcher 3 / Saints Row IV / COD Ghosts / Elder Scrolls Online) auf meinem 24"-Bildschirm auf höchster nativer Auflösung (1920x1200 dpi) und inkl. vollem AA und aller anderen Effekte auf max. Einstellung ruckelfrei in 30-60 FPS spielen;
die Lautstärke ist -trotz der beiden Riesenlüfter- unaufdringlich...

Fazit:
Extrem ärgerlich, dass mir nicht mehr Zeit mit meiner Grafikkarte vergönnt war,
leistungsmäßig hätte sie sicherlich noch 2-3 Jahre mithalten können...
Daher nur 3 statt 5 Sterne!

Vielleicht wechsle ich nach dem Erlebnis doch mal wieder zu Nvidia...
---------------------------------------------------------------------------------------------------------
EDIT 19.04.2016:
Das Problem (Artefakte / Streifen / Bildflimmern) tritt nach einigen ausführlichen Tests bisher ausschließlich bei "The Elder Scrolls Online" auf, auch nach Verlassen des Spiels. Kein anderes grafikaufwendiges Game wie WOW, Witcher 3 oder Mortal Kombat X produzieren diese Probleme, selbst ein einstündiger Stresstest (Heavyload) oder ein Benchmark (3D Mark 11) bringen die Grafikkarte auch nicht zum "Spinnen"... Ich vermute also, es handelt sich um ein Problem, was nur im Leistungs-Grenzbereich auftritt, wenn die Grafikkarte / der Chip wirklich ackern muss und ans Limit gefordert wird...
Natürlich befürchte ich eine Verschlimmerung des Zustandes, daher habe ich vorsorglich bereits Ersatz besorgt...
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. Juli 2014
Nach den Empfehlungen von Chip.de und Gamestar entschied ich mich zum Kauf dieser Grafikkarte. Da ich nicht so viel Geld ausgeben wollte und mir die Nvidia GTX 760 noch zu teuer war kam mir das Vergleichsweise günstige Angebot genau recht.

Mit der Nutzung der MSI r9 270X bin ich nun nach mehreren Wochen vollkommen zufrieden. Die R9 läuft bei meinem System in Verbindung mit einem i5 4570 und 8GB RAM. Battelfield 3 läuft auf Ultra Einstellungen mit mehr als 75 Frames. Bioshock Infinite mit den Einstellungen Sehr Hoch und Teilweise Ultra mit genauso so vielen Frames. Battelfield 4 soll laut Internetforen auf Ultra Einstellungen mit mehr als 40 Frames laufen was vollkommen in Ordnung ist für diese Presklasse.

Im Betrieb bleibt die Grafikkarte dabei immer leise und ist mir nicht als störend aufgefallen.
Eine coole Sache finde ich die "MSI Gaming App" Software, die der Karte beiliegt und bei der unter den 3 unterschiedlichen Einstellungen "OC Mode", "Gaming Mode" und "Sielent Mode" auf dem Destop gewählt werden kann.

Dabei ist beim "OC Modus" die Leistung am höchsten und die Garfikkarte taktet mit 1120 MHz am höchsten. Damit dreht auch der Lüfter etwas höher als im Vergleich zum "Gaming Mode" wo die perfekt Perfomance zwischen Lautstärke und Leistung erzielt wird. Hier taktet die Karte mit 40 MHz weniger also mit 1080 MHz was höchstwahrscheinlich nicht den mega großen Unterschied machen wird. Der "Sielent Mode" eignet sich perfekt zum normalen Arbeiten am PC. Die Lüfter drehen hierbei sehr langsam und verursachen damit eine sehr ruhige Atmosphäre. Außerdem gibt es noch einen manuellen "Boost Button" mit dem man per Mausklick die Karte 40 Sekunden lang mit 100% Lüftergeschwindigkeit herunter kühlen kann.

Der 270x liegt zudem noch zusätzlich die Übertaktungssoftware "Afterburner" bei, mit der sich mit wenigen Mausklicks die Grafikkarten übertakten lässt.

Mit dem Produkt bin ich sehr zufrieden und würd es jeder Zeit wieder kaufen.
Einzigst die etwas spärliche Anleitung empfand ich als nervig, in der nirgends erwähnt wurde in welcher Richtung der Schalter an der Grafikkarte gestellt werden muss, wenn man die Karte an einem UEFI-System verwendet. Nach dem ich einwenig selbst herumprobiert hatte, habe ich auch dieses Problem gelöst.
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. Januar 2015
Supper leistung ... jedoch spielt der treiber nicht mit.... kann mich nicht daran erinnern wan es mal wieder ein treiber update gegeben hat ... es gibt spiele die unter dem aktuellsten treiber den ich habe nicht richtig funktionieren ... keine kaufempfehlung
11 Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. April 2016
HI, Ich habe mir die Karte im Dezember 2013 Gekauft und noch heute schnurt sie wie ne Katze.
Mein System besteht aus folgenden Komponenten:
- Intel core I5 4690K (unübertaktet)
- gegebener Grafikkarte
- ASRock Fatal1ty Z97 Killer Mainboard
- 600Watt Netzteil
- 16gb DDR 1600Mhz Arbeitsspeicher

Sehr leise und in Bo3 (1920x1080 Texturen auf Extra) stabile 100Fps
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. September 2014
Hallo,
Ich wollte meine alte Grafikkarte die GeForce GT 630 loswerden weil sie zum Spielen nicht so geeignet war und nun sollte eine neue starke Karte her. Ich wollte aber nicht mehr als 200€ ausgeben. Zuerst konnte ich mich nicht entscheiden zwischen der Asus R9 280 (ohne "x") und der R9 270x gaming. Dann habe ich mich mal im Fachgeschäft erkundigt und er hat gesagt ich soll eine Gaming nehmen die ist besser zum Spielen. Jetzt habe ich sie und bin überrascht wie gut die ist war zwar Größer als erwartet und musste im Gehäuse die Festplatte verlegen aber jetzt sitzt sie:). Ich wusste zwar schon vorher dass ich die Karte bei weitem nicht voll ausnützten kann weil ich ja "nur" einen i3 Prozessor habe (wird bald ausgetauscht wenn ich das Geld dazu habe) aber trotzdem kann ich fast alle Spiele auf den höchsten Grafikeinstellungen (flüssig)spielen . Sie ist SEHR(!!) leise wenn ich normal im normalen Desktop bin dann bin ich im "Silent Mode" wenn ich Spiele bin ich im "OC Mode" wird sie natürlich ein bisschen lauter (man kann sie natürlich noch übertaten) . Meine alte Graka war hingegen ein Staubsauger.
Fazit:
Wer eine leise und (SEHR) gute Grafikkarte mit gutem Preis-Leistungsverhältnis will soll sich die "R9 270x Gaming" holen kann sie nur weiterempfehlen !
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. September 2015
Die Grafikkarte wurde geliefert wie versprochen, doch leider war mein Computer für diese Karte nicht ausgelegt. Ich musste sie zurück schicken. Der Händler Hat sehr gut und sehr schnell reagiert und hat mir mein Geld erstattet. Danke an denn Händler für die gute zusammen Arbeit
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. Januar 2015
Zuerst einmal muss Ich sagen, dass Ich Die Karte erst seit Ca.2 Wochen habe, trozdehm Bin Ich von der Leistung und der Lautstärke sehr überrascht. Die Karte Flüstert vor sich hin und kriegt dabei bei Spielen wie Grid Autosport bis zu 102 FPS während des Fahrens. Zusammem mit einem MSI 970 gaming motherboard, 8Gb corsair vengence, und einem Amd fx 6300 erziehlt sie 7689 Punkte in 3D Mark. Und dann noch dieser Preis... Einfach traumhaft. Klare Kaufempfehlung.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
Alle 4 beantworteten Fragen anzeigen


Benötigen sie kundenservice? Hier klicken

Gesponserte Links

  (Was ist das?)