Hier klicken Sale Salew Salem Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Jetzt informieren 30 Tage lang gratis testen Cloud Drive Photos Learn More Learn more Hier klicken Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle PrimeMusic Autorip longss17


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

TOP 1000 REZENSENTam 29. Oktober 2016
Literaturkritik: Hier wird ein als komisches Interview zum Thema genommen.Den ein Erzähler im
Altersheim mit dem wahrscheinlich existierenden – Kosmonauten Friedrich Jaschke wiedergibt.
Der ist ein sehr alter Weltraumpionier.
Was man dabei erfährt ist unglaublich Geschildertes über die Personen und Menschen. Wolfgang
Herrndorf hat hier ein fabelhaftes Buch geschrieben. Es geht nicht darum es zu glauben,allein
schon die Gedanken die Herrnsdorf zu Papier bringt sind bemerkenswert.Herrndorf musste
und konnte das nicht anders schreiben. Gerade zu diesem außergewöhlichen Schriftsteller passt
auch dieser Werk. Der Leser soll nachdenken,nachfragen,hinfragen-kann das alles so stimmen,
was da geschrieben steht.
Wenn das der Fall ist kommt der Leser dem Werk sehr nahe.Er soll sich dazu ja auch seinen eigenen
Gedanken machen.Wolfgang Herrndorf liefert mit diesem Buch nichts fertiges ab,und das ist gut so.
Das zeichnet diesen großartiger Schriftsteller besonders aus.So war er nun einmal der Wolfgang Herrndorf!
Die Rosenbaum-Doktrin ist eine Erzählung von Wolfgang Herrndorf, die 2007 in der Reihe „Schöner Lesen“
erschienen ist. Leonid Rosenbaum war übrigens Kybernetiker.Zwischen 1957 und 1958 hat er die Leitung
in Baikonur (heutiges Russland) übernommen.
Die Rosenbaum-Doktrin besagt: Wie auf Unerklärliches zu reagieren ist: "Es gibt nichts Unerklärliches".
Wir sehen etwas Unerklärliches. z. B. zerstören es. Und tun anschließend so,als wäre nichts gewesen und
hätten wir nichts gesehen. (So in der sowjetischen Fachsprache)
Bei uns ist es so: Es ist besser, man hat manchmal etwas nicht gesehen,obwohl man es gesehen hat -
und tut so, als hätte man nichts gesehen.(So in der deutschen Fachsprache.)
z.B. Gagarin hatte bei seinem eine Waffe an Bord.Eine Makarow. Die Makarow hat acht Schuss.Und
als Gagarin aus dem All zurückkommt,fehlt ein Schuss. Ist das etwa Unerklärlich? Deshalb: "Es gibt
nichts Unerklärliches!"
Gerade die "Kosmonauten" waren Vorzeigestücke.Was war wirklich so gewesen,was aber könnte ganz
anders gewesen sein.Wie war das mit dem plötzlichen Tod von Juri Gagarin wirklich gewesen.
z.B. Nun kommt ja der Artikel hinzu: Wie viele Gerüchte ranken sich allein darum!Experten streiten immer
noch über die Umstände.

Fünf Sterne für dieses sehr interessant geschriebene Buch.
Wissbegierigen und neugierigen Lesern durchaus zu empfehlen.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. Mai 2014
Ein ebenso kurzes, wie cooles Buch. Gekonnt investigativ deckt ser Autor die Abgründe der Weltraumindustrie auf, die persönlichen Animositäten der sonst zu Lichtgestalten hochstilisierten Raumfahrer und ganz nebenbei den unnatürlichen Tod von Juri Gagarin, dem ersten Mann im All. Und immer wieder beschleicht den Leser das Gefühl, dass dieses als Fiktion getarnte Werk von der Realität nicht allzu weit entfernt sein könnte.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. Februar 2015
ein erschreckendes "Erlebnis" was man in diesem Buch über die Menschen erfährt, jeder noch Gut- oder Leichtgläubige müsste es einmal lesen; Wolfgang Herrndorf ist ein großartiger Schriftsteller!
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. November 2014
Ein literarisches Häppchen für zwischendurch. Herrndorf zu lesen lohnt sich immer! Intelligent, humorvoll, bißchen sarkastisch. Schade um einen so wertvollen Literaten.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. November 2014
Herrndorf hat brillante Sachen geschrieben. Dies gehört m.M. nach nicht dazu. Die Kritik hört man schon raus, aber so richtig komisch ist das Ganze nicht. Man liest und wartet und liest und kommt nix und fertig (ist ja nur ganz kurz). Das ist schon sehr sublim. Zu sehr für mich. Darf man dann trotzdem seine eigene Rezension abgeben?
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden


Haben sich auch diese Artikel angesehen

8,99 €
9,99 €
9,99 €

Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken

Gesponserte Links

  (Was ist das?)