flip flip flip Hier klicken Jetzt informieren Summer Deal Cloud Drive Photos Learn More HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicApp AmazonMusicUnlimited BundesligaLive



am 23. März 2018
An sich war ich mit der Soundbar sehr zufrieden, aber seit gerade eben funktioniert sie nicht mehr.

Gestern kamen "knarzender" Töne raus, heute ebenfalls und seitdem wird kein Ton übertragen. Weder über den TV-, AUX oder Bluetooth-Input kommt etwas raus.

SCHADE! Damals für 280 € gekauft und nur 3,5 Jahre gehalten. 80€ pro Jahr, wenn man es so rechnet.

Der Hersteller schreibt folgendes zur Garantie:
Über die gesetzlich vorgeschriebene Gewährleistung hinaus übernimmt Canton für alle Passivlautsprecher eine Garantie von fünf Jahren. Für alle Aktivlautsprecher und teilaktiven Boxen werden zwei Jahre Garantie gewährt.
Die Garantiezeit beginnt mit dem Kauf und gilt nur für den Erstkäufer. Ein Garantieanspruch besteht nur bei Verwendung der Originalverpackung. Ausgeschlossen sind Transportschäden und Schäden, die durch unsachgemäßen Gebrauch verursacht wurden.
Der Anspruch verlängert sich nicht durch den Austausch von Bauteilen innerhalb der Garantiezeit. Dies gilt für alle Lautsprecher, die bei einem autorisierten Canton Fachhändler gekauft wurden. Wenden Sie sich im Schadensfall bitte an ihn oder direkt an den Canton Service.
2 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 5. November 2017
Ich kann bestätigen, dass die Soundbar einen tollen Klang hat und obendrein auch richtig laut sein kann, sodass wir sogar kleinere Wohnzimmer-Tanzpartys damit bestreiten konnten. Nach gut zwei Jahren Benutzung fiel dann ohne irgendeine Ankündigung erst der AUX aus, wenig später machten auch andere Eingänge merkwürdige und nervtötende Geräusche. Erschütternde Diagnose vom Fachhändler: wirtschaftlicher Totalschaden. - Der Anschaffungspreis ist kein Pappenstiel und deshalb bleibt der Beigeschmack von geplanter Obsoleszenz, die zum Kauf eines neuen Gerätes veranlassen soll. Nicht mit mir.
4 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 31. Mai 2015
Ich war auf der Suche nach einem System, mit dem ich den TV-Ton deutlich verbessern und auch Musik hören könnte. Ausserdem wollte ich mein Audio-Equipment "entschlacken", sprich die Stereoanlage, die Surroundanlage und den Bluetoothlautsprecher durch ein einziges Gerät ersetzen. Auf der Suche nach dieser eierlegenden Wollmilchsau hörte ich viele Sounddecks und Soundbars an.

Auswahl:
Weil ich auch Bluetooth wollte, fiel Bose weg. Weil ich nur 50 cm Platz hatte, fiel Yamaha und Sony weg. Und weil ich auch keine 600€ ausgeben wollte, fiel Teufel und Nubert weg. Letztendlich entschied ich mich für die DM 50 von Canton.

Klang:
Der Sound ist nicht nur wesentlich besser als derjenige vom Fernseher (das kriegt wohl jede Soundbar hin) sondern es macht wieder richtig Spaß, Aktionfilme zu schauen, wo "Godzillas" und "Autobots" durch die heimische Wohnung "stampfen". Meine alte Anlage konnte noch tieferen und stärkeren Bass und meine noch ältere Hifi-Anlage konnte es noch besser. Aber es waren halt auch zig Geräte mehr, plus Kabel und Lautsprecheraufstellungen, und sie kosteten das drei- bis achtfache. Auf jeden Fall hat das Sounddeck genügend Power, damit der Nachbar unter mir auch was davon hat ;-)

Der SurroundModus macht den Klang räumlicher, aber nicht unbedingt ortbar. Ich hatte sogar immer wieder das Gefühl, im StereoModus sind die Effekte, wie vorbeifliegene Flugzeuge, klarer zu orten als im SurroundModus. Wer also Räumlichkeit und Ortbarkeit und womöglich Effekte von hinten will, wird um ein 5.1 System (oder höher) nicht herum kommen - aber genau das wollte ich ja nicht.

Im Stereobetrieb gefällt mir der Klang, ich nehme den Bass etwas zurück und hebe die Höhen etwas an. Leicht machbar mit der Fernbedieung. Die Stereobreite ist systembedingt gering, war aber bei einer Gehäusebreite von 50cm vorherzusehen. Ich befürchte, um in die Nähe einer vollwertigen Hifi-Anlage zu kommen, müsste ich in die 1500€-Liga... und mich bei B&W, Focal oder Canton DM 90.3 umsehen.

Pluspunkte:
-herrlich einfach und platzsparend
-sehr guter Klang, auch beim Musikhören
-Bass ist "punchy", also "wummert" nicht
-wertige Fernbedienung
-Bluetooth für Musikzuspielung über Tablet und Smartphone
-coax und opt Digitaleingang (und einen analogen Chincheingang)
-diskrete LEDanzeige (taucht nicht das ganze Zimmer in grelles Blau)

Nachteile
- das erste Sounddeck war defekt, aber problemlose Rückabwicklung und Neulieferung bei Amazon.
- Stereobreite systembedingt sehr klein. Abhilfe: im SurroundModus hören, klingt räumlicher, aber diffuser (Geschmacksache)
- ich persönlich hätte noch gerne einen weiteren Digitaleingang gehabt (aber das wusste ich ja schon vor dem Kauf)

Beim einem Preis von deutlich unter 300€ ist das eine klare Kaufempfehlung.

Für eine All-in-One-Lösung ist die Canton Dm 50 genau das Richtige. Und sollte sie mir, in ferner Zukunft, zuwenig "Bums" haben - kein Problem, sie hat einen Subwooferausgang und Canton hat tolle Subwoofer....
3 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 14. März 2015
es gibt zu diesem Artikel sicherlich schon etliche Rezensionen, daher mache ich es im folgenden ganz kurz in Stichpunkten:
* ist weiß - einfach toll, wenn man einen weißen Fernseher hat und es farblich passend sucht; gibt's ja leider nicht so häufig
* hat ein kleineres Standformat, ideal für (Zweit-)Fernseher mit 40 Zoll Bildschirmdiagonale
* klingt toll !!! ; das merkt man insbesondere auf den Musikkanälen und auch bei Filmen mit imposanter Klanguntermalung
* hat eine super-wertig verarbeitete Fernbedienung
* IR-Lernfunktion; d.h. das Canton-Sounddeck kann lernen, auch mit der Fernseher-Fernbedienung gesteuert zu werden
* kann über Bluetooth auch Sound/Musik von Bluetooth fähigen Geräte wiedergeben
* hat drei Eingänge (optisch, Coax und AUX-analog) sowie einen SUB-Ausgang für einen optionalen Subwoofer
* einfache, sinnvoll gestaltete Handhabung mit guter Beschreibung in der Bedienungsanleitung
FAZIT: Aufgrund meiner Erfahrungen in Sachen Qualität und vor allem Klang kann ich dieses Gerät als Ergänzung zu einem Fernseher der 40 Zoll-Klasse sehr empfehlen - die Ausgabe dafür ist sinnvoll investiertes Geld.
4 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 19. Januar 2014
Kurz vor Weihnachten wurde die Canton-Soundbar geliefert. Die Installation war unkompliziert und dauerte ca. 15 Minuten. Ich betreibe das Gerät mit einem kleinen Canton Subwoofer und habe mit diesen beiden Teilen ein optimales Soundergebnis,dass sich mit Bose und anderen, auch teureren Soundbars, die ich mir in diversen Studios angehört habe, durchaus messen kann.
Der Klang ist äußerst ausgewogen und das Gerät ist wirklich nur mit den tatsächlich erforderlichen Funktionen ausgestattet."Schnick-Schnack" entfällt. Hier ist Canton absolut auf dem richtigen Weg! Auch die Lernfunktion für die Fernbedienung des Samsung Fernsehers wurde anstandslos ausgeführt. Also seit über 14 Tagen Soundgenuss vom Allerfeinsten!!!
Leider ist es seit gestern Abend damit vorläufig vorbei! Während des Samstagabend Spielfilm fiel das Gerät nach ca. 10 Minuten Betrieb restlos aus. Die Trennung vom Stromnetz für 10 Minuten brachte leider keine Besserung. Die Kontrolllampe blieb einfach aus. Ich konnte feststellen, dass das Gerät im rechten hinteren Bereich erheblich heiß war und dass obwohl es nur in mäßiger Zimmerlautstärke betrieben wurde!
Heute (Sonntag, 19.01.14) teilte ich mein Problem dem Amazon-Kundendienst mit, der mir bis Dienstag Ersatzlieferung zusicherte. Ich hoffe nun, dass es sich um einen einmaligen Produktionsfehler von Seiten Canton handelt und das Ersatzgerät genauso gut funktioniert wie das Erstgerät.
Deshalb volle 5 Sterne!
Sollten meine Erwartungen enttäuscht werden, werde ich an dieser Stelle erneut berichten.
UPDATE: Wie von Amazon zugesagt, wurde die neue DM 50 am Dienstag geliefert. Ausgepackt, installiert und alles funktioniert wieder fantastisch. Leider musste ich aber feststellen, dass sich auch bei diesem Gerät nach ca. einer Stunde Betriebszeit der hintere, linke Teil erheblich aufheizt. Das Gerät steht frei, der Samsung Fernseher ist an der Wand befestigt, so dass also kein Hitzestau entstehen kann. Zur Vorbeugung eines weiteren Ausfalls habe ich mit dem Canton Kundendienst Kontakt aufgenommen. Die Antwort kamm schon nach einem Tag (hierfür Dankeschön). Ich wurde gebeten die Soundbar - zwecks Softwareupdate - einzuschicken. Da ich nach wie vor vom dem Gerät begeister bin, werde ich auch diese Mühe auf mich nehmen und das neue Teil einschicken! Es hat den Anschein, dass die Hitze der Endstufe nicht korrekt abgeleitet werden kann. Ich hoffe nunmehr, dass die Soundbar - wie zugesagt - innerhalb von 2 Tagen zurückkommt und der Fehler damit der Vergangenheit angehört. Also bleibt es noch bei den 5 Sternen.
Von dem Ergebnis werde ich an gleicher Stelle berichten!!!

UPDATE: Nun ja. Endlich ist das Teil von Canton zurückgeschickt worden. Es war für eine Woche außer Haus, da wohl zahlreiche user Probleme mit der Soundbar hatten. Auf dem Reparaturzettel stand "Elektronik DM 50 - Austausch".
Das Gerät ist seit über einer Woche wieder im Betrieb und leistet z.Z. anstandslos seinen Dienst. Die Hitzeentwicklung erscheint nunmehr deutlich "gebremst". Ich kann nur hoffen, dass alles so bleibt und bin nach wie vor vom Klang und Konzept der Soundbar begeistert!

UPDATE 2 : Nachdem das Gerät nun mehrere Monate klaglos lief, gibt es leider erneut Anlass zur Kritik. Während des normalen Betriebs kommt nun plötzlich ein total verzerrter Klang und anschließend ständig Tonaussetzer im Verhältnis 1 : 2 (1Sek. Ton - 2Sek Tonaussetzer). Somit muss ich leider das Gerät wieder zurückschicken und an gleicher Stelle erneut berichten!
5 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|44 Kommentare|Missbrauch melden
am 27. November 2017
Wie hier schon des öfteren zu lesen war ... das Gerät gibt nach genau 2 Jahren (Garantielaufzeit) den Geist auf ... von jetzt auf gleich kam nur noch ab und zu Ton an ... Auch das erste Gerät was ich gekauft habe, klappte sofort nicht und musste von Amazon ausgetauscht werden! 2 Jahre lang hat es mir zwar gute Dienste geleistet und auch einen schönen Klang wiedergegeben, jedoch war es das dann auch. Jetzt blieb mir nichts anderes übrig als das Gerät zu entsorgen. Da ich mir aber auch einen neuen TV gekauft habe, wäre es so oder so nicht mehr zu gebrauchen gewesen.

Die Verpackung war Super und auch sonst von der Verarbeitung her alles sehr schön.

Dennoch kann ich nur empfehlen dieses Gerät nicht zu kaufen ... ihr habt nicht lange etwas davon ... solche Geräte sollten mal locker 10 Jahre halten ohne Probleme. Dies ist hier definitiv nicht mehr Fall!

Euer UnicomTV
|11 Kommentar|Missbrauch melden
am 9. Juni 2017
Leider muss auch ich mich in den Kreis der 1 Stern-Rezensenten begeben.
Dies ist keine euphorische Rezension nach kurzer Probezeit des Gerätes sondern eine nach ca. zweijährigem Gebrauch, womit ich ofensichtlich
noch einer der Glücklicheren bin.
Auch ich hatte anfangs zunächst das Problem, dass die Sprachverständlichkeit schlecht war, und die (Hintergrund-)Musik vor allem bei Filmen
überbetont war, so dass man die Sprache kaum verstand. Durch entsprechende Soundeinstellungen am TV konnte ich diesen Effekt jedoch
abmildern.
Aber das ist nicht der Grund, der zu dieser schlechten Bewertung führte, sondern der nun erfolgte Funktionsausfall. Bei mir verabschiedet sich
nach unbestimmter Betriebsdauer der Ton mit einem extrem lauten Pfeifen. Ich habe den Verdacht, dass hier ein thermisches Problem besteht,
da die Rückseite an einer Stelle extrem heiß wird und dann das Gerät aussteigt.
Diese "fristgerechte" Geräteausfall ärgert einen bei einem 300 Euro-Gerät schon sehr. Also Vorsicht mit der ersten Euphorie, die kann - nicht
muss - über kurz oder lang plötzlich zu Ende sein.
Nun versuche ich es einmal mit der Panasonic SC-HTE80EG-K. Die hat auch eine Vielzahl zeitgemäßer Anschlüsse. Für 300 Euro kein
HDMI, geschweige denn HDMI ARC, ist wirklich nicht mehr Stand der Technik.
2 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 5. März 2017
Die Soundbar wurde im Regal unterhalb des Fernsehers betrieben. Von Anbeginn erfüllte sie nicht wirklich meine Erwartungen:
- keine vollständige Paarung mit den verwendeten Fernsehern (Sony Bravia, zuletzt Samsung; Lautstärke ließ sich nur mit der Canton FB regeln
- Sprachverständlichkeit ausgesprochen schlecht; Hintergrundmusik oft lauter als das gesprochene Wort
- auf Surround Sound will ich erst gar nicht eingehen, aber den hatte ich auch nicht ernsthaft erwartet.

Nun also - knapp außerhalb der zweijährigen Garantiefrist - der elektronische Exodus. Wie von vielen anderen Rezensenten erwähnt, hat der Verstärker seinen Geist ausgehaucht. Das scheint ein Systemproblem zu sein. Nach meinen Erfahrungen fehlt mir sogar die Neigung, die Soundbar reparieren zu lassen. Der Samsung Fernseher ist fast besser zu verstehen, wenn auch die Bässe fehlen.

Diese Produkt liegt leider nicht auf dem Niveau anderer Canton Erzeugnisse. Schade um die Investition.
2 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 2. Januar 2015
Man sollte für 300 € keine Wunder erwarten und darf keinen Vergleich zu einer teuren Kino-Soundanlage ziehen-
aber eine 100%-tige Klangverbesserung zu meinen Philips 40-Zöller ( mit Lautsprecher nach hinten wie aus der Blechbüchse)
ist es in jedem Fall. Vielleicht ist der Unterschied der Klangqualität zu anderen Flachbildgeräten die die Lautsprecher nach vorne haben nicht so groß, aber der Philips hatte schon einen sehr schlechten Ton. Jetzt kann ich die Kopfhörer erst einmal einpacken, da auch ich jetzt die Sprache und Musik eindeutig von vorne gut wahrnehme. Optisch ist die Anlage sehr gut verarbeitet und passt sehr gut unter den Fuß der Fernsehers.Man muss nur beim Auspacken aufpassen,dass man nicht von unten in die Basslautsprecher greift. Alles in allem, das Preis-Leistungsverhätniss stimmt und ich hoffe,dass die Anlage auch lange ihre Funktion behält. Kaufempfehlung-Ja!
3 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|11 Kommentar|Missbrauch melden
am 13. Dezember 2014
Ich habe nach einer einfachen Lösung gesucht den Sound meines Sony TVs aufzuwerten und bin aufgrund der vielen positiven Testberichte bei dem Canton DM 50 Sounddeck gelandet.

Das Gerät sieht richtig gut aus und ist perfekt verarbeitet. Es steht bei uns auf einem Lowboard, der TV hängt an der Wand.

Der Klang hat mich dann vollends überrascht. Denn hier vermisst man nichts. Der Sound füllt unser komplettes Wohnzimmer. Der Bass hat richtig kraft und klingt konturiert und staubtrocken. Die Mitten klingen neutral und die Höhen angenehm und nicht aufdringlich.

Am meisten hat mich aber der Surroundmodus überzeugt. Man hört tatsächlich deutlich ausserhalb des Sounddecks Schallereignisse. Man wird akustisch richtig in den Film hineingezogen. Das klingt richtig geil und macht mächtig Laune.

Natürlich kann eine hochwertige 5.1 Anlage deutlich mehr aber in Anbetracht der Rahmenbedingungen ist der Klang unfassbar Kräftig und richtig Groß.

Die Möglichkeit Handys per Bluetooth zu verbinden ist auch richtig praktisch und funktioniert einwandfrei.

Kann das Sounddeck also guten Gewissens empfehlen. Verarbeitung, Aussehen und nicht zuletzt der Klang sind richtig gut
4 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
Alle 36 beantworteten Fragen anzeigen


Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken