flip flip flip Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Jetzt informieren Summer Deal Cloud Drive Photos Learn More HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimited AmazonMusicUnlimited BundesligaLive



am 11. Februar 2017
Der Rasierer ist für sein Geld wirklich gut. Ich habe um die 90 Euro bezahlt und da kann man wirklich nicht meckern. Im Vergleich zu einem Braun Rasierer für etwa 350 Euro muss man zugegeben etwas länger rasieren, um alle Haare speziell am Hals zu erwischen, aber für die Ersparnis von mehr als 250 Euro, oder mehr als 500 DM rasiere ich auch mal drei Minuten länger. Durch das kühlen ist die Haut auch nach längerem Rasieren nicht gerötet und nichts brennt unangenehm. Braun sollte diesen Kühleffekt vielleicht in seine spitzen Modelle einbauen. Er wird bestimmt gut auf dem Markt ankommen.
Zur Reinigungsstation kann man berichten, dass diese Ihre Arbeit verrichtet wie die Spitzenmodelle. Einzig, hier fehlt der kleine Ventilator, der nach getaner Arbeit den Rasierer wieder trocknet. Hier muss man halt etwas länger warten und den Rasierer etwa 24 Stunden durch die Luft trocken lassen. Da ich mich nur alle zwei bis drei Tage rasiere, ist diese ganze Kombi für mich perfekt. Ich würde die Kombi in jedem Fall wieder kaufen. Zum Abschluss: Eine Reinigungskartusche hält mind. 4 Wochen. Bei meinem Bedarf hält sie gute 6 Wochen, obwohl ich nach jeder Rasur einen Reinigungsprozess starte.
6 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|11 Kommentar|Missbrauch melden
am 12. Juli 2017
Diese Rezension schrieb ich beim Braun 5030s, vergleicht mit und beschreibt damit aber auch diesen Rasierer ...

Ich habe den Braun 5030s (für 133 EUR) mit dem Braun 3030s (für 53 EUR) verglichen und dabei jeweils nur eine Gesichtshälfte rasiert (2-Tage-Bart). Mit beiden ging es gleich schnell, genauso gründlich (wie ein Babypopo), identisch hautschonend. Dafür lag der viel günstigere 3030s besser in der Hand (206g leicht) als der spürbar schwerfälligere 5030s (226g schwer). Dass der Scherkopf beim 3030s nicht beweglich ist (keine "MacroMotion"-Technik), hat gegenüber dem 5030s überhaupt nicht gefehlt - das habe ich unterbewusst ganz automatisch selbst ausgeglichen; reine Spielerei. Der Trimmer des 5030s ist um einiges schmaler als der des 3030s - großflächiges Bartkürzen sollte damit um einiges länger dauern als mit dem 3030s. Dass der zwischen den Scherfolien liegende Langhaarschneider beim 5030s beweglicher als beim 3030s ist, habe ich bei der Rasur auch nicht bemerkt, genauso nicht, dass der 5030s hier etwas anders geformt und nicht aus Plastik ist (statt wie beim 3030s). Der Motor des 5030s läuft etwas schneller, rasiert dafür aber nicht schneller oder gründlicher, sondern ist einfach nur lauter und vibrationsstärker (was mich durchaus störte). Ein absolutes K.O.-Kriterium ist letztendlich der im 5030s verbaute Li-Ion-Akku, der laut Braun eine Lebensdauer von 3-5 Jahren besitzt und auch vom Umweltbundesamt (z.B.) mit "regelmäßig" bis zu 5 Jahren bewertet wird, und das ist rein kalendarisch zu betrachten und völlig unabhängig von akkuschonender Nutzung. Der im 3030s verbaute Ni-MH-Akku kann dagegen grundsätzlich "uralt" werden - hier kommt es nur darauf an, dass der Akku nicht tief- und häufig zwischengeladen und dabei ca. alle 3 Monate einmal vollständig entladen wird, damit er keine Leistungseinbußen aufzeigt. Sowohl Li-Ion- als auch Ni-MH-Akkus können ca. 1000x aufgeladen werden (volle Zyklen), aber wie ich schon sagte, der Li-Ion-Akku geht so oder so nach 3-5 Jahren kaputt und der Ni-MH eben erst, wenn die entsprechende Zyklenzahl erreicht ist. Mein 14 Jahre alter Braun Syncro 7510 funktioniert heute übrigens noch immer und ich kann selbst mit seinem ca. 12 Jahre alten Scherblatt (und -block) kaum eine Verbesserung der Rasuren mit dem 5030s und dem 3030s feststellen. Der 3030s läuft aber etwas leiser, vibrationsärmer, ist leichter, abwaschbar, fängt die Haare besser auf und bei meinem Syncro 7510 funktioniert der Trimmer nicht mehr und die Ladeanzeige "spinnt" (läd aber noch einwandfrei). Daher könnte mal ein neuer Rasierer her, dachte ich mir. Der 5030s wird es jedenfalls nicht, sondern der 3030s. Im Übrigen testete ich auch mehrere Philips-Modelle (S5110, S5320, S5420, S7520), die allesamt zwar angenehm leiser, vibrationsärmer und leichter waren, aber deutlich schlechter rasierten - längere Rasurzeit, kein Gefühl von "Babypopo", mehr Rupfen statt Schneiden und mein Bart war nach einem Tag wieder rasurreif, wohingegen mit den Braun-Rasierern dieselbe Bartlänge erst nach 2 Tagen nachgewachsen war. Achso, den Braun CoolTec CT5 (ist identisch mit CT4 und CT2) testete ich auch: Rasurergebnis genauso gut wie mit dem 5030s und 3030s, die Kühlung war sehr angenehm, aber der CT5 ist mit seinen 279g einfach viel zu schwer und klobig; außerdem hält der Akku des CoolTec bei eingeschalteter Kühlung nur 15 Minuten (laut Anleitung) und nur ohne Kühlung bis zu 50 Minuten - was für ein Irrsinn; wer kauft denn einen viel zu schweren Rasierer, nur um dann das Haupt-Feature, die Kühlung, nicht zu nutzen ... Naja, es hat sich in 14 Jahren Braun-Entwicklung also nix verbessert (zumindest bis zur Serie 5 nicht), nur die Preise sind deutlich nach oben gegangen, die Werbung ist dreister und Produktvariationen verwirrender geworden.
2 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 18. Dezember 2016
Nach dem ich mich auf Grund meiner Problematischen haut dazu entscheiden musste der Nassrasur den Laufpass zu geben und auf einen Elektrorasierer umzusteigen warmen Aspekt stark auf die Hygiene und die Möglichst hautschonend orientierte Rasur focuziert da es viele Trockenrasierer auf dem Markt gibt aber nur wenige die ein Kühlsystem haben viel meine Entscheidung sehr schnell auf den Cool-Tec !Die kühlfunktion ist super angenehm und macht sich wirklich bemerkbar und halt die Hautirritationen bei der Rasur im Zaum eine richtig wohltuendes Gefühl das ich nicht mehr missen möchte!Die Rasur an sich finde ich sehr gut nur im Hals Bereich muss man etwas öfter drüber rasieren was aber auch im Rahmen bleibt! Im großen und ganzen gibt es für mich keine andere Alternative auf dem Markt und ich kann diesen Rasierer ohne Bedenken für jeden der es schonend mag weiter empfehlen!
4 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 7. September 2017
Die Kühlfunktion zeigt tatsächlich weniger Hautirritationen. Warum nur 4 Sterne? Weil der Accu leider dadurch sehr kurze Reichweiten von maximal 3 bis 5 Nutzungen aufzeigt. Das Pelletierelement (für die Kühlung) verbraucht sehr viel Acculeistung. Zudem ist es Assyncron am Scherkopf, so dass eine Kühlung bei Oberlippenrasur nur angenehm funktioniert, wenn das Gerät gedreht genutzt wird. Ebenfalls schlecht ist es, dass das Kühlelement bei aktiviertem Langhaarschneider ebenfalls aktiv bleibt. Muss man manuell abschalten, damit das Accu geschont bleibt. Die Reinigungsstation macht den Job befridigend. Manuelles Nachreinigen ist leider erforderlich. Dennoch 4 Sterne, da das Rasierergebnis bezüglich Irritationen wirklich deutlich besser ist. Hoffe das hilft weiter.
3 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 20. Juli 2017
Ich habe den CT4s gekauft, weil er Testsieger in bei Stiftung Warentest war. Vorher hatte ich einen Philips AT890. Die Rasurleistung ist besonders am Hals besser als bei dem Philips. Ich glaube, dass mein Gesicht besser zu Brauns gerader Scherenanordnung passt. Man sollte vor dem Kauf eines Rasierers nachschlagen, welche Gesichtsform besser zu welcher Scherenanordnung passt. Abseits davon ist die Rasur angenehm, erzeugt bei mir keine Rötungen an den Wangen und kaum am Hals. Ich benutze den Rasierer ohne Schaum oder Gel.
Der Rasierer hat ein Kühlelement in der Mitte seines Scherkopfs. Es funktioniert tatsächlich und trägt zur angenehmen Rasur bei. Das System fühlt sich nicht wie ein Marketing-Gimmick an. Ich würde mir das bei jedem Rasierer wünschen.
Der Rasierer ist lauter als der Philips. Ich benutze den Rasierer ungern nachts.
Der Akku ist schlechter als beim Philips. Er hält bei mir ungefähr vier Rasuren. Ich achte auf Akkupflege, sodass mir der Rasierer manchmal ausgeht. Wahrscheinlich bin ich zu pingelig, denn der Rasierer hat als einer der wenigen auf dem Markt einen modernen Lithium-Ionen-Akku. Außerdem lädt die praktische Ladeschale dazu ein, nach jeder Rasur zu laden.
Der Präzisionstrimmer ist schlecht. Er ist leicht gekrümmt, und deshalb unpräzise. Er wird mir schnell zu warm. Der Philips hatte einen sehr guten Trimmer.

Fazit: Für den Preis sind die Schwächen durchaus zu verkraften. Immerhin ist er günstiger als viele Mitbewerber im Test von Stiftung Warentest und hat sich trotzdem behaupten können. Die eigentliche Rasur kann der CT4s sehr gut.
Eine Person fand diese Informationen hilfreich
|11 Kommentar|Missbrauch melden
am 15. März 2017
Im Titel ist eigentlich bereits alles gesagt. Habe mir März 2013 den Braun Series 3 380s-4 Rasierer. Da dieser mit den Rasurergebnissen immer schlechter und auch mit einer Ersatzklinge nicht wieder die Leistung der Neuware erreicht hat, habe ich mir den Braun Series 3 °CoolTec CT4s im Oktober 2015 zugelegt. Genau wie beim 380s war die Rasur am Anfang super glatt und man musste nur an wenigen Stellen nachbessern. Aber die Rasur wird schnell schlechter und jetzt ist mal wieder eine neue Klinge nötig. Also mit der Zeit werden auch mit neuen Scherköpfen gerade spezielle Stellen am Hals und am Übergang zur Wange zur Qual. Der Barttrimmer ist eine Katastrophe. Der tut eigentlich nichts außer laut zu sein und ist für einfachste Aufgaben nicht zu gebrauchen.
Eine Person fand diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 3. September 2017
Der Rasierer tut, was er soll. Die versprochene Kühlung hielt ich für einen Werbewitz. Aber ich kann sagen, dass in der Mitte des Scherkopfes ein Metallelement ist, welches wirklich eiskalt wird und somit auch die Haut kühlt. Es ist also echt wahr. Irgendwann werde ich die Temperatur messen.
Zu bemängeln ist lediglich die Abdeckkappe des Scherkopfes, da diese nicht fest genug sitzt. Aber damit kann man leben. Wenn man den Rasierer allerdings transportieren (Reise z.B.) will, muss man sich was einfallen lassen. Da ich ein praktischer Mensch bin, würde ich die Kappe einfach mit etwas Tesa fixieren.
Ich kann den Rasierer empfehlen und würde ihn auch erneut kaufen.
Eine Person fand diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 14. Oktober 2016
Ich hab den Rasierer 2013 gekauft, beinahe genau 3 Jahre später funktioniert der Akku nicht mehr. Habe den Rasierer dann außerhalb von Gewährleistung und Garantie zur Reparatur geschickt und einen Kostenvoranschlag über 118€ bekommen. 20€ mehr als ein Neugerät.
Ich habe keinen enormen Bartwuchs und habe auch kein Problem mit einem 3-Tage-Bart, daher habe ich den Rasierer nur 1-2x in der Woche überhaupt benutzt.
Bei der geringen Nutzungsfrequenz habe ich ihn immer pfleglich behandelt (regelmäßig die Reinigungsstation benutzt) und erst aufgeladen, wenn der Akku zur Neige ging.
Dass ein Rasierer von einer eigentlich namhaften Firma wie Braun dann so schnell den Geist aufgibt, ist eigentlich ein Armutszeugnis.

Bis zu dem Punkt war die Rasierleistung immer zufriedenstellend, wenn auch der Langhaartrimmer etwas breiter hätte sein dürfen.
Der Kühleffekt ist angenehm, allerdings bringt er im Vergleich nicht sonderlich viel. Ich habe recht sensible Haut und egal ob nass, trocken mit Kühlung, oder ohne: Rasierpickel am Hals hatte und habe ich am nächsten Tag immer.

Ein an und für sich gutes Gerät, was aber leider nur ungenügend haltbar ist und anscheinend nicht gut repariert werden kann.
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 17. Juni 2016
for me maybe because i have sensitive Skin or maybe different type of very Light beard. the machine didn't worked well with me, it means it didn't shave 100% of the hair, instead there is some hair leftover partially cut, such as mustache, it looks green after using this machine this of course​ compare to standard razers which leave it 100% clean unlike this machine. i also experienced a bimbles and kinda light irritation in the shaved area where it has been never appeared before, i suspected it is because other factors such as shaving cream,aftershave ... but it is stopped appearing when i stopped using it! even though i used the cleaning device right after everytime i use the machine! the cooling functionality feels nice and refreshing but i think it has been invented in the first place to help eliminating the irritation so yeah it is cool but what's the point :).
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 28. Januar 2015
Nach langen Nassrasur mit Gillette Fusion Power ist es endlich vorbei. Habe mir gestern nach langen recherchieren, mich für den Braun Cooltec CT5cc mich entschieden, gesagt getan, gestern bestellt und heute schnell geliefert bekommen. Top Verpackung - Top schnelle Lieferung, Dank Amazon. Heute auch direkt den Braun CoolTec CT5cc schon getestet um zu sehen wie es sich auf meiner Gesicht Haut fühlt. Ich bin total begeistert von dem Gerät. Man braucht ja ewig mit der Nassrasur und der Braun CoolTec rasiert sogar die schwierigen Seiten fast blank, da bin ich erlich, mann muss es ein paar mal, dann ist es ok, denke ich. Auf jeden Fall, ist die ganze Aufwand mit Gillette Fusion Power, Nassrasur nicht so aufwändig wie beim Braun CoolTec CT5cc, sogar viel schnelle und schnell hat man die entsprechende glatte saubere Haut, wie man es gern am besten hätte. Blank wie Baby Popo..! = ))

Daher bin ich sehr zufrieden mit allem drum und dran, daher gibt es von meiner Seite aus 4 Sterne und ich kann es nur weiter empfehlen..! = ))

Das einzige Manko: Der Rasierer Braun CoolTec CT5cc ist für die Hand richtig schwer, es kommt drauf an wie lange man es halten kann oder muss.!

Und das Gerät könnte von Bau her, schmaler oder Kleiner, also kompakter gebaut oder hergestellt werden..!
Ansonsten von meiner Seite aus nichts mehr zu bemängeln.!!

Trotz dem kann ich es weiter empfehlen..! = )
Eine Person fand diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
Alle 29 beantworteten Fragen anzeigen


Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken