Fashion Sale Hier klicken Jetzt informieren calendarGirl Cloud Drive Photos fissler Hier klicken Learn More Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,3 von 5 Sternen704
4,3 von 5 Sternen
Farbe: schwarz|Ändern
Preis:36,90 € - 49,19 €
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 21. November 2014
Ich habe seit nun mehr gut anderthalb Jahren ein paar Aureol Real, ein paar in meinen Augen ausgezeichnete Kopfhörer, die besonders durch ihre offne Bauweise (man bekommt ausgezeichnet mit, was um einen herum geschieht; großer Sicherheitsgewinn im Straßenverkehr) und den ausgezeichneten Klang auffallen. Leider bisher immer alles Kabelgebunden und gerade jetzt in der Kälteren Jahreszeit damit nicht wirklich Komfortabel: Schnell mal einen Pulli drüber gezogen und schon ist das Kabel zu kurz um das Handy aus der Hosentasche herauszuholen und sinnvoll verwenden zu können. Auch bei Haushaltsarbeiten ist ein Kabel am Kopfhörer mitunter sehr unangenehm: Ob Kuchenteig machen, beim Abwasch, oder beim WC-reinigen: Ein langes Kabel vom Kopfhörer zum Smartphone versucht sich doch immer mal wieder mit reinzudrängeln.

Seit ich den SBH20 habe ist damit jetzt erst einmal Schluss: der Metallclip passt hervorragend an die unteren Metallstege meines Aureols, klemmt dort sicher und leicht erreichbar und wurde von mir mit einem separat besorgtem 14cm langen Kabel (Steckerende bis Steckerende, so wie es die Chinesen immer angeben) mit dem Kopfhörer verbunden.

Damit ist mein eigentlich kabelgebundener Kopfhörer nun für etwas knapp 22€ zu einem Drahtlosen Kopfhörer geworden, der es in meinen Ohren Locker mit Modellen für das Doppelte und mehr aufnehmen kann.

Nun zum Klang: Ausgezeichnet! Auch die klanglich sehr hochwertigen sehr linear abgestimmten Aureol und außerdem ein paar HIFIMAN RE-400 In-Ears klangen am SBH20 kein bisschen schlechter als direkt am Smartphone (S5), der SBH20 kann sich aber natürlich nicht mit meinem Receiver messen, wenn ein verlustfreies Ausgangsformat vorliegt - für den mobilen Bereich aber dennoch mehr als ausreichend!.

Beim Telefonieren mit dem SBH ist die von mir gewählte Anbringung jedoch ehr ungeeignet, hier führt die in der Anleitung beschriebene Trageweise zu guten Ergebnissen.

Nun noch ein paar Worte zu den beiliegenden Stöpseln:
Eigentlich hatte ich ja von diesen gar nichts erwartet, da ich den SBH20 ja gar nicht mit diesen Nutzen wollte. Dennoch habe ich sie einmal ausprobiert und wurde überrascht dass sie dennoch für den Preis sehr vernünftig klingen - im Blindtest hätte ich die Stöpsel alleine sonst auf um die 30€ geschätzt - auf keinen Fall etwas besonders hochwertiges, aber für den Nicht-Enthusiasten alle male zu gebrauchen. Auch ich verwende sie gelegntlich, wenn meine offenen Teufel gegen den Umgebungslärm keine Chance hätten - etwa beim Eislaufen, hier auch sehr schön dass man dank des kurzen Kabels einen iPod shuffle ohne Kabelwirrwarr am Kragen fest machen kann.
review image
22 Kommentare|39 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
TOP 500 REZENSENTam 24. August 2014
Ich habe eigentlich nach Kopfhörern gesucht, konnte mich bei der breiten Auswahl ohne anwendbare Kriterien aber für kein Produkt entscheiden. Aufgrund der kabellosen Möglichkeiten, die dieses Headset verspricht, bin ich inbesondere auf dieses aufmerksam geworden.

Als Leser dieser Rezension ist wahrscheinlich am Interessantesten zu lesen, welchen Anspruch ich an dieses Produkt überhaupt erhebe oder wie meine Hörgewohnheiten sind. Ich höre täglich sehr viel täglich Musik und habe daher auch wenn ich unterwegs bin stets Kopfhörer bei mir. Zuhause neige ich eher dazu, Musik über Anlagen zu hören. Mir ist dabei nicht wichtig, ein Produkt mit dem bestmöglichen Klang zu haben, auch wenn ich auf diesen schon Wert lege, mich aber bei der Einschätzung dessen ungern auf andere verlasse. Ich möchte

Die Besonderheit des Produkts:
Das Sony SBH20 Headset fiel mir aufgrund des Funktionsumfangs zu einem eher niedrigen Preis auf. Mir gefiel im Vorfeld auch die Tatsache, dass man alles Mögliche an den Klinken-Eingang der Box anschließen kann, man also auch nicht unbedingt auf die beigelegten Kopfhörer angewiesen ist und einen wesentlich breiteren Anwendungsbereich erhält. Es ist zum Beispiel sehr praktisch, dass ich mit dem Produkt auch an meinem Auto Radio oder der heimischen Anlage Musik (oder generell den Ton, also auch Navi etc) abspielen kann. Im Prinzip bietet mir das Produkt also auch mehr als vorgesehen war.

Das schöne dabei ist auch, dass man nun am Smartphone keine weiteren Kabel angeschlossen hat. Es liegt dadurch wesentlich angenehmer in der Hand und sonst ist es auch ziemlich angenehm, dieses nicht direkt bei sich haben zu müssen. Die Steuerungstasten sind dafür auch ein netter Zusatz. Ich verwende aber die Steuerungselemente meiner LG G Watch mit Android Wear (habe also sowieso Bluetooth immer laufen).

Optik:
Das Gerät ist klein, wirklich sehr klein! Ich habe es in schwarz bestellt und es sieht in Verbindung mit dem silbernen Metallbügel sehr schick aus ohne dabei zu auffällig zu erscheinen. Für mich ein riesiger Pluspunkt, auch durch die Tatsache, dass das Gerät auf die nötigsten Funktionen beschnitten ist und zum Beispiel nicht durch einen überflüssigen Bildschirm überladen scheint. Ich finde es einfach richtig gut, wie es ist. Die LED kann manchmal ein wenig nerven, weil sie aufblinkt, um zu signalisieren dass das Gerät an ist. Aber hey, dafür ist sie ja da.

Herstellung der Verbindung, Geräte:
Gerade die Verbindung mit dem Smartphone ist dank NFC sehr einfach. Ich habe mein Smartphone an die Box des SBH20 gehalten und konnte das Gerät sofort mit diesem verwenden. Zusätzlich habe ich auch meinen Laptop mit dem Produkt verbunden, was zwar ein wenig länger dauerte, aber nicht unbedingt komplizierter ablief. Zur Verbindung mit NFC-fähigen Geräten reicht es, den Play-Knopf der Box solange zu halten, bis die Status-LED blau aufblinkt. Das Headset ist dann über die Bluetooth-Suche des anderen Geräts auffind- und paarbar. Gut und einfach gelöst, besser kann es nicht sein!

Man kann auch mehrere Geräte gleichzeitig mit dem Headset verwenden. In meinem Fall kann ich also zum Beispiel Musik vom Handy abspielen und gleichzeitig die Töne meines Laptops hören. Fand ich vor paar Tagen auf einer LAN-Party besonders praktisch. Zuhause bräuchte ich sowas nicht, aber wenn man viel unterwegs ist, kann man davon sicherlich profitieren.

Anrufe und Sprachklang:
Auch für Anrufe lässt sich das Headset natürlich ausgezeichnet verwenden. Habe bisher bereits ein paar getätigt und war positiv von der Einfachheit und Qualität des eingebauten Mikrofons angetan. Über die Tasten kann man Anrufe auch einfach annehmen und auflegen. Aber auch hier schätze ich das Produkt vor allem auch in Verbindung mit meiner Smartwatch (Mit der ich z.B. Anrufe per Sprachbefehl starten kann oder auch entgegennehmen und dabei sehe, wer mich anruft). In Verbindung mit diesen beiden Produkten bräuchte ich mein Handy zum Telefonieren nicht aus der Tasche nehmen.

Die Kopfhörer:
Besonders bei Kopfhörern finde ich Rezensionen ziemlich nichtssagend, weil von Personen meistens eher die Marke oder schlichtweg subjektive Einschätzungen bewertet werden. Dies mag interessant zu lesen sein, hilft aber meiner Meinung nach bei zu ähnlichen Produkten auf eine wirkliche Kaufentscheidung bezogen nicht wirklich.

Ich finde den Klang der mitgelieferten Kopfhörer gut. Gefühlt sind diese um weiten besser als die, die bei meinem Samsung Galaxy S3 mitgeliefert wurden. Sicherlich keine Klangwunder, aber auch nicht schlecht. Ich finde den Klang sogar recht ausgewogen, lediglich die Bässe gehen ein wenig unter.

Fazit:
Ich könnte nicht zufriedener mit dem Produkt sein. Ich habe es erst seit ein paar Tagen, bisher sind mir aber absolut keine negativen Punkte aufgefallen. Ich hoffe, dass mich das Produkt seitens seiner Lebensdauer auch überzeugen kann. Aber besonders aufgrund der Vielseitigkeit bei diesem kleinen Preis kann ich das SBH20 nur empfehlen. Ich bin begeistert!

(Ich hoffe mit dieser Rezension keine Fragen offen gelassen zu haben. Sollte dies aber dennoch der Fall sein, würde ich mich über Rückfragen oder Kritik in den Kommentaren sehr freuen, um diese Rezension entsprechend ausbauen zu können)
44 Kommentare|89 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. April 2015
Das Gerät hat anfangs sehr gut funktioniert. Tonqualität ist gut, und die Play/Pause- und Next/Prev-Buttons funktionieren zuverlässig. Audio-Wiedergabe (aber nicht Telefonie) hat ein kurzes Delay, aber das ist problemlos zu verschmerzen.

Es stört etwas, dass eine laufende Wiedergabe mehrere kleine Aussetzer hat, nachdem eine Batterie-Warnung ertönt. Das ist insbesondere störend, da Batterie-Warnungen recht häufig auftreten, etwa wenn man das Haus verlässt und sich die Umgebungstemperatur ändert. Leider erkennt das Gerät auch keine in Kopfhörern integrierte Remote-Buttons. Das wäre noch ein schönes Plus, wenn man nicht die mitgelieferten Kopfhörer verwendet.

Soweit wären das problemlos vier Sterne.

Aber nun habe ich das Gerät drei Monate lang jeden Tag etwa eine halbe Stunde genutzt, und die Batterie ist praktisch tot. Ich kann nun das voll geladene Gerät kaum eine halbe Stunde benutzen, bis die Batterie-Warnung ertönt. Das ist nicht akzeptabel, und macht das Headset praktisch unbrauchbar.
33 Kommentare|16 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. April 2015
Vorgeschichte/Kaufgrund:
Aufgrund meines neuen Handys Xperia Z3Compact wollte ich meine bisherigen iPhone-Kopfhörer nicht mehr benutzen und habe daher die Kopfhörer MDR-NC31M von Sony gekauft, da ich viel mit Bus & Bahn unterwegs bin und die Hintergrundgeräusche minimiert haben wollte. Soweit so gut, alles perfekt. Jedoch stellte ich relativ schnell fest, dass diese Kopfhörer keine "Fernbedienungsfunktion" haben, so dass ich bspw. laut/leise sowie vorwärts/rückwärts etc. immer am Handy vornehmen musste, was ärgerlich war.
Daher habe ich mich nach Bluetooth-Kopfhörer (InEar mussten es sein) umgesehen und hatte zunächst die Plantronics BackBeat Fit, welche wirklich sehr genial sind. Allerdings musste ich sehr schnell feststellen, dass beim Tragen von Jacken diese den hinteren Bügel immer hochschoben, so dass es leider unangenehm war. Ansonsten sind diese wirklich sehr zu empfehlen!
Kurzerhand diverse Testberichte gelesen, u.a. auch hier, und daher habe ich die SBH-20 gekauft, um meine bisherigen Kopfhörer weiterhin nutzen zu können, jedoch erweitert um die fehlenden Fernbedienungsfunktionen.

Zum Produkt:
Klein und handlich, vielleicht für etwas dickere Finger zu klein, aber dieses ist rein subjektiv.
Die Druckpunkte der Funktionen sind relativ schnell gefunden, aber man muss es natürlich öfters ausprobieren, bis sich ein Gefühl dafür entwickelt.
Schnell aufgeladen und via NFC mit dem Handy gekoppelt. Ging soweit einfach, sofern man(n) vorher die Bedienungsanleitung kurz gelesen hat. Daher hier der Tipp: beim Koppeln über das untere Symbol (vorne, unterhalb von Play/Pause) kurz streichen, dann klappt es auch :-)
Alle Funktionen klappen einwandfrei und meine Kopfhörer sind nun irgendwie maximal lauter einzustellen, da ich die Handylautstärke vor dem Koppeln auf mittig gestellt habe.

Der Sound selbst ist in dieser Kombination echt genial. Nun habe ich sogar stärkere Bässe, als ich vorher ohne Bluetooth hatte, warum auch immer. Natürlich funktioniert das NoiseCancelling der Kopfhörer ebenso uneingeschränkt, was mich ebenfalls positiv überrascht.
Verbindungsabbrüche oder sogar Grundrauschen konnte ich bei keinem Song entdecken (Pop, Wave, Klassic, Balladen - unterschiedliche Bitraten, alles ausprobiert).

Nettes Gimmick: natürlich kann ich die Kopfhörer auch wieder direkt in das Handy stecken und SBH-20 lediglich als Fernbedienungsmodul via Bluetooth nutzen, klappt alles einwandfrei, inkl. aller Funktionen. Zumindest bei mir mit dem Z3Compact.

Lediglich bei Videos mit dem VLC-Player hinkt das Signal minimal hinterher. Vielleicht gibt es hier ja noch eine Einstellung oder hat jemand einen Tipp für mich, wobei es aber nicht ganz so schlimm ist. Man merkt es jedoch schon minimal.

In der Verpackung selbst finden sich neben der Kurzbedienungsanleitung noch ein wirklich sehr kurzes Ladekabel, ein separater Stromstecker für USB-Anschluss sowie natürlich noch einfache Sony-Kopfhörer selbst. Ob diese gut sind, kann ich nicht beurteilen, da ich diese zunächst nicht benötige. Als Ersatz sicherlich nicht schlecht, denke ich zumindest.

Preislich habe ich diese Dank eines Preisvergleichportals nochmals "günstiger" erhalten, als hier angegeben.

Kurzfazit:
Danke an allen bisherigen Rezessionen, da mich diese zum Kauf bewogen haben, was ich definitiv nicht bereue. Super tolles Produkt mit einem fairen Preis-/Leistungsverhältnis. Aus diesem Grund kann ich nur eine Empfehlung aussprechen.
0Kommentar|5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. Februar 2014
Das SBH20 wurde pünktlich geliefert, also das schon mal top...

Da es einige nicht so tolle Bewertungen gibt, lag meine Erwartungshaltung nicht sonderlich hoch. Hauptsache wieder Musik hören, auch ohne ständig drauf achten zu müssen, wie man die Jacke auszieht oder aber einfach ohne ständig das Handy am Mann zu haben...

Ich verwende das SBH20 mit einem Xperia Z und muss sagen, dass die NFC Verbindung nicht auf Anhieb beim 1. Versuch geklappt hat, warum auch immer. Beim 2. Versuch jedenfalls klappte alles sofort und die Verbindung bleibt auch durch 2 Wände stabil! Über manuelle Verbindung ist es dasselbe, wird ja nur auf eine andere Art gekoppelt, Bluetooth bleibt aber ja Bluetooth... Ein Tipp an alle, denen das Headset angeblich zu leise ist: Die BT Lautstärke kann man am Telefon selber auch einstellen!!! Stellt man diese auf Maximum und regelt mit der Wippe am HS nach, so ist auf höchster Lautstärke der Pegel schon extrem hoch! Für mich eindeutig zu laut!!! Ich stelle es am Telefon auf ca. 80% und regel dann fein per Empfänger, was den Vorteil hat, dass die Abstufung auch etwas feiner ist. Auch so ist die lauteste Variante über Wippe immer noch zu laut, ich habe dann meistens so mittlere Lautstärke... Kann also sein, dass entsprechende Rezensenten nicht am Telefon die BT Lautstärke hochgeschraubt haben, dann ist nämlich in der Grundeinstellung das HS etwas leise!

Der Empfänger ist angenehm klein und mit dem METALLbügel gut an der Knopfleiste eines Hemds oder am Kragen vom T-Shirt zu befestigen. Ich finde es auch gut, dass der Bügel stramm ist, da so das HS eher nicht abrutscht. Auch ist der Bügel eben stabil, so dass man beim Befestigen an einer Jacke z.B. schon etwas aufbiegen muss. Das sollte aber kein Problem sein, da der Bügel NICHT klein oder sehr dünn ist, sondern eher stabil eben... Somit sollte auch keine Gefahr bestehen, dass der irgendwann abbricht, es sei denn man biegt den ständig im plastischen Bereich, muss man aber auch nicht! Die Tasten sind schnell "erlernt", so dass man intuitiv Vor, Zurück, Play, Pause und die Lautstärke findet und man nicht ständig hingucken muss... Ich hätte auch nach dem 1. Laden das Teil nicht wieder aufladen müssen (ca. 2-3h Gebrauch), es hat bereits nach weniger als 30min. (eher 15 oder so...) schon mit grünem Leuchten angedeutet, dass es zu mehr als 90% aufgeladen ist. Allgemein ist die LED nützlich und stört keineswegs...

Die Kopfhörer sind für das Preisniveau erstaunlich dynamisch. Klare, differenzierte Höhen und guter Bass, je nach Einstellung am Telefon. Ich habe auf erträglicher Lautstärke die Hörer noch nicht zum Knacken gebracht! Wenn die sich irgendwann überschlagen, so ist dies für mich persönlich höchstens deutlich oberhalb eines lautstärketechnisch erträglichen Bereiches!!! Ich höre gerne laut heftige und schnelle Gittarenmusik und muss sagen, dass die Kopfhörer das super mitmachen. Auch Umgebungsgeräusche werden stark gedämpft und sind auf höherer Lautstärke nicht mehr wahrnehmbar. Ich fahre Nahverkehrsratterzug jeden Tag, kann das also einigermaßen beurteilen... Ich finde die Hörer dämpfen mehr ab als die Standardteile vom Xperia Z. Auch der Klang kann mindestens mithalten, auch wenn die Originalteile etwas basslastiger sind. Für mich ist der Klang gut ausgewogen.

Fazit: Für 30-40€ ist das SBH20 ein Schnäppchen, dass natürlich ohne Gimmicks wie Display oder integrierte Lautsprecher auskommt. Auch ist kein Radio verbaut, so dass man, zumindest ohne Tricksereien, auf UKW Empfang verzichten muss. Der Klang ist ausgewogen, die Lautstärke top und die Dynamik erstaunlich für diese Preisklasse. Preis/Leistung sehr gut, würde ich sagen...

Nun zu einigen Tricks, die mir so eingefallen sind (muss aber noch getestet werden).

1. Radio: Will man Radio am Handy nutzen, so muss man ja ein Headset über Klinke anschließen, da es als Antenne dient! ABER, man könnte aus einem alten Kopfhörer einen Stecker basteln mit Restkabel als Antenne und dem Handy vorgaukeln, ein Headset wäre angeschlossen. Die Frage ist dann, ob man dennoch über BT den Sound übertragen kann oder ob dann auch nur der Kopfhörerausgang mit Signalen versorgt wird? Wird sich noch zeigen... EDIT: Getestet und funktioniert! Radio mit Dummy + BT HS also kein Problem!!!

2. Wir haben ein Autoradio ohne BT, aber mit Klinkeeingang für AUX. Legt man sich nun ein Klinkekabel dahin, wo sonst ein Mikrofon einer FS Einrichtung säße (Spiegel oder A-Säule) und koppelt dann das Empfangsteil daran, so kann man sich eine FS light bauen. Das LED sollte sichtbar sein, denn es signalisiert eingehende Anrufe... Radio auf AUX stellen, Annahmeknopf drücken, voila! Eine FS Einrichtung!!! Auch Musik ließe sich so ohne Probs auf das Radio bekommen... Kein neues Radio oder eine externe FS Einrichtung nötig und man muss auch nicht mit Stöpseln im Ohr im Auto sitzen :) Man kann auch das Telefon direkt anschließen, das klappt auch, dann liegt das Ding aber irgendwo an der WS Scheibe oder in der Mittelkonsole o.Ä. Das Lässt sich mit dem Empfänger am Kabel vermeiden, das Handy bleibt in der Tasche!

3. BT Schnittstelle für zu Hause: Wer, so wie ich, sein Telefon als Musikbox nutzt, der hat entweder eine Dockingstation oder zumindest ein Kabel um sein Telefon mit der Anlage zu koppeln, es sei denn man hat eine BT Schnittstelle im Receiver oder als extra eine Box/Maus... Warum nicht also den Empfänger des SBH20 als BT Maus nehmen? ;) Geht auch, man kann dann sein Handy als "Fernbedienung" nutzen und muss nicht zum Skippen oder Titel suchen ständig zur Anlage laufen! Wer also keine BT Schnittstelle zu Hause hat, hier gibt's eine für 30 Öcken!

4. Headset für Schleppi: Die meistens Laptops haben jetzt ja BT mit an Bord. Warum nicht auch das SBH20 mit dem Schleppi paaren? Man muss nicht mal drauf verzichten es mit dem Telefon gekoppelt zu lassen, da es 2 verschiedene Geräte akzeptiert zeitgleich!!! Also SBH20 als Headset am Compi anmelden und fertig! Müsste auch klappen :)

Ich werde die Ideen mal antesten und die Qualität und Realisierbarkeit prüfen. Sollte das gehen, so ist das SBH20 eine Alroundlösung, die mit 30-40€ absolut preiswert ist!

Update: Nachdem ich anfangs völlig zufrieden war relativiert sich diese Einstellung nun! Ich hatte jetzt schon diverse Male mit Verbindungsabbrüchen zu kämpfen, die einfach so passieren ohne erkennbaren Grund. Das Gerät war vom Empfänger jeweils unter 0,5m entfernt und es gab auch keine Störquellen!!! Der Verbindungsaufbau via NFC klappte erst beim 3. Mal und es wurde danach 3-4x die Verbindung abgebrochen in kurzen Abständen... Komischerweise blieb dann die Verbindung ca. 1,5h stabil. Störquellen kann ich ausschließen, auch keine anderen BT Geräte in der Nähe, die stören könnten, es war unterwegs. Deshalb ziehe ich einen Stern ab, denn die BT Funktion ist entscheidend! Mehr Abzug bedarf es nicht, weil dann die Funktion bis zum Abschalten tadellos funktionierte. Es läuft also, aber mit gelegentlichen Problemen. Meine anderen Tests verliefen erfolgreich, man kann das SBH20 also als BT Maus nutzen oder als Headset am Rechner, wenn der eine BT Schnittstelle hat. Auch die Soundqualität ist nach wie vor in Ordnung für die Preisklasse. Hab mit dem EQ des Handys noch etwas rumgespielt und eine Einstellung gefunden, die sowohl orchestrale Musik, als auch Heavy Metal in guter Qualität ans Ohr liefert mit den beiligenden Kopfhörern!

Update 2: Das Headset ist defekt und wird zurückgeschickt! Wenn ich ein Austauschteil oder ein repariertes Exemplar zurückbekomme werde ich die Rezi wieder anpassen. Wenn dann bald wieder Defekte auftauchen oder die Verbindung immer noch gestört ist zwischendurch gibt es mehr Abzug wegen mangelhafter Qualität, ein Montagsgerät kann man aber ja immer mal erwischen... Inzwischen ist nämlich kaum noch eine Bedienung über die Tasten des HS möglich, weil denn einfach so die Verbindung gekappt wird! Es verbindet sich zwar meistens wieder neu, aber beim nächsten Druck auf "vor" geht die Verbindung wieder in die Knie. Es wird also vermutlich der Empfänger beschädigt sein, das Problem tritt mit verschiedenen Telefonen auf und Verbindungsabbrüche sind absolut keine Seltenheit mehr, auch ohne Aktionen am Empfänger... Wenn das Ausstauschgerät normal funktioniert, bekommt das SBH 20 auch wieder volle 5 Sterne!
44 Kommentare|49 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. März 2015
Ich habe das Headset gerade eben ausgepackt und berichte nun von meinen ersten Eindrücken. Allein die Verpackung hat mich anfänglich ziemlich verwirrt und es war mir nicht ganz klar wie ich ohne etwas kaputt zu machen, das ganze öffnen sollte.
Als ich dann die obere Lasche aber nach vorne gedrückt habe löste sich der Kern der Verpackung samt Kopfhörern und Empfänger. Hierbei hat mich auch gestört, wie fest doch der Klipp des Empfängers an der Pappe war, was aber im späteren Gebrauch durchaus von Vorteil sein kann.
Auch die Kopfhörer fand ich nicht schön befestigt, da auf der Rückseite ein kleiner Aufkleber minutiös die Kabel befestigt hatte und das eine richtige Fummelarbeit darstellte. Die Kopfhörer selbst musste man rückwärts rausdrücken, so dass sich alles verbogen hatte, aber ein Glück ist das flexibel.

Soweit die Kritik auf hohem Nörgelniveau zum ersten Eindruck des ganzen. Informationen zum praktischen Umgang folgen.

Update: Der Funktionsumfang der Tasten ist ausreichend und das koppeln per BT hat problemlos funktioniert, Klangqualität der Kopfhörer ist wie erwartet und gut. Die Befestigungsmöglichkeit mit dem Metallklip klappt meiner Meinung nach nicht immer perfekt, da er einen ziemlichen Druck hat, aber dadurch sitzt das Gerät auch fest an der Kleidung.
Bei Gesprächen wurde die Sprachqualität als überwiegend akzeptabel beschrieben, aber das Headset muss wirklich so nah wir möglich am Mund platziert sein.
0Kommentar|4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. Juli 2015
Natßürlich kann man das Teil nicht mit einem >200Euro headphone vergleichen, aber im oberen Mittelfeld kann man die Soundqualität des elektronischen Teils schon bezeichnen. Vor allem, wenn man teure Kopfhörer anschliesst offenbart sich, dass die Qualität sehr gut ist. Und das ist auch ein Vorteil. Durch die Standard 3,5 Zoll Buchse kann man jeden Kopfhörer anschliessen.
Der integrierte Akku hält im Stand-By sehr lange und im Betrieb ist er ausreichend. Die Bedienfelder funktionieren auch auf verschiedenen Android-Geräten ohne Probleme (nicht nur von Sony).
Der Hammer kommt noch: Vor einigen Wochen wanderte das Teil in die Waschmaschine. Das mir so etwas mal passiert...naja. Ich hatte es schon abgeschrieben. Doch ich legte nach 1 Tag trocknen (erst danach bemerkte ich es in der Hemdtasche), nochmal 1 Tag in Reis BEVOR(!) ich es einschaltete, um die letzte Feuchtigkeit aus dem Headset und dem Kopfhörer (der mitgelieferte) zu ziehen.
Und siehe da, es funktionierte als ob das nie passierte war. Selbst der Akku war noch voll geladen. Unglaublich. Also robust ist dieses Bluetooth-Headset. Aber man sollte es natürlich nicht darauf ankommen lassen, denn wasserdicht ist es nicht,
Und man kann es auch betreiben wenn das USB-Netzteil angeschlossen ist, als Bluetooth Empfänger an einem Verstärker um vom Tablet oder Smartphone Musik auf die Anlage zu bringen einfach spitze.
0Kommentar|4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. April 2016
Amazon fragt mich nach einer Rezension für das Sony Headset:

Gut:
- Soundqualität (bis auf das Kabel der Kopfhörer, es überträgt Geräusche)
- Pairing / NFC: Funktioniert bei mir immer auf Anhieb. Auch bei zwei Geräten gleichzeitig (Smartphone, Tablet).

Neutral:
- Clip. Es ist recht fummelig, den Clip an ein Hemd oder ein Poloshirt anzubringen, da der Clip recht unflexibel ist. Vor allem wenn man das Headset am Kragen anbringen möchte, wo man schlecht hin sieht.

Schlecht:
- Bedienknöpfe. Die Knöpfe zum Telefonate annehmen/auflegen bzw. Musik Pause/Play/Vor/Zurück sind mehr zu erahnen. Sie sollten deutlicher "fühlbar sein".
- Akkuanzeige: Leider ist es nicht möglich den Landestand des Akku vom Smartphone zu kontrollieren. Die einzige Anzeige ist eine LED am Headset. Die zeigt Grün für 100-90% Akku, Orange für 90-10% und Rot für 10-0%. Im Prinzip also immer orange. Man weiß nie wirklich wie lange der Akku noch halten wird.
- Die LED blinkt immer, wenn das Gerät in Betrieb ist. Das stört mich zwar nicht. Allerdings bin ich schon ein paar mal von Gesprächspartern angesprochen worden, dass sie das Blinken als störend empfinden. D.h. für mich vor einem Gespräch mit Kollegen das Gerät abschalten und dann vor einem Telefonat einschalten ...

Daher drei Sterne von mir.
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. Januar 2016
Ich fand das Prinzip an sich genial, daher hab ich das Gerät für günstige 19,90€ erstanden. Ich dachte mir, das ist prima, das Ding an den Kragen zu heften.

1. Problem
Das Ding ist schön klein (etwas größer als das gedachte Rechteck um ein 2 Euro Stück). Aber es ist zu schwer. Zu schwer für ein T-Shirt, aber auch den Kragen eines festen Hemdes zieht es etwas runter.

2. Problem
Der Clip. Er hat keinen "Gegenhebel" d.h. er geht über die Breite des Geräts und man muss ihn umständlich "aufstemmen" wenn man das Gerät anbringen will

3. Problem
Die mitgelieferten Ohrhörer. Die Kabel übertragen tatsächlich etwas die Reibung an der Kleidung (ist recht gering, aber ungewöhnlich, kenne ich sonst nur bei steiferen Kabeln). Das eigentliche Problem ist, dass sie zu lang sind, wenn man es am Kragen festmacht. Sie verwuseln und hängen doof rum, wennn man die Ohrhörer mal rausnimmt.

4. Problem
Der mittig angebrachte Play Knopf ist nur mit Übung zu treffen, wenn man nicht hinschaut (er hat keinen guten Druckpunkt), ebenso die anderen Bedienelemente. Zumindest macht der physische An-/Ausschalter einen guten Eindruck.

Eher kleine Nicklichkeiten:
- Die meiste Konkurrenz informiert inzwischen per Sprachausgabe über Kopplung und Akkuladestand
- Keine Akkuanzeige auf meinem iPhone
- Die Lautstärkeregelung läuft unabhängig vom iPhone, ich finde es günstiger, wenn die Regler die iPhone Lautstärke regeln.

Viel Gemecker, klar, aber ich hab es als Zweitgerät behalten. Es hängt am Cinch Stecker an einem inEar Kopfhörer-Halsband vor meinem Bauch. Nicht schick, aber ich liebe diese Halsbänder, wo die Ohrstecker auf Halshöhe am Halsband hängen und das "Gerät" unter T-Shirt/Hemd/Pullover verschwindet.

Also für wen das Konzept trotzdem noch passt, der bekommt ein günstiges, technisch einwandfreies Gerät mit längerer Akkulaufzeit als die Teile, bei denen der Akku einem der Ohrstecker sitzt. Von Philips gibt es übrigens ein ähnliches Gerät, das glaub ich vom Bluetooth-Standard etwas aktueller ist.
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. Oktober 2015
...Ich fange mit dem Negativen an: Für auch nur halbwegs audiophiles Hören ist das nicht geeignet. Über die Bluetooth-Verbindung geht immens viel Soundqualität drauf. Da reichen die mitgelieferten Stöpsel wohl auch locker aus, auch wenn die bei mir gleich ins 'Elektro-Archiv' gewandert sind. Hi-Fi Hörer sind hier unterfordert. Kompromisse lassen sich zwecks Bedienkomfort aber eingehen. Ebenso: In lautstarken Umgebungen wie Bahnhof, Zugfahrt o.Ä. fällt dieser Makel aber schon wieder weniger ins Gewicht...

Positiv hervorzuheben ist die kompakte Bauform und die hochwertige Anmutung, die wohl leichte Anleihen am Omnibalance-Design der Xperia-Reihe nimmt.
Das Headset kam termingerecht und schon vorgeladen, sodaß ein erster Testlauf sofort unternommen werden konnte: Das Pairing per NFC mit meinem Xperia Z Smartphone verlief erfolgreich und war in wenigen Sekunden abgeschlossen. Die Bedienelemente sind so angeordnet, daß kaum versehentliche Betätigungen möglich sind - bei einem Vorgängermodell lagen Buttons an gegenüberliegenden Außenkanten, sodaß ein exakter Griff vonnöten war, um nicht die falschen Knöpfe zu erwischen. Beim SBH20 kann man beherzt zugreifen. Im Vergleich zur Ein-Knopf-Lösung bei verkabelten Headsets, die mit Kurzklick, Langklick, Doppel- und Dreifachklick unsäglich unpräzise in der Befehlsumsetzung sind (war bei mir zumindest), herrscht hier schmerzstillende Eindeutigkeit und sofortige Ausführung der gewünschten Funktion auf einen einzelnen Knopfdruck hin...
Wer häufig Musiktitel hin-und her skippen will, kann sich über eine potentielle Stromersparnis freuen, da man nicht für jede Bedienung das Smartphone-Display aktivieren muß. Dem steht allerdings ein erhöhter Grundverbrauch für die Sendeleistung entgegen. Ob und wie sich das gegenseitig aufrechnen läßt, vermag ich nicht zu sagen.

Die Befestigungsklammer ist drehbar und somit an verschiendenste Tragewinkel anpaßbar, egal ob Hemdkragen, Hemdtasche oder andere Kleidersäume.
Ein kleiner Bonus (siehe Bild): Die Hinterseite des Gerätes kann als improvisierte Kabeltrommel fungieren. Dadurch, daß ich nicht auf die mitgelieferten Hörer zurückgreife, sondern auf Hörer mit voller Kabellänge, war in Kombination mit einem solchen Headset immer das Problem von einer Menge frei baumelnden Kabels. Hier läßt es sich sehr einfach und sauber mit einigen Umwicklungen direkt am Gerät verstauen.

Für den angebotenen Preis eine hundertprozentige Empfehlung.
review image
0Kommentar|3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
Alle 130 beantworteten Fragen anzeigen


Gesponserte Links

  (Was ist das?)