Shop now Shop now Shop now Shop now Shop now Hier klicken Jetzt informieren PR CR0917 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More Mehr dazu HI_PROJECT Mehr dazu Hier Klicken Jetzt bestellen AmazonMusicUnlimited BundesligaLive longss17



am 17. März 2016
An sich ein ordentlicher Akkuschrauber, auch mit langsamer Geschwindigkeit ausreichend stark. Die Geschwindigkeit kann gut dosiert werden. Minuspunkte gibt es dafür, daß das Drehmoment oft nicht anschlägt, obwohl dieses nicht verändert wurde und auch die Materialien gleich blieben. Und letztendlich, daß nach 2 Jahren das Bohrfutter kaputt ging. Gleicher Fehler ist auch von anderen Käufern bemängelt worden. Dem Kundenservice von Makita habe ich das Problem geschildert. Diese meinten, sie schauen, ob sie dies evtl. auf Kulanz reparieren könnten. Ich solle das Gerät auf eigene Kosten hin senden, was ich machte. Daraufhin bekam ich einen Kostenvoranschlag von Makita über das Auswechseln des Bohrfutters und auch des Getriebes (hatte mich etwas erstaunt über das von mir gar nicht bemerkte kaputte Getriebe), die Reparatur würde 115,91 € inkl. MwSt. machen. Bei Nichtinanspruchnahme würden 26,80 € anfallen für den Service des Nachschauens und den Versand an mich. Zum einen wundere ich mich, daß das Öffnen des Gerätes so teuer ist und zum anderen, daß der Schrauber nach 2 Jahren solch einen Mangel hatte. Ich entschied mich für das Nichtreparieren. Von Makita und der dementsprechenden Preisklasse hätte ich bessere Qualität und auch einen besseren Kundenservice erwartet.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. März 2017
Also das war mein erster Makita und mein letzter,nicht besser als Aldi und Co.Bohrfutter ist Müll
eiert Verliert laufend Bohrer und Bits,habe mir jetzt Bosch Professionel GSR 18V-60C gekauft kein Vergleich
mit Makita Schrott und Preislich fast gleich auf.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. Dezember 2015
Klasse Teil.
Als Akkuschrauber super zur gebrauchen. Nach 10 min ist der Akku aufgeladen. Es gibt quasi keine Selbstentladung und das Teil ist immer einsatzbereit. Liegt gut in der Hand.

Sehr empfehlenswert.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. Mai 2014
Hochwertiger Akkubohrschrauber mit gutem Akku in vernünftiger Verpackung! Habe das Gerät zusammen mit einem Maktita-Baustellenradio bestellt und der Akku passt in beide Geräte prima rein!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. Februar 2014
Bestellung wurde schnell erledigt
Handliche kraftvolle Handhabung
Schnelle Aufladung der Akkus
Genügend Platts im Koffer für Bits Bohrer und anderes Zubehör
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
TOP 500 REZENSENT VINE-PRODUKTTESTERam 21. Dezember 2013
Ich habe das Gerät inkl. Ladegerät und zwei 14,4V-1,3 Ah-Akkus anläßlich der Amazon-Promotion für 139 Euro am 19. Dezember bestellt. Geliefert wurde es gleich am nächsten Tag.
Das ist sehr günstig, allein die beiden Akkus kosten je rd. 50 Euro und das Ladegerät ebenfalls, so daß der Schrauber eigentlich umsonst war.

Ich besitze diesen Schrauber bereits seit ein Paar Jahren und diese erneute Bestellung ist ein Weihnachtsgeschenk für eine meiner Töchter aufgrund meiner guter Erfahrungen, so daß die ganze Familie jetzt mit Makita-Akkuschrauber ausgestattet ist. Das ist praktisch, weil selbst wenn man etwas vergessen hat, sind z.B. immer Akkus vor Ort und ein Ladegerät muß ich nicht schleppen, sie laden sowohl die 14,4 V- als auch die 18 V-Akkus.
Nebenbei habe ich noch zahlreiche Makita-Akku-Geräte mit 14,4 V wie Schlagbohrmaschine, Stichsäge, Schrauber, Lampe oder 18 V wie weitere Schrauber, Staubsauger, Baustellen-Radio...
sowie 2 kleinere Bosch-Schrauber mit Li-Io für den Möbelbau.
Früher hatte ich mehrere Bosch 12V-Schrauber, aber ich bin davon abgerückt, weil die Akkus öfter kaputt gegangen, zu teuer sind und nach wenigen Jahren nicht mehr lieferbar waren.
Vielleicht ist es inzwischen besser geworden, aber ich sitze jetzt im Makita-Zug und habe keine Veranlassung zu wechseln.
Meine älteste Tochter muß ihren funktionsfähigen Bosch-Schrauber entsorgen, weil sie keine Akkus mehr dafür findet. So wechselt sie jetzt mit diesem Gerät zu Makita.

Ich bin mit dem Makita 14,4 V und 18 V-Programm sehr zufrieden.
Zum einen weil die 3,0 Ah-Akkus sehr viel Leistung bereitstellen, auch nach 1 Jahr ohne Benutzung (während die Bosch-Akkus nach 6-10 Monaten bereits kaputt waren),
zum anderen weil sie sehr schnell geladen werden. Je nach Kapazität dauert ein Ladevorgang ca. 15-30 Minuten.
Letzte Woche habe ich im Garten kabellos Brennholz mit der 14,4 V-Stichsäge und ein 15 cm-langes Stichsägeblatt gesägt und das war überhaupt kein Problem, auch schenkeldicke Stämme !
Auch mit der 14,4 V-Schlagbohrmaschine kann man wie mit einer kabelgebundenen arbeiten. Daher reicht das 14,4 V-System eigentlich aus. Handwerker greifen eher zur 18 V-Ausstattung.
Allerdings habe ich nur jeweils 4 der größten Akkus mit 3 Ah, was ca. 10-15 Minuten Arbeit pro Ladung erlaubt und dieser Schrauber wird lediglich mit den kleinen (und leichten) 1,3 Ah geliefert.
Aber ein Schrauber wird nicht so in Anspruch genommen wie eine Säge und man kann dieser Schrauber auch mit 3,0 Ah-Akkus bestücken.
Wenn man, so wie ich, mehrere Akkus und Ladegeräte hat, kann man praktisch kontinuierlich arbeiten, weil die Akkus beinah so schnell geladen wie verbraucht werden.

Die o.g. 10.15 Minuten Arbeit verstehen sich unter ständiger Volllast. In der Praxis reicht eine 3,0 Ah-Akkuladung 1-2 Stunden. Ich empfehle trotzdem die zusätzliche Anschaffung von 3,0 Ah-Akkus, vor allem wenn man früher oder später andere Makita-Geräte benutzen möchte, die wesentlich mehr Energie verbrauchen als diesen Schrauber.

Es wird kritisiert, das alles in dem grossen Koffer herumfliegt. Das stimmt schon, der Koffer bietet Platz für 1 Wera-Bit-Sortiment, eine Bohrer-Box, Versenker, Schleifscheiben und Bürsten etc. und das ist gut so ! Daher habe ich einen Stück 20mm dicken Schaumgummi geschnitten.
Es wird auch kritisiert, dass die Verschlüße brechen können. Das ist übertrieben ! Wenn man nicht aus ungeduld mit Gewalt mit den Hebeln umgeht, bricht da Nichts. Icn habe Koffer von Bosch, Metabo, Festo, Hitachi, Kress, AEG usw. und die von Makita gehören zu den Besseren.

Was dieser Schrauber auch nicht hat ist eine LED-Leuchte um den Schraubkopf in dunklen Ecken zu beleuchten. Mein 18 V-Schrauber hat es und es kann manchmal sehr nutzlich sein.
Dafür ist dieser kürzer und für Schubladen und engen Stellen praktischer.

Die Ausstattung ist die übliche, Links- / Rechtslauf, Rutschkupplung mit einstellbaren Drehmoment in 16 Stufen + Feststellung, Drehzahlregelung am Schalter, 2 Gäng-Getriebe.
Im 2. Gang reicht die Geschwindigkeit für eine Stahlbürste o. ä.
Die Verarbeitung ist tadellos. Für 139 Euro ist dieses Angebot halb geschenkt.

Auf Makita-Akkugeräte bin ich gekommen, weil ein Nachbar Zimmermann ist und sie mir empfohlen hatte.
Das war eine gute Empfehlung.
Die gebe ich jetzt weiter !
review image review image review image
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. November 2016
Was soll ich sagen, klein handlich und super schnell geladen.Der Schrauber liegt unwahrscheinlich gut in der Hand , je nach Kapazität dauert ein Ladevorgang ca. 15-30 Minuten, aber nach Erfahrung eher 30 min. Das Ladegerät ist Lüftergekühlt was sich natürlich auch im Geräuschpegel bemerkbar macht Das macht die Ladezeit aber längst wieder wett.Der mitgelieferte Koffer bietet Platz für 1Bit-Sortiment, eine Bohrer-Box eine Makita- Taschenlampe mit Ersatzakku und das Ladegerät.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. August 2017
Der Makita Akkuschrauber leistet mir seit über 3 Jahren treue Dienste. Auch bei größeren Herausforderungen wie z. B. das Erstellen von Trockenbaudecken etc. ist der Schrauber nicht klein zu kriegen. Selbst die beiden im Koffer mit gelieferten Standard-Akkus haben eine sehr gute Ausdauer. Die Ladezeit beträgt mit dem mitgelieferten Aufladegerät im Schnitt nur 15-20min. Die Akkus werden dabei aktiv gekühlt.
Mit entsprechenden Akku-Wechseln ist ein langer Arbeitstag überhaupt kein Problem.
Pro:
- einigermaßen günstig im Koffer (1 Schrauber, 1 Ladegerät, 2 Akkus)
- hohes Drehmoment (feinstufig einstellbar)
- haltbares Schnellspannfutter
- gut justierbare Drehzahl (2 Stufen vorwählbar)
- Rechts- und Linkslauf mit einer Hand während der Arbeit wechselbar
- sehr hohe Akku-Ausdauer sowie sehr kurze Aufladezeit
- überaus robustes Gehäuse --> gemacht für die Baustelle!
- ausgewogenes Gewicht, sehr guter Schwerpunkt
- langes und ermüdungsarmes Arbeiten ist garantiert!

Contra:
zum Glück keines!

Fazit:
mittelgroßer nicht zu schwerer Akkuschrauber mit herausragender Qualität und sehr guten Akkus. Das ist ein Handwerkszeug mit 5*****!
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. Mai 2014
Ich habe die Makita gewählt, weil ich mehrere Decken im Haus abhängen wollte und ich mich nicht über Billigprodukte ärgern wollte. Dumm gelaufen! Der Motor der Makita hat nach der zweiten Decke stark geraucht und arbeitet nicht mehr mit voller Leistung. Werde ihn zurücksenden. Der 25 Euro Akkuschrauber, den ich mir zwei Jahre vorher gekauft habe, arbeitet immernoch.
Peinlich für Makita, weil sie früher einen echt guten Ruf hatten!
0Kommentar| 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. Dezember 2013
Habe mir den Akkuschrauber für die Baustelle (Holzhaus mit Trockenbau) gekauft.
Die Makita ist ideal geeignet im Trockenbau, d.h. um Platten an die Wand zu schrauben, da sie sehr handlich ist und genügend Kraft + Ausdauer hat für kleine bis mittlere Schrauben. Dadurch ist ein ermüdungsfreies Arbeiten möglich.
Größere Zimmermannsschrauben schafft er nicht mehr, dafür ist er aber auch nicht gedacht.
Habe die Maschine mal mit einer blauen Bosch (14,4V) verglichen und würde ganz klar wieder zu der Makita greifen.

+ kraftvoll
+ handlich
+ 2. Akku (sehr sinnvoll vor allem auf der Baustelle)
+ Schnellladegerät arbeitet einwandfrei
+ Gewicht (nicht zu schwer, eher handlich und gut ausbalanciert)

- Koffer ist etwas klobig, mir wäre ein normaler Koffer lieber

Ich würde die Makita mit 14,4V auf jeden Fall wieder nehmen, da diese sehr handlich und nicht zu schwer ist. Das merkt man vor allem bei Überkopfarbeiten.
0Kommentar| 25 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
Alle 11 beantworteten Fragen anzeigen


Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken

Gesponserte Links

  (Was ist das?)