Hier klicken Amazon-Fashion Hier klicken Jetzt informieren Book Spring Store 2017 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ HI_PROJECT Hier klicken Mehr dazu Fire Shop Kindle AmazonMusicUnlimited WS HW16

Kundenrezensionen

3,9 von 5 Sternen
141
3,9 von 5 Sternen
Stil: Full HD, nicht höhenverstellbar|Ändern
Preis:195,55 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 6. Juli 2013
Nach zwei Fehlversuchen endlich ein vernünftiger Monitor!
Sehr günstig, enorm stromsparend, augenschonend weil flackerfrei ohne PWM-Regelung und ohne IPS-Panel Glitzern.
Schwarz ist Schwarz, Weiss ist Weiss, Farben sind nicht übertrieben grell, und das alles sehr gleichmässig und angenehm.
Was will man mehr?

Ich komme von 27'' Imac, und wollte nun mit Mac Mini und 27'' Monitor weiter machen.
Glossy Displays waren einfach zu krass spiegelnd, das konnte der Mac besser, der bestellte Dell S2740L ging wieder zurück.
Der nächste Kauf, ein Test-Überflieger (Asus PB278Q) für deutlich mehr Geld nervte mit übertriebenen Farben, unscharf wirkenden Schriften und war einfach unangenehm anzusehen, vermutlich wegen des flackernden PWM Regelung. Mit Sicherheit kann ich das aber nicht sagen.

Wer also empfindlich auf moderne LED Monitore reagiert, hier ist die Lösung!
Aber Vorsicht, das Schwestermodel GW2760HM hat eine solche Regelung, es muss die "HS" Variante sein!!!!
55 Kommentare| 34 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. August 2013
Vorweg:
Ich habe den GW2760HS nicht bei amazon gekauft, werde meinen Senf aber wegen der höheren Lesefrequenz hier abgeben. Möchte man genaueres über die Daten und eventuell Benchmarks wissen gibt es genügend Tests online, daher gebe ich einen subjektiven Eindruck:

Meiner Meinung nach ist der Benq in Preisleistung derzeit unschlagbar. Ich habe das gute Stück ausgepackt, angeschlossen, mich über das wirklich kontrastreiche Display gefreut...und dann geärgert, dass es einen Blaustich aufweist. Nach kurzem Krampf mit den OSD-Einstellungen lies sich das allerdings schnell beheben. Wieso Krampf mit den Einstellungen? Die Tasten sind hinter dem Monitor angebracht, möchte man also verschiedene Bildschirmoptionen testen liegt man die ganze Zeit über den Schreibtisch gebeugt - für den späteren Dauergebrauch war das dann nicht mehr störend.
Im Vergleich zu meinem alten Samsung T220 habe ich hier allerdings keine "optimalen" Einstellungen finden können, stattdessen habe ich ein Profil für Filme/Spiele und eines für das normale Arbeiten angelegt. Geschuldet ist das dem richtig guten Panel, das die Farben/Gammawerte/Kontraste um einiges pushen kann ohne dabei absurd zu wirken - was aber im Dauerbetrieb z.B. beim Lesen einfach zu anstrengend wird und ich daher auf eine schonendere Einstellung wechsele. Schlieren bei Filmen oder bei Spielen habe ich keine feststellen können, die 4ms Reaktionszeit scheinen also voll auszureichen. Die integrierten Boxen sind ok, wenn man die 2x 1 Watt dahinter bedenkt - trotzdem wörde ich bei häufiger Nutzung von Multimediaanwendungen eher externe Lautsprecher empfehlen.

Achja, noch ein paar Worte zum Gehäuse.
Es wurde (mal wieder) Klavierlack verwendet und daher gibt es mit Sicherheit, rein vom Design her, schönere und wertiger verbaute Bildschirmfassungen...aber dafür zahlt man für diese eben auch nochmal ein paar Euro mehr, die wir uns hier sparen ;)
Durch den schlanken Rahmen kommt der BenQ damit auf eine gute Mischung aus schlicht und schick. Einziger Wermutstropfen: Der Bildschirm ist nicht höhenverstellbar. Das kann man allerdings durch eine zusätzliche VESA-Halterung korrigieren.

Nach einer Woche Nutzung und unter dem Strich bekommt der Benq GW2760HS also von mir 5 Sterne und ein kleines <3

In Kurz:

Pro:
+ Unglaublich kontrastreiches Display
+ Alle drei notwendigen Anschlüsse vorhanden (HDMI, DVI, VGA)
+ Boxen mit Lautsprecherausgang
+ Geringe Reaktionszeit (4ms)
+ Kaum Bildschirmrand

Kontra:
- OSD benötigt Eingewöhnung & Tasten sind suboptimal verbaut
- Farbeinstellungen in Standard ungenügend
- Bildschirm nicht höhenverstellbar

#Update 1:
Nach ein paar Wochen Nutzung ist weiterhin alles prima. Habe eine Farbechte Einstellung gefunden, vllt. hilft diese dem ein oder anderen:

Benutzerdefiniertes Profil (die übrigen sind Murks und bieten nicht alle Einstellmöglichkeiten/Ausgegraut)
- Farbtemperatur: R max, G max, B(lau) 99
- Schärfe: 5
- Gamma: 2
- Kontrast und Helligkeit (sollte man wohl vom Arbeitsplatz etc. abhängig machen): 50 & 22

#Update 2:
Betrifft vermutlich nur eine Minderheit: Nach über einem Jahr Nutzung (neue Boxen gekauft) ist mir aufgefallen, dass der Lautsprecherausgang vergleichsweise schlechte Töne ausspuckt. Im anschließenden Test (Lautsprecherausgang des BenQ vs. nativer Lautsprecherausgang meines Notebooks) war das deutlich reproduzierbar. Der Ton klingt viel flacher, es fehlt Mitte und Bass. Bisher hatte ich eine kleine Anlage mit einem Verstärke dort dran, die den Bass aufbereitet hat, nach dem Test ist aber klar, dass das auch eher mäßig gut geht.
66 Kommentare| 75 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. März 2014
Ich habe diesen Monitor nicht bei Amazon gekauft, möchte aber dafür eine kleine Rezension abgeben, da diese vielleicht für den einen oder
anderen Käufer hilfreich sein könnte.

Ich hatte seit Jahren einen Samsung Synmaster P2470HD mit TN Panel und wollte nun einen 27 Zoll Monitor mit besserer Farbdarstellung. Auf Grund mehrerer Empfehlungen habe ich mich für den Benq GW2760HS entschieden und ihn aufs Geratewohl bestellt. Als ich den Monitor auspackte, an meinen PC anschloss und das Bild in unterschiedlichen Anwendungen betrachtete - PDFs lesen, Internet browsen, PC Spiele, etc..., war mein erster Gedanke: "Wieder ab in die Schachtel und zurückschicken!" Denn ich konnte irgendwie keine wirklich stimmige Bildeinstellung finden, egal was ich versuchte, entweder war ein Farbstich vorhanden, oder zu kontrastreich, dann wieder zu grell, etc... . Auch bei systematischer Vorgehensweise ist es nicht ganz so leicht bei diesem Monitor, wie ich finde. Leider stellt sich die Einstellung des Bildes über die am hinteren unteren Bildschirmrand angebrachten Menütasten ein wenig mühsam dar, da man mit gestrecktem Arm über den Schreibtisch die Tasten bedient. Doch nach mehreren Versuchen konnte ich eine Einstellung finden, die für mich zufriedenstellend ist:

Brightness: 79
Contrast: 51
Sharpness: 5
Gamma: 2
Color Temp.: 92 90 91 (RGB)
Hue: 56
Saturation: 53
AMA: high

und über das Nvidia Controll Panel:
Adjust Desktop Color Settings: (RGB Channels)
Brightness: +52 +47 +45
Contrast: +27% +20% +20%
Gamma: +0.91 +0.92 +0.92
Digital Vibrance: +57%
Hue: +359°

Vielleicht können diese Werte jemandem nützlich sein, oder zumindest als Anhaltspunkt dienen.

Die positiven erwähnenswerten Merkmale des Monitors sind:

+ flimmerfrei
+ guter Schwarzwert und starker Kontrast
+ sehr gute Ausleuchtung (keine Lichthöfe)
+ sehr gute Blickwinkelstabilität des Bildes
+ keine Betriebsgeräusche wahrnehmbar
+ schmaler Rand
+ für PC Spiele tauglich (Crysis 3 ohne wahrnehmbare Schlieren, Ghosting,..)
+ gutes Preis/Leistungsverhältnis

Negativ fällt die nicht vorhandene Höhenverstellbarkeit auf und das besagte etwas unhandlich bedienbare Menü. Die Farbdarstellung würde
ich als nicht ganz so gut wie bei meinem alten Samsung Syncmaster bezeichnen, sie ist kräftig, jedoch empfinde ich sie als ein wenig matt.
Also eine wirkliche Verbesserung in der Farbdarstellung zu meinem alten Monitor ist für mich nicht gegeben. Jedoch war das Erlebnis in
Spielen beim Benq eindeutig flüssiger und besser.

Ansonsten kann der Monitor als durchaus guter Monitor bezeichnet werden, wegen den angeführten Merkmalen vergebe ich insgesamt 4.1 Sterne.
11 Kommentar| 24 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. September 2014
Auf der Suche nach einem günstigen 27''-Allrounder bin ich beim Kauf dieses Monitors ein gewisses Wagnis eingegangen, da es zum Kaufzeitpunkt noch keine ausfühlichen Tests/Rezensionen des WQHD-Modells gab.

Anders als beim zuvor ausprobierten Dell UltraSharp U2713HM (der mich mit extremen Backlight-Bleeding nervte) und beim iiyama XUB2790HS-B1 (der für seine Größe einfach zu wenige Pixel aufweist) bin ich mit diesem Monitor (fast) restlos glücklich.

Die Vorzüge des mit reichlich Kabelage in einer schlichten Verpackung gelieferten Monitors:

* gute Verarbeitung
* höhenverstellbar
* Pivotfunktion
* stabiler Fuß, wenig Gewackel
* gleichmäßige Ausleuchtung
* sehr blickwinkelstabil
* keine Pixelfehler
* sehr feine Auflösung (2560x1440 Pixel)
* auf der sRGB-Einstellung sehr schöne, neutrale Farben (das Nachkalibrieren mit einem Spyder war kaum nötig)
* spieletauglich - zumindest für Gelegenheitszocker wie mich (auch Shooter)
* gut entspiegelt

Hier die neutralen Punkte

* Ja, mit ein wenig IPS-Glow und minimalem Backlight-Bleeding muss man leben. Das ist bei IPS-Monitoren einfach so. Trotzdem kann man auch gut Filme mit dunkleren Szenen sehen, da man wegen der Größe des Monitors ohnehin etwas weiter weg sitzt. Wer IPS-Glow extrem störend empfindet, darf sich keinen IPS-Monitor kaufen.
* Musste der Rahmen hochglänzend sein? Sie werden's nie lernen. *Seufz* Im Verhältnis zum Monior ist er aber schmal genug.
* Das Design ist sehr bieder. Diesen Punkt könnte man aber genauso gut bei den Vorteilen abbuchen

Negativ:

* Das Menu ist gut organisiert und bietet vielfältige Einstellungsmöglichkeiten an (z.B. spezielle Modi für Film, Foto, Spiel etc.). Diese Möglichkeiten wird man aber wohl kaum ausschöpfen, da die fünf Bedienungstasten rechts hinten (!) am Monitor angebracht sind, so dass man immer blind Akkordeon spielen muss. Eindeutig NICHT gut gelöst.

Fazit: Für diesen Preis ein sehr guter Monitor, der der beworbenen Eigenschaft als Allrounder voll entspricht. Die vermurkste Bedienung über die hinten liegenden Knöpfe sind zumindest für mich kein Grund einen vollen Punkt abzuziehen. Wer oft zwischen verschiedenen Modi hin- und herschalten muss, mag das aber abschrecken.
0Kommentar| 26 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. März 2015
Ich betreibe den Monitor unter Linux an einer GeForce GTX 660 hauptsächlich für Bildbearbeitung. Auflösung & Kontrast entsprechen meinen Erwartungen (auf bleeding etc. habe ich nicht geachtet, da mir das nicht relevant erscheint). Nach Kalibrierung mit einem ColorMunki und ArgylCMS (Linux) werden 100% sRGB-Abdeckung bestätigt. Darstellung von Monitortestbildern (c't) mit Software, die sich des Color-Managements bewusst ist, bestätigen die Daten. Anschluss über DisplayPort im 24bit-Modus. 30bit gingen zwar auch, jedoch entstanden dadurch Software-Probleme (Absturz des Fenstermanagers, teilweise nicht erkennbare Internet-Videos), so dass ich wieder auf 24bit gegangen bin. Sehr angenehem ist bei Office Anwendungen etc. der Low Blue Light Modus, auch wenn es bei kleinen Schriften auf weißem Untergrund anscheinend manchmal zu leichten Farbrändern kommt. Bei dem Preis bin ich mit der Leistung sehr zufrieden.
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. Dezember 2016
Ich hab den Monitor jetzt seit 2 Jahren in Betrieb und kann nichts negatives drüber sagen. Nachdem es keinen Grund zur Klage gibt/gab könnte ich jetzt die ganzen Vorzüge wiederholen die schon von anderen geschrieben wurden, aber das erspare ich mir. Das einzige was ich gern erwähnen möchte ist, dass er grad bei Video- und Fotobearbeitung sehr gute Dienste leistet und die Farben nach dem Kalibieren sehr gut und realistisch sind. Für den Preis kenne ich keinen anderen Monitor, der die Leistung zu dem Preis bringt.

Von daher klare Kaufempfehlung! Auch wenn das Modell schon etwas älter ist, würde ich es trotzdem nochmal kaufen.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. November 2016
Zuerst einmal, ich habe das Produkt NICHT günstiger oder kostenlos vom Anbieter zur Verfügung gestellt bekommen und bewerte rein objektiv und ohne Beeinflussung.

Produkt: BenQ GW2760HS (27 Zoll, nicht Höhenverstellbar) 1080p
Preis: 244,89€
Datum des Erwerbs: 21.03.2014
Datum der Bewertung: 25.11.2016

Ich teile meine Bewertung in 5 Kriterien ein, jedes Kriterium entspricht einem möglichen Stern.

1) Versand/Verpackung
2) Aussehen/erster Eindruck
3) Einfachheit des Produktes für den Käufer
4) Qualität
5) Haltbarkeit

zu 1) Das Produkt kam gut eingepackt und sicher schon nach 2 Tagen bei mir Zuhause an.
--> 1*
zu 2) Der Monitor macht einen wertigen und qualitativ Hochwertigen Eindruck, der sich auch bis heute gehalten hat. Beim zusammenbauen konnte ich weder Produktionsfehler, Kratzer oder sonst etwas feststellen. --> 1*

zu 3) Der BenQ ist wirklich sehr einfach zusammenzubauen und Dank des Lieferumfangs auch sofort einsetzbar. Bei mir war er nach circa 10 Minuten aufgebaut und fertig zum ersten Test.
Nach dem ersten Anschalten fällt einem allerdings auf, dass er nicht wirklich schöne Farbvoreinstellungen ab Werk hatte und man sich selbst über das wirklich mühsam zu erreichende Menü eine geeignete Einstellungen zusammen basteln musste.
Hier vergebe ich keinen Stern.

zu 4) Wie oben schon beschrieben gab es weder äußerliche Mankos, noch gab es als er angeschalten war Pixelfehler o.ä.. Nachdem man dann eine für einen selbst stimmige Farbeinstellung vorgenommen hat kann man sich über einen wirklich prächtigen Monitor freuen. Satte Farben, Satter Kontrast und alles in allem ein wirklich gelungener Monitor.
Er eignet sich durch das Flickerfreie Bild wirklich gut um länger damit zu arbeiten oder zu zocken ohne trockene Augen zu bekommen oder das Gefühl hat, dass sich bald Kopfschmerzen ankündigen.

Anmerkung: man hat das Gefühl bei schnellen Shootern, dass das Bild etwas nachzieht. Könnte ein Zeichen für ein hohen Inputlag sein, aber dafür bin ich nicht Profi genug um das zu beurteilen. --> 1*

zu 5) Bis heute hat es keinerlei Probleme gegeben, es ist alles in bester Ordnung. --> 1*

Fazit: Wer sich einen großen 27" Monitor kaufen möchte, ist mit diesem Produkt gut beraten!

Kaufempfehlung!!
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. Juli 2016
Bei manchen Rezensionen kann man nur den Kopf schütteln....

Kurz und schmerzlos:

Blacklight bleeding? - Nein
IPS glow? - Unten rechts ganz leicht, ist aber okay, wie einer schon sagte hier: IPS Glow ist ein generelles Problem
Dead pixels? - Nein
Clouding? - Nein
Scharfes Bild? - Ja

Gekauft für Büroarbeit, Bildbearbeitung und Zocken (Battlefield)

Negatives:
- Bildschirm ziemlich dunkel, musste die Helligkeit schon krass hochdrehen

Positives:
- Alles andere! Perfekter Allrounder! Tolle Zusatzfunktionen! Höhenverstellbarkeit + Neigbarkeit im Nachhinein total nützlich!
- Gekauft für 280€ hier im Angebot, neu.
- Keine Probleme beim Zocken bis jetzt. 4ms reichen / 60hz für den normal Spieler ausreichend

Erstmal muss man sich bei einem Monitorkauf fragen:
- Was kann mein PC an Darstellung schaffen? HD? UHD? Richtige Anschlüsse dafür vorhanden?
- Welches Panel? TA/ IPS/ VA?
- Zocken? -->TA Panel oder VA Panel oder IPS mit schneller Reaktionszeit / Input lag. Mehr HZ? 144hz? G-Sync/ Free-Sync? Teuer!
- Office?
- Filme?
- Bildbearbeitung? --> VA Panel oder IPS Panel
- Preisklasse?
- Auflösung? Full HD/ 2k/ 4k?
- Größe?
- Zusatzfunktionen (Pivot, höhenverstellbar, Lautsprecher, Anschlüsse, VESA, etc)?

Ich habe den in WHQD gekauft, FullHD wäre bei der Größe auch noch in Ordnung denke ich.

So wie ich das richtige hier verstehe, haben die meisten negativen Rezensionen diese Ursachen:
- Monitor einfach erstmal kaufen und dann später feststellen: Mist, PC schafft Auflösung nicht
- Falsche Kabel zum Anschliessen nehmen (beim Displayport kam bei mir auch nicht WHQD raus, erst bei HDMI, Kabel war aber dabei)
- Montagsprodukt erwischt (ja, nervig)
- Irgendwelche Probleme mit Appleprodukten (vielleicht sich mal bei Apple beschweren oder Apple wegschmeißen? :P)

Kalibriert habe ich über Windows, einfach über die Eingabeaufforderung " dccw.exe " eintippen für:
- Anpassung des Gammawertes
- Anpassung Helligkeit und Kontrast
- Bildschirm-Farbkalibrierung
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. Januar 2017
Der Monitor ist an und für sich für den Preis angemessen. Er hat für meine Begriffe eine gute Bildqualität, dass er etwas billig in der Verarbeitung wirkt (alles in allem recht wackeliges Plastik) war für mich nebensächlich.

Der Monitor wurde nach einem Jahr zwecks kurzfristigem Umstellen abgestöpselt und prompt war beim Wiederanschließen der DVI Anschluss Defekt. Beim Ersatzgerät war von Anfang an der HDMI Anschluss Defekt. Wie schon oft beschrieben scheint das Gerät ziemliche Probleme bei den Anschlüssen zu haben.
Ich bekam zwar ein Ersatzgerät, aber der Kontankt mit dem Support gestaltete sich als schwierig.
Für mich war das der Erste und Letzte Monitor von Benq.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. April 2015
Um eins direkt mal vorweg zu nehmen. BenQ scheint bei diesem Modell ein massives Problem mit der Eingangselektronik zu haben! Ich könnte jetzt lang und breit über das wirklich sehr gute und Farbneutrale Bild erzählen, aber leider bringt das wenig, wenn das Gerät einfach gar kein Bild mehr liefert.

Nach der ersten Freude über das tolle Bild haben bereits nach 3 Tagen die Digitalen Eingänge das Zeitliche gesegnet. Egal ob Displayport oder HDMI. Das Display wurde weder vom PC erkannt noch wurde ein Bild generiert. Das Display geht problemlos Einschalten, Zeigt den Bootscreen und schaltet sich kurz darauf mit der Meldung "No cable connected" wieder ab. Auch ein zweiter PC lieferte das gleiche Bild. Nur über VGA (Der Sinn über diese Schnittstelle bei einem Display, dass jenseits des FullHD arbeitet mal dahingestellt) war noch ein Bild zu generieren.

Kurzum ich habe das Display direkt an Amazon zurück geschickt und ein neues Bestellt. Amazon wollte mich noch an den BenQ Service verweisen, was ich aber bei einem 3 Tage alten Gerät nicht akzeptiert habe. Amazon hat dann dennoch meine Rückgabe/Neubestellung akzeptiert und entsprechend verrechnet. Soweit so gut.

Das Ersatzgerät kan ein paar Tage später und funktioierte Tadellos. Nunja bis jetzt. Leider Zeigt auch das ersatzgerät exakt das gleiche Verhalten, wie das erste Gerät. Da dieses aber nun stattliche 6 Wochen funktioniert hat, ist ein "Einfacher" Umtausch über Amazon wohl nicht mehr möglich. Daher muss ich nun mal schauen, wie BenQ mit diesem Problem umgehen wird.

Ich halte euch auf dem Laufenden.

Fazit bis jetzt:
1. Gerät funktionierte 3 Tage
2. Gerät funktionierte 6 Wochen

Ich kann daher von einem Kauf aktuell nur abraten.
33 Kommentare| 13 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
Alle 45 beantworteten Fragen anzeigen


Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken

Gesponserte Links

  (Was ist das?)