Sale Sale Hier klicken Jetzt informieren Book Spring Store 2017 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More Hier klicken HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicAlexa BundesligaLive wint17



am 17. Februar 2016
Um auch in der Küche fern sehen zu können ohne einen Sat.-Anschluß habe ich mich nach viele Recherchen für dieses Devolo dLAN TV Sat Multituner Kit entschieden und den Kauf bisher nicht bereut.
Es funktioniert nach anfänglichen Schwierigkeiten ( die aber an meiner "Blödheit") lagen bisher alles tadellos.
Habe dazu einen Fernseher von Panasonic mit eingebautem IP Server mit dem Multituner Kit den ich an eine freie Sat Steckdose in einem anden Zimmer und dem mitgelieferten Adapter per Steckdose verbunden und siehe da, nachdem ich nach langem "rumfummeln" und zahlreichen Anrufen bei Devolo ( übrigens immer sehr nett und kompetent) endlich in den Einstellungen des Fernsehgerätes die IP Funktion aktiviert hatte gings los, hat alle Sender gefunden und ein prima Bild!
Also kann ich dieses Gerät nur wärmstens empfehlen wenn man Fernsehen auch dort schauen möchte wo keine Sat Steckdose vorhanden ist
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 3. Januar 2017
Der TV SAT Multituner ist an und für sich keine schlechte Idee um das Satellitensignal über die Stromleitung von A nach B zu senden. Jedoch vermute ich, dass das Gerät die Daten nicht in der erforderlichen Geschwindigkeit in das Stromnetz einspeist. Obwohl ich eine Datengeschwindigkeit von über 200 MBit bei der Übertragung per Powerline habe, hackt das Bild andauernd und der Ton setzt auch immer kurz aus. Und das bei normaler Bildqualität, also nicht in HD sondern in SD.
Außerdem ist der Preis doch ziemlich hoch, da gibt es bessere und günstigere Geräte z.B den "Telestar Digibit Twin Sateliten-IP Netzwerk Transmitter", den ich jetzt habe.
Auch Devolo hat den Fehler wohl erkannt, oder warum bekommt man kein Gerät mehr zu kaufen. Beim Händler vor Ort wurde mir gesagt, das die Geräte alle zurückgesendet werden mussten, ohne Begründung von Devolo!
11 Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 25. Juli 2016
Verwenden wollte ich das Gerät für Mobile Geräte, wie Tablet und Smartphone und mit Kodi auf Raspberry oder Android als Mediacenter am TV.
Ich habe den Receiver entscheiden, da er hier im Marketplace relativ günstig angeboten wurde. Die DLAN Funktion war für mich nicht wichtig und wurde nicht genutzt.

Inbetriebnahme: 2 Kabel vom LNB verbinden, Stecker in die Steckdose, über DHCP auf dem Router eine feste IP-Adresse vergeben, läuft

Funktion: Das Gerät hält sich streng an die SAT>IP Referenz Spezifikation. Es gibt einen RTSP Stream, welcher nur von wenigen Apps verarbeitet werden kann. Die Playlist (.m3u) muss man sich selber basteln und auf einen Server im Netzwerk legen. Benutzt habe ich xupnpd auf dem Asus Router. Auf dem Tablet habe ich nach 2 Wochen und vielen Stunden keine App gefunden, welche einen HD Stream stabil darstellen kann. SD funktionierte besser. Kodi funktioniert (meistens) mit dem „IPTV Simple Client“ ganz gut. Allerdings aus nicht nachvollziehbaren manchmal auch nicht.
Deswegen habe ich das Gerät retourniert und mich für ein anderes Gerät entscheiden, welches deutlich kompatibler ist (http Stream) und einen Kanalsuchlauf initiieren kann, welcher eine Playlist generiert, die über den integrierten DLNA Server im Netzwerk verfügbar ist.

Wer den Devolo Tuner nur mit zertifizierter Hardware verwendet, wird sicher auch damit zufriedenstellende Ergebnisse erhalten.
22 Kommentare| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 23. Juni 2016
Habe mir dieses Kit gekauft, da ich im Schlafzimemr TV schauen wollte. Dazu wäre auf herkömmlicher Art und Weise ein Deckendurchbruch oder eine Kabelverlegung ausserhalb des Hauses mit anschliessendem Wanddurchbruch notwendig gewesen. Mit diesem Kit geht das alles ganz einfach über die Steckdose, ohne großartige Kabelverlegung und ohne Bohrarbeiten, also ohne Schmutz. Kann ich nur empfehlen. Von der gleichen Firma besitze ich ein Kit-System für Telefon und Internet. Läuft seit Jahren einwandfrei
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 21. September 2014
Betreibe den Tuner derzeit nur mit einer Leitung (zweite ungenutzt) und einem Viera TX-24ASW504 mit integriertem SAT->IP Empfänger an einer devolo dLAN 650+ Steckdosen-Adapter über 2 Stockwerke hinweg. Installation simple, gut beschrieben und alles funktioniert auch so wie beschrieben. Guter Empfang mit o.g. Fernseher (habe aber keine Zusatzkarten oder 3D usw.). Funktioniert auch an Android 4.3 Handy mit der kostenlosen App. von devolo dazu. War eher verwundert wie einfach das Ganze war, ist auch gut in das devolo PowerLan-Netz integriert und mit dem devolo cockpit zu verwalten - jederzeit wieder.
11 Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 6. November 2016
Ich war auf der Suche um in unserem Schlafzimmer (so ziehmlich das einzige Zimmer ohne Antennenanschluß) auch Fern sehen zu können, das "Überallfernsehen-DVB-T) fiel für mich aus, da ich einen eigenen Reciever benötigt hätte.
Nach langem hin - und her als das Delovo Set bestellt.
An den SAT Verteiler unter dem Dachboden angeschlossen, LAN an die Fritzbox und die Powerlansteckdose am Fernseher angeschlossen, Fernseher mit LAN an der Dose verbunden und los gings.
Ich muss sagen ich hab einen Panasonic TV der IP-TV integriert hat.
Sendersuchlauf ging schnell und der Empfang ist super, als "Schnurlose Lösung" für TV Empfang nur zu empfehlen
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 18. Oktober 2016
Habe trotz schlechter Erfahrungen in der Vergangenheit, wieder zu einem gebrauchten ("Rückläufer") gegriffen. Habe diesen Artikel über Amazon "warehousedeals" bezogen. Artikel war mit Gebraucht sehr gut beworben worden.

Mein Ziel: Einen Laptop mit SAT>IP auszustatten um eine zweite, flexible SAT-TV Lösung aufzubauen.

Das berühmte Auspacken, Einstecken, Starten, läuft - War hier leider nicht der Fall!
Ich muss, dazu sagen, benutze schon seit Jahren, ohne große Probleme, Devolo Powerline Adapter mit Lan und W-Lan Anschlüssen. Nach längeren Recherchen habe ich mich auch hier zu einem Devolo-Produkt entschieden.
Nachdem ersten Start, konnte ich denn Multituner nicht im Netzwerk finden (angeschlossen wird wirklich nur das Sat-Kabel und das Gerät in eine Steckdose gesteckt). Das Gerät soll danach im Devolo-Cockpit ersichtlich sein! Dies war bei mir leider nicht der Fall. Ich wusste bereits durch meine Recherchen, im Vorfeld, dass es ein neues Firmware Update für das Gerät gibt. Ich schloss meinen Laptop über denn vorhandenen Ethernet-Anschluss am Multituner an und hatte somit Einblick ins Gerät (über Internetexplorer möglich). Habe die neue Firmware installiert - leider ohne Erfolg bzw. Besserung der Situation.
Auch an einer anderen SAT-Antenne im Haushalt, kein Erfolg. Da ich sicher weiss, dass dieser Anschluss funktioniert war mir klar, es liegt nicht am SAT- Anschluss! Jetzt habe ich wieder, auf den Ethernet-Anschluss im Multituner zurückgegriffen und die Möglichkeit eines zurückstellen auf Werks-/Standardeinstellungen genutzt und siehe da, es tat sich was. Hier stellt sich die Frage, war es ein Rückläufer, bei dem irgendetwas verstellt wurde oder wirklich ein Absturz im Gerät! Nun war das Gerät im Devolo Cockpit ersichtlich und auch die entsprechenden Dioden leuchteten.
Da von Devolo, keine spezielle Software mehr zu Verfügung gestellt wird, ging ich selbst auf die Suche und habe mich im ersten Step, für DVBViewer Demo entschieden.
Auch dort gab es Probleme, es wurden nämlich keine Sender gefunden - Wieso?
1. Sollte dem Multituner eine Fest-IP im Router (bei mir Fritz-Box) zugeordnet werden, da man diese im Programm benötigt, desweiteren sollte man in der Multituner Konfiguration, den Haken bei DCHP automatisch beziehen setzen (Erreichbar über Devolo-Cockpit)!
2. Firewall von Windows ausschalten.
Sobald diese beiden Punkte erledigt sind kann man wieder zurück, in die Software, in meinem Fall DVBViewer. IP wird wie oben bereits erwähnt im Programm benötigt und es werden Sender gefunden und laufen am Ende auch. Allerdings hatte ich nun das Problem, dass es Sender ohne Bild aber mit Ton gegeben hat. Nach einigen Recherchen im Internet, stieß ich auf das Problem der Decoder (Video- und Audioumsetzer), bei der bzw. nach der Installation wählte ich die angegeben Microsoft Decoder. Da liegt das Problem! Mann kann über das Verzeichnis des Programms (DVB Viewer) einen LAV Decoder nachinstallieren. Das tat ich und wählte anschließend diese Decoder in den Programm-Optionen aus und siehe da, nun habe ich auch Bild zum Ton.

Ich gebe zu, eine Odyssee, die sich am Ende gelohnt hat ;-) aber ich persönlich denke, für nicht ganz so technisch und mit solchen Produkten erfahrenen Nutzer eher Schwierig zu bewältigen, aber das Produkt, wenn es läuft, dann läuft es, bis jetzt zumindest. Ich benutze Windows 10, 64Bit und habe mir auch die DVBViewer Pro Software zugelegt! Habe auch nur einen Sat-Anschluss belegt, Gerät für Twin-Betrieb geeignet!

Ich habe jetzt noch 2 Probleme, zu lösen:
1. Das SAT-TV>IP nach Möglichkeit auch mit eingeschalter Firewall läuft
2. Nicht zwangsläufig mein Ziel, aber das ich auch SAT-TV>IP mit dem Smartphone schauen könnte
11 Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 20. März 2016
Die Anlage ist einfach zu installieren und funktioniert letztendlich auch sehr gut.

Leider fehlen zur Inbetriebnahme wichtige Informationen, die auch auf der Devolo Webseite nicht vorhanden sind. Die SW auf der beigelieferten CD funktionierte mit meinem MAC nicht (Windows ging sofort). Nach dem Download von der Devolo-Seite konnte das Problem jedoch behoben werden.
Da ich zunächst keinen SAT-IP Receiver verwenden wollte, sondern SAT TV auf meinem iPad nutzen wollte, versuchte ich vergeblich die angepriesene App aus dem Apple Store zu laden. Diese gibt es nämlich überhaupt nicht mehr.
Leider gibt es auch auf der Devolo Homepage keinerlei Hinweise darüber.
Der Service-Chat auf der Devolo-Seite konnte dann aber meine Probleme lösen und mir alternative App's benennen.

Für jeden, der SAT-IP im Hause einrichten möchte, ist angeraten auf der Seite [...] erst einmal nachzuschauen, welche Geräte und Software zueinander kompatibel sind.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 19. August 2013
Das Auspacken machte schon Spaß ich stellte ich fest, dass kein Zubehör gekauft werden muss. So sind alle für den Betrieb nötigen Kabel im Lieferumfang.

Lieferumfang:
Twin-Sat-Empfänger
Powerline-Adapter mit zwei Lan Ausgängen
IP-Empfänger
HDMI-Kabel
F-Anschlusskabel
Netzwerkkabel

Die erste Installation ging problemlos. Twin-Receiver mit beiden Kabeln an das Twin LNB verbunden, Stecker in die Steckdose. Im Wohnzimmer den Powerline-Adapter in die Steckdose, dann den Receiver rein und per HDMI an den TV angeschlossen. Schon ist das erste Bild da. Allerdings nur ein Setup-Bildschirm. Nach dem die Grundeinstellungen durchgeführt wahren wurde erst mal ein aktuelle Senderliste über Internet geladen(Da Router mit Powerlan Adapter verbunden ist).

Die Bildqualität ist in Ordnung. nicht vollkommen gleichwertig mit einer primären Quelle, denn das Signal wird ja umgewandelt und geht durch die Stromleitung, aber dafür ist es echt gut. Bislang kann ich mich nicht beschweren. Ein paar Ton und Bildaussetzer, aber jetzt läuft alles reibungslos. Sobald ich hier Veränderungen bemerke, werde ich updaten. (Auch mit vielen Verbrauchern im Betrieb keine großen Aussetzer)
Der Receiver verfügt über ein EPG, welches sich schnell nach Wahl des Senders aktualisiert. Die Aufnahmefunktion habe ich mit einer 250GB Festplatte getestete Die Möglichkeit von einer Sendung aufnehmen und einer andere anschauen ist kein Problem. Auch TimeShift klappt ohne Problem. Ein Steckplatz für eine Smartcard ist vorhanden konnte aber noch nicht getestet werden. Update in Zukunft.

Nach dem Aufrufen der Cockpit Software wurde gleich ein Update auf V2 beim Receiver vorgenommen. Alles ohne Probleme.

Nun ist der die Einheit den 3 Tag am laufen und bis jetzt hat nach dem start auch der Receiver sofort ein bild geliefert. Somit konnte da auch noch kein manko- finden.

Das umschalten der Sender geht schneller als bisher auf meinem Kabel Receiver. Auch EPG ist sofort auf dem Aktuellen Stand. Was vielleicht noch wünschenswert ist bei Update ist eine PIP Funktion da ja Twin Receiver vorhanden ist.

Nun zum Media Browser : Sowie über direkt Zugriff über USB Speicher oder Zugriff viva (UPnP/DLNA) war kein Problem . MP3 und Jpeg geht alles bei Filmen war AVI und MPEG 4 auch fast alle abspielbar. Aber noch ausbaufähig.

Hbb TV: Da mein Flat diese Funktion noch nicht intrigiert hat war ich überbracht wie viel Sender doch schon damit arbeiten. Finde ich ganz nützlich wenn man mal was in den Media Theken der Öffentlichen sich anschauen möchte und nicht mehr erst Tab oder Lap anschließen muss.
DA ist mit einem Update aber bestimmt noch eine flüssigere Menüführung drin.

Der Betrieb auf Smartphone und Tablett (das neue dLAN-Starter Set integrierte sich auch hier ohne Probleme in unser bestehendes WLAN-Netz) Wird noch getestet.

FAZIT Nr1 nach drei Tagen.
Da mein Kabelnetzbetreiber nur ein Grotten schlechtes Produkt liefert (Gekündigt) und mein Vermieter kein Sat Schüssel aufs Dach stellen möchte war dies die einzige Möglichkeit. Der preis ist zwar sehr hoch aber in einem Jahr gerechnet gegenüber Kabel wider drin. Da Develo ja auch für ein Update freudiges Unternehmen bekannt ist und Sat IP am Anfang steht ist bestimmt eine Stabilisierung nach oben noch drin. Ich gebe daher 4,5 Sterne für das Produkt.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 8. Januar 2016
Ich schreibe sonst nicht oft eine Rezension, aber in diesem Fall fühle ich mich genötigt, da ich die durchwachsende Bewertung nicht nachvollziehen kann. Ich versuche meine Rezension so aufzubauen, dass sie für Leute, die auch eine ähnliche Installation vorhaben, sich daran orientieren können.

Vorhandene Produkte vor der Installation:
1x Panasonic TV mit SatIP
1x Satellitenanlage mit drei Transportern usw.
1x Hausnetzwerkverkabelung
2x AVM PowerLan(Powerline) Dosen (angeblich 100MBit)
1x Haus aus Ende der 60er mit Leitungen aus dieser Zeit

Vorgehen:
Ich habe den Devolo dLan an meinen Multiswitch von der Satellitenanlage angeschlossen und dann den dLan an meinen Netzwerk-Switch angeschlossen. Man kann natürlich auch gleich den Devolo via PowerLan über das Stromnetz ins Netzwerk bringen. Ich habe aus Hausinfrastrukturgründen, unterschiedliche Stromkreisläufe, erst im Haus selbst die erst PowerLan-Dose mit meinem Router verbunden.

Nun habe die zweite PowerLan-Dose dann in dem Raum installiert, in welchen der Panasonic-TV steht. Als erstes habe ich gescannt wie hoch die Datenübertragung an der PowerLan-Dose ist. Sie beträgt, wohl geschuldet durch die alte Hausverkabelung, zwischen 60 und 80 Mbit/s. Das sind nicht annähernd 1000 Mbit/s, aber für HD-TV reicht es.
Dann habe ich den TV mit der PowerLan-Dose verwunden und den TV angeschaltet. Dort bin ich auf Sendersuchlauf gegangen und habe SatIP ausgewählt. Dieser fand unter Astra 19.2, Eutelsat etc. alle Sender. HD funktioniert einwandfrei, SKY oder HD+ auch. Es gibt keine Klötzchenbildung oder ähnliches. Ich bin voll und ganz zufrieden.

Fazit:
Ich würde dieses Gerät auf jeden Fall nochmal kaufen. Die Installation war für mich einfach. Probleme traten keine auf. Für Leute die keine weiteren Koaxialkabel im Haus oder in der Wohnung verlegen wollen, aber nicht auf Sat-TV verzichten wollen, ist das ne super Lösung. Besonders die Kombination mit PowerLan erleichtert vieles.

Exkurs:
Warum habe ich PowerLan und nicht Lan genommen? ich habe erst Lan probiert. Dies läuft aber nicht immer unterbrechungsfrei, weil das ganze Haus aus Stahlbeton gebaut wurde.

Bis jetzt bietet nur Panasonic SatIP in ihren TV Geräten an. Wenn man nicht über ein solches Gerät verfügt, muss man sich einen zusätzlichen Receiver kaufen. Diese gibt es bei Amazon schon ab 100 Euro ca..
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
Alle 106 beantworteten Fragen anzeigen


Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken

Gesponserte Links

  (Was ist das?)