flip flip Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Jetzt informieren Spring Deal Cloud Drive Photos Mehr dazu Hier klicken HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimitedEcho BundesligaLive



am 21. April 2016
Bevor auf das Gerät an sich eingegangen wird, ein paar Worte zum Verkäufer bella garden:
Man kann ja davon ausgehen, dass der iRobot ein mit sensibler Technik vollgepacktes Gerät ist. Entsprechend sollte man damit vorsichtig umgehen und ihn für seine Reise gut und sicher verpacken. Der Karton in dem das Gerät geliefert wurde, hinterlies alles andere als einen Eindruck davon, dass man sich Mühe gegeben hat, dass das Gerät sicher und unbeschadet beim Käufer ankommt (siehe Fotos). Im Karton selbst keine Puffer, nichts. Des Weiteren wurde die Verpackung des Gerätes bereits geöffnet (entsiegelt).
Man muss sich das mal vorstellen. Da kauft man ein empfindliches Gerät für über 500,00 EUR und der Verkäufer verpackt es auf eine Art, sodass einem einfach die Spucke im Hals stecken bleibt. Des Weiteren sendet man uns eine bereits vorher geöffnete Ware. Einfach nur unfassbar... Nun sind wir total gespannt darauf, wie sich bella garden bezüglich unserer Beanstandung und Rücksendung verhalten wird.

Nun zum Roomba 775:
Wir haben vorher einen LG Hombot getestet. Wenn man den LG mit diesen iRobot vergleicht... Tag und Nacht.
- der iRobot fährt nahezu ungebremst auf weiße Möbel zu. Wenn er auf die Möbelstücke "kracht" denkt man sich a) arme Möbel und b) wie lange wird der iRobot das unbeschadet überstehen?
- Der Boden wird halbwegs sauber gemacht. Dafür wirbelt er aber derart viel Staub auf, dass die Möbel im Anschluss der Reinigung dreckiger bzw. staubbelasteter sind als vorher.
- Der LG Hombot war mit unserem Schlafzimmer nach ca. 15 Minuten durch und das Ergebnis war absolut zufriedenstellend. Der iRobot fuhr im Chaos-Prinzip noch nach 40 Minuten kreuz und quer durchs Zimmer und der Boden hinterließ nicht ganz einen Eindruck von "gereinigt".
- den LG Hombot kann man getrost als leise bezeichnen, den iRobot eher nicht.

Fazit: iRobot 775 nein danke. LG Hombot ist nun unser Favorit und zukünftiges Familienmitglied.

Nachtrag: Der Verkäufer bella garden hat den Kaufpreis problemlos erstattet. Aus diesem Grund wird die Rezension von einem auf zwei Sterne geändert.
review imagereview image
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 24. Januar 2016
Very happy with this IRobot Special PET. We were thinking to buy it a few months ago but we were not very convinced. It's a little bit noisy (only but) but now I can recommend to everyone.
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 6. November 2014
für alle ,die Tiere haben und viel Staub sehr hilfreich.er kommt logischerweise nicht überall hin,aber macht eine gute grundsauberkeit und man kann in der zeit was anderes machen!ich mag ihn sehr!
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 20. August 2014
beste Anschaffung seit langem. Er schafft die Haare von unserem Berner problemlos, Teppiche sind super sauber und vor allem die Ecken besser als mit jedem normalen Staubsauger. Es wird jede Ecke wirklich gründlich gesaugt, auch die Leerung ist ganz einfach.
8 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 6. Juni 2013
Seit ca. vier Wochen haben wir den Staubsaug-Roboter. Er ist wirklich eine große Hilfe !
Eigentlich schade, dass wir ihn nicht schon früher hatten.
2 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 12. Februar 2013
ein Produkt, das die Erwartungen nach vier Wochen Einsatz übererfüllt.

Saugt insbesondere auch die Hundehaare gründlich weg.

Die Bedieneungsanleitung ist zwar nicht aktuell, wird aber auch nicht gebraucht.

Die beigefügten Sensoren brauchen wir gar nicht. Auch vor Treppen macht er super halt - klasse !

Einzig was etwas stört, ist die Lautstärke (aber immer noch leiser als ein "normaler" Staubsauger.
6 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 13. Dezember 2014
Ich habe ewig überlegt, dunkle Böden seien problematisch. Als Ingenieur dachte ich die systematische Arbeitsweise der Konkurrenz sei logischer und effizienter, ein Vorgehen halt, wie man es beim Rasenmähen oder Staubsaugen macht, jeder Punkt wird genau einmal überfahren und gut ist. Mit der Zeit hatte ich mich durch die Foren und Läden durchgearbeitet, mit vielen Verkäufern über deren Erfahrungen und Rückmeldungen gesprchen und so geriet mein Weltbild über Robostaubsauger mit der Zeit ins Wanken. Die Konkurrenz sei tatsächlich systematischer, aber der iRobot wäre halt das Original, beinhalte die grösste Erfahrung und jeder Punkt würde mehrfach und von untrschiedlichen Seiten her gesagt. Dunkle Böden bei IRobot offenbar ein kleineres Problem. Als ich dann einen Laden fand, bei dem man bei Nichtfunktionieren das Gerät ohne Kostenfolge retournieren konnte, habe ich zugeschlagen. Naja, CHF 600 sind schon ein ordentliches Abendessen, da kann man sogar den Partner noch mit einladen und ein gutes Glas Wein trinken.
Kommen wir zum Ergebnis: das Ding arbeitet perfekt! Dunkler Boden kein Problem, dies sogar in der dunklen Jahreszeit bei wenig Licht in der Wohnung. Manchmal macht das Ding nach einer Stunde Schluss, manchmal arbeitet es auch nach über 3 Stunden noch, vermutlich (ich war nicht zugegen) hat es mal eine Akkupause eingelegt, glaube nicht dass der Akku für 3h reicht. Wo ich früher so alle 2-3 Wochen mal gesaugt hatte und alle 3 Monate auch mal auf meine artrotischen Knie gegangen bin um unter den Betten zu saugen, ist meine Wohnung heute immer perfekt gesaugt. Ich lasse das Gerät zweimal die Woche rennen, einmal vor und einmal nach dem Wochenende und nun ist auch unter dem Sofa etc. stets perfekt sauber. Durch das öftere Saugen ist meine Wohnungnheute definitiv sauberer wie früher mit dem grossen Gerät. 100% Kaufempfehlung!
11 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 4. Februar 2013
Ich habe einen dauerhaarenden Hund und ein Haus mit 3 zu putzenden Stockwerken. Da ich den Roboter auch nachts einsetzen kann, habe ich jetzt nicht mehr ständig herumliegende Hundehaare. Allerdings funktioniert das nur auf glatten Böden. Wer Teppichböden oder viele Teppiche únd haarende Tiere hat sollte sich dieses Gerät auf keinen Fall kaufen. Die Haare werden auf den Teppichen nur verteilt, aber höchstens zu 10 % abgesaugt. Ich muß meine Teppiche also weiterhin von Hand saugen. Genausowenig kann er natürlich Treppen, auch diese müssen weiter von Hand abgesaugt werden. Man kann also den Handstaubsauger nicht wegwerfen. Aber ich benutze ihn nur noch 1 mal pro Woche, den Rest macht der Roboter. Alles in allem bin ich sehr zufrieden.
Nach nun 2 1/2 Jahren im Einsatz bin ich doch etwas ernüchtert, und zwar auf Grund der mangelhaften Qualität. Vor einem Jahr habe ich als Garantiefall die Bürstenabdeckung neu erhalten, da alle 4 Drähte gebrochen waren. Nun ist der erste Draht bereits wieder gebrochen und nicht nur der, sondern auch der Griff, mit dem man den Roboter hochnimmt (ein Plastikteil). Wenn das so weitergeht, kann ich ihn nach 3 Jahren wegschmeissen und dafür ist er doch etwas zu teuer.
10 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|22 Kommentare|Missbrauch melden
am 27. August 2013
Ich war auf der Suche nach einem Staubsaugerroboter, der mit den Haaren meiner 4 Hunde (2 Schäfer darunter) zurecht kommt und nicht gleich den Geist aufgibt. Fazit: er schafft es! Ich muss zwar ab und zu die Bürsten reinigen und öfter mal den Behälter ausleeren, aber trotzdem verdient der Roomba 775pet 5 Sterne!
2 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 8. Juni 2013
Wir haben unseren Roomba 775 Pet jetzt seit ein paar Wochen und sind zufrieden damit. Über den hohen Preis kann man sich zwar streiten, doch die Anschaffung hat unserem Haushalt eine große Erleichterung verschafft. Der Roomba saugt die Wohnung so, wie wenn man selbst ordentlich saugt, nicht besser und nicht schlechter. Man muss allerdings folgendes beachten: die Räume müssen unsere Erfahrung nach "vorbereitet" werden, sprich es sollten wenig Dinge im Raum herumstehen (dies vermitteln ja auch die Werbevideos), d.h wir stellen immer Stühle oder andere Dinge in ein benachbartes Zimmer und lassen den Robo erst dann starten. So haben wir die besten Ergebnisse erzielt. Auch lassen wir den Roomba nie alleine arbeiten, sondern sind immer in der Wohnung. So können wir eingreifen, wenn der Robo sich einmal an einem Lampenfuß festfährt. Schön ist, dass er unter unsere Regale und Sideboards oder das Bett fahren kann; einzig die Couch ist zu niedrig. Hier müssen wir dann alle paar Wochen selber Hand an legen.
Es ist auch sehr erstaunlich, welche Menge an Dreck sich so nach 2-3 Tagen in einer Wohnung (mit Hund!) ansammelt.

Negativ: unser Flur ist schmal und verwinkelt, es stehen Schuhregale und Sitzbank darin. Hier erkennt der Roomba den Flur nicht als einen Raum, sondern saugt immer nur eine Hälfte, um dann mitzuteilen, dass er fertig ist. Wir müssen ihn dann in die andere Hälfte stellen, damit er diese auch noch saugt. Das ist nicht optimal, wir wissen das aber jetzt und können damit umgehen (ist halt nur eine Maschine). Die Fernbedienung funktioniert nicht immer, kommt aber auch nur selten zum Einsatz (wenn sich der Roomba nach getaner Arbeit unter dem Bett abschaltet, um ihn manuell wieder herauszusteuern).

Wichtig ist natürlich auch die regelmäßige Wartung: alle 2 Wochen alle Haare aus von sämtlichen Rädern und Bürsten entfernen.

Netter Nebeneffekt: unser 5 Monate alter Sohn ist ganz fasziniert von dem Roomba, er schaut diesem gerne bei der Arbeit zu und wird ganz ruhig.

Würden wir den Roomba wieder kaufen? Ganz klar ja. Ich verleihe aber nur 4 Sterne, wegen der oben genannten Dinge.
16 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|11 Kommentar|Missbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
Alle 2 beantworteten Fragen anzeigen


Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken