Fashion Sale Hier klicken Jetzt informieren calendarGirl Cloud Drive Photos OLED TVs Learn More madamet HI_PROJECT Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Lego Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,2 von 5 Sternen576
4,2 von 5 Sternen
Format: Personal Computers|Ändern
Preis:38,99 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 2. Mai 2014
Kingston hat, nachdem die Reviews durch (und gut ausgefallen) waren, von dem schnellen, hochwertigen, teuren Toshiba Toggle-NAND auf langsamen, billigen asynchronen Micron NAND umgestellt ohne an der Bezeichnung der SSD irgendwas zu ändern. Dadurch ist die Platte erheblich langsamer geworden, der Kunde sieht aber die (veralteten) Reviews und denkt, er würde eine schnelle Marken-SSD bekommen.
Es gibt dazu einen sehr lesenswerten Artikel von Anandtech vom 3. März 2014, einfach mal googeln.

Habe jahrelang nur Kingston Speicher gekauft, damit ist jetzt Schluss.
1515 Kommentare|765 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. März 2014
angetan von dem günstigen Preis wollte ich mal wieder eine Kingston SSD bestellen,
habe ja in der Vergangenheit gute Erfahrungen mit Kingston gemacht.

Amazon hat wie immer schnell geliefert,

Angekommen ist die SSD im Bilsterpack mit einem zusätzlichen Plastikrahmen um die Höhe der SSD von 7mm auf 9,5mm zu erhöhen.
Also ausgepackt und schnell installiert, dann habe ich mit Schrecken festgestellt, dass die versprochenen 450MB/s schreiben/lesen ganz und gar nicht eingehalten werden.

Mit dem Benchmarktool AS SSD habe ich 170MB/s lesen und 120MB/s schreiben ermittelt.

Eigentlich nicht schlecht aber, diese Werte hatten SSD vor 3-4 Jahren und versprochen wird ja auch mehr Leistung.

Betriebssystem war Win7 pro 64, aktuelle SATA Inteltreiber waren installiert.

Ein Firmwareupdate auf die Version 525 brachte auch keinen Erfolg (geliefert wurde V521), wie auch, wenn Kingston in dieser SSD ohne Ankündigung günstigere NAND Bausteine einsetzt, die diese Leistung gar nicht erbringen können, zu lesen in diversen Foren.
Die SSD wird also zurückgeschickt.

Wer also eine SSD sucht die gemütlich ihren Dienst tut ist hier bestens aufgehoben,

wer allerdings eine SSD sucht die sich im Rechner wie eine SSD anfühlt sollte lieber zu SAMSUNG, Crucial oder Intel greifen.

Ich habe jetzt eine Samsung EVO 840 eingebaut und der Rechner läuft flott mit über 500MB/s.

Also viel Spass beim SSD Kauf
0Kommentar|267 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. Februar 2014
Ich habe explizit nach einer SSD gesucht die trotz "nur" 120GB Größe ihren großen Geschwistern bei der Schreibgeschwindigkeit in nichts nachsteht.

Kingston gibt hier 450MB/s an leider liegt die tatsächlich erreiche Schreibgeschwindigkeit bei ca. 170 MB/s das ist deutich weniger als die hälfte des angegbenen Wertes.

€dit: Wer billig kauft, kauft zweimal, ich habe mich jetzt für eine Samsung 840 EVO 120GB entschieden und bin auf anhieb super zufrieden, die Samsung SSD erreicht teilweise deutlich höhere Werte als angegeben und das in allen Benchmarks.

Hatte die SSD in einem ASUS UX32VD Ultrabook an einem SATA III Anschluss (6GB/s) verbaut.
review image
44 Kommentare|146 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. März 2016
Um jetzt mal wie ein Fachinformatiker zu antworten:
Es gab zwei Versionen dieser SSD:
- VersionA = V300S
- VersionB = V300A.
-----------------------------------------------------------------------------
- VersionA wurde aus SynchronousNandFlash gebaut.
- VersionB aus AsynchronousNandFlash.

Wer VersionB erwischt, hat die Arschkarte. Ich könnte jetzt genauer auf das Verfahren eingehen, aber ihr wollt euch ja nicht tot lesen.
VersionA macht in diesem Fall eine Durchschnittliche Lesegeschwindigkeit von ca. 512MB/s, VersionB 222xxxMB/s

Deutliche unterschiede werdet ihr nur merken, wenn ihr Daten kopiert...
Wir reden hier nicht mehr vom WinBoot. Es geht ums Kleingedruckte....

PS: Ich einen Stern für Version B und fünf für VersionA
review image
11 Kommentar|18 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. Dezember 2013
leider ist die Kingston V300 120Gb eine reine Mogelpackung, die mit falschen Geschwindigkeiten beworben wird.

Alle seit dem Sommer 2013 hergestellten Modelle werden mit einer neuen unbrauchbaren Firmware 506 ausgeliefert,
welche die V300 SSD auf das langsame Niveau einer alten normalen Festplatte herunter bremst.
[...]

in sämtlichen Foren wird mittlerweile vor dieser Mogelpackung von Kingston gewarnt.
[...]
die SSD mit den hohen beworbenen Geschwindigkeiten über 400 Mb/s hatten eine ältere Firmware 505 und andere Speicher Module.
die Erste Charge die ausgeliefert wurde und die auch alle Webseiten/Zeitschriften gebenchmarkt haben war also noch in Ordnung,
dann änderte man schlagartig den Produktionsprozess um möglichst billige langsame Komponenten verbauen zu können, in Verbindung mit der neuen Firmware 506.

Seit Mai werden also langsame Speichermodule in Verbnindung mit der unbrauchbaren Firmware 506 verwendet ohne das man die Kunden informiert!
ich selbst habe leider auch so eine Mogelpackung erhalten die in meinem Laptop mit Core i3 beim sequ. Lesen gerade mal die Geschwindigeit meiner 500 Gb Samsung Platte erreicht.

Schade, auch alle Kollegen die die gleiche SSD bekommen haben können alle die gleiche langsame bremsende Perfomance messen.
Also keine Einzelfall, sondern die komplette Serie mit der Firmware 506 ist unbrauchbar schnecken langsam.
Wir werden die Kingston V300 alle wieder zurück geben und hoffen das die neue Serie mit Firmware 507 besser wird oder den Hersteller wechseln.
1616 Kommentare|249 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. März 2014
Die tatsächlich erreichbaren Lese/Schreibwerte sind so weit ab von den angegebenen Werten des Herstellers, dass es schon eine frechheit ist.
Ca. 160MB/s lesen/schreiben in meinem Fall laut AS SSD.
Beim kopieren einer 60GB großen Datei von einer Samsung 830 auf die V300 blieben sogar nur noch ca. 120MB/s übrig.

Werte die meine alte Postville G2 auch schafft.
0Kommentar|32 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. Januar 2014
also es haben hier ja schon einige was dazu geschrieben aber ich will das nochma bestätigen.

war auch im laden und habe mir die kingston ssdnow v300 gekauft und habe auch die schrottpackung erwischt mit der 5.0.6 firmware.. leider erst nach dem kauf die ganzen forenbeiträge zu dieser ssd gesehen -.- der verkäufer hat mich auch nicht vorgewarnt obwohl ich bei der rückgabe von einem anderen verkäufer gehört habe das sie schon einige reklamationen zu diesem produkt hatten.
diese ssd ist wirklich nicht zu empfehlen... die ist so schnell wie ne normale HDD mit dieser 506 firmware die 505 soll ok sein und alles danach auch (sieht man auf dem weißen etikett auf der packung welche firmware das ist.)
gerüchte denen zufolge alle aus "made in china" langsam sind und die "made in taiwan" gut kann ich nicht bestätigen, habe eine 506 aus taiwan und wie gesagt auch lahm. beschwerden bei kingston support bringen nichts. es gibt keine updates der firmware und wenn man sich aufregt kommt nur die begründung " ja mit Atto benchmark werden die angepriesenen werte von 450+ mb/s erreicht" ( das stimmt sogar, das habe ich mit meiner auch getestet, aber dazu sollte man wohl anmerken, dass atto nur mit komprimierten datenpacketen testet (wenn ich das richtig verstanden habe))
und wenn man mit crystaldisk benchmark oder mit AS ssd benchmark testet, kommt man eben auf werte bei 130-170mb/s lesen und schreiben -.- weil die mit umkomprimierten packeten arbeiten. (und ich denke mal normalerweise transferriert man ja unkomprimierte sachen im pc)
also hab ich mir jetzt ne samsung evo geholt für 5 euro mehr und das ding schnurrt wie ein kätzchen und es werden dort (oh wunder) auch tatsächlich die lese und schreibgeschwindigkeiten von 450mb/s+ erreicht mit as und crystaldisc benchmark nachgewiesen.
also fazit: kauft bloß nicht diese kingston ssd
77 Kommentare|157 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. Mai 2014
Ohne Änderung der Modellbezeichnung oder des Verpackungsaufdrucks wurden plötzlich um den Faktor 3 (sequntielles Lesen) langsamere Speicherchips verbaut !!
Aus einer flotten SSD wurde somit eine lahme Ente.
Der Kontakt mit dem Hersteller verlief ohne Ergebnis, es gab absolut keine Einsicht. Man wies darauf hin, dass auf der Homepage ja die Werte veröffentlicht seien.
So eine Dreistigkeit sollte nicht ohne Folgen bleiben AMAZON !!
0Kommentar|12 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. Februar 2014
Wer nicht hören (lesen) will, muss fühlen.

Diese Platte ist eine Katastrophe. Sie entspricht nicht den zugesicherten Eigenschaften der Ware und dürfte in der Form (mit der Firmware) nicht verkauft werden.
Mit mehreren Benchmarktools an zwei Rechnern habe ich getestet. Was für ein Flop.

Also - nicht kaufen - Leider muss ich noch einen Stern geben. Die Platte geht zurück.
0Kommentar|34 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. Mai 2014
Nachdem ich die Kingston 60 GB SSD eingebaut hatte, war ich erstaunt, wie es bei anderen Kunden zu Beobachtungen von einem „enormen Geschwindigkeitsschub“ kommen kann. Zugegeben, ich brauche die SSD nur als freigegebenen stillen Speicher im Netzwerk, wofür sie auch einigermaßen taugt, aber als Startplatte für das BS würde ich solchen Kingstontrödel niemals verwenden! Zunächst gab HD Tune eine Kurve aus, die zwar bei 209MB/s begann, aber kurz darauf ab 3GB auf etwa 175MB/s abstürzte, um sich ab 24GB wieder zu 209MB/s aufzuschwingen. Solche eigenwilligen Werte habe ich noch bei keiner anderen SSD je gesehen. AS-SSD Benchmark gibt auch nach mehrmaligen Durchgängen solche Scores wie Lesen 91, Schreiben 140 aus. Sequentiell 255 MB/s Lesen und 82 MB/s Schreiben. Ich gehe mal davon aus, dass der Hersteller seine eingeblisterten Produkte vorher einer Qualitätskontrolle unterzieht. C:/ läuft bei mir auf einer Samsung SSD und die hat weit bessere Werte. Vermutlich verbaut und verkloppt Kingston hier seine C-Qualität- und Uraltkomponenten im Billigsektor. Deshalb hier mal eine andere Meinung zu diesem tollen Produkt.
22 Kommentare|9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
Alle 20 beantworteten Fragen anzeigen


Gesponserte Links

  (Was ist das?)