Sale70 Sale70w Sale70m Hier klicken Sonderangebote Book Spring Store 2017 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ Hier klicken Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimited BundesligaLive longss17

Kundenrezensionen

4,7 von 5 Sternen
45
4,7 von 5 Sternen
Format: Blu-ray|Ändern
Preis:8,99 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 1. Februar 2013
Geiler Film keine Frage aber das ist keine Film Rezension!!!

Ich bin selber ein grosser Fan der Zeichentrickfilme & Serien von Batman & Co und mir ist echt der Preis ein dorn im Auge
ich finde es echt schade das dieser Film im laden 21,99€ kosten soll als DVD wohl bemerkt,
und amazon ist ja so gesehen günstig aber es geht mir darum warum soll ich bitte schön 21,99€
bezahlen wenn die anderen 12,99 - 14,99 gekostet haben ich finde es von
WB Warner Bros eine frechheit oder pure absicht so das sie sagen
könnten schaut mal der verkauft sich ja garnicht, also brauchen wir auch keine weiteren teil fortsetzten.
Echt Schade kann ich da zu nur sagen.

Es Gibt soviel auf dem Markt Marvel & DC Zeichentrichfilme und Serein wo wir nicht einmal die möglichkeit haben sie zu bekommen mit einer deutschen tonspur Batman The Animated Series war oder ist eine davon die man sich echt zulegen könnte :(
22 Kommentare| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. Januar 2013
Neben "Watchmen" war "The Dark Knight Returns" eines der einflussreichsten Comics der 80er Jahre und zugleich ein Zeitdokument der angespannten politischen Lage während des Kalten Krieges. Auch bei Batman waren zu diesem Zeitpunkt die Kämpfe gegen alberne Außerirdische und die Bat-Familie passé und machten Platz für neue, düstere Visionen und Interpretationen des Dark-Knight-Mythos.

Wer sich also für diesen Film entscheidet, sollte sich im Klaren darüber sein, dass es hier ordentlich zur Sache geht, in punkto Gewalt haben sich die Macher nicht gerade zurückgehalten, es ist definitiv kein Kinderfilm. Nach dem eher enttäuschenden Output "Batman - Year One" kann "The Dark Knight Returns" wieder überzeugen. Die Aufeinandertreffen Batmans mit dem Joker und Superman bieten immer das Potenzial für spannende Stories. Der Zeichstil wurde dem des Original-Comics angeglichen - das kann man mögen oder auch nicht, in jedem Fall überwiegt hier sowieso das Storytelling. Auch die Choreographie der Actionszenen überzeugt auf ganzer Linie.

Einige wenige Kritikpunkte gibt es leider auch: Ausgiebiges Zusatzmaterial sucht man leider vergebens, obwohl doch noch so viel Platz gewesen wäre für einige Folgen der Animated Series. Auch hier hätte ich mich über die Folgen, in denen Batman und Superman aufeinandertreffen, sehr gefreut - Schade. Die Darstellung des Jokers gefällt mir persönlich auch nicht hundertprozentig. Diese Faktoren fallen aber nicht weiter ins Gewicht.

In jedem Fall hinterlassen die "Dark Knight Returns"-Filme mit einem positiven Eindruck, die Adaption ist sehr gut gelungen.
0Kommentar| 12 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. Februar 2013
Also zunächst einmal soll gesagt sein, dass es sich bei dieser DVD, wie der Name schon vermuten lässt, um den zweiten Teil einer Filmadaption der Graphic Novel "Die Rückkehr des Dunklen Ritters" von Frank Miller handelt. Ich betone den offensichtlichen Zusammenhang an dieser Stelle, da ich die "Qualität" der Film-Adaption von der Novel abgrenzen möchte.

Zum Film an sich:
Der erste Teil von "The Dark Knight Returns" legte in Sachen Gewalt schon gut vor. Hatte mich da der Anblick eines alten Batman dort noch ein wenig irritiert, tat dies ihm zweiten Teil dem Film nichts Schlechtes. Der Film überraschte mich durch seine Gewaltdarstellung, da hier keine Zensur oder Milderung vorgenommen wurde. Batman ist in diesem Film, obgleich im Vergleich zu den Durchschnittsmenschen überdimensioniert groß und muskulös, sehr viel verletzlicher als in anderen Adaptionen. Mit "verletzlich" sei an dieser Stelle gemeint, dass er häufiger verletzt wird, nicht dass diese Verletzungen ihn lange aufhalten oder groß einschränken würden.

Von der Atmosphäre ist er genau so düster und stimmig, wie ein Batman-Film sein muss. In diesem Film gibt Batman alles und zieht ohne Rückhalt gegen seine Feinde ins Feld. Der Joker erfährt auf schmerzhafte Weise, dass sein Gegenspieler diesmal aufs ganze geht und einen Schlussstrich ziehen will.

Zur Handlung des Novel / des Films an sich:
Es lassen sich einige Parallelen zur Realität 1986 (Erscheinungsjahr der Graphic Novel) finden - insbesondere eine angespannte Situation zwischen der Sowjetunion und den U.S.A., angeführt von einem kriegstreibenden Präsidenten. Ohne die Arbeit von Frank Miller oder den Erfolg seiner Graphic Novel abwerten zu wollen, hat mich jedoch einiges an dem Film irritiert. (Spoiler voraus)

Die Justice League of America hat sich vor vielen Jahren aufgelöst und viele Helden sind ihrer Wege gegangen. Superman hat sich indes dem Präsidenten der U.S.A. verpflichtet und ist nun dessen eigene Superwaffe gegen Russland, die auch massiv im Kampf Einsatz findet.
Das befremdete mich zwar zunächst, aber der gute Kontakt und die Freundschaft Clarks zu dem eigenwilligen Bruce Wayne wurde meiner Meinung nach doch gut genug in Szene gesetzt, um Superman diese seltsame Art der Beschäftigung zu zugestehen.

Der wortwörtliche Super-GAU ereignet sich aber nach einem Atom-Angriff der Sowjets auf die U.S.A.. Superman kann das schlimmste verhindern, wird dadurch aber geschwächt. Ein der Explosion folgender Blackout in Nordamerika führt zu Anarchie und Vandalismus in allen großen Städten der U.S.A. - außer in Gotham City, wo es Batman gelingt, die Ordnung aufrecht zu erhalten.

Obgleich dies in den Medien verkündet wird und eigentlich seinem Ruf zuträglich sein dürfte, beauftragt der Präsident daraufhin Superman, Batman festzunehmen, da der noch immer (nach James Gordons Ruhestand) als Krimineller gilt und polizeilich gesucht wird. Gut, Politik ist ein Spiel. Kurz gesagt:
Superman und Batman haben nach einem Atom-Angriff und an der Schwelle eines Krieges zwischen U.S.A. und Sowjetunion nichts besseres zu tun, als sich gegenseitig auf die Fresse zu hauen und dabei noch die Zivilbevölkerung zu gefährden. Ein Plan Batmans tritt in Kraft und trotz der Tatsache, dass (ganz ungeplant) eine bedeutsame Figur dabei stirbt, heißt es zum Schluss, dass ja alles so verlaufen sei, wie Bruce es sich ausgemalt hatte. Inhaltlich als Gesellschaftskritik wohl zeitgemäß, plottechnisch meiner Ansicht nach aber ein wenig voller Logiklöcher, die nicht recht gestopft werden wollen und ein wenig hingebogen wirken.

In der Gesamtwertung daher für mich 4 von 5 Sternen für eine soldige Filmadaption mit gegen Ende schwächelnder Story!
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. März 2013
Die Animationsfilm ist eine hervorragende Verfilmung des Kultcomics von Frank Miller!
Spannend von der ersten bis zur letzten Minute! Sehr empfehlenswert für jeden Comicfan!
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. September 2014
I've been uncertain whether or not I should buy this film (and the comic book it's based on) for I didn't really like the idea that all the characters are much older than they usually are. However I was pleasantly surprised since the movie itself is great. In my opinion the art is better than in the graphic novel and I also prefer the portrayal of the Joker to the one in the book.
I also watched the first part which is good as well but this one is way better
because the Joker is one of the main characters and he doubtlessly is the most brilliant comic book character in the world. Actually the one thing I dislike about the story is the fact that the Joker dies. As a matter of course it isn't that bad because the Joker is like the Doctor from Doctor Who, he is sort of immortal and every time he dies another incarnation of him returns in some other comic book.
There are some special features on the Blu-Ray disc, for instance famous people like Grant Morrison and even Jerry Robinson talk about the Joker.
And now for something completely different: I noticed that the new Robin was called Carrie Kelley. Her name immediately reminded me of Mary Kelly, the last and most famous one of Jack the Ripper's victims. Furthermore, Carrie has red hair and Mary Kelly was ginger as well. This can't be a coincidence, can it?
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. August 2016
Ich brauche ja nix über den Film berichten, da schon viele Bewertungen vorhanden sind.
Ich Scheibe nur oder führe die Extras auf, da keine Angaben vorhanden sind, und mache vielleicht Interesse habe das zu erfahren.

Kurzfassung wer bekanntes dabei ist:
Batman(Bruce Wayne) Ca. 70 Jahre alt und Gewaltbereiter als früher
„Neu“Robin(Carrie)
Joker(Jack)
Superman(leider) bin kein Superman Fan(er taucht ab und zu auf, am Ende kämpft er gegen Superman)
Commissioner James Gordon(in Ruhestand)
Alfred
Green Arow

Info:
Batman trägt beim Endkampf gegen Superman eine Metallrüstung wie bei dem Realfilm Batman Vs. Superman von 2016.
Batman(Bruce Wayne) Stirbt am Ende nicht wirklich.
Alfred Stirbt am Ende.
Die Frau Bruno und Anführerin in einer Kriminelle Gang, trägt sie auf ihren beiden Brüsten 2 gleiche Nazi Symbole.

Extras:
Kurzfilm Superman vs. Batman: When Heroes Collide(9:24Min.)
Der Joker: Dem Tod ins Gesicht lachen(14:05Min.)
Von der Skizze auf den Bildschirm: Jay Oliva erklärt den Adaptionsprozess(43:30Min.)
Aus dem DC-Archiven:
-The Last Laugh aus Batman: The Animaded Series(22:20Min.) alter Trailer aus den 70er o. 80er.
-The Man Who Killed Batman aus Batman: The Animaded Series(22:19Min.) alter Trailer aus den 70er o. 80er.
-Battle of the Superheroes aus Batman: The Brave and the Bold(22:57Min.) alter Trailer aus den 90er.
Digitaler Comic: Auszug aus der Graphic Novel „The Datk Knight Falls“ von Frank Miller(27Sek./27 Bilder, Seiten) – Deutscher Text.
Trailor:
-Vorschau auf Superman: Unbound(10:14Min.)
-Über The Datk Knight Returns Teil 1(12:36Min.)

Ein Stern Abzug gibt es da es kein Wendecover ohne FSK Logo vorhanden ist.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
"The Dark Knight Returns" von Frank Miller war eines der bahnbrechendsten Comics in der nun schon seit 1939 andauernden Geschichte Batmans und da sonst bei jedem noch so banalen Abenteuerfilm etliche Extras angehängt werden hätte ich hier eigentlich eine passende Würdigung dieser Tatsache und der Probleme beim Adaptieren erwartet. Das fehlt leider. Genau wie ein nettes Wendecover. Aber das sind ja nur ein paar Knurrereien zum Einstieg.

Hat man in diesem Film den zweiten Teil dieser Geschichte erfolgreich umgesetzt? Nun, einige Subtilitäten und historische Bezüge sind gegenüber der Textvorlage untergegangen, wie etwa die sehr gemischten Medienreaktionen, die Stimmen von der Straße zu verschiedenen Aspekten und wie auch im ersten Teil bereits die zum Teil sprachliche sehr dreben und herben inneren Monologe der Figuren, die für einige sehr erinnerungswerte Sprachmomente gut sind. Das ist eigentlich das, was ich hier am Meisten vermisst habe und hat wahrscheinlich etwas mit den Gesetzten der USA gegen Profanität in der Sprache in Filmen zu tun, die diesen Film bestimmt in die FSK 18-Zone gedrückt hätte. Dass die Kampfszenen dafür länger sind - speziell die zwischen Batman und dem Joker und dann die zwischen Batman und dem Stählernen - und man wesentlich mehr Blut sieht ist dann aus unserer Sicht erstaunlich, liegt aber wohl am Herkunftland dieses Werks.

Die wesentlichen Momente sind gezeigt - und teilweise interessant ausgedehnt, wie etwa das Zurückschlagen der russischen Flotte durch Superman - und die Atmosphäre der Comics - bis auf die nicht wieder zu rekreiierende Angst der damaligen Leserinnen und Leser vor einem atomaren Schlagabtausch in der Reagan-Ära, die ja auch einen Teil der Wirkung von "Watchmen" ausmachte - werden sehr werkgetreu wieder aufgerufen und umgesetzt. Sowohl auf der deutschen wie auch auf der englischen Sprachspur wurden passende Stimmen ausgewählt und die Musik ist so aufwühlend, wie man es bei einem Batman-Film erwarten darf. Alles in Allem überaus zufriedenstellend und für jeden Altfan sicherlich eine Bereicherung des Batman-Regals.
66 Kommentare| 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. Juli 2013
Dunkel, Brutal,und sehr nah am Comic dran. Der Film entspricht auf keinen Fall dem Batman Bild was durch die 60er Jahre Serie in Deutschland vorherrscht und bringt viel mehr Tiefe in die Welt der Superhelden.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. April 2016
Ich als absoluter batman Fan müsste es haben und bin mehr als zufrieden :) ein etwas gealterter batman der doch brutaler vorgeht aber dennoch nicht gegen seine Prinzipien verstößt. Top
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. Mai 2016
Für mich als alter Batman-Fan ist diese Reihe einfach nur perfekt, düstern und unglaublich sehenswert.
Ich kann zur deutschen Vertonung nichts sagen, aber die englischen Sprecher machen ihren Job perfekt. Art der Animation, Storrytelling und Atmosphäre stimmen für mich zu jeder Zeit und daher gehört diese Reihe in jede Sammlung.

Für alle die sich vielleicht am neuen "Batman v Superman2 störten, bzw. dort verlorenes Potential vermuten, die sollten zu diesem Zweiteiler greifen und sich dadurch bestätigen lassen.

Batman at his best!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden