Sale Sale Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Jetzt informieren Book Spring Store 2017 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More Hier klicken HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle JustinTimberlake BundesligaLive wint17



am 6. Juli 2016
Kritiken: * 1. Gerät war defekt (das knatternde Geräusch beim Anschalten ließ keinen Zweifel, Ersatzgerät von Amazon kam umgehend.)
* die beigelegte Software ist hoffnungslos veraltet. Selbst auf Win 7 Läuft das Gerät nicht richtig, aber auf Uralt_computern mit Win XP (die es noch immer gibt) dürfte sie optimal sein. Also Web-Site Epson aufmachen, Produkt Perfection V380 eingeben, dann Win 7 64 Bit eingeben (nicht 32 Bit, es sei denn Ihr, Win 7 sei 32 Bit), dann alle verfügbare Software runterladen und installieren. Danach ist Ihr Rechner fit für die Verwendung dieses Scanners.
Lob: konkurrenzlos! Wiegt die Hälfte und kostet jetzt zur Zeit auch etwa die Hälfte des gleichwertigen des 9000er von Canon. Den Foto-Scanner brauchte ich eigentlich gar nicht, denn mein HP-Drucker hat bereits diese Funktion serienmäßig.
Aber beim Scannen von Dias: super! Habe ein Dia in der Menü-Funktion Profi mit 4.800 dpi gescannt. Hat nur 3 min. gedauert. 4.800 dpi entspricht bei Kleinbild (24 x 36 mm) nicht ganz 30 Megapixel, fast das doppelte wie meine Olympus Digi-Kamera mit 16 Megapixeln im Normal-Modus. Es gibt keinen reinen Dia-Scanner in der Preisklasse bis Euro 150,-, der das bringt. Das Pixel-Korn ist feiner als die Unschärfe des Objektivs, mit der das Dia jeweils aufgenommen wurde und stört daher überhaupt nicht.
Stellt man die Software hingegen nicht auf Profi sondern auf Automatik, bekommt man einen Scan mit 1.200 DPI etwa 2 Megapixeln beim Kleinbild. Das dauert nur Sekunden. Die Bildqualität und Schärfe sind erstaunlich gut. Will man ein Dia nicht archivieren sondern nur im INTERNET posten, reicht diese Einstellung völlig.
Farbstiche sah ich keine. Ich sah keinen Unterschied zwischen dem Original und dem gescannten Bild auf meinem Computer-Monitor.
Negativ-Film habe ich noch nicht probiert. Farbstiche gibt es sicher. Nicht umsonst mussten die früheren Bilder-Fabriken die Negative erst farblich filtern,, und zwar von Film-Typ zu Filmtyp verschieden, damit die Papierbilder hinterher keine Farbstiche hatten. Aber dafür hat man jetzt in der Digital-zeit eben ja Bildbearbeitungssoftware auf dem Computer. Einmal "ausbaldowern", Filterwerte aufschreiben. dann alle Negative des Betreffenden Films mit dieser Einstellung korrigieren und dann im Einzelfall individuell nachkorrigieren. Negativ-Film ist halt so.
Der Film- und Diahalter lässt sich sinnigerweise in einem Fach unter dem Decken verstauen.
Hat keinen Firlefanz: kein überflüssiger Mini-Monitor (wozu?), keine eigene Speicherkarte. "Standallone" oder Unabhängikeit vom Computer? So ein Quatsch! Den brauche ich doch ohnehin, um die gescannten Bilder, falls nötig, besser bearbeiten zu können.
Das Epson-Gerät sieht auch noch schön aus. Was will ich mehr?

Nachtrag: ärgern Sie sich, weil der Scanner von ihrem gerahmten Dia noch ca. 1,5 mm abschneidet ("wegmaskiert")? Sie können die Software des Geräts betrügen, um dies zu verhindern. Nehmen Sie ihre Dias aus dem Rahmen und tun Sie sie in den Filmstreifenhalter. Wichtig: die Dias müssen sich berühren (sonst "riecht die Software den Braten" und beschneidet Ihre Dias genauso, wie mit Rahmen)! Ergebnis: ca. 1,5 mm längs und 1,5 mm mehr quer eingescannt. Sie verlieren nicht mehr, als Sie früher beim projizieren durch den Diarahmen vom Dia verloren haben.
0Kommentar| 16 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 19. August 2017
Ich benutze diesen Scanner ausschließlich im professionellen Modus ohne jegliche Korrekturoptionen, um Ilustrationen & farbige doodles einzuscannen, was im Schnitt 5 Minuten pro Scan dauert - das Ergebnis ist es allerdings wert. Selbst Pastell & Neonfarben, die andere Scanner komplett verschlucken, werden von diesem Scanner erfasst
Die Software tut sich redoch recht schwer (selbst die neuste Version von 2015, geladen von der Epson Seite) und macht den ganzen Scanvorgang, welcher ohnehin schon dauert, NOCH zeitaufwändiger. Sie hängt sich bei fast jedem Klick auf, und das bei einer cpu & ram Auslastung von nicht mehr als 20%. Man muss sich leider dran gewöhnen, dennoch sollte man diesbezüglich mehr erwarten dürfen.
Bilder: ersteres gescannt mit dem V370, letzteres mit dem Scanner eines Canon Pixma Multifunktionsgeräts
review imagereview image
0Kommentar| 12 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 16. März 2017
Ich hatte den Scanner nur kurz in Gebrauch. Ein paar Fotos, ein Haufen Filmstreifen und mit Bleistift gekritzelte Comics.

Der Foto-Scan war völlig ok, nachdem ich mich mit der etwas sperrigen Software angefreundet hatte.
An der zweiten Aufgabe aber scheiterte der Scanner. Sämtliche Filmstreifen waren mit waagerechten Linien durchzogen. Erst glaubte ich an einen Defekt auf dem Filmstreifen. Zum Test habe ich dann einen Streifen quer in die Halterung geklemmt. Das Ergebnis: Bild hochkant, aber noch immer ein waagerechter Strich mitten durch. Weitere Experimente - z.B. Büroklammern in der Halterung, die jede Wölbung des Filmstreifens verhindern sollten - brachten keine besseren Ergebnis.

Insgesamt kein schlechter Scanner für den Hausgebrauch, wenn man nicht mit Negativen hantiert. Die Scharniere sind an der Längsseite angebracht, der Deckel bleibt - wenn man es möchte - aufgeklappt im 90°-Winkel stehen. Klapprichtung und Lage der Tasten passten bestens zu den Gegebenheiten auf meinem Schreibtisch. Allerdings macht die Filmstreifen- (und Dia-) Funktion, die keine akzeptablen Ergebnisse brachte, den Scanner nicht nur teurer (ohne einen Mehrwert zu haben), sondern auch etwas klobiger und abhängig von zusätzlicher Stromzufuhr.
Daher ging er letztlich Retour.
11 Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 1. Mai 2017
Man kann sich natürlich auch einen Drucker, Faxgerät mit Scanner kaufen. Die kosten dann natürlich, aber wenn sie kaputtgehen, sind gleich drei Geräte weg! Deshalb kaufe ich lieber Sologeräte. Ich hatte 20 Jahre lang das Vorgängerprodukt, leider gab es für Windows 10 keine Software mehr. Doch bei dem Preis-Leistungsverhältnis kaufte ich ein neues Gerät und bin voll zufrieden.
Reimen
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 5. März 2016
Scannen Bilder, Texte, Dias sehr gut. Wird benutzt mit WIN 7. Lenovo Laptop 64 Bit.
Mitgeliefertes OCR Programm ABBY Fine Reader mit Umwandlung in .pdf, .txt sehr gut in Windows .doc geht nicht.
1 x ist die Umwandlung in .doc gelungen dann nicht mehr. Fehlermeldung: Makrospeicher konnte nicht geöffnet werden. Trick bei reinem Text:
1) Als Bild in Odner Scannen mit Programm EPSON Scan.
2) OCR Programm ABBY Proessional 9 (mitgeliefert) : Bild aus Ordner- In andere Formate kopieren (.txt)
3).txt importieren in Windows .doc.
Wird im OCR Programm angeboten (!!): besseres OCR Programm ABBYY Fine Reader Professional 12.
Schabendes Geräusch beim Scannen, wird von einem anderen Bewerter kritisiert, mich stört es nicht. Keine
Funktionsbeeinträchtigung. Bin sehr zufrieden.
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 5. Januar 2018
Nachdem ich eine Foto/Diascanner von OneConcept bestellt hatte und ich mit der Handhabung überhaupt nicht zufrieden gewesen bin, habe ich mich schlau gemacht. Dabei bin ich auf den Flachbett-Scanner von Epson gestossen. Die Kritiken und Bewertungen waren gut und es stimmt. Das einscannen der Dias (ca. 30 Jahre alt) bis zu 4 Stück gleichzeitig mit der Software und automaticher Korrektur hat mich überzeugt. Auch ältere Fotos scannt er und korrigiert er. Ich kann den Scanner nur empfehlen.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 21. Dezember 2017
Ich war durch die teilweise sehr negativen Rezensionen doch etwas irritiert.
Habe mir den Scanner aber dennoch gekauft.
Das Einrichten klappte sofort, und ich verstehe auch nicht die Kritik an der Software.
Alles kinderleicht zu verstehen.
Dias und Negative scannt er in mehr als ausreichender Qualität und relativ flott.
Sicherlich sind bei einigen Scan's noch Nachbearbeitungen notwendig,doch auch nur wenn man Perfektionist sein möchte.
Das Problem bei Dias ist der sehr harte Kontrast gegenüber einem Farbnegeativ..
Die Qualität ist aber auch hier zumindest noch ausreichend.
Alle anderen Anwendungen erfüllt der Scanner zu meiner vollsten Zufriedenheit.
Ich kann nur eine Kaufempfehlung geben.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 21. Mai 2017
Dieses Produkt begleitet mich schon 1,5 Jahre, der Scanner verrichtet zuverlässig seinen Dienst. Legt man zB ein Foto schief ein, kein Problem, die Software richtet das Bild korrekt wieder aus. Der V370 arbeitet wenn man will im Automatik - Modus, so dass man keinerlei Fehler machen kann. So legt er auch das gescannte Bild oder Dokument ab, mit gleichzeitiger Anzeige des Ablageortes, so ist es in Ordnung. Dieses Produkt würde ich wieder kaufen.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
TOP 1000 REZENSENTam 25. August 2015
Obwohl ich bereits ein all-in-one-Gerät besitze, welches jedoch keinen Dia/Negativ-Scanaufsatz hat, fiel meine Wahl nach einiger Suche auf den Epson, da er im Durchschnitt sehr gute Bewertungen bekommen hat.

Der Scanner wirkt alleine von der Ansicht hochwertig.

Auch das Installieren unter Windows 10 lief einwandfrei - CD-ROM installieren, den Scanner anstecken - fertig und funktionstüchtig.

Ich habe bisher das Scannen von Dias ausprobiert. Man kann gleichzeitig 4 Stück scannen. Das Ergebnis (mit der Standardeinstellung) überzeugt. Gestochen scharfe Bilder, es ist kein Nachbessern notwendig. Für vier Dias benötigt der Scanner knappe 5 Minuten, man benötigt also Zeit, aber das Ergebnis entschädigt auf jeden Fall.

Jedes Dia wird in einer eigenen Datei gespeichert. Einzig die mitgelieferte Software ist etwas dürftig, und nicht unbedingt selbsterklärend, die Hilfedatei ist nicht wirklich ausführlich, und es kann schon passieren, dass man Google befragen muss, wenn man spezielle Fragen hat, womit ich persönlich allerdings kein Problem habe, da ich auch die Bildbearbeitung selbst mit meinem eigenen Bildprogramm durchführe.

Negative oder Fotos habe ich noch nicht probiert, aber wenn auch hier so tolle Ergebnisse herauskommen wie bei den Dias, dann hat sich der Preis jedenfalls gelohnt und steht in gutem Verhältnis zur Qualität.

Nachtrag 29.9.2015: Inzwischen habe ich auch eine Menge Negative gescannt - einwandfrei - sie sind bei der Standardeinstellung etwas blaustichig, aber gegenüber dem Original ist es kein riesiger Unterschied. Und wenn man anstatt der Standardeinstellung sich ein wenig spielt, werden die Scans auch sicherlich farbintensiver.
Fotos - ich liebe es, mit diesem Scanner Fotos zu scannen, der Scanner kann nämlich mehrere gleichzeitig. Es ist nur darauf zu achten, dass diese ein wenig Abstand zueinander haben, dann klappt es einwandfrei. Bei kleineren Fotos (die aus den ca. 70er-Jahren), die quadratisch sind, bringt man bis zu 6 Stück unter, bei normalen 10x15-Fotos passen 4 Stück drauf - ich lege sie immer in die jeweilige Ecke.

Also jedenfalls ein Gerät, das den Preis auf jeden Fall wert ist.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 23. März 2016
Habe das Gerät noch nicht vollkommen ausprobiert. Aber hier mein erster Eindruck:
Das Gerät ist sehr solide. Die mitgelieferte Software ist nichts für einen Profi, aber für den Alltagsgebrauch brauchbar.
Da ich das Gerät hauptsächlich für Dokumentenbearbeitung benutze, nutze ich Programme wie Adobe Acrobat Pro, Abby FineReader und Nuance. Mit dieser Software kann man den Scanner wirklich richtig ausreizen. Ich bekomme auch komplizierte Dokumente, wie Formulare mit feinen Linien, Schattierungen und kleingedruckten Texten sauber eingescannt. Für diesen Preis ein super Gerät.
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
Alle 122 beantworteten Fragen anzeigen


Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken

Gesponserte Links

  (Was ist das?)