Fashion Sale Hier klicken Jetzt informieren Neuerscheinungen Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More sommer2016 HI_PROJECT Hier klicken Fire Shop Kindle Sabaton festival 16

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 1. August 2014
Habe den Drucker seit einer Woche in Betrieb.
Problemlose Installation - USB und Wireless!
Drucken über Internet, mit dem Handy (HP ePrint und HP All in One Remote) von unterwegs und zu Hause hat ohne Probleme funktioniert.

Drucken vom PC (Photoshop und Lightroom) über USB und Wireless ebenfalls Problemlos.
Habe diverse Papiere ausprobiert:
Normales Kopierpapier A4 80g
HP Standard Fotopapier A4 170g
HP Advanced Fotopapier 10x15 250g (war dabei)
Epson Glossy Fotopapier 10x15 225g
Canon Photo Paper Pro Super High Gloss 10x15 245g
Alle Papiere wurden einwandfrei und gerade eingezogen!
Die Druckqualität ist auf allen von mir verwendeten Papieren ebenfalls ohne Makel! (mein Mass sind meine Augen und die sind lt. Augen Arzt ok)
Habe bzw. hatte im direkten Vergleich einen Epson Stylus Photo PX650 (hat sich verabschiedet) und einen Epson WF 2540.
Zum Tintenverbrauch kann ich noch nichts sagen.
Die immer offene Papier Lade wenn Papier eingelegt ist stört mich nicht und sehe ich nicht als Negativ.
Scannen (bis jetzt nur SW Dokumente) OK
Scannen über Internet/Wireless mit der HP All in One Remote App absolut Klasse!
Gerät erfüllt meine Erwartungen in jeder Hinsicht!
Absolute Kauf Empfehlung!

Lieferung von Amazon wie immer Klasse!
Schöne Tage! JW
0Kommentar| 36 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. November 2012
Also der Drucker selbst ist o.k. Die Lieferung von Amazon hat hervorragend geklappt. Da ich seit ewigen Zeiten HP Drucker nutze und immer sehr zufrieden war, die 4 Sterne.
...aber .....die Bedienungsanleitung hier ist sehr dürftig. Z.B. gibt es beidseitigen Druck, die Rückseite wird aber immer falschrum draufgedruckt. Nirgends findet man wie man das ändert.
Die Anmeldung bei HP geht immer schief. Gefühlte 100 mal angemeldet, Passwörter vergeben, Seriennummern eingetippt und jedes mal, tut uns leid der Server hat Probleme, versuchen sie es später noch mal. Und wenn man nicht registriert ist, kann man sich ja auch nicht mit denen z.B. übers Forum in Verbindung setzen....
Hilfe Themen zur Bedienung wird auf den Computerhersteller verwiesen, und beim Computer wird auf die Hilfe beim Druckerhersteller hingewiesen. Obwohl Apple diesen Drucker auch offiziell empfiehlt, haben die wohl ihre "Hilfe"-Themen noch nicht so abgestimmt... ;-(
Gefühlte 1000 Hinweise auf eprint, Apps und WLAN, damit ich alles von unterwegs aus drucken kann, aber praktisch nichts für den normalen Hausgebrauch, das Drucken selbst. Wobei diese eprint-Beschreibungen auch sehr verwirrend für mich sind.
Also für jemanden, der fit ist in Bedienung des Druckers ohne Bedienungsanleitung, oder einfach nur normal drucken oder scannen will ist das ein gutes Gerät und ich kann es weiterempfehlen.
Schade finde ich, dass die - bestimmt tollen - Zusatz-Funktionen (z.B. beidseitiger Druck) so wenig beschrieben werden. Ich frage mich, wer testet eigentlich die Bedienungsanleitungen auf Verständlichkeit? Z.B. für Menschen, die so ein Gerät vielleicht zum ersten mal nutzen?
Falls jemand einen Hinweis auf eine gute Beschreibung der Druck-Funktionen findet, kann sie ja hier posten, wäre nett.
1010 Kommentare| 179 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. Juli 2014
> AUCH an die Adresse von Amazon !!!
Also ich finde es hier NICHT gerade hilfreich und angebracht, wenn man unter der obigen Artikel-Überschrift "HP Photosmart 5520 e-All-in-One Tintenstrahl Multifunktionsdrucker" sich dann aber die Bewertungen von "Anderen" Geräten wie: Photosmart 6520, Photosmart 7520 Oder mit gar keinem Gerätebezug dazwischen befinden !!!
Das mag ja im allg. auch mal mit hilfreich sein um Vergleiche zu sehen aber dann sollte das bitte unter gesonderten Rubriken, welche auch deutlich gekennzeichnet sein sollten, genannt werden !!!
Denn, wenn man beim Studium der vielen Rezessionen eine derart krasse Schere der Unterschiede von Pos. bis Neg. ließt, sich total wundert was denn da eigentlich los ist und dann feststellt, daß es sich um verschiedene Geräte handelt, da stimmt das Konzept so wohl nicht mehr !
Ansonsten finde ich diese Bewertungen schon hilfreich aber wie gesagt, die krasse Schere der Unterschiede von Pos. bis Neg. Beschreibungen macht es einem oft nicht leichter bei der Entscheidungsfindung.
> Vielleicht geht es anderen Lesern ja genau so, dann könnten auch die sich hier mal diesbezüglich einbringen und ihre Erfahrungen, Hinweise und Verbesserungen hier mit darlegen !!!
> Vielleicht ließt ja auch mal jemand von Amazon diese Zeilen !
> Ansonsten - weiter so ! ;- )
1212 Kommentare| 207 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. Oktober 2014
HP Photosmart 5520e

Habe den Drucker nun seid 2 Tagen und bisher macht er einen recht ordentlichen Eindruck.
Sehr gut die Möglichkeit mit dem Drucker auch über das Android Tablet zu drucken. Dank der eprint App von HP geht dies unglaublich einfach, sogar Webseiten lassen sich damit drucken. Die App fügt sich perfekt ins System ein, einfach Dokument , Bild oder sonstiges öffnen und die "Optionen aufrufen -> Senden an -> eprint" und fertig.
Das Papierfach fasst leider nur etwa 80 Blatt, Photopapier 10x15 sogar nur etwa die hälfte.

Die Bildqualität auf Normalpapier ist ordentlich und auf Photopapier bei max. Auflösung richtig gut, solange man diese nicht mit Photos aus dem Labor vergleicht. Die Farbe Schwarz ist allerdings etwas schwach. Ein angepasstes Farbprofil würde da sicherlich einiges bewirken. Ansonsten gibt es da nichts zu meckern.

Scanner arbeitet flott und ordentlich.

Negativ:
Beim einziehen der Blätter gibt der Drucker doch recht ungesunde Geräusche von sich, hoffe das wirkt sich nicht auf die Lebensdauer des Druckers aus. :|

Der Drucker macht Probleme beim einschalten. Erst nach dem ziehen und wieder einstecken des Stromkabels, war es möglich den Drucker einzuschalten.
Dies lässt sich aber durch eine Systemaktualisierung beheben. Über die Taste ePrint kann man die Software aktualisieren. Danach funktioniert alles einwandfrei. :]

Bisher gefällt mir der HP richtig gut, das Design ist auch gelungen , auch ist er nicht zu groß.
Es lassen sich Patronen vom Drittanbieter verwenden, somit sind auch die Druckkosten sehr günstig.

In Verbindung mit einer Fritzbox mit Faxfunktion, kann man den Drucker auch als Faxgerät (nur zum Empfang) verwenden, da für den Drucker eine eMail Adresse eingerichtet werden kann, über die dieser dann erreichbar ist und empfangene Nachrichten (auch mit Anhang --> Worddokumente,PDF Files, JPG Bilder <--) dann direkt ausdruckt werden.

Besser gehts nicht :]
0Kommentar| 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. August 2015
Das ist schon original der zweite Drucker gleichen Typs den ich gekauft habe. Der Erste gab genau nach 2 Jahren (Garantieende) sein Leben auf. Zuerst druckte die schwarze Patrone nicht mehr, dann die farbigen. Der Drucker wird ja in den Geschäften nicht mehr angeboten.
Habe ihn zu einem etwas höheren Preis bei Amazon gekauft, und neu. Der damalige Preis 99€, jetzt 119€.
Bin gespannt, ob der jetzige Drucker auch nach zwei Jahren sein Leben aushaucht. Wenn ja, ist da ein HP-Chip drin der den Drucker abschaltet.
Das wäre dann der Beweis dafür, daß mit sehr schmutzigen Geschäften massiv Geld verdient wird.
Aber ich hoffe ja, daß HP ein "Ehrlicher" Hersteller ist.
Wenn aber der Supergau, wie schon erwähnt, eintritt, gehts HP an den Kragen. Ich weiss das zu Publizieren.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. Mai 2013
Ich habe einen wirtschaftlichen Drucker gesucht, der auch scannen kann. "Wirtschaftlich" bedeutet für mich, dass der Anschaffungspreis und auch die laufenden Kosten für Tintenpatronen ausgewogen sein müssen im Hinblick auf mein Druckvolumen (ca. 50 bis 100 A4 Seiten pro Monat) . Der Photosmart 5520 benutzt die 364XL-Patronen; die sind nicht so teuer und mittlerweile gibt es auch "No Name" Produkte mit Chip. (Habe ich noch nicht getestet)

Auf allen meinen Rechnern zuhause (1 Desktop PC, 2 Laptops) läuft "Lubuntu". Der Drucker wird mit HPLIP sofort erkannt und auch über WLAN stehen alle Funktionen (einschließlich Scan und Füllstandsanzeige der Patronen) zur Verfügung. Bei dem Drucker ist kein USB-Verbindungskabel beigelegt, das hat mich zunächst etwas irritiert aber es geht tatsächlich ohne. Über das Touchscreen-Display habe ich das WPA-Kennwort meines WLAN eingegeben und es lief sofort.
0Kommentar| 61 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. Januar 2013
Ausgepackt, installiert, ~15-20 Seiten Normalpapier 80g in der Mitte des Einzuges hängen geblieben=zerstört, unabhängig wie viel Papier in der Lade liegt.Kein Einzellfall anhand der negativen Rezensionen - konnte mir das nicht vorstellen aber es ist so - postwendend retour an Amazon (der kann am wenigsten dafür) - absolute Frechheit was HP hier abliefert - anscheinend 50% der Geräte defekt, da sich das Einzugsproblem quer durch die Rezensionen zieht.
0Kommentar| 24 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. Januar 2013
Der Drucker ersetzte unseren alten Hp, der lange Jahre gut gearbeitet hatte und von einem auf den anderen Tag nicht mehr hochfahren wollte. Der neue sollte auch ein Wlan-Modul haben.
Die Installation des Druckers ging ganz gut, auch wenn man lange daran sitzt und die Anleitung praktisch nicht hilft.
Der Drucker druckt zwar sauber und die Ausrichtung des Druckkopfs erfolgt easy über das Einscannen eines Ausdrucks! Keine lästigen Eingaben mehr notwendig. Toll! Leider ist die Qualität des Ausdrucks nicht mehr so gut wie bei unserem alten HP. Was mich aber wirklich in den Wahnsinn treibt ist das billige Papierfach, das sehr wählerisch ist, wenn es darum geht welches Papier jetzt eingezogen wird oder nicht. Manchmal klappt es mit den billgen Papier manchmal (oder meistens) nicht. Dann muss man nachhelfen und oft hat man das Gefühl dem Drucker jede Seite einzeln verabreichen zu müssen. Schluckweise sozusagen. Sowas darf bei modernen Geräten nicht passieren.
Der Tintenverbrauch ist jetzt auch nicht so großartig wie man es auf einigen Internetseiten zu lesen bekommt. Zudem haben sich die Patronen, welche mitgeliefert wurden nach 14 Tagen und einigen wenigen Ausdrucken schon gemeldet. Man solle für Nachschub sorgen, die eingelegten Partonen gingen dem Ende zu. Na klasse!

Alles in Allem kein Top-Gerät. Schon die Verarbeitung (Papierfach) machet einen billigen, wackeligen Eindruck. So kennt man HP sonst eigentlich nicht...

UPDATE 10/13:
Der Drucker ist hinüber (ohne eigenes Zutun). Er rattert nur mehr, zeigt kryptische Fehlermeldungen und fährt nicht mehr hoch. Damit nur mehr ein Stern!
33 Kommentare| 77 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. Oktober 2013
Ich habe diesen Drucker jetzt seit knapp einem Jahr und bin begeistert. Ich hatte nie einen besseren Drucker.
Die Highlights:

- automatischer Duplexdruck

Als Studentin drucke ich viele Texte aus, teilweise 10 Texte auf einmal, die dann aber auch nur jeweils 10 Seiten haben. Vor dem HP hieß das für mich, alle 5 Seiten muss ich das Papier umdrehen, damit die Rückseite bedruckt werden kann. Jetzt kann ich alle Aufträge in die Warteschleife hängen und kurz einkaufen gehen - wenn ich wieder komme liegt alles fein säuberlich im Ausgabefach.

- der Papiereinzug

Ich dachte bisher nicht, dass so etwas überhaupt möglich ist, aber seit ich den Drucker habe (1 Jahr!!!) hat er erst 1 Mal das Papier schief eingezogen und es kam zu einem Papierstau. (Was aber wohl daran lag, dass ich das Papier nicht vernünftig eingelegt hatte). Mein vorheriger Drucker - ein Kodak aus der Hölle - hat ca. jedes 5. Blatt schief eingezogen.

- der Scanner

Super Qualität und super schnell auf dem Bildschirm!

- Die Wlan-Funktion

Ich renne mit meinem Netbook relativ viel in der Wohnung herum - manchmal liege ich im Bett und arbeite, manchmal sitze ich in der Küche oder auf dem Balkon. Vor meinem HP hieß das jedes Mal, wenn ich etwas drucken wollte, rüber zum Drucker gehen, Kabel einstecken, warten bis der Drucker erkannt wird. Jetzt kann ich, egal wo ich bin, einfach loslegen.

- Die Reaktionszeit

Ein kurzer Tipp auf den Touchscreen und der Drucker wacht auf und ist Druckbereit. Die Verarbeitung von Druckaufträgen dauert nur Sekunden, ebenso das hoch- und herunterfahren.

- Die Bediengung

Ich habe nie einen Blick in irgendeine Anleitung werfen müssen - der Drucker lässt sich problemlos intuitiv bedienen. Beim Papier einlegen und Tintenpatronen wechseln erscheint eine kurze Anleitung auf dem Touchscreen, falls man es doch nicht hin bekommt.

Alles in allem kannte ich es bisher mein gesamtes (Schüler- und Studenten-)Leben lang nur so, dass Drucken zeitintensiv ist. Man muss neben dem Drucker stehen, Seiten umdrehen, Papierstaus beseitigen, darauf achten, dass das Druckbild stimmt... Seit ich den HP habe, kann ich die Zeit für andere sinnvolle Dinge nutzen - der Drucker druckt völlig selbstständig.

Und außerdem war er der EINZIGE Drucker für unter 100€, der alle der folgenden von mir gesetzten Anforderungen erfüllt: seperate Tintenpatronen für die einzelnen Farben, W-Lan, automatischer Duplex, Scanner.

(Und im Vergleich zum Vorgänger, dem Kodak aus der Hölle, hält die Tinte ewig und ist günstiger.)
22 Kommentare| 28 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. November 2012
15 Jahre lang bin ich absolut von HP-Druckern überzeugt gewesen. Ich hatte mir zwar zwischendurch schon Drucker anderer Marken gekauft, aber kein einziger konnte mit HP mithalten. Vielleicht sollte ich noch erwähnen, dass ich sehr viel drucke, ständig gleichzeitig 3 Drucker in Betrieb habe und pro Jahr mindestens einen neuen Drucker brauche. Bei meinem Druckvolumen und da ich keine Originaltinten verwende, nehme ich natürlich auch die 2-Jahres-Garantie nicht in Anspruch. Soweit meine Vorgeschichte und meine Erfahrung in Bezug auf Drucker.

Vor knapp 2 Wochen habe ich mir den HP Photosmart wireless e5520 zugelegt. Vom Äußeren her ist er sehr kompakt gebaut, wobei mich das leichte Gewicht schon überrascht hat. Nachdem ich vergeblich nach einem wie bisher bekannten, ausziehbaren Papierfach sowie einer Ablage für die ausgeworfenen, fertigen Drucke gesucht habe, war ich entsetzt über das vollkommen billige Papierfach. Die Ablage für die fertigen Drucke stellte sich als herausklappbares, ca. 5cm breites Halterchen dar. Fazit: billigste Verarbeitung

Wie jeder andere hier schon geschrieben hat, ist die Installation super einfach und völlig problemlos vonstatten gegangen. Die Druckkopfausrichtung, der dazu gehörige Druck und das Einscannen dieses Druckes funktionierten ebenfalls einwandfrei. UND DAS WARS DANN AUCH SCHON....

Zuerst wollte ich ein einfaches Dokument mit normalem 80g Papier testen...Lieber Himmel, der Drucker hat gekracht und gescheppert, dass ich dachte, er fliegt mir jetzt gleich um die Ohren. Als endlich Ruhe war, hat der Drucker erst verzweifelt versucht, das Papier zu finden, was nur mit Hilfe meinerseits in Form von anschieben möglich war. Der Einzug hat natürlich nicht geklappt: Schräg eingezogen -> Papierstau -> zerknülltes Papier waren das Resultat.

Nach etlichen weiteren vergeblichen Versuchen habe ich es mit 120g Papier und Randlosdruck versucht. Das erste Blatt hat tatsächlich funktioniert - was den Einzug angeht. Die Druckqualität war auch in Ordnung, was man von dem Randlosdruck allerdings nicht behaupten kann. Die rechte Seite des Blattes war in Ordnung, die linke Seite zeigte einen 5mm breiten weißen Rand - soviel zu randlos. Bei den nächsten Blättern wieder Krachen und Scheppern -> schräger Einzug -> Papierstau -> zerknülltes Papier.

Da ich ja nicht so schnell aufgebe, habe ich es dann mit 160g Papier versucht. Ergebnis: Da das Papier zu schwer war, um einen Papierstau und das Zerknüllen zu verursachen, ist das Blatt tatsächlich auf normalem Wege aus dem Drucker heraus gekommen. Dafür war es an der oberen Seite in der Mitte eingerissen.

Nach etlichen weiteren Versuchen mit verschiedenen Einstellungen - von denen es ja softwaremäßig nicht mehr viele gibt, denn auch die wurden total abgespeckt - habe ich dann eingesehen, dass der Drucker keinesfalls das machen wird, was ich von ihm erwarte. Also...Drucker wieder eingepackt und zurück gebracht. Er wurde anstandslos umgetauscht.

Den neuen Drucker ausgepackt und eingerichtet. Vom PC wurde er nicht erkannt, d. h. ich musste die alte Software deinstallieren und den Drucker wieder neu installieren - obwohl es derselbe wie der andere war. Dann ging das Testen los - Ergebnis: DASSELBE THEATER WIE BEIM 1. DRUCKER

FAZIT: Ich hätte nie erwartet, dass HP einen solchen Schrott auf den Markt bringt. Den Drucker bringe ich heute wieder zurück. Zudem muss ich mich jetzt fragen, ob alle neueren Modelle von HP in dieser Preisklasse ebenso untauglich sind. Was für einen Drucker soll ich mir jetzt kaufen? Ich bin von HP maßlos enttäuscht!
88 Kommentare| 102 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
Alle 60 beantworteten Fragen anzeigen


Benötigen sie kundenservice? Hier klicken