Jeans Store Hier klicken Neuerscheinungen Cloud Drive Photos Learn More Herbstputz mit Vileda Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Summer Sale 16

Kundenrezensionen

3,8 von 5 Sternen
86
3,8 von 5 Sternen
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 2. März 2013
Ich habe ein Handy gesucht, mit dem ich gut telefonieren und simsen kann, das ein paar Annehmlichkeiten eines Smartphones bietet, z.B. mal eben was im Internet nachschauen, Emails prüfen, bei Facebook gucken, was so los ist und mit dem man spontane Schnappschnüsse machen und ggf. auch gleich hochladen kann.
Außerdem sollte es eine längere Akkulaufzeit als mein bisheriges "Mini"-Smartphone haben (1 Tag) und nicht teuer sein.
All das habe ich hier gefunden. Der Akku hält etwa 5 Tage bei normaler Nutzung (ich spiele z.B. nicht), ich komme super mit den Telefoneigenschaften klar, der Klang ist gut und ich kann auch gut SMS schreiben. Die Fotos sind so, dass man Details auch noch nach dem Hochladen am PC-Bildschirm gut erkennen kann und es ist klein und handlich genug, dass ich es wirklich immer dabei haben kann (habe oft keine Handtasche dabei, nur Handy, Schlüssel, Tempos).
4 Sterne, weil ich ein paar ganz nützliche Apps für das Nokia-eigene Betriebssystem nicht finden kann und sie mir dann doch fehlen und weil der Aufbau von Internetseiten außerhalb von WLAN oft ne ganze Weile dauert oder die Verbindung ganz abbricht. Da ich mehr telefoniere als surfe aber nur einen Stern Abzug.
Ich hab ziemlich genau das bekommen, was ich wollte und ich kam gleich sehr gut mit der Oberfläche klar.
Wer sein Handy ähnlich nutzt wie ich und nicht Unsummen ausgeben will oder kann, ist mit diesem hier gut beraten.
33 Kommentare| 43 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. Dezember 2012
Das Gerät macht genau das was es soll, man kann damit SUPER telefonieren. Der Akku hält sehr lange (über 3 Wochen), was nicht selbstverständlich ist, Surfen ist nicht die stärke des Gerätes.
Dafür habe ich es auch nicht gekauft, ein Software Update ist ohne Probleme von statten gegangen. Tolle Gerät, klein und handlich und das zu einem vernünftigen Preis. Passt auf alle Fälle wider in die Hosentasche. Nokia hat nichts verlernt. Super Netz Verbindung, Ton Qualität kann sich auch sehen lassen.
11 Kommentar| 27 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. September 2012
Das Asha 311 ist ein sehr leicht zu bedienendes Handy mit einem sehr guten Preis-/Leistungsverhältnis. Alle Funktionen wie WLAN und Bluetooth sind sehr leicht einzustellen und alles (auch mobiles Internet und Apps) funktioniert sehr schnell (wohl dank des 1-Ghz-Prozessors). Die Fußgänger-Navigation funktioniert sehr gut, da die WLAN-Positionsbestimmung schneller als GPS ist und zumindest in Städten genau ist. Alles (Kamera, Medien-Übertragung usw.) ist einfach zu handhaben. Für den Preis wird eine Vielzahl von guten Funktionen geboten.
0Kommentar| 52 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. Februar 2013
Benutze das Asha 311 seit rund 2 Monaten.
Telefonieren und SMS gut (dafür alleine würde ich aber kein Smartphone wollen).
Musikplayer und Radio: Gut. Aber Lautstärke lässt sich nur bei entsperrtem Screen ändern.
Internet: Ganz ordentlich, wenn man sich den Opera Mini Browser aus dem Store lädt.
Facebook: Ok. Mail: Ok. Kamera: So lala, für mich ok. Die Anzeige von Karten in manchen Apps (z.B. bei around_me) ist auch nicht sonderlich toll (fester Ausschnitt, kein Zoom).
Achtung: Bei manchen WLAN Routern laufen Youtube Videos nicht, bei anderen hingegen schon (Asus RT-N66U geht), übers Funknetz gehts auch.
2 große Mankos: Es gibt kein Skype und der Store hält längst nicht mit Android mit.
Spiele (wenn man sie nicht mag) kann man nicht deinstallieren.
Die Hardware ist hingegen gut, Prozessor ist schnell und es hält auch ein paar Tage auf einem Akku durch. Der seitliche Taster könnte etwas besser drückbar sein, er steht nur sehr wenig heraus.
Fazit: Super Hardware aber Software-Nachschub dünn. Hoffe, dass es bald ein Update mit Skype gibt. Wer ein Telefon mit "etwas mehr" sucht: Zugreifen! Wer ein Smartphone mit vielen Apps sucht: Zumindest beim derzeiten Angebot an Apps einen "Androiden" kaufen.
22 Kommentare| 23 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. November 2012
Das Nokia Asha 311 ist ein unkomplizertes Einsteigersmartphone. Preis und Leistung haben hier ein gutes Verhältnis. Aktualisierungen lassen sich unkompliziert aufspielen. Es gibt auch zahlreiche Apps im Nokia-Store. Wer schon vorher ein Nokia hatte, kann sein altes Handy in der Nokia Suite sichern und die Sicherung auf dem Asha problemlos wieder aufspielen. Danke Nokia!
33 Kommentare| 21 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. Februar 2013
Sollte ein Geschenk für meine Bruder sein. Er ist seht zufrieden, das Gerät läuft sehr flüssig und ohne ruckel, um einfach Notizen schreiben smsen und telefonieren reicht es vollkommen aus. Einfach und gut
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. Januar 2013
Das Handy erfüllt seinen Zweck.Ist zwar nicht vergleichbar mit den teueren Smartphones Marke so und so.Habe es seit 2 Monate.Lese viel wegen schlechter Akkulaufzeit.Wenn man auf GSM schaltet hält der Akku ca 2 Wochen.Wohne in Ländlicher Gegend,daher ist UMTS bei mir nicht verfügbar.Nutze es daher über WLAN.Für emails lesen reicht es alle mal.Sonst läuft der Touchscreen flüssig.Wegen der Kratzanfälligkeit der Rückseite empfehle ich die Schutzhülle von Mumbi.Display ebenfalls mit einer Schutzfolie versehen.Bin Nokia Betriebssystem gewohnt.Daher kommt Android für mich nicht in Frage.Telefonieren kann man damit auch.Der Gesprächspartner ist gut zu verstehen.Volle Punktzahl.Würde es wieder kaufen.
0Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. März 2013
Nachdem mein Nokia 6300 in die Jahre gekommen ist, habe ich mich nach einem neuen Mobiltelefon umgesehen. Für mich entscheidend war die Kompatibilität zu dem Bluetooth Autotelefon, das in meinem PKW (Typ 4F, Mj. 2007/2008) verbaut ist. In der Herstellerdatenbank habe ich dann in der Liste für mein Fahrzeug u. a. das Asha 311 gefunden. Hier kan auch die SIM-Karte ausgelesen werden, dies ist nicht bei jedem Mobiltelefon so. Anscheinend haben die wenigsten einen vollständigen Bluetoothstack mit rSAP implementiert.
Also habe ich das Asha bestellt. Hier würde sich ein Flop preismäßig in Grenzen halten.

Über den PC mit der Nokia-Suite habe ich zuerst ein Update durchgeführt, dann erst die SIM Karte eingelegt.

Nachdem ich mich mit dem Touchscreen angefreundet habe und die Funktionen erkundet habe (scrollen, snippen, etc.) stelle ich fest, daß es ebenso gut mit dem Autotelefon harmoniert wie das Nokia 6300. Großer Pluspunkt.
Das erste Einlesen der SIM Karte in den Speicher des Autotelefons dauert etwas, beim nächsten mal geht es dann deutlich schneller.
Empfangs- und Sendeleistung sind gut bis sehr gut (besser als 6300), Verständigung ist besser.
Der Mediaplayer ist schnell im Aufbau der Bibliothek, auch wenn die Karte mit 18GB mp3's gefüllt ist.
Das Headset klingt nicht ganz so gut (etwas flach ohne Tiefen) wie das der der Vorgängerversionen (6300, 6500 slide).

Minuspunkt: Der Slot für die SD-Karte ist äußerst fummelig, nichts für Grobmotoriker. Außerdem muß man dazu den Akku entfernen, das war beim 6300 und 6500 slide besser gelöst.

Micro SDHC Karte Sandisk 32GB (10) wird einwandfrei eingelockt. Die Daten der Originalkarte, die NOKIA mitliefert, kann man mit einem Linux (z. B. UBUNTU) ohne Restriktionen kopieren, das schert sich nicht um irgendeinen Schreib- oder Leseschutz wie Windows, das dann ständig meckert. Anschließend auf die SDHC Karte kopiert und dann im Telefon per Nokia Suite Kartenupdates (DACH) eingespielt.
Aus dem Nokiashop habe ich dann mal einen kostenlosen QR-Code Scanner per PC heruntergeladen (per IE10) und auf das Telefon installiert. Die Datei landet dann auf der Micro-SD Karte ("Meine Apps"). Per Dateimanager des Telefons kann man dann die Datei von der Karte in den Telefonspeicher verschieben, dann sieht man die "App" auch auf dem Homescreen unter all den anderen Anwendungen.
WLAN Anbindung: Wenn DHCP z. B. per Router gegeben ist, dann ist die Anbindung ganz einfach. Zur SSID das richtige Kennwort eingeben. Falls DHCP wie bei mir abends abgeschaltet wird (DHCP per W2k8R2 ist ab 21:00 down), dann hat man die Möglichkeit, für seine SSID auch eine statische Adresse einzugeben. Diese Funktionalität hatt ich bei so einem "lowcost cell phone" nicht erwartet (IP, Subnetmask, Gateway, DNS1, DNS2). So geht das auch. Man muß bei manchen Einstellungen ganz einfach penetrant den Finger draufhalten! Dann kommen die notwendigen Dialoge. So schlecht ist Symbian 40 dann doch nicht. Es muß nicht immer Android sein.

Resumee: Gutes Gerät mit den für mich notwendigen Funktionen. Preis-Leistungs-Verhältnis tip-top. Größe angenehm (ich will kein Frühstücksbrett á la S4), es muß gut in eine Tasche und in EINE Hand passen.
Ich würde das Telefon wieder kaufen.

Nachtrag 30.04.2013

Nach einiger Erfahrung mit dem 311 habe ich folgendes festgestellt: Es dauert einige Zeit bis alle Einträge von der SIM-Karte gelesen wurden. Wenn man zu früh nach dem Einschalten auf das Symbol für die Kontakte tippt, dann werden nicht alle Kontakte angezeigt. Dabei ist keine Ordnung erkennbar, es kann nach dem Alphabet irgendwann abbrechen oder auch zufällig quer Beet Einträge anzeigen.
Das Telefon muß dann ausgeschaltet (oder besser Akku entfernt) werden und neugestartet werden. Einen andere Lösung habe ich bis jetzt nicht gefunden. Das ist ein klares Manko. Dieses Phänomen habe ich nach der Kopplung mit dem Autotelefon noch nicht festgestellt. Hier scheint es zu funktionieren.

Nachtrag 31.05.2013

Inzwischen ist mehrfaches Einschalten notwendig, damit allo Einträge von der SIM Karte im Telefonbuch verfügbar sind. Außerdem verweigert das Gerät öfters das Speichern eines neuen Kontaktes auf der SIM Karte, obwohl noch über 60 freie Speicherplätze vorhanden sind.
Damit ist das Gerät auf Grund der mangelnden Zuverlässigkeit nicht für mich brauchbar. Das Gerät werde ich, da AMAZON keine Rücknahme, sondern nur eine Reparatur anbietet (was soll bei fehlerhafter Elektronik repariert werden?) ausmustern und mir bei ALDI nächste Woche ein Samsung besorgen. Das kann auch nicht schlechter sein.

Von dem Gerät kann ich damit nur abraten. Schade.
11 Kommentar| 12 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. August 2013
Dieses Handy wird auf der Nokia Internetseite als Kinderhandy beworben, leider kann ich dieses nicht bestätigen. Über die mangelhafte Bedienung und Empfindlichkeit des Handys wurde hier schon von vielen geschrieben.
Was ich aber als überhaupt nicht Kindertauglich halte, ist das sich diverse Programme und Spiele (Demos) nicht deinstallieren lassen. Dieses kann schnell zur Kostenfalle werden, da aus diesen Spielen heraus Käufe getätigt werden können ohne das man dieses verhindern kann. Das Telefonkarten- Konto wird einfach belastet und es gibt keine Chance wieder an sein Geld zu kommen. Nokia stellt sich überheblich an und möchte keine Möglichkeit anbieten diese Programme zu sperren oder deinstallieren. Es wurde mir ernsthaft dazu geraten sämtliche Verbindungen ins Wlan und Mobile Datendienste zu deaktivieren. Das sollte aber nicht die Lösung bei einem "Smartphone" sein. Über eine Rücksendung des Handys denke ich ernsthaft nach, da Nokia nicht in der Lage ist auf seine Kunden einzugehen.
Eigentlich schade, von der Größe und Haptik ist das Asha 311 ideal für Kinderhände und man läuft nicht so schnell Gefahr des Diebstahls durch andere Schüler, wie bei Apple und Samsung. Der Lieferumfang ist auch sehr dürftig, kein Datenkabel und das Handbuch kann eigentlich auch nicht so genannt werden.

Ich werde mich wohl oder übel nach einem anderen Handy umsehen müssen.

Nachtrag 30.8.13:
Da sich Nokia weigert die Möglichkeit zu bieten die Demo-Spiele zu entfernen, habe ich eigentlich das Handy schon zurückschicken wollen. Bei der Suche im Internet bin ich bei einem Inder fündig geworden, der eine simple Möglichkeit gefunden hat die Spiele und andere Apps zu deinstallieren. Einfach mal nach "Remove pre-installed Demo Games from Nokia Asha 311" suchen. Etwas Englisch Kenntnisse oder Übersetzen lassen und schon sind die Apps runter von Telefon. Einfache Lösung: Spiele... noch einmal installieren und dann wieder löschen und schon sind die Nichtbenötigten Apps weg.

Man kan den Eindruck gewinnen, dass Nokia einen Subventionsvertrag abgeschlossen hat und so seine Kunden verkauft hat...

Kundenservice ist etwas anderes.

Nachtrag 19.2.14:

Leider lassen sich Einkäufe und Internetzugang nicht zuverlässig sperren. Einkäufe werden einfach vom Telefonkarten Guthaben abgebucht. Somit ist das Handy für Kinder absolut ungeeignet.
Die Telefonkarte unseres Juniors war ständig leer, somit ist jetzt ein altes Handy wieder am Start.
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. September 2013
Ich habe mich vor kurzem wegen des defektes meines bisherigen Handys für ein neues entscheiden müssen. Da ich beruflich bedingt ebenfalls Besitzer diverser Smartphones bin habe ich schon lange die Lust an eben diesen verloren (Stichwort Akkulaufzeit, klobig, sensibel) und wollte endlich mal wieder ein Handy das wirklich als eben dieses genutzt werden kann und mir dennoch wesentliche Vorzüge eines Smartphones bietet.

Meine Entscheidungskriterium waren:
1. WhatsApp muss laufen.
2. Akku Laufzeit soll vernünftig sein (mehr als 2-3 Tage, bei Verwendung!)
3. Gerät soll in die Hosentasche passen
4. Preis < 100 €

Auf meine Suche passten eine handvoll Geräte. Schlussendlich habe ich mich für das Nokia Asha 311 entschieden und halte dieses nun seit einer Woche in meinen Händen (noch immer mit der ersten Akkuladung bei täglicher Verwendung!).

Die Verarbeitung des Geräts ist des Preises angemessen. Es besteht aus einem Vollkunststoffgehäuse, ist verhältnismäßig leicht und liegt auf Grund der Größe gut in der Hand. Der Einsatz der SIM Karte erfolgte etwas fummelig, aber sowas macht man ja auch nicht täglich also ist das kein Beinbruch.

Im Lieferumfang enthalten ist das Gerät, eine kurze Gebrauchsanweisung, sowie ein externes Ladegerät (kein USB) und ein Headset. Zur Verbindung mit dem PC muss man noch ein eigenes Mini USB Kabel erstehen - ich habe es bislang nicht gebraucht und trotzdem meine Kontaktdaten und Kalender synchronisiert - aber dazu später.

Insgesamt macht das Gerät einen passablen Eindruck. Alu Unibody oder besondere Designeffekte dürfen bei einem Gerät dieser Preisklasse nicht erwartet werden und wären aus meiner Sicht auch eher fehl am Platz. Es ist ein sehr funktionales und robustes Gerät.

Die Bedienung der Oberfläche ist ähnlich zu üblichen Smartphones gehalten. Es gibt drei Screens, welche man mit Wischen nach links und rechts wechseln kann. Einer der Screens enthält alle auf dem Gerät installierten / verfügbaren Anwendungen. Einer ist ein Startbildschirm mit Favoriten und Uhr und einer kann als Musikplayer, Kalender, etc. pp. eingestellt werden. Sobald man sich die wesentlichen Apps (Telefon, SMS, Mail, Kontakte, Kalender, WhatsApp, Kamera, Navigation, Galerie) auf den Startbildschirm geholt hat guckt man sich die "Alle Apps" Ansicht nicht mehr an. Über den Nokia Store kann man etliche Apps nachinstallieren. Angefangen beim mittlerweile Spieleklassiker Angry Birds über Wetter Apps und TV Werbe Schwachfug Apps ist es ein breites und durchaus ausreichendes Angebot. In meinem Fall ist ein EA Gratis Pass dabei, so dass alle EA Spiele kostenfrei installiert werden dürfen - zum spielen ist das Gerät aber eher weniger geeignet. Das Display ist dafür dann doch zu klein und es ist nunmal eben kein High-End-Smartphone sondern eher ein Telefon mit zweckorientierten Smartphone Funktionen. Die Bedienung des Displays funktioniert via wischen gut, einzig das tippen von SMS oder Nachrichten auf der recht kleinen Tastatur bedarf ein wenig Übung. Im klassischen 0-9 Buchstaben Tastatur Layout mit integrierten Wörterbuch klappts besser, aber das war mir dann doch zu Retro :) .

Die wesentlichste für mich war, dass ich mein Adressbuch aus meinem Google Konto, welches ich auf meinem Galaxy S4 nutze, auch auf meinem Nokia habe. Dies ging mit Hilfe der Nokia Anleitung einwandfrei. So kann man mittels SyncML Kalender, Kontakte und Todos mit dem Google Konto synchronisieren und auch etliche andere Anbieter können mittels des Protokolls angebunden werden. So braucht man kein Datenkabel zur Synchronisation aber auch mit der Nokia PC Suite kann man verschiedenste Adressbücher anbinden. Die Synchronisation erfolgt im Hintergrund und funktioniert bislang tadellos.

Die Gesprächsqualität ist erschreckend gut. Da das Handy so gut in der Hand liegt hat man es ganz intuitiv an der richtigen Stelle. Meine Gesprächspartner konnte mich sowohl im Freisprechen, Headset als auch normalen Modus sowohl im Auto als auch in der belebten Stadt einwandfrei verstehen. Das hätte ich auch gerne bei meinem dienstlichen iPhone mal ...

Die Akkulaufzeit kann ich noch nicht abschließend bewerten, fakt ist aber das ich das Gerät bislang nur einmal Initial geladen habe - soll heißen die Akkukapazität ist noch nicht einmal voll ausgereizt, dies geschieht ja erst nach ein paar vollen Ladungen - und das Gerät hält schon seit knapp einer Woche, trotz intensiver Benutzung. WLAN und UMTS sind aktiviert, ich knipse Fotos, nutze pausenlos WhatsApp, telefoniere und habe ich das Navi schon am Wochenende intensiv auf die Probe gestellt (funktioniert erstaunlich gut, obwohl kein GPS integriert ist, die Triangulation mittels der Funkmasten ist zwar nicht genauso exakt aber durchaus ausreichend). Fazit bzgl. der Akku-Laufzeit: Erwartungen deutlich übertroffen, heute morgen ist er 25% Ladezustand abgefallen, Tendenz sagt mir also, dass das Gerät ca. 10 Tage bei ordentlicher Nutzung im Alltag hält. Nokia selbst nennt 31 Tage Stand-By Zeit in ihren Datenblatt.

Ich habe mir ergänzend noch Displayfolien und eine Silikon Schutzhülle gekauft (http://www.amazon.de/gp/product/B0098GIJZA ). Die Folien hätte ich mir sparen können und durch die Silikonhülle bekommt das Smartphone einen Outdoor-Touch und wird noch griffiger.

Fazit - Positiv:
+ Akku Laufzeit - so soll es sein!
+ Gut sortierter Store mit Apps (WhatsApp, Facebook, Twitter, Navi, Spiele, Utilities, ...)
+ Synchronisationsmöglichkeiten (PC, SyncML)
+ Handling und Bedienung
+ Hervorragende Gesprächsqualität

Fazit - Neutral:
o Verarbeitungsqualität
o Kamera
o Optik

Fazit - Negativ:
- Volltastatur ein wenig klein und fummelig
- kein mitgeliefertes USB Kabel
- zu Beginn leichte Probleme mit dem Update der Firmware gehabt (aber nur weil ich zu faul zum lesen war)

Insgesamt:

Uneingeschränkte Kaufempfehlung, wenn man wirklich ein Handy sucht um Mobil erreichbar zu sein und dennoch alle modernen Kommunikationsmöglichkeiten gebündelt nutzen möchte!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
Alle 5 beantworteten Fragen anzeigen


Benötigen sie kundenservice? Hier klicken

Gesponserte Links

  (Was ist das?)