Herbst/Winter-Fashion Hier klicken Duplo studentsignup Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More naehmaschinen Hier klicken Learn More Fire Shop Kindle PrimeMusic GC HW16

Kundenrezensionen

3,5 von 5 Sternen
73
3,5 von 5 Sternen
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 6. Februar 2014
Habe geraume Zeit geschaut, welcher Kompressor meine eher geringen Ansprüche erfüllt und bin dann bei diesem gelandet. Benutze ihn fast ausschließlich für mein Motorrad (max Reifen 180/55x17) und da tut er ausreichend gut und schnell. Erreicht auch problemlos rd. 3,5bar (beim "Wintereinlagern") in guter Zeit (immer gemessen an der Größe und Leistungsfähigkeit eines 12V Geräts). Die bar Anzeige ist recht genau (habe mit einem Flaig Luftdruckmesser verglichen) und auch die Lampe ist manchmal dienlich. Das Kabel könnte ruhig noch etwas länger sein und ich hätte lieber einen Schnappverschluß oder eine Kipphebelverriegelung statt der Aufschraublösung aber kann damit leben. Lautstärke ist nichts für "Zartbeseitete", aber das findet man eigentlich nie bei dieser Art von Kompressoren.

Da ich am Mopped zwar eine Steckdose habe, aber die Batterie nicht die dickste ist und mir die Nutzung der Steckdose vom Auto auf Dauer zu lästig war stellte sich die Frage nach einem Netzteil. Die für ein paar Euro angebotenen Steckernetzteile (230V auf 12V Autosteckdose) haben nicht genug Leistung (bringen i.d.R. nur max 1A und damit nur 12Watt), um den Kompressor zu betreiben. Ein "richtiges", separates 12V Netzteil mit mind 80W kostet mind. nochmal soviel wie der Kompressor selbst. Also was hab ich gemacht? Ein gebrauchtes PC Netzteil (300W reicht völlig, bekommt man auch für nen 5er auf dem Flohmarkt oder beim PC Schrauber des Vertrauens) in eine kleine Plastikkiste gepackt, Ausschnitte für die Kabel rein, Auto-Steckdose an eine 12V Leitung gelötet und fertig. Funktioniert bestens und nun kann ich mit 230V aus der Garagensteckdose den Kompressor versorgen. Hat alles zusammen kaum 10€ gekostet. :-) BTW: Wer das auch so machen will, googeln, welche Pins man an dem Boardstecker vom PC-Netzteil kurzschließen muss, damit das Netzteil anläuft. Ist eine Sicherung, damit man das Netzteil nicht ohne Last betreibt. ALLES OHNE GEWÄHR UND AUF EIGENES RISIKO!!!
0Kommentar| 40 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. Februar 2013
Ich habe mir viele Rezessionen durchgelesen, bevor ich mir einen Refenkompressor gekauft habe. Nun habe ich den Michelin Kompressor und er macht was er soll und was versprochen wird. Vielleicht habe ich Glück, aber die beschriebenen Probleme habe ich nicht erfahren.

Anbei eine kurze Rezension, die ich mit dem Hinblick der anderen Rezensionen zu alternativen Geräten geschrieben habe:
Reifen aufpumpen auch über 225 Reifendimensionen - kein Problem
Reifen aufpumpen über 225 und über 3,5 bar - kein Problem
Vier Reifen nacheinander über 3,5 bar aufpumpen - keine Überhitzung, keine heißes Gehäusestellen, kein Problem
Geschwindigkeit - für ein kleines Gerät gut und schnell
Ablesbarkeit des Display - klein, aber kein Problem
Lautstärke im Betrieb - kein Problem, leiser geht immer, aber als zu laut ist es nicht zu bewerten
Heißer Schlauch oder Ventil beim befüllen - kein Problem

Weitere positive Punkte:
Die LED Lichter sorgen für etwas Licht bei der Arbeit
DIe Größe des Gerätes ist wirklich handlich klein und leicht
Der abnehmbare Reifendruckprüfer ist praktisch
Kabel, Zubehörer, Schlauch, alles lässt sich sehr gut verstauen
Schönes Design, keine scharfen Kanten, qualitativ gut verarbeitet

Neutrale oder negative Punkte:
Nach Abschalten des Geräts fällt der Luftdruck um ca. 0,1 bar. Wenn man es weiß, kann man damit leben.
Das Kabel könnte gerne 50 - 100 cm länger sein
Im Luftdruckprüfer sind 3 Knopfzellen integriert, eine AAA Batterie fände ich sinnvoller
Luftablassen ist nur über das Schlauchventil möglich, der abnehmbare Luftdruckmesser hat diese Funktion leider nicht
Keine automatische Abschaltung beim Erreichen des Fülldrucks

Für den Preis ist das Gerät absolut gut und in Ordnung.
0Kommentar| 53 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. April 2013
Eigendlich hab ich das wichtigste schon gesagt,
aber dennoch nach ca. einem Jahr benutzen berichte ich euch von meiner Erfahrung.

Der Kompressor füllt auch den leersten Reifen, auch wenn es seine Zeit dauert.
Aber hey, was will man von einem 12V Gerät?

Positiv:
Reifen nachfüllen (so ca. 2 bis 2,5 Bar) geht dann recht schnell.
Das Manometer ist sehr genau, und das beste:
man kann es rausnehmen und vorher ruck-zuck den Druck prüfen.
Der Anschluss am Schlauch ist schraubbar, aus Messing und geht schnell
und ohne grossen Druckverlust wieder herunter.
Ich finde den Kompressor nicht so laut wie schon in anderen Rezessionen geschrieben wurde,
denn ich Pumpe weder nachts noch neben einem Seniorenheim meine Reifen auf.
Sehr viele Adapter für KFZ, Fahrrad, Ball, etc liegen bei.
Sehr kompakt, alles wird auf und im Gerät verstaut.

Neutral:
Das Kabel für die Stromversorgung ist mir persönlich zu kurz.
Da kommt man nur zu allen Reifen, wenn man das Kabel später durch das
Beifahrer Fenster verlegt. (Honda Accord)
Ein Meter mehr und es würden sich über Dach und das Fahrer Fenster alle Reifen ausgehen.
Der Luftschlauch ist sehr steif, aber dafür sehr robust.
Der Ort, wo das Kabel versorgt werden soll ist irgendwie zu klein,
oder die Adapter fallen heraus die auch dort verstaut werden...
Je öfter man das Zeug benuzt, desto besser klappt es allerdings.

Und jetzt leider noch das einzige wirkliche negative:
Das Manometer wird schnell defekt, wie man in den anderen Rezesionen lesen kann.
Leider wird dadurch der Kompressor unbrauchbar,
denn runterschrauben, mit einem anderen Gerät messen und wieder raufschrauben
geht gar nicht...
Und natürlich, wie soll es denn auch anders sein, man bekommt das Manometer nicht einzeln.
22 Kommentare| 57 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. Februar 2014
Ich habe mir den Michelin 92412 Digitaler Hochleistungskompressor mit LED gekauft um an unseren Wohnmobil mit Reifen 205/65 R16 107 den Luftdruck zu überprüfen und gegebenenfalls zu korrigieren. Um die 4 Reifen zu überprüfen und den Luftdruck im
schnitt um 0,5 Bar zu erhöhen brauchte ich ca. 90 Min. Die Luftmengenleistung des Gerätes ist gering. Das der Luftschlauch auf-
geschraubt werden muß ist ungünstig.
Das gute an dem Kompressor, er läuft recht leise, ruhig, wird auch im Dauerbetrieb nicht heiss und mit dem Luftdruckprüfer
kam ich auch gut zurecht obwohl mir eine gängige Battrerie lieber wäre als 3 Knopfzellen.
Für mich ist das Gerät eine Notlösung, aber was soll man bei 12V, der größe und dem Preis erwarten.
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. April 2016
An sich macht das Gerät einen wertigen Eindruck. Leider überzeugt die Technik in keinster Weise.

Das man den Schlauch auf ein Autoventil aufschrauben muss ist absoluter Müll. Gerade beim lösen verliert man wieder sehr viel Luft weil man gar nicht so schnell schrauben kann. Auch der Druck stimmt absolut nicht. Mit Messgerät im Kompressor ist der Druck bei 2,7 mit dem Messgerät direkt am Reifen bei 3,2 an der Tankstelle bei 3,0?! Bei keinem Reifen stimmte der Druck, und alle waren unterschiedlich befüllt.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. Januar 2013
Bei Inbetriebnahme des Gerätes habe ich festgestellt, dass alle Batterien des Messgerätes leer waren. Nach ersetzen der drei Knopfzellen durch neue Batterien ging der digitale Luftdruckprüfer zwar, zeigte aber bei der Einstellung " bar ", diffuse Werte an.
Beim Aufpumpen der Reifen, ist keine Kontrolle des Luftdrucks möglich, so dass man nicht weiß, wieviel Luftdruck der Reifen gerade hat. Das heißt, Schlauch abnehmen prüfen und ggf. nachpumpen oder Luft wieder ablassen.
Umständlicher geht es nicht. Der etwas laute Geräuschpegel hätte mich nicht gestört. Habe das Gerät wieder zurückgeschickt.
33 Kommentare| 16 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. August 2016
Eigentlich hatten wir das Gerät gekauft um unsere Fahrräder an der Garage mit Luft zu versorgen, oder es eben auf Radtouren am Auto machen zu können. Kurz nach dem Kauf benötigten wir es aber auch am Auto, durch ein leicht undichtes Ventil hatte sich nach enigen Wochen standzeit der Reifen fast völlig entleert. Nach sehr kurzer Zeit war der Reifen aufgepumt. Super. Auch das Zubehör ist einfach super im Gerät verstaut. Adapter und Kabel mit Stecker befinden sich unten im Gerät hinter einer Klappe. Das Fach ist recht groß, so das der Kabel mit Stecker auch einfach wieder hinein zu bekommen ist. Denke jeder kennt das Problem, man rollt den Kabel aus und hinterher bekommt man ihn nicht wieder zurück, hier wirklich kein Problem. Der Schlauch ist aussen am Gerät befästigt, auch er ist leicht wieder ind die Führung zu bekommen. Ich bin total zufrieden.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. August 2015
Habe das Gerät vor 2 Monaten gekauft.
Am Anfang lief alles so wie es sein soll.
Dann ohne Ankündigung wurde der Motor langsam und seit gestern ist es ganz vorbei.
Für das Geld hätte ich mir ein wenig mehr Standfestigkeit erhofft.
In Summe habe ich 5 x Fahradreifen nachgefüllt und 1 x PKW Reifen,
Also von meinerseite her keine Kaufempfelung.
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. März 2015
Der Kompressor hättest mit einem Fußball Probleme. Nach 5 Minuten war der Fußball noch nicht einmal halb aufgepumpt, das schafft man mit einer Handpumpe um einiges schneller. Nachdem der Fußball schon Probleme bereitete, wurden weder Auto- noch Fahrradreifen getestet. Eventuell war es nur ein Montagsgerät, dennoch ohne Ersatz Retoure und Geld zurück. Ich kann diesen Kompressor leider gar nicht empfehlen.
0Kommentar| 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. Dezember 2014
Wie schon oft moniert, waren auch bei mir die Knopfzellen im Reifendruckprüfer leer. Also dass man dieses Manko nicht in den Griff bekommt, oder bekommen möchte (z. B. durch einen Trennstreifen), ist ein Armutszeugnis.
Anderseits ist der Reifendruckprüfer außerhalb des Gerätes sowieso unbrauchbar, da kann man auch auf die Knopfzellen verzichten. Bei eingeschaltetem Gerät sind diese ja nicht nötig. Zur Kontrolle nutze ich einen anderen Reifendruckprüfer.
Auch ist das Betriebsgeräusch enorm. Unter dem Strich bleibt zu sagen: Das Preis-Leistungsverhältnis ist absolut ok (wenn das Gerät auch entsprechend lange hält!). Mehr kann man zu diesem Preis kaum verlangen. Für 5 Sterne reicht es aber dennoch nicht.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
Alle 23 beantworteten Fragen anzeigen


Benötigen sie kundenservice? Hier klicken

Gesponserte Links

  (Was ist das?)