Herbst/Winter-Fashion Hier klicken Superhero studentsignup Cloud Drive Photos Learn More TDZ Hier klicken sicherheitsbeleuchtung Learn More Fire Shop Kindle PrimeMusic GC HW16

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 23. Oktober 2013
Ich hab mir die Wahl meines neuen Staubsaugers nicht leicht gemacht. Er sollte nicht "zu teuer" sein und unbedingt einen ECHTEN Hepa-H13 (oder besser) Filter haben. Keine von den "achja und Hepa hat er auch"-Möchtegern eigentlich EPA-12 Filter der den halben Staub wieder hinten ausbläst - und auch keine schwammige "die Ausblasluft ist sauberer als die Raumluft"-Augenwischerei. Solche "Filter" gab es schon vor 20 Jahren und das ist nicht mehr zeitgemäß.

In dem Fall bin ich echt positiv überrascht. Der Hepa-H14-Filter scheint "echt" und gut konzipiert zu sein. Mit H14 ist er um das 10fache besser als ein H13 (üblicher Markt-HepaH13-Filter) und um das 100fache besser als ein EPA12 (manchmal auch als "Hepa-H12" verkauft was inhaltlich falsch ist). Manko daran wäre EIGENTLICH dass die Anströmgeschwindigkeit des Filters gering sein sollte um (so)gut zu filtern. Das kann man über reduzierte Geschwindigkeit oder größere Luftmenge/Fläche machen.
Siemens geht da wohl einen Mittelweg. Darum gibt es den Sauger auch "nur" mit 1200W anstatt 2000W weil die Anströmgeschwindigkeit entsprechend gering sein muss um die Filterwirkung zu erhalten und die Filter nicht zu beschädigen.

ABER: ich hatte noch keinen Sauger der SO VIEL POWER hatte. Ich hatte vorher einen Siemens Technopower 1700W. Der war schon kräftig - aber der VSQ4 hängt trotz der vermeintlich geringeren (Spitzen-)Leistung den Technopower LOCKER ab. Die Stromaufnahme sagt eben nichts über die Saug/Luftleistung aus. ... früher haben Autos auch 20 Liter auf 100km verbraucht und waren nicht schneller/kraftvoller ;-)

Wie einige hier schon geschrieben haben - der junge hat echt Saugpower. 1200Watt ziehen durch das "dickere" (?) Rohr locker die gleiche Luftmenge - und das auch noch deutlich leiser. Wirklich. Er ist echt leise. .... und das mit dem "Telefonieren dabei ist nicht möglich" in anderen Rezensionen.... ähm hallo? wer telefoniert denn bitte beim Saugen? Das geht natürlich nicht, ist aber auch quatsch und ein unnötiger Vergleich. Er ist einfach deutlich leiser als jeder andere Sauger den ich kenne/gehört habe - DEUTLICH leiser ... nicht mehr und nicht weniger.

3 Sachen die mich wirklich an dem Sauger ankotzen sind schnell erklärt ->

1. er hat KEIN Bürstenfach mehr am Sauger (der Technopower hatte das - 3 kleine Bürsten waren da drin) stattdessen hat er einen superunpraktischen "Geräteträger am Rohr". Eine Fehlkonstruktion der Extraklasse. Dazu sag ich jetzt nix weiter weil ich mich sonst nur aufrege -> das Teil ist jedenfalls Blödsinn.
2. Die Düsen die dabei sind, sind ein Witz. Nicht mal eine Bürstendüse ist dabei. Ich hab die von meinem Technopower genommen die zum Glück passt. Das hätte mich sonst noch mehr aufgeregt. :-P :-D
3. die Standardbürste die dabei ist, ist gefühlt 5 Kilo schwer (die gefühlten 5 KG die sie am Sauger selbst eingespart haben?? ;-D ) wozu die enorme Saugleistung nur noch unvorteilhafter beiträgt. Dazu ist diese Düse durch das Luftgeräusch auch noch deutlich lauter als der Sauger selbst. Das beides wäre fast der Knackpunkt gewesen ihn zurück zu schicken -> aber ich habe, da wir nur Hartböden haben mir für 18 € eine 300mm Hartbodendüse dazu gekauft -> Problem gelöst. Die ist federleicht, saugt auch prima und ist 100000 mal leiser. Die Saugluft in der Standarddüse ist SUPERLAUT -> lauter als der Sauger selber. Daher kann man das leise Saugen mit ihm gar nicht richtig genießen wenn man auf diese Düse angewiesen ist .... wie die zum Testsieger bei Stiftung Warentest werden konnte ist mir schleierhaft.

Super ist:
Der Sauger selbst ist federleicht und wendig, fast etwas zu leichtgängig, hat einen gigantischen (Kabeltechnisch grünen/deutlich sichtbaren) Aktionsradius (ich komme durch die gesamte Wohnung ohne umzustecken) und ich habe echt das Gefühl dass die Ausblasluft supersauber ist. Nichts von Allergie etc. .. leider kann ich da ja nichts messen oder so .... und die Preise für neue Ersatz(Motor/Hepa)-Filter sind auch nach Auskunft an der (natürlich Deutschen)-Kundenhotline auch moderat-billig und jährlich auf Wegwerfbasis auszutauschen (wer an "waschbare" Filter glaubt die wirklich Hepa13 und besser filtern lebt in einer Traumwelt). Da Siemens und Bosch ja gemeinsamen Service bei diesen Geräten haben, werden sie da sogar etwas "übergreifend" und seeehr freundlich beraten. Eindeutig ein Pluspunkt. :-)
Die Saugtüten sind auch mit 5 Litern deutlich größer als meine vorherigen. Sie sind zwar nicht so billig, aber vermutlich Teil des Hepa14-Filterkonzeptes von daher werde ich wohl nach einem Test mit kompatiblen Tüten beim Original bleiben (müssen?!) .. aber das werde ich später (vermutlich anhand eines verfrüht verdreckenden Hepafilters) sehen. Da hat Siemens wohl mit Bosch gemeinsam eine neue Generation von Tüte entwickelt die in solchen Hepa-Spezialsaugern benutzt werden (beim Bosch in dem Animal Pro der wohl auch Hepa14 hat) .. sowas neues Kostet natürlich (etwas) mehr. Der Sauger bzw die Serie ist ja auch brandneu.

tja ... eigentlich ein toller Sauger bis eben auf diese ärgerlichen Kleinigkeiten wie fehlendes Düsenfach, zu schwere Standarddüse, fehlende Bürstendüse (wie war das mit "umfangreicher Ausstattung"?).
Wirklich toll und glaubhaft ist wenigstens das Hepa-14-Filterkonzept bei trotzdem voller Power. Und natürlich ein vollkommen fairer Preis im Vergleich zu anderen sehr guten Hepa-"Kollegen".

Dennoch bei all den Minuspunkten nur 4v5 Sternen. Ich würde ihn trotzdem Zähneknirschend wieder nehmen hoffe aber dass Siemens da mal später nachbessert und somit ein 5v5-Sterne-Gerät daraus macht. Der Geräteträger ist echt ... *ARG*
55 Kommentare| 139 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. Juni 2013
Auf der Suche nach einem Staubsauger mit Beutel mit sehr gutem Preis/Leistungsverhältnis landete ich schlussendlich bei diesem Modell von Siemens. Hatte zuerst den Langzeit Testsieger Siemens VSZ 31455/6 im Auge. Aber irgendwie sagte mir das Design nicht ganz zu, was aber bei einem Staubsauger sicherlich nebensächlich ist. Also so wurde es ein Modell der VSQ4 Serie. Etwas verwirrend war doch das Herausfinden der Unterschiede 1264 oder 1266. Bis auf den metallischen Bodenschlitten, der angeblich noch leiser "gleiten" soll habe ich nichts ausmachen können und so habe mich dann doch für den etwas preiswerteren 1264`er entschieden. Dazu kommen noch bessere Allergiker Filter, grössere Polsterdüsen und der mächtige "ergonomische" Handgriff.
(nach dem Auspacken war ich zuerst schon etwas überrascht von dem grossen Rohr und dem Fußteil, was auch etwas schwer einschnappte beim Zusammenbauen). Es liegt aber doch etwas an der Gewohnheit meiner Vorgängermodelle von Silva 2000Watt und Infinty V8, beide OHNE Beutel und sehr laut - wie Düsenjets und außerdem knickte der Schlauch dort ständig ein, sodass die Saugleistung sofort futsch war und ich den Schlauch dann auch noch ersetzen musste. Und hier gleich die erste positive Erfahrung - sensationell leise ist mein neuer Siemens. Auch war ich anfangs etwas von der Saugleistung nicht ganz überzeugt. Aber beim ersten Teppich und Badevorleger musste ich die Leistung gleich reduzieren, denn sonst wäre der Sauger nicht mehr weg zu kriegen gewesen. Für 1.200 Watt ein sehr gutes Ergebnis. Der Sauger selbst ist total leicht und v. a. butterweich zu manövrieren. Auch Polsterteile und Bettpolster waren mit dem mitgelieferten, sehr breiten Polster ein Genuss zu saugen. Auf dem Parkett konnte ich auch keine Mängel feststellen. Kein Vergleich mit meinen "Pseudo"-Dyson Saugern der Vergangenheit. Bei der Gelegenheit noch ein Tipp - überlegt es Euch wirklich die grossen Anschaffungskosten für einen Dyson einzugehen?! Sowohl ein Freund als auch meine Schwester würden diese Geräte nie mehr kaufen. Futuristisches Aussehen ist eben nicht alles. Auch die Saugleistung ist systembedingt doch etwas im Hintertreffen v. a. wenn man die Anschaffungskosten bedenkt. Den Staubbeutel- und Filterverbrauch werde ich erst nach einem Jahr beurteilen können. Auf alle Fälle bin ich froh die lästige, unhygienische, mistige und mühsame Entleerung der beutellosen Vorgängermodell nicht mehr länger ertragen zu müssen. Da nehme ich die Folgekosten für die Beutel gerne im Kauf. Sicherlich gäbe es noch bessere Sauger, aber wie alles im Leben ist auch das eine Preisfrage. Etwas gewöhnungsbedürftig sind sicherlich das dicke Rohr samt grossem Griff und die Klemme für Fugen- bzw. Polsterdüse an der Saugstange. Das stört etwas. Aber man kann diese Teile ja weglassen. Dafür dreht sich der Schlauch wie von Geisterhand mit allen Bewegungen mit! In Summe eine klaren Kaufempfehlung für ein Gerät dieser Preisklasse und guten Preisnachlass hier bei Amazon!
11 Kommentar| 112 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. April 2013
Also, ich hatte obige Rezensionen gelesen, nachdem ich den Sauger bestellt hatte. Wollte sofort stornieren und ein anderes Modell nehmen (den 1266er), war dann aber zu spät.
Dann dachte ich: Ausprobieren will ich ihn dann doch und vermutlich unterscheiden die sich gar nicht so sehr. Die Enttäuschung kommt bestimmt nur, weil die Erwartung nach der Stiftung Warentest - Bewertung so hoch war.

Also der erste Eindruck (alles mit leerem Beutel und negalneuem Filter):
Er saugt phänomenal gut und ist leiser als alle anderen Staubsauger, die ich je hatte.
Das lauteste auf Hartböden ist der Luftstrom vorne in der Bürste.
Aber, bitte auch nicht zu viel erwarten: Man kann sich bei voller Stufe gerade noch unterhalten ohne zu schreien, telefonieren wird schwierig.

Aber: Er saugt so gut, dass man ihn runterregeln muss. Und dadurch ist er natürlich noch leiser!
Also ich habe ihn am Ende auf niedrigster Stufe benutzt und da saugt er immer noch etwas besser als unser letzter Beutelloser.
Und dann ist er in der Tat flüsterleise.
Ich hatte noch nie einen Sauger, der auf niedrigster Stufe noch so gut zu benutzen war, teilweise immer noch fast zu stark gesaugt hat und der auf dieser Stufe so leise war.
Auf diese Art hält Siemens das Versprechen.

Nur: Was ist, wenn der Beutel langsam voller ist...?

Sonstiges:
Die Stange läßt sich leicht verstellen in der Länge.
Der Griff ist in der Tat etwas klobig, aber da ich große Hände habe, ist das OK für mich.
Die drei Rollen / Lenkbarkeit sind OK, aber nicht optimal. Gut, mir ist er in dem kurzen Test nicht umgefallen, aber das Lenken geht noch etwas besser.
Die "Aufrollautomatik" (leichtes ziehen am Kabel rollt dieses auf) hat bei mir erstmal nicht aus Versehen ausgelöst. Wenn man das Kabel eh voll auszieht, dann dürfte das auch nur selten relevant sein. Dafür stört dann halt das Kabel ständig irgendwo.
Ersatzbeutel scheint es zu erträglichen Preisen von anderen Herstellern zu geben, wenn ich auch denke "20 Beutel für knapp 14,- Euro, das war mal günstiger". Orginal-Packungen kosten 4 Stück knapp 10,- Euro, das ist schon sehr teuer, finde ich.

Jetzt das Problem:
Das Rohr, der Schlauch und der Griff haben einen ziemlich großen Durchmesser und sind zusammen recht schwer (selbst für einen mittelmäßig kräftigen Mann).
Hinzu kommt, dass er sich auf Teppich und PVC schnell festsaugt, bzw. so stark ansaugt, dass - gerade auf Teppich - die Benutzung etwa einem Training im Fitness-Studio entspricht.
Er läuft alles andere als leicht! Und das auf niedrigster Stufe! Das heißt man muss ihn ständig mehr oder weniger anheben. Auf mittlerer Stufe lässt er sich kaum bewegen und ich hatte Angst, dass der Teppich völlig ausfranst. Auf Parket ist das natürlich kein Problem.

Mir tat jedenfalls nach 10 Minuten der Arme weh. Ich versteh nicht, was Siemens sich dabei gedacht hat. Für etwas zierlichere Frauen ist das Gerät aus meiner Sicht völlig ungeeignet.
Dazu kommt, dass das Zubehör auch noch an der Stange festgemacht werden soll. Das ist nicht nur häßlich und unpraktisch (was wenn man mit dem Rohr unter die Couch will?), sondern macht die Sache auch noch schwerer.

Außerdem muss man beim Wechsel von Teppich zu Parkett wirklich immer wieder den Regler benutzen, was ich früher nie gemacht habe. Das heißt jedesmal: Bücken, denn mit dem Fuß ist der Regler kaum zu bedienen.

Und von einer besonders großen Polsterdüse habe ich nichts gesehen. Also der Satz "inklusive umfangreichem Zubehör" ist natürlich etwas übertrieben. Das Zubehör ist also einfach Standard, wie bei jedem normalen Sauger. Zumindest gibt es als optionales Zubehör wohl noch eine größere Düse, wenn ich das richtig gesehen habe.

Ich bin am überlegen, ob ich den Sauger behalte.
Wie gesagt: Er saugt super und dass ein Staubsauger auch mal ein wenig Lärm macht ... das stört meist nur die anderen. Einen Lärmschutz braucht man jedenfalls nicht bei diesem Gerät.

Aber wenn mein rechter Oberarm dann mit der Zeit größer wird als der andere, weil die Muskeln da so trainiert werden ... ich weiß nicht recht.

Ich liebäugle mit dem 1266er, der soll 1kg leichter sein (vielleicht ist die Stange leichter?), noch etwas leiser und hat hier zumindest bessere Bewertungen bekommen, aber es fehlt wohl sogar die Polsterdüse (?).

Ich würde jedenfalls empfehlen, nicht zu sehr auf die Bewertung von Stiftung Warentest zu bauen. Die wollen a) auch Geld verdienen trotz "Stiftung" und b) das scheinen "Wissenschaftler" zu sein und keine Praktiker. Man hätte doch den Test mit "echten" Haus-Frauen und -Männern durchführen sollen, die dann wirklich die Ergonomie bewerten.

Was mich auch ärgert, ist die etwas unübersichtliche Modellpolitik bei Siemens. Ich kann kaum die wirklichen Unterschiede erkennen und deren Vor- oder Nachteile.

Alles in Allem: 3 Sterne finde ich angemessen. Saugleistung super (5 Sterne), Lautstätke OK bis gut (4 Sterne), Ergonomie in der Praxis: Anstrengend (führt bei mir persönlich zur Abwertung).
55 Kommentare| 195 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. September 2014
Ich hätte es nicht gedacht, dass ein Staubsauger so handlich und angenehm bedienbar sein kann, wenn er nicht für das Treppensaugen gebraucht wird. Der ergonomische Griff und das leichte gleiten auf den Fliesen ist fantastisch. Ich sauge das ganze Hause auf der niedrigsten Stufe. Er ist leiser als mein Fön. Leiser als meine Kitchenaid und überhaupt habe ich so etwas bei einem Staubsauger noch nie erlebt. Und vor allem nicht bei so wenig Watt.
Für das Treppen saugen ist er mir leider zu schwer zu Kompakt. In einer Hand die Düse in der anderen der Sauger, das kostet mich jede Menge Kraft und danach habe ich Rücken, deshalb aber auch nur deshalb nur 4 Punkte.
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. April 2014
Bewertet wird Siemens VSQ4GP1264 Q 4.0
Wie gewohnt schnell erhalten, allerdings ohne Umkarton was sich auch gleich an den eingerissenen Grifflöcher am Karton bemerkbar machte.
Da unser 10 Jahre alter Staubsauger (Bosch 2000 Watt) sich langsam auflöst, haben wir uns für diesen Siemens entschieden.
Einer der Vorteile sollte die Geräuscharmut bei gleichzeitig guter Saugleistung sein.
Was für ein Quatsch, der ist nicht leiser wie unser 10 Jahre alte Sauger.
Nur wenn man ihn ganz runtergeregelt, ist er bei geringer Saugleistung angenehm leise.
Die Rollen an diesem Staubsauger sind eine Katastrophe und mussten erstmal getunt werden damit sie überhaupt richtig funktionieren.
Es lag an der vorderen Rolle die etwas zu tief im Drehteller sitzt und dadurch der Drehteller, bedingt durch sein Spiel, je nach Stellung auf dem Boden schleift. Das verursacht ein krächzendes Geräusch.
Also Rad rausbauen, was einfach geht, und etwas am Drehteller in der Achsenaufnahme unterlegen. Sollte aber nicht zu viel sein, da sonst die Achse nicht mehr hält.
Achse mit Rad wieder reingedrückt und siehe da, der Sauger läuft wunderbar auf dem Boden. Das sollte in dieser Preisklasse eigentlich normal sein.
Der schon eigebaute Filter saß nicht korrekt in der Halterung, also vorsicht und nicht gleich nach Anleitung lossaugen.
Die Saugleistung ist sehr gut und sollte bei losen Teppichen weit runtergeregelt werden, ansonsten bleibt der Teppich hängen.
Ob dieser Staubsauger auch 10 Jahre mit uns durch dick und dünn geht, wage ich noch zu bezweifeln.
Übrigens mit dem Kabel aufrollen habe ich keine Probleme, wir werden sehen wie lange das so gut geht.

Hinweis für den Filterbeutel: die Swirl S73 sollten passen.

Zusammenfassung
+ sehr gute Saugleistung
+ einges leichter wie unser alter Bosch
+ Bodendüse nicht zu hoch aufbauend
+ Teleskoprohr sollte auch für größere Personen lang genug sein
+ großer Wirkradius

- Die Rollen sind einfach dem Preis nicht angemessen und viel zu klein
- Bodendüse Glattbodenstellung wird mehr durch die Bürsten als durch den Sauger aufgenommen
- Cliphalterung für die Zusatzdüsen ist erbärmlich und wird nicht genutzt
- Laut wie alle anderen Staubsauger auch
- Etwas friemelige Staubsaugerbeutelhalterung, war beim alten Bosch besser gelöst
- Preis Leistungsverhältnis für mich nur befriedigend

Fazit: Es ist mir ein Rätsel warun Stiftung Warentest diesem Staubsauger eine 2 vergibt, waren die anderen so schlecht ?
Ob ich ihn nochmal kaufen würde, wird sich in 10 Jahren entscheiden denn so lange müsste er dann schon halten.
Mal schauen wie er sich am Autoteppich schlagen wird, Saugleistung hat er ja ;-)
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. Oktober 2014
Habe diesen Staubsauger schon vor längerer Zeit gekauft, aber ich wollte ihn ordentlich testen und eine passendere Rezension schreiben, als dass Amazon super schnell liefert.
Der Staubsauger hat verschiedene Stufen, die an die zu saugende Oberfläche angepasst werden können. Die niedrigste Stufe, ist noch immer stärker als mein letzter Staubsauger und man kann daneben tatsächlich telefonieren! Er ist sehr leise, aber wenn man in die höheren Stufen geht wird er auch dementsprechend lauter. Die höchste Stufe ist allerdings so stark, dass mir die Bürste am Parkett kleben bleibt. Die zwei weiteren Aufsätze, eine schmale Düse und ein Polsteraufsatz, sind relativ klein und lassen sich auch toll an die Stange des Saugers klemmen. Die Teleskopstange ist überhaupt sehr gut verarbeitet. Das Kabel ist grün und lässt sich toll wieder einziehen, ein kleiner Ruck genügt und das Kabel schnallt zurück.
Mein einziger Kritikpunkt ist der Ein- und Ausschalttaster. Der braucht etwas Gefühl um sich einschalten zu lassen, und nur einmal kurz hintippen reicht nicht. Aber das ist auch schon alles.
Perfekter Staubsauger, wenn nötig leise, absolut super in der Handhabung und auch praktisch zum Verstauen - 5 Sterne!
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. August 2014
Ich möchte mit ein paar negativen Rezensionen aufräumen aufgrund derer ich den Siemens Q4.0 beinahe nicht gekauft hätte.
Ursprünglich war ich auf der Suche nach einem Staubsauger bis 100 Euro. Nicht zu laut sollte er sein und ordentlich saugen. Mehr Kriterien hatte ich eigentlich nicht. Ich musste schnell feststellen das mit ein paar Euro mehr, ein viel besseres Gerät zu bekommen ist. Also das Budget etwas hochgeschraubt und nach einiger Recherche den Siemens Q4.0 gekauft.

Zu der Lautstärke: Der Sauger macht der Bezeichnung "active Sound Control" alle Ehre: er ist sehr leise auf niedrigster Stufe. Ohne schlechtes Gewissen kann auch mal am Abend gesaugt werden... denn lauter als Zimmerlautstärke ist er nicht. In etwa wie ein laufender Fernseher. Die Geräuschkulisse ist bei mittlerer Stufe immer noch angenehm und bei höchster Stufe laut. Lauter macht den Sauger auch der klobige Universalaufsatz der über den Boden poltert. Mit dem würde ich nicht Abends saugen. Die Nachbarn unter mir würden sich bedanken. Stattdessen habe ich einen Aufsatz für Laminat und Fliesen dazugekauft und mit diesem ist das saugen wirklich sehr leise. Ich nutze den Sauger meist irgendwo zwischen niedrigster und mittlerer Stufe. Die Saugkraft ist hier für Laminat und Fliesen absolut ausreichend. Die hohe Stufe habe ich bisher nur für einen Langflorteppich verwendet. Bei allen Anwendungen war ich absolut zufrieden und hatte nicht den Eindruck das etwas liegen bleibt. Bei starker Verschmutzung muss in niedrigster Stufe eventuell ein zweites mal über die betroffene Stelle gegangen werden (das hatte ich tatsächlich bisher nur auf der niedrigsten Stufe und sehr starkem Schmutz). Ich bin mit dem Saugergebnis aber absolut zufrieden.
Probleme, die ein paar Rezensenten mit dem Kabel gehabt haben wollen, kann ich nicht bestätigen: Mit einem kurzen Ruck gleitet das Kabel zurück in den Sauger. Ein weiterer Ruck stoppt den Vorgang, so das ich die Behauptung dass das Kabel nur komplett ein und ausgezogen werden kann, nicht bestätigen kann. Ich bevorzuge diese Variante gegenüber der klassischen Taste am Sauger. Bisher hakt nichts und es ist sehr bequem.
Die Rollen sind sehr leichtgängig und das Gerät sehr wendig. Das Gewicht des Saugers ist in Ordnung. Da ich ihn hauptsächlich rollend verwende und nur auf einer Etage sauge (keine Treppen) fällt dieser Punkt für mich nicht ins Gewicht. Für die paar Male bei denen ich den Sauger trage, ist er wirklich nicht zu schwer.

Was mir nicht so gut gefällt:
- an dem Schlauch ist ein großes Handteil das recht klobig ist: manchmal ist es im Weg, ich habe mich aber damit arrangiert.
- das Rohr mit Schlauch kann an den Sauger gestellt werden. Dies geht aber nur wenn der Sauger flach liegt. Dadurch nimmt der Sauger aber in dieser "Parkstellung" sehr viel Platz weg: ich würde mir eine weitere Möglichkeit wünschen um das Rohr an das Gerät zu klemmen (z.B. seitlich) und platzsparender unterzubringen

Positiv:
- sehr leise
- tolles Handling durch leichtgängige Rollen
- sehr langes Kabel
- Saugkraft stufenlos regelbar
- Saugrohr verstellbar
- gutes Gewicht
- tolle Optik
- robust
- für Stauballergiker geeignet

Negativ:
- sperriges Handteil
- in "Parkposition" zu platzintensiv
- Universalaufsatz auf Fliesen/Laminat lauter als der Sauger selbst (ich empfehle den Kauf eines Laminat/Fliesenaufsatzes)
(Das ist mir bei meinen bisherigen Staubsaugermodellen vermutlich nicht aufgefallen da der Sauger dies übertönt hat)
- eher schwergängig auf Teppich

Mein Fazit: Ein Sauger wie man ihn sich wünscht. Die Negativ-Punkte sind eher Kleinigkeiten die für mich kaum ins Gewicht fallen. Ich wüsste nicht was andere, teurere Sauger besser machen könnten, daher von mir eine absolute Kaufempfehlung.
11 Kommentar| 34 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. Dezember 2014
Also den Griff finde ich etwas gewöhnungsbedürftig, doch mittlerweile habe ich mich eingwöhnt. Praktisch finde ich die
tollen 10m Radius von Steckdose bis Saugfuß, das macht es viel einfacher mit dem Saugereinsatz. Der Staubbeutel lässt sich
gut einsetzen, allerdings tue ich mich schwer damit, den Gerätedeckel dann wieder zugeklippt zu bekommen. Die Glattbodeneinstellung
gefällt mir nicht ganz, denn es hört sich immer bischen so an, als würde es irgendwo kratzen, tut es aber wohl nicht nach durchsehen.
Die Teppichfunktion klappt prima, die Saugleistung muss ich jedoch auf leicht stellen, sonst hebt es selbst den großen dickeren Teppich vor dem Sofa an. Ein Kampf ist nun der Akt geworden, die kleinen einfachen Läufer zu saugen, weil auch auf kleinster Leistung sich das Gerät
schlicht festsaugt. Nun sieht es etwas seltsam aus, wenn ich mit beiden Beinen im Spagat drauf stehe beim saugen, doch es geht und
alle sind sauber :o) . Positiv finde ich , das ich entgegen meinem vorherigen Gerät den Abluftstrom praktisch nicht mehr spüren kann.
Das mir neue System der Kabelaufwicklung funktioniert tatsächlich praktisch und bequem. Die Zubehörteile klemme ich nicht wie vorgesehen an das Rohr, sondern lagere sie in der Putzecke, erscheint mir sinnvoller.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. Mai 2016
Finger weg von diesem Staubsauger -- er saugt zwar gut, aber aus der mitgelieferten Bodendüse lässt sich der Staub nicht entfernen und sie verklebt/verkrustet nach kurzer Zeit.
Wir haben dann von einem anderen Hersteller eine Düse nachgekauft, die sich leicht reinigen lässt.

Daraufhin ist dann der automatische Kabeleinzug kaputt gegangen - einfach so von einem Tag auf den anderen.

Wir haben extra ein 'hochwertigeres' Produkt gekauft und hatten gehofft, dass der Staubsauger einige Jahre hält. Wir sind schwer enttäuscht!
22 Kommentare| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. Januar 2015
Ich hatte die vergangenen zehn Jahre immer beutellose Staubsauger und immer Probleme damit.
Wir sind begeistert: extrem leise. Wir saugen immer auf der mittleren Stufe. Wirklich sehr gute Saugleistung und geraeuscharm.
Das Teleskoprohr ist genial. Einfach zu verstellen und extrem lang. So kommt man auch in die Dachschräge :-) die Einrastfunktion ist perfekt. Beim alten Staubsauger ging immer der Aufsatz ab,das passiert hier niemals.
Das Kabel mit zehn Meter ist toll, ich finde es cool,dass es gruen ist. Einzig finde ich die Aufrollfunktion v Kabel gewöhnungsbedürftig.... Es gibt keine Taste,das funktioniert mit Rückzug.
Alles in allem: ein perfekter Staubsauger!!!

Und: man kann die Beutel bei DM kaufen!!!!
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
Alle 51 beantworteten Fragen anzeigen


Benötigen sie kundenservice? Hier klicken

Gesponserte Links

  (Was ist das?)