Jeans Store Hier klicken Jetzt informieren Neuerscheinungen Cloud Drive Photos Alles für die Schule Learn More Slop16 Hier klicken Fire Shop Kindle WalkingOnCars festival 16

Kundenrezensionen

4,5 von 5 Sternen
51
4,5 von 5 Sternen
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 28. Dezember 2011
...würde ich die CD einstufen. Zwar hat Lakomi sich wieder Mühe gegeben, eine interessante Geschichte zu gestalten, aber gegen die ersten Traumzauberbäume und geschweige denn gegen die Geschichtenlieder ist "Rosenhuf" doch recht kompliziert geraten.

Zu viele Charaktere und Verwandlungen, die für Kinder schwer nachzuvollziehen sind. Hinzu kommt eine nicht mehr ganz aktuelle Sprache und eine Katzengeschichte als Rahmen, die eher als Lückenfüller zu dienen scheint. Schade, denn die Musik ist in Teilen recht eingängig und unsere Tochter singt auch ab und an mit. Auch hier kein Vergleich mit den einfachen und lustigen Texten à la "Klopsemops". Und es bleibt zu hoffen, dass sich die Kinder bestimmte Redewendungen, wie "die haben wir los" nicht angewöhnen...

Alles in allem 3 Sterne für eine Platte, die sicherlich besser ist als die x-ten Kinderlieder des x-ten Kinderchors, aber m.E.n. bei weitem nicht an ihre Vorgänger anknüpfen kann.
0Kommentar| 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
Wie für so viele "Zonenkinder" war der "Traumzauberbaum" auch für mich eine absolute Kindheitsinstanz und ich konnte jedes Lied auswendig. Die fantasievolle Geschichte wurde in jenem Alter nie langweilig und auch wenn ich mittlerweile zu den Mittdreißigern gehöre, höre ich mir immer wieder gerne, jetzt gemeinsam mit meiner Tochter, die Geschichtenlieder von Moosmutzel, Waldwuffel und ihrem Baumfreund an. Der zweite Teil rund um die Traumlaus Agga Knack war hingegen überhaupt nicht mein Fall und ich war maßlos enttäuscht von der sehr kommerziel und lieblos wirkenden Produktion. Warum es mich auch immer dazu trieb, auch den dritten Teil in die Sammlung wandern zu lassen - bereut habe ich es nicht! Zwar ist die Geschichte rund um den Kater Bielefeld und seine Angebetete Odjessa, die für eine glückliche Hochzeit die Hilfe des titelgebenden Hochzeitspferdes Rosenhuf benötigen, für kleinere Kinder eventuell etwas zu komplex geraten, aber man merkt im Gegenzug deutlich, dass man sich etwas dabei gedacht hat. Noch viel wichtiger ist die musikalische Untermalung und auch wenn diese nicht ganz an die Glanzzeiten des ersten Teiles anknüpfen kann (vielleicht beurteile ich das auch zu streng, so etwas ist ja leider eher subjektiv...), gibt es ein Stück, das besonders heraus ragt: "Geht ein Königschiff auf Reisen". Ich halte diesen Song für einen der besten der "Traumzauberbaum"-Historie, der melodisch und inhaltlich einfach heraussticht. Das findet übrigens auch meine Tochter, die das Lied sogar schon auf einer Hochzeitsfeier zum Besten gab. Auch die "neuen" Stimmen passen ins Gesamtkonzept. So finden sich im Ensemble unter anderem Otto "Christopher Lee" Mellies als Traumzauberbaum, Jürgen "Michael Caine" Thormann als Rosenhuf und der bekannte Musiker Tino Eisbrenner.

Für knapp 8 Euro macht man also nicht allzu viel falsch und der einzige Grund, weshalb es eben nicht die Maximalwertung von fünf Sternen gibt, ist meine nostalgische Ader, die den Erstling einfach als "nicht zu übertreffen" einstuft - das ist natürlich rein subjektiv (mal wieder...), aber die Fans des "Traumzauberbaums" können das sicher nachvollziehen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. November 2011
Sowohl meine Kids als auch die Eltern sind davon begeistert. Während die Agga Knack (Traumzauberbaum 2) für mich schon etwas gewöhnungsbedürftig war, gefällt uns diese CD wieder sehr gut. Vor allem das Bauchgefühl gefällt meinen zwei vier und sieben Jahre alten (Wald)Geistern zum schlapplachen.
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. August 2016
Der Traumzauberbaum hebt sich durch seine Einmaligkeit in der Verbindung von Musik und Hörspiel wohltuend vom üblichen Karussel-Kassetten-Einerlei ab. Hier harmonieren die Reibeisenstimme von Lakomy neben denen vieler anderer Interpretinnen so schön dass es einen als Erwachsenem teils bis zu Tränen rührt. Auch die Benutzung leicht verpönter Worte für Kleinkinder wird hier nicht einfach vermieden, sondern bewusst im passenden Kontext eingesetzt. Was die Kleinen heute so aus der KiTa tatsächlich an abartigem Worten mit nach Hause bringen, spielt in einer immer mehr verrohenden Gesellschaft in einer anderen Kategorie.
Einen 6. Stern vergebe ich für AutoRip, das spart ein paar Handgriffe für das unkomplizierte Abspielen auf moderner Technik.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. Januar 2016
Der Traumzauberbaum 3 gefällt mir auch ganz gut, aber der Traumzauberbaum Teil 1 ist einfach unschlagbar.
Leider haben sich ab dem 2. Teil die Stimmen der Waldgeister verändert. Ich vermute sie werden von den selben Personen gesprochen, aber nicht mehr so verniedlicht verändert. Ich finde, dass gerade die lustigen Stimmen der Waldgeister das Erfolgsgeheimnis ist.
Ich habe die CD trotzdem behalten, aber der Renner bleibt Teil 1.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. Februar 2014
Alles Super, Artikel wie beschrieben. Mein Sohn im Alter von 2,5 liebt die CD! Die Geschichten sind sehr ansprechend und leicht zu verstehen. Die Stimmen der Sprecher sind angenehm und auch die Qualität der Aufnahme ist sehr gut.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. November 2013
Nachdem wir in dem für Erwachsene enttäuschenden "Musical" in minimalistischer Besetzung waren, habe ich interessehalber die CD angeschafft, da meine kleine Tochter und ich von Teil 1 und 2 sehr angetan waren. Wenn auch die Geschichte deutlich figurenreicher ist, als die eingedampfte 3-Frauen-Version für die Bühne, ist sie doch trotzdem bei weitem nicht so gehaltvoll und überzeugend wie Traumzauberbaum 1 und 2.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. Januar 2012
Mit dem Traumzauberbaum bin ich groß geworden. Die Geschichtenlieder kenne ich heute noch und habe sie meiner Tochter schon vorgesungen. Logisch, dass wir auch Teil 2 "Agga Knack" und natürlich auch Teil 3 "Rosenhuf" daheim haben. Beim Ranking liegt Teil 1 jedoch eindeutig vorn. der originale Traumzauberbaum ist einfach unschlagbar.
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. Juli 2013
Ich kenn den ersten Teil des Traumzauberbaums noch aus meiner eigenen Kindheit und musste damit auch meine Kinder erfreuen. Sie mögen die Geschichtenlieder von Reinhard Lakomy. Es sind sehr eingängliche Melodien, die mit schönen und teilweise spannenden Geschichten verbunden werden. Prima für Groß und Klein!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. April 2013
Für einen "Ossi" einfach ein Muss, diese Geschichtenlieder werden weder unmodern noch langweilig und ich bin sicher, dass auch die nächste Generation mit leuchtenden Augen dasitzt und lauscht.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden