Fashion Sale Hier klicken Sport & Outdoor reduziertemalbuecher Cloud Drive Photos Alles für die Schule Learn More Slop16 Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,4 von 5 Sternen
47
4,4 von 5 Sternen
Format: MP3-Download|Ändern
Preis:8,49 €
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

Mit Neueinspielungen großer Hits ist eine Spaltung des Fanlagers beinahe schon vorprogrammiert. Allein deshalb gebührt Lionel Richie für "Tuskegee" schon einmal Respekt. Verändert man die Klassiker für das Remake kaum oder zu behutsam, werden etliche (wie ich) mit einem solchen Album kaum glücklich, weil sie den Mut zur Veränderung vermissen, weil man dann hätte auch beim Original bleiben können.
Bricht man die Struktur der Songs auf und erfindet die Lieder fast komplett neu, werden jene (wie ich) zwar gespannt lauschen, wie man z.B. "Hello" auch völlig anders umsetzen kann, aber dann wird das Entsetzen jener groß sein, die ihre Lieblingslieder als verschandelt und ruiniert empfinden, weil sie sie ja kaum noch wieder erkennen.

Lionel Richie goes Country. Das klang in der Ankündigung schon mal nach Veränderung, denn fällt sein Name hat man vielleicht tausend Assoziationen, aber Country fällt wohl kaum darunter. Doch ein "Boom chaka boom" á la Johnny Cash auf "Say you, say me" oder "Just for you" zu schneidern schien mir, bei aller Bewunderung für Cash, nun beim besten Willen nicht vorstellbar. Gespannt verschwindet die CD also im Player.

Schon beim ersten Lied wird klar, Lionel Richie gelang mit "Tuskegee" ein Kunstgriff. Er hat 14 seiner Klassiker veredelt ohne sie völlig umzukrempeln, hat sie dezent um Country-Anleihen angereichert, ohne ein typisches Country-Album entstehen zu lassen (was wohl auch wirklich nicht zu ihm und seiner Stimm-Farbe gepasst hätte), hat die Lieder in die Hände brillanter Musiker gegeben, die mit dem organischem Sound akustischer und echter Instrumente seine Songs erden und angenehm aufwerten. Auf dem Album wurde fast vollständig auf die üblichen Zutaten wie Computer-Beats und Synthesizer-Flächen verzichtet. So mancher Lionel Richie Hit wurde in seiner ursprünglichen Version durch des Meisters Hang zur Klang-Perfektion fast zum Designer-Produkt - ästhetisch zwar schön und makellos, aber dadurch oft auch glatt und irgendwie unkonkret. Jetzt klingen sie echt, ursprünglicher, gelebter, handgemachter eben. Ich meine (noch) besser.

Ohne den Songs ihre Wiedererkennbarkeit zu rauben, unterscheidet sich doch jede Tuskegee-Version deutlich vom Original. Die Duett-Partner tun ihr übriges. Die Gäste-Liste reicht vom 79jährigen Country-Urgestein Willie Nelson bis zur 21jährigen Pixie Lott, über Legenden wie Kenny Rogers und Superstars wie Shania Twain.
Wobei keines der Duette erzwungen klingt, frei nach dem Motto, egal ob es passt, die zwei großen Namen müssen unbedingt mal was zusammen machen, ein Makel der zu vielen Superstar-Duette-Alben anhaftet. Die Stimmen harmonieren und verleihen den Songs noch eine weitere Facette.

"Tuskegee" ist kein Country-Album im strengen Sinne geworden, aber doch deutlich mehr als eine gewöhnliche Best of Produktion, ein ganz anderes Lionel Richie Album. Es setzt die großen Hits einfach in einen für Lionel Richie untypischen Kontext und lässt sie etwas Landluft atmen. Erfrischend!
11 Kommentar| 31 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. April 2012
Da Amazon die Kritiken gern mal durcheinander mixt und die Tracklists bei dieser CD nicht hilfreich sind:
Tuskagee erscheint nach der schon veröffentlichten europäischen Version und der hier nur als Import erhältlichen US-Version jetzt auch noch in einer deutschen Ausgabe. Während die meisten Titel (und Duett-Partner) identisch sind, sollten Country-Fans zum amerikanischen Original greifen. Die Duette mit Tim McGraw und Jason Aldean fehlen nämlich leider auf den beiden anderen Releases, schade dass man die Fans damit unnötig verärgert.
77 Kommentare| 23 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. November 2013
Tja, da kann man zu dem alten Mann stehen, wie man will, aber er kann's noch. Die Lieder - teilweise noch aus Commodores Zeiten - wirken frisch und gut arrangiert. Natürlich ist Lionel Richie ein Schmusesänger, dem die Frauen vertrauen, aber er hat auch den Soul im Blut und auch Country und auch Funk.
Wenn man dann seine eigenen Produkte mit so viel Spaß und guter Unterstützung noch im fortgeschrittenen Alter neu darbieten kann, ist das doch alles, wofür Musik steht. Gute Laune, Rhythmus, Herz und manchmal Schmerz. Weiter so, alter Mann.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. Juni 2012
Die Musik von Lionel Richie hat mich schon immer begeistert.

Auch diese Country geprägte Cd ist Klasse, ist ihm wieder einmal voll gelungen !!!

Sehr zu empfehlen! Viel Spaß damit
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. März 2012
Nachdem man nun drei Jahre warten durfte, liefert der mittlerweile 62-Jährige >Lionel Richie< mit seinem neuen Werk >Tuskegee< sein bereits zehntes Studioalbum ab. Die CD wurde als Digipack veröffentlicht und beschert eine Gesamtmusikzeit von ca. 63 Minuten. Das enthaltene Booklet enthält viele Fotos und alle notwendigen Songinformationen. Die Special-Edition liefert zudem eine DVD mit Aufnahmen und Interviews aus dem Studio bei den Arbeiten des Albums.

Lionel Richie wurde in Tuskegee geboren und geht nicht nur namentlich, sondern auch musikalisch mit seiner neuesten Scheibe zu seinen Wurzeln zurück. Für Richie stellt das Album wie die Heimkehr zu seinen >Southern Roots< dar, als er die Commodores kreierte und seine ersten Hits >Sail On< und >Easy< schrieb. Der Songschreiber knüpft also damit an die bisherigen Erfolge seiner Lieder im Country-Stil an. Denn auf dem Longplayer hat Lionel 14 seiner internationalen und bekanntesten Hits wie >Endless Love<, >Easy< oder >Angel< als Duette neu eingesungen und in handgemachten Country-Arrangements in Szene gesetzt. Unterstützt wurde er hier von hochkarätigen Künstlern aus der Country-Szene wie u.a. >Shania Twain< (Endless Love), >Kenny Rogers< (Lady) oder >Willie Nelson< (Easy). Aber auch mit hierzulande weniger bekannten Sängern der US-Country-Szene, wie >Blake Shelton< (You Are), >Jeniffer Nettles< (Hello), >Darius Rucker< (Stuck On You) und >Rascal Flatts< (Dancing On The Ceiling), war er im Studio.

Am Ende 2012 geht der Künstler wieder auf großer Tour und wird die Songs des Albums live performen. Aber nicht nur da, denn bereits im November 2011 hatte Lionel einen Teil der Songs von Tuskegee bei den >CMA Awards< live vorgestellt und überzeugte damit auf der ganzen Linie.

Mich hat Lionel Richie mit seiner neuesten Veröffentlichung aber auch überzeugt und bestätigt unüberhörbar seinen Status als Superstar. Der Sänger liefert mit den Songs auf Tuskegee nicht nur eine äußerst eingehende, melodische und harmonische Platte ab, sondern bezaubert mit handgemachter und zeitloser Musik, die fern von computerverzerrten Beats und Autotune-Vocals ist.

Tuskegee wird von mir mit dem Prädikat wertvoll bewertet, weil es das künstlerische Können von Lionel Richie definitiv und zweifelsohne als weiterer Meilenstein seiner Karriere fortsetzen wird.
0Kommentar| 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. März 2013
Alles drauf, was man unbedingt von Lionel hören will,
War auf dem gleichnamigen Konzert und finde die Neuaufnahmen der alten Hitsauf dieser Cd sehr gelungen und ansprechend. Bin eigentlich kein Country-Fan, aber hier ist die Umsetzung klasse und nicht übertrieben
Hörenswert, und das immer wieder!!!!!!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. Februar 2013
sicherlich ungewohnt vom Stil her aber ich mag diese CD
Ich habe sie mir auf dem Weg zum Konzert angehört und natürlich auch auf dem Rückweg ;-)
Sie ist sicherlich nichtd as was wir von lionel gewohnt sind aber diese Richtung "steht" Ihm auch sehr gut und eins kann er SINGEN
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. Oktober 2013
Man mag ihn oder nicht. Ich höre ihn sehr gerne, habe Konzerte von ihm besucht und kann diese CD, die auch schon life gehört habe, nur empfehlen. Aber es ist wie mit allem, reine Geschmacksache. Er ist halt ein Meister.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. März 2012
Das zu Lionel Richie's Einflüssen eine gehörige Portion Country zählt, hört man seinen Songs oft an. Schon Stuck On You, Deep River Woman oder Sail On in den Originalversionen waren dem Country viel näher als dem Soul.

Und - das wissen möglicherweise nicht alle: Lionel Richie hat bereits 1981 ein ganzes Album von Kenny Rogers produziert (Share Your Love). Eine wunderbare Fusion von Country, Soul und Pop. Sogar Gladys Knight und Michael Jackson haben damals mitgewirkt, sowie die Creme der schwarzen Studiomusiker-Szene. Lionel hat mehrere Songs dazu geschrieben. 1983 hat Lionel dann nochmal für Kenny Rogers geschrieben und produziert: einige Songs auf dem Album We've Got Tonight. Kenny Rogers und Lionel Richie teilten damals Freundschaft und Management. Ach ja, und 1982 hört man Kenny Rogers auf Lionel's Debutalbum mitsingen (im Song My Love).

Also: so neu ist ein Lionel Richie auf den Spuren des Country nicht. Eher logisch. Dieses Album hätte Lionel Richie schon vor Jahren rausbringen können. Vielleicht sogar ein Countryalbum mit neuen Songs, anstatt seine alten Songs nochmals aufzufrischen. Denn anstelle der dauernden Versuche, den Trends und den Charts hinterherzulaufen, mit immer jüngeren Produzenten (anstatt wie früher selbst zu produzieren), hätte das möglicherweise deutlich glaubwürdigere Alben hervorgebracht, als die CDs in der Zeit ohne seinen langjährigen Mit-Produzenten James Anthony Carmichael.

Die alten Songs in neuem Gewand klingen zum Teil spannend, und manchmal gelingt ihm ein richtiger Aha-Effekt. Gleich der Opener You Are ist so ein Moment. Aber bei Dancing On The Ceiling flacht es dann wieder ab - aus meiner Sicht. Und so geht es die verbleibenden Songs weiter. Hello - eigentlich ein Song für's Jahrhundert - wirkt einfach nur müde.

Fazit: eine CD wie eine langjährige Beziehung. Sie hat ihre Momente.

Lionel Richie sollte den Cowboyhut auflassen, und mutig selbst ein paar Songs schreiben. Vielleicht mag er ja mal die Songs anderer Künstler auf seine weise aufbereiten. Ich glaube, der Mann hat noch einiges drauf und nicht noch nicht darauf angewiesen, immer wieder seine alten Kracher durchzukauen.
11 Kommentar| 9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. Dezember 2012
Kein Burner, aber so zum Eben-Mal-Hören ganz nett. Bin froh, daß ich das Album nicht gekauft habe, als es neu war. Jetzt kostet es einen Bruchteil und die Musik ist die gleiche :)
Sind eben alte Lieder, tw. etwas neu aufgepeppt.
Wer Lionel Richie mag, wird das auch mögen, aber es ist jetzt keine Offenbarung oder neue Titel.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

12,79 €