Fashion Sale Hier klicken calendarGirl Cloud Drive Photos Learn More madamet Bauknecht Kühl-Gefrier-Kombination A+++ Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip NYNY

Kundenrezensionen

4,7 von 5 Sternen61
4,7 von 5 Sternen
Größe: 32GB|Stil: 1000x Speed (150MB/s)|Ändern
Preis:176,07 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 6. Dezember 2012
Hallo liebe Leser

Ich habe eine 5D mark III. Meine gemachten Erfahrungen beziehen sich somit auf das Canon Model.
Obwohl die hier aufgeführten Zahlen für alle interessant sein dürften.

Verglichen werden hier die:

Lexar Professional CF 32GB 1000x UMDA 7 (150MB/s*)
Lexar Professional CF 32GB 800x UMDA 7 (120MB/s*)
SanDisk Extreme SD HC 32GB class 10 (30MB/s*)

Ich vergleiche hier 2 Compackt Flash Karten und eine SD Karte mit unterschiedlicher Geschwindigkeit.
Aber nicht um die beiden langsameren Karten schlecht zu machen ,sondern um zu zeigen um wie viel % die 1000x CF Karte besser ist.
An der 5D mark 3 ist der SD Slot langsamer als der CF Slot. Deswegen lohnt sich der kauf einer schnellen CF Karte für die 5D mark III besonders.

Als die Lexar Karten ankamen, mussten sie natürlich gleich getestet werden,
Also Stoppuhr raus, Cam an , Tv Modus mit der Verschlusszeit 4000/s ,
Serienbild Modus mit 6B/s eingestellt (ISO 100) nur RAW/s ohne Jpeg und GO !

Gemessen wird einmal wie lange die Serienbild Funktion läuft (bei voller Leistung) und wie viele Bilder damit erreicht werden .
Außerdem schau ich was passiert wenn ich danach einfach den Finger weiter auf den Auslöser lasse.
Zum Schluss guck ich wie lange es dauert bis die cam alle Bilder vollständig gebuffert hat und wieder vollständig einsatzbereit ist .

Zuerst ist meine alte SD Karte auf dem Prüfstand
^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^

Sie erreichte 13 Bilder in folge (ca. 2 sek. Dauerfeuer), so wie es im Sucher stand.
Dann wird sie deutlich langsamer, anstatt 6 B/s nur noch 1 B/s...
Jetzt musste ich volle 17.98 sek. warten bis mir wieder die 13er Raw-Bildfolge möglich war !

Jetzt also die die Lexar 800x rein Ready... Action... GO !
^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^

Und ZACK !
Hier sind es gleich 20 Stück ( ca. 3 Sekunden Dauerfeuer) bevor sie langsamer wird
danach schießt sie ca.2 B/s anstatt nur noch 1 B/s wie bei der SD Karte
diese Karte braucht jetzt für mehr Bilder weniger Zeit um sie zu buffern, stolze 6,73 Sek. nur !

Der Clou an der ganzen Sache ist außerdem, dass du nicht die vollen 6,73 Sek. warten musst um wieder eine vernünftige Bildserie zu machen, wenn du nicht die vollen 20 Bilder ausreizt kannst du noch während des bufferns nach 2 Sekunden schon wieder ohne Probleme 6-7 Bilder in reihe schießen. Bei der SD Card ging nach der selben Zeit gerade mal 1 bis 2 Bilder in Serie.

Jetzt die Lexar 1000x
^^^^^^^^^^^^^^

UND BOOOOOM !!!
Hier sind es unglaubliche 35 Bilder das sind ca. 6 sek Dauerfeuer !!!
Danach schießt sie aber immer noch 2-3 Bilder die Sekunde !
Doch jetzt kommts, sie braucht nur 3,7 Sekunden um wieder volle Leistung zu bringen !!!
nach 2 Sekunden sind somit wieder locker 15 Bilder möglich !

Die lexar 1000x ist somit der klare Gewinner und den mehr preis absolut wert !
Gerade für Sport und Action, wo es schnell gehen muss und viel passiert ist das der ober Hammer. Erst mit dieser Karte ist die 5D mark III endlich eine echte allround cam geworden. Vorher war sie einfach zu behäbig beim buffern, als das sie für Action zu gebrauchen war.
Warum sie mir jetzt nur 13 RAW/s als bestmöglich bildseire im sucher anzeigt ist mir ein Rätsel ?
Aber es funktioniert trotzdem, darauf kommt es an .

(FRAGE AN EUCH 5D MARK 3 BESITZER IST DAS BEI EUCH ANDERS ? )

Hier ein kleiner Rat von mir für Leute wie mich, die gern mehr aus ihrer cam raus holen wollen.
Ich denke jede Cam profitiert von einer schnelleren Speicherkarte gleich welcher Art.
Kommt es jedoch auf Speed nicht an, ist das einzige Kriterium wohl der Speicherplatz und der Preis. Was ist aber wenn man sich später eine bessere Cam holt die deiner Speicherkarte mehr abverlangt zb durch eine immer höhre Megapixel anzahl wie bei der Nikon 800d. Dann musst du doppelt kaufen.Warum also nicht gleich eine gute Lexar ?
Was ihr aus meinem Tipp macht ist eure Sache ;)

An meinem PC wurden die Daten auch schnell von beiden Lexar Karten auf den Rechner übertragen, viel schneller als mit der SD Karte.
Hier habe ich keine Zeit gemessen weil ich kein UDMA-Kartenleser USB 3.0 habe somit wären die werte verfälscht gewesen.
Das Teil werde ich mir in ferner Zukunft aber zulegen, denn wenn ich wirklich damit viel Zeit spare, lohnt es sich für mich sehr .
Gerade bei großen Daten Mengen zb nach einem Fußball Spiel mit 1000 Bildern usw.

FAZIT

Wer die schnellste Speicherkarte haben will bekommt mit der Lexar 1000x das maß aller dinge .
die Lexar 800x ist auch sehr gut zu gebrauchen und locker über 70 Euro billiger.
Aber für das Geld bekomme ich bei der 1000x auch viel geboten.
ich hätte vorher nicht gedacht das der unterschied doch so groß ist .
Ich fotografiere öfters mal ein Fußballverein wo mein freund Trainer ist.
Für mich wird sich die 1000x Karte somit mehr lohnen .
Ich denke jedoch das die Lexar 800x für die meisten ansprüche vollkommen ausreichent ist.
Wer am richtigen Ende spart hat mehr Geld für andere Dinge wer am falschen Ende spart kauft doppelt.
Ob sich der mehr preis für die 1000x rechnet muss somit jeder für sich entscheiden.
Aber den mehr preis wert ist sie alle mal.

Bitte zögern Sie nicht, die Nützlichkeit der gesamten Rezension fair durch einen Klick auf den "Ja" oder "Nein" Button zu bewerten.
Damit helfen Sie anderen Kunden, im durcheinader der Produktbewertungen den Überblick zu behalten.
1010 Kommentare|125 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. Juni 2012
Nachdem die Canon EOS 5D Mk3 einen nicht wirklich großen Buffer hat (ganze 7 bei RAW+ jpg, 13 bei RAW ohne jpg), und das bei 6 Bilder/s habe ich mich informiert, welche den die aktuell (Juni 12) schnellste CF- Karte ist.

Wenn ich also die Lexar verwende, leert sich der Buffer schneller, und es bleibt mir vielleicht das eine oder zwei mögliche Auslösungen mehr.
Transcend 16GB 600x: 17 RAW in Reihe, dann langsamer. Lexar 32GB 1000x: 19 RAW in Reihe, dann langsamer.

Am Lesegerät nicht so viel schneller, als das sich der Kauf lohnt, die paar Sekunden kann ich warten, da gehts um nix.

Aber die 2 möglichen Auslösungen mehr sind es mir wert. Wenn man bei einer Sportveranstaltung ist, und der Buffer sowieso dauernd fast voll, dann lohnt sich das.
(Fotografiert man eher ruhiges oder im Studio (wo die Blitzanlage das Limit darstellt), Landschaft, ist es die Mehrausgabe nicht wert.)

Für mich als Sport- und Menschenfotograf mit seinen ständig wechselnden Situationen sehr willkommen.
44 Kommentare|18 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. Juni 2012
Ich verwende meine CF-Karten in einer EOS 5D Mark II sowie bisher an einem Multiformat-Kartenleser von Hama am Windows-PC. Nachdem ich diverse Berichte in US-Fotoforen über die Leistungsfähigkeit der neuen Lexar 1000x CF-Karten gelesen hatte, entschied ich mich, in den sauren Apfel zu beißen: Ich investierte knapp 240 Euro in die 32 GB Variante und kaufte dazu den Lexar USB 3 Kartenleser. Nach Ankündigung von Lexar gab es dann kurz darauf noch ein Firmware-Update für den Kartenleser.

Performance in der Kamera:
Ich habe keinerlei wissenschftlichen Methoden angewandt, um die Leistung in der 5D Mk II zu messen. Rein subjektiv kann ich aber sagen, dass die Burst-Rate bei Nur-RAW-Aufnahmen deutlich höher liegt, als ich sie bisher von meinen SanDisk und Transcend-Karten kannte. Ist allerdings für mich nicht so sehr von Relevanz, da ich mit meiner Kamera eher fotografiere als 4-fps-Filme mittels Dauerfeuer zu drehen... ;-)

Performance im Kartenleser:
Hier kann ich schon wesentlich objektiver, da anhand von Benchmarks testbar, von der unglaublichen Performance der Karte berichten. Der Lexar Kartenleser hängt am USB 3.0 Port einer ASUS U3S6 PCIe-Karte. Die Benchmarks, die ich mit ATTO erstellt habe, zeigen, dass die Karte Datendurchsätze von bis zu 123 Megabytes pro Sekunde beim Lesezugriff erlaubt!
Hier ein reales Beispiel: Das Kopieren von 212 Bildateien mit insgesamt 0,98 Gigabyte Umfang auf eine SSD hat exakt 10 Sekunden gedauert, was knapp 100 MB/s entspricht. Meine 16 GB Transcend 400x CF-Karte schafft es am gleichen Kartenleser auf nicht mehr als 35-38 MB/s.

Fazit:
Ich bin von der Lexar 1000x Karte vollkommen überzeugt und würde sie jederzeit wieder kaufen. Ärgerlich nur, dass ich als "early adopter" dafür fast 70 Euro mehr zahlen musste als heute bei Amazon verlangt wird. Tut der Sache aber keinen Abbruch, solange ich so zufrieden bin mit dem Produkt...
0Kommentar|23 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. April 2013
Das Testprogramm CrystalDiskMark 3.0 liefert folgende Werte am PC mit USB 3.0 card reader:
Lesen / Schreiben jeweils in MB/s:
102 / 67 Lexar Professional 400x 128GB Compact Flash
Zum Vergleich meine Karten mit gleichem Testprogramm:
29 / 20 SanDisk Extreme III 30MB/s Edition 16GB Compact Flash
82 / 75 SanDisk Extreme 95 MB/s 32 GB SDXC
44 / 14 SanDisk Ultra 30 MB/s 64 GB SDXC
18 / 18 SanDisk Ultra II 15 MB/s 16 GB SD

Zum Testen habe ich die Karte mit Videodateien (ca. 50 - 500 MB pro Datei) vollgeschrieben und bin dabei auf rund 50 - 58 MB/s beim Schreiben und bis zu 95 MB/s beim Lesen gekommen. Damit ist die Karte deutlich schneller als spezifiziert. Laut Hersteller 60 MB/s Lesen und 45 MB/s Schreiben.

Funktioniert in Nikon D800 und Canon 400D, wir aber in einer Nikon D300 als "card full" (auch nach Formatieren in der Kamera) gemeldet und ist in der D300 nicht verwendbar!
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. Mai 2014
Ich habe diese ja nicht niederpreisige Karte für meine 5D3 gleich doppelt gekauft, da es mir wichtig war, dass deren Serienbildmodus nicht durch eine langsame Karte ausgebremst wird. Das klappte auch recht gut, bis eine der beiden, auf der ich Urlaubsbilder drauf hatte, plötzlich von einem auf den anderen Tag den Geist aufgab. Die Kamera erkannte die Karte nicht mehr, weder über einen internen PC-Kartenleser noch über zwei externe CF-Kartenlesegeräte konnte die Karte gelesen werden. Die Karte ging zurück an AMAZON, der Umtausch erfolgte problemlos. Jetzt bin ich schon wegen der Probleme der ersten Karte verunsichert. Wars nur eine Montagskarte oder sollte ich mir vielleicht doch eine andere Zweitkarte kaufen?
0Kommentar|4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. Februar 2013
Zur überragenden Geschwindigkeit der CF-Karten von Lexar wurde ja schon reichlich geschrieben. Ich verwende CF-Karten aus dem Hause Lexar schon seit Anfang 2005, meine Erste mit 64MB funktioniert heute noch, und mir ist noch nie eine Karte von Lexar aus gefallen. Leider musste ich schon mehrmals Karten eines anderen Herstellers "aussortieren".
Zuverlässigkeit hat ihren Preis und ist es auch wert! Wer schonmal einen Fototermin hatte und nach Stunden feststellen muss, das die Karte sich verabschiedet hat, weiß, wovon ich rede.
0Kommentar|4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. September 2013
das ist mit Abstand die flotteste Speicherkarte (CF) die ich je in meinen Kameras begrüßen durfte .... Ich habe schon einige Hersteller, Typen und Serien durch aber die hier triffts. Zugegeben, der Preis nicht nicht gerade Einladend, aber im nachhinein durchaus gerechtfertigt.
Knapp 26 RAWs in Folge sind möglich bevor sie anschließend nur knapp 5 Sek wegschreibt um erneut Einsatzbereit zu sein (5DMk3). Klare Kaufempfehlung !!!
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. Februar 2014
Für das gleiche Geld bekomme ich doppelt soviel SD-Speicher, aber natürlich nicht in dieser Geschwindigkeitsklasse!
Allerdings sind das 'Perlen vor die Säue', wenn man die Karte in einer Nikon D800 betreibt, denn deren Speicherbus kann maximal 75MB/s verarbeiten (sagen zumindest die Fachleute im Nikon-Forum).
Aber auch hier gilt das Motto 'das Beste oder ...'
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. Februar 2013
Habe lange überlegt welche Karte ich mir für meine Eos 5D3 zu legen.
Mehrere Tests gelesen und dann die Lexar 32Gb/1000X bestelt.
Habe die gleichen Erfahrungen gemacht wie "Bronkobär" was die Geschwindigkeit betrift.
Man sollte sich vor dem Kauf der Speicherkarte aber erkundigen ob das Gerät wirklich die Geschwindigkeit der Karte aus nutz.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. Oktober 2013
Ich benötigte für meine EOS 5D Mark III eine schnelle Karte mit hoher Speicherkapazität um auch kurze HD Videos drehen zu können Die Lexar hat meine Erwartungen voll erfüllt!
Eine kleine Einschränkung Die Beschriftung der CF-Card ist sehr billig und schlecht gemacht und bereits nach zwei Wochen löst sich die Beschriftung ab!!
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
1 beantwortete Frage anzeigen


Gesponserte Links

  (Was ist das?)