Fashion Sale Hier klicken Kinderfahrzeuge calendarGirl Cloud Drive Photos Sony Learn More sommer2016 fissler Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Lego Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,1 von 5 Sternen191
4,1 von 5 Sternen
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 8. Oktober 2014
Die Fritteuse kann ich nur empfehlen. Die Bedienungsanleitung ist jedoch lächerlich, aber die Fritteuse funktioniert auch intuitiv. Die Temperaturen sind regelbar, sie heizt schnell auf (ca. 5 Minuten). Die z.B. Pommes werden wunderbar, das Sichtfenster beschlägt schnell, den Bräunungsgrad kann man aber trotzdem dadurch erahnen. Der Deckel ist sehr nett, wenn man sich beim Einhängen vor Spritzern schützen will!

Der oft angesprochene Ölwechsel war für mich kein Problem, ich habe mit einer Schöpfkelle das Öl in Plastikbecher herausgelöffelt und den letzten Rest einfach gekippt. Das Öl lief zwar etwas an der Seite herunter, meiner Ansicht nach aber nicht in das Geräteinnere. Mit einem kurzen Wisch sah alles wieder sehr sauber aus.

Einzige Manko ist die angegebene Maximalmenge an Öl. Es entspricht etwa zwei Stangen Fritteusenfett. Damit wird aber nicht der ganze Einhängekorb bedeckt, sodass Pommes die weiter oben liegen nicht so schön knusprig werden. Der Korb kann theoretisch zwar knapp eine Packung gewellte Pommes (750g) aufnehmen, jedoch teile ich die Portion immer, damit alle Pommes gleich schön werden.
0Kommentar|17 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. Mai 2013
Das Gerät wurde sehr schnell geliefert, ein Lob an Amazon. Wie beschrieben lässt sich das Fett nach jedem Frittiergang mit dem Sieb reinigen. Dadurch bleibt das Fett sauber
und die Pommes schmecken noch besser.
Sie heizt sich zügig auf und wird außen nur handwarm. Die eingestellte Temperatur habe ich überprüft und sie stimmt relativ genau.
Ein weiterer Pluspunkt ist die Reinigung des Siebes, des Deckels und des Filters, da sie in die Spülmaschine dürfen. Leider lässt sich das Fettgefäß nicht entnehmen und es gibt auch kein
Ablassvenitl was in meinen Augen der einzigste Kritikpunkt ist.
0Kommentar|83 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. August 2014
Das Gerät ist im allgemeinen eines der besten die es derzeit gibt. Leider gibt es minimale Nachteile. Der Filter im Deckel filtert nicht wirklich, die Wanne ist zum spülen nicht herausnehmbar und der Filter im Öl (was ja eigentlich positiv ist) filtert nur ganz grobe Reste raus. Würde das Gerät trotzdem wieder kaufen, da es kaum bessere gibt.
0Kommentar|7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. Februar 2015
Wir haben die Fritteuse FF1631 nun in Betrieb genommen. Es sollte eine Fett-Fritteuse sein, weil nur damit können bestimmte Produkte wie Frikandel, Berliner etc. vernünftig frittiert werden. Nachdem meine alte Fritteuse, die damals ca. 30 DM gekostet hat, nach 15 Jahren ihren Dienst aufgab, erfolgte eine kleine Odyssee. Zuerst gab es eine doppelte Kaltzonen-Fritteuse. Endlich parallel frittieren. Super. Aber was für eine Schweinerei. Man benötigt eine Deckelablage, wir haben uns die Finger ständig verbrannt, alles war versaut, schlecht zu reinigen, man konnte nur flüssiges Fett verwenden und musste damit die Fritteuse an den Lagerort bugsieren und für meine Begriffe ist dieses Konzept nicht sicher. Weg damit, bevor etwas passiert. Also gab es von Philips eine Fritteuse, wo nach einem Jahr die Beschriftung verschwand. Ich sehnte mich nach meiner alten Fritteuse zurück. Philips hat die Fritteuse anstandslos zurückgenommen und das Geld zurück überwiesen. Der Service war auf jeden Fall klasse. Und dann die Fritteuse aus dem Programm genommen. Lach, bestimmt nicht wegen mir. Nun diese Fritteuse, nachdem wir uns mehrere Fritteusen angeschaut haben. Eine Kompromiss-Fritteuse, da die anderen Fritteusen noch schlechter waren.
Vorteile:
- Stabiler Korb, sitzt richtig, kein Wackeln
- Zusätzlicher Ölkorb zum Rausfischen von größeren verbrannten Resten, super Idee
- Leicht
Nachteile:
- Kein Absenken des Frittiergutes bei verschlossenem Deckel möglich.
- Keine Fettfüllstandsanzeige innen. Was soll das denn?
- Umständliches Abgießen des alten Fettes. Das ging schon mal besser...
- Zu kurzes Netzkabel. Soll die Fritteuse in der Luft hängen, oder was?
Kompromiss:
- Einfaches aber wackeliges Einstellen der Temperatur
- Die Bedienungsanleitung ist ein Witz. Ein Comicheftchen.
- Umsetzen des Frittierkorbes an den Rand notwendig, um ein Abtropfen zu ermöglichen. Ich möchte nicht wissen,
wie der beschichtete Rand nach einem Jahr aussieht.

Da wir nicht so häufig frittieren, wird die Fritteuse behalten, aber hieran sieht man, wie mit minimalen Einsatz maximal verdient wird.
0Kommentar|3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. März 2014
Also ich möchte erst mal kurz auf die negativen Punkte eingehen. Der Schieberegler für die Temperatur ist verwackelt und macht keinen besonders robusten Eindruck. Vor allem auf Hinsicht das man das Produkt 3-5 Jahre nutzen möchte mit vielen Vorgängen macht mir sorgen über die Haltbarkeit. Ebenso ein Punkt ist die Verbindung des Deckels mit der Fritteuse. Das Plastik an dem der Deckel sich befestigt könnte kaputt werden. Scheint kein besonders fester Kunststoff eingesetzt worden zu sein.

Das größte Manko ist das die Wanne nicht ausnehmbar ist, somit muss man die Wanne im Gerät eingebaut liegend reinigen. Daher sparsam mit Wasser umgehen und Spülmittel damit kein Wasser ins Innere des Geräts dringt. Wer weiß wie schwer es ist mehrfach gebratenes Fett abzubekommen ist, wie hartnäckig angesetztes Fett ist, der wird sich vorstellen können das die Reinigung mühsam wird, wenn man es überhaupt schafft alles herauszubekommen wenn die Wanne im klobigen Gerät steckt.

Der Ölaustausch gestaltet sich auch schwierig. Man muss das ganze Gerät kippen um das Öl Auslaufen zu lassen. Dabei kann das Öl an den Seitenwänden runter rinnen und das Gerät verdrecken, schlimmsten Falls in das Gerät hinein gelangen.

Das Stromanschlusskabel ist VIEL zu kurz, nicht mal ein Meter.

Das Gerät ist klobbig. Durch die Isolierwände ist das Gerät ziemlich groß geraten. Muss man bedenken wenn man beispielsweise nicht viel Platz auf der Arbeitsplatte hat oder man es im Regal stellen möchte.

So zum positiven:

- Sieb zum absieben des Fettes - das bieten kaum andere Geräten, damit wird starker Geruchsbildung im Öl etwas vorgebeugt, das Öl länger zum frittieren geeignet und es gelangen keine gesundheitsschädigenden verkohlten Krümel ins Frittiergut.

- Deckel, Metal-Filter, Sieb, Korb - Alles ist Geschirrspülgeeignet. Das erleichtert das reinigen sehr. Wenn man die Teile regelmäßig ins Geschirrspüler steckt entwickelt sich keine klebrige trockene Ölmasse die man mit keinem Spülmittel runter bekommt und zu aggressiven Fettlösern greifen muss.

- Das Korb ist groß und trotzdem benötigt man nur 2l Öl. Viele andere Geräte brauchen da bei gleichen Volumen 2,5-3l Öl. Wenn man das Öl regelmäßig wechselt, spart man sich so einiges.

- Das Fett wird niemals heißer als 175 Grad - selbst wenn man auf 190 Grad stellt - das ist angegeben im Handbuch - und auch gut so. 190 Grad wären für das Fett und ebenso gesundheitlich bedenkenswert. Daher sehe ich das als Pluspunkt. Gesundheit geht bei hochersitzten Fetten vor - denn wird das Fett zu sehr erhitzt ändert sich die Struktur und wird gesundheitsschädlich. Die 190 Grad sind dazu da um das Fett stabil auf 175 Grad zu halten, zB bei Gefriergut. Das Gerät wendet sozusagen mehr Power an um bei 175 Grad zu bleiben.

- Die Fritteuse ist leicht, da alles bis auf die Wanne aus Kunststoff ist.

- Die Wanne ist Teflon beschichtet und darf daher nicht mit scheuernden oder scharfen metallischen Gegenständen in Berührung kommen bzw nicht damit gereinigt werden.

- Made in China nur so als Info. Aber welches Gerät hat den diesen Schriftzug nicht irgendwo.
22 Kommentare|43 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. Juli 2015
Zu den Grundsätzlichen Sachen ist schon reichlich gesagt worden. Meine geht direkt wieder zurück weil der Thermostat-Regler defekt ist. Auch ansonsten macht sie qualitativ keinen sehr vertrauenserweckenden Eindruck...
Da immer viele Fragen zu dem Fettfilter auftauchen: Das Ding ist bestenfalls ein Witz! Die Maschen sind erheblich zu groß, ein Viertel des Durchmessers wäre OK. Weil man will ja gerade die kleinen Schwebteilchen herausfiltern um den Acrylamidgehalt niedrig zu halten, das klappt mit diesem grobmaschigen Teil überhaupt nicht. Ich würde das bestenfalls als Werbegag bezeichnen. Ich hab mal 2 Fotos gemacht, ich hoffe man kann das erkennen.
Von daher leider nur 3 Sterne!
review image review image
0Kommentar|15 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. August 2014
Wir haben seit langen Eine Fritteuse von Tefal die man ohne Öl benutzt. Wir sind auch sehr zufrieden damit. Aber es gibt zwischendurch immer wieder mal Situationen wo man eine Fritteuse mit Öl braucht. Da wir schon immer von Tefal überzeugt waren haben wir uns auch dieses mal dafür entschieden und haben diese Entscheidung auch nicht bereut.Kann ich weiter empfehlen.
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. August 2014
Ich wollte eine einfache Fritteuse ohne Selbstreinigung oder automatischem Fettablauf, die dennoch richtig gut ist. Und das habe ich auch erhalten. Früher lief mir meine Fritteuse ständig aus und das ganze Fett war in der Küche verteilt. Das passiert mit dieser Fritteuse nicht. Trotzdem kann man mit Hilfe des mitgelieferten "Sieb-/Filtereinsatzes" das Fett länger sauber halten. Die Innenteile können alle in die Spülmaschine, was ich sehr vorteilhaft finde.
Für mich großer Nachteil ist die Tatsache, dass man den Fritierkorb nicht mit geschlossenem Deckel anheben kann. Er lässt sich zwar einhängen, so dass das Frittiergut nicht mit dem Fett in Berührung kommt, jedoch nur mit offenem Deckel, was ich sehr unvorteilhaft finde. Gerade für Pommes, die ich gerne vorfrittiere und kurz vorm servieren noch einmal zu frittieren wäre das besser. Gefährlich wenn Kinder in der Nähe sind wie ich finde.
Ansonsten finde ich die Fritteuse toll und würde sie mir wieder kaufen. Preis-/Leistungsverhältnis stimmt.
0Kommentar|29 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. März 2014
+ handhabung ist top - man kann das öl mehrmals verwenden
~ verarbeitung ist gut aber nicht perfekt (einsatz war etwas verbogen)
- ziemlich groß - denke man hätte das etwas kompakter hinbekommen..
+ frittiert einwandfrei
0Kommentar|13 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. April 2016
Habe mir diese Friteuse anhand der Bewertungen gekauft, und bin mit der Leistung voll zufrieden.
Das Fritiergut (Pommes ect.) wird in kurzer Zeit schön knusprig, wie es sein soll, da die Ftriteuse
Ihre Temparatur behält und nicht abfällt(wie mein letztes AEG-Modell)
Was ich als Optimierung der Friteuse feststellen kann, wäre eine Korbhebefunktion die nicht vorhanden
ist, da der Deckel erst geschlossen werden kann wenn das Fritiergut sich bereits in der Friteuse befindet
und es evtl. zu Fettspritzern kommen kann.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
Alle 19 beantworteten Fragen anzeigen


Gesponserte Links

  (Was ist das?)