Fashion Sale Hier klicken Sport & Outdoor reduziertemalbuecher Cloud Drive Photos yuneec Learn More sommer2016 Slop16 Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Summer Sale 16

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 28. Dezember 2012
Ich war auf der Suche nach einem kleinen Drucker, der per WLAN angebunden werden kann. Wie sicherlich sehr viele Nutzer, brauche ich den Drucker nur gelegentlich für Briefe, Paketmarken und Briefporto-/Etikettendruck. Dafür ist dieser Drucker absolut ausreichend. Entscheidend waren für mich zwei Dinge:

1. Anbindung per WLAN: Der Drucker steht bei mir aufgrund der räumlichen Gegebenheiten sowohl vom Rechner als auch vom Router relativ weit entfernt.
2. Kleine Abmessungen: Der Drucker ist wirklich klein. Ganz besonders gefällt mir, dass er von der Breite her exakt (!) in ein EXPEDIT-Regal von IKEA passt. An jeder Seite sind max. 2-3mm Platz. Laut Anleitung sollten zwar an den Seiten des Druckers 10 cm Platz gelassen werden. Ich denke allerdings, bei gelegentlichem Druck ist das nicht entscheidend. Außerdem habe ich gemerkt, dass die Abwärme in der Regel an der Rückseite entsteht. Ich muss allerdings sagen, dass auch an den Seiten des Druckers Lüftungsschlitze zu finden sind.

Die Installation des Druckers war wider Erwarten schnell und problemlos erledigt. Ich setze den Drucker in Kombination mit einem Mac-Betriebssystem ein. Entgegen anders lautender Rezensionen liegt dem Drucker auch ein USB-Kabel bei. Dieses wird jedoch auch für die Einrichtung nicht benötigt, wenn man einen passenden WLAN-Router mit WPS nutzt. Die Druckereinrichtung erfolgte bei mir unter Mac OS X 10.8 wie folgt:

- Drucker aufstellen, mit Strom versorgen, einschalten
- Die WPS-Taste am Drucker betätigen
- Die WPS-Taste am Router betätigen (bei mir ein Netgear WNDR-3700)
- Kurz warten, der Drucker verbindet sich automatisch mit dem Router
- Nachdem die Verbindung herstellt wurde, wird automatisch eine Netzwerk-Konfigurationsseite gedruckt, die alle Daten auflistet (IP-Adresse, Netzwerkname etc.)
- Unter Mac OS X dann unter „Systemeinstellungen“ – „Drucken & Scannen“ über das „+“-Symbol den Drucker hinzufügen. Er wird bereits als „Drucker in der Nähe“ erkannt.
- Die Treiber werden von Apple per Internet-Verbindung heruntergeladen.
- Fertig! :-)

Die gedruckten Seiten weisen bei mir keinerlei Schlieren oder Streifen auf. Das Druckbild ist einwandfrei. Den Toner-Sparmodus habe ich nicht aktiviert.

Die mitgelieferte CD (auf der auch Mac-Treiber enthalten sind) sowie das USB-Kabel werden nicht benötigt, wenn der vorhandene Router WPS-fähig ist.

Alles in allem bin ich also sehr zufrieden und ich warte nun darauf, dass der Toner jetzt sicher bald leer sein wird. ;-)

ERGÄNZUNG vom 02.03.2013: Ich bin immer noch mit dem Drucker zufrieden. Ich nutze ihn nur gelegentlich für einzelne Seiten. Man kann den Drucker bedenkenlos im ECO-Standby-Modus belassen, sodass er ständig ohne Einschalten verfügbar ist. Die "On"-Taste leuchtet dann allerdings permanent sehr hell blau. Der Stromverbrauch beträgt in diesem Zustand ca. 0,4 Watt.
55 Kommentare| 97 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. Oktober 2012
Hatte die Nase voll von ausgetrockneten Farbpatronen und kaufte daher diesen Laserdrucker. Installation kinderleicht, USB-Kabel nicht beigepackt, habe das Kabel vom entsorgten Farbdrucker verwendet. Druckqualität finde ich sehr gut, sehe keinen Unterschied bei zu den Laserdruckern im Büro welche ein vielfaches gekostet haben (Farblaserdrucker im Bereich von 1000 Euro).
Zu den mehrmals angeführten Querstreifen auf dem Papier: nach rund 10 gedruckten Seiten sind diese nicht mehr sichtbar, wahrscheinlich befindet sich auf den Papiertransportrollen produktionsbedingt eine Art Film welcher auf den ersten gedruckten Seiten die Streifen hinterlassen. Also nicht gleich verzweifeln und das Gerät zurückschicken! Ein Originalersatztoner kostet leider soviel wie das ganze Gerät, vielleicht gibt es ja passende (günstigere) Toner von Zweitanbietern. Dies ist aber bei allen Billigdruckern so. Für meinen Bedarf (gelegentlicher Ausdruck von E-mails, Bestellbestätigungen, Briefen) ist dieser Drucker ideal.
11 Kommentar| 54 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. Juni 2013
Ich nutze den Drucker im Studium, daher drucke ich doch recht häufig damit. Der Drucker druckt schnell und das Druckbild (Schrift) ist sehr gut. 1500 Seiten pro Toner sind drin, auch wenn der erste Toner deutlich weniger schafft.
Die Toner für diesen Drucker sind ab 20€ zu haben, wenn man nicht auf original Samsung Toner besteht.
11 Kommentar| 15 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. September 2013
Ich brauchte für meine erste Hausarbeit im Zweitstudium dringend einen Drucker, möglichst einen Lasedrucker, damit ich nicht für jeden Ausdruck von Materialien zur Fachhochschule oder in den Copy-Shop laufen muss. Ich hatte mir einige Rezensionen dieses Druckers angesehen und ihn bestellt. Mit Amazon Prime war der Drucker schnell in meiner Packstation ums Eck.

Ausgepackt, Treiber CD eingelegt, Drucker per beiliegendem USB-Kabel mit dem Laptop verbunden, den Schritten des Programms gefolgt, W-Lan Schlüssel eingegeben, Testseite gedruckt, alles läuft. Insgesamt hat der Installationsvorgang keine 10 Minuten gedauert, super. Die Ausdrucke sind völlig in Ordnung und haben ein sauberes Schriftbild. Der Drucker zieht bei mir auch nicht schief ein oder druckt sonstwie schief.

Das Druckbild in der Qualität "normal" reicht mir vollkommen aus. Der Originaltoner, den ich grundsätzlich nur verwenden werde, kostet so um die 50 Euro, dafür soll der Toner dann aber auch rund 1500 Seiten reichen. Dass die Toner fast so teuer sind wie ein neuer Drucker ist ja schon immer so gewesen, auch bei meinen ersten Tintenstrahldruckern.

Der Drucker entwickelt bei mir auch keinen unangenehmen Geruch. Ein kurzer Nachtrag noch: Der Drucker wird tatsächlich oben ziemlich warm/heiß, wenn man mehrere Seiten druckt. Die Papierzuführung ist eine ziemliche Katastrophe, man kommt kaum mit den Fingern daran, da sie schon fast im Inneren des Druckers liegt, so dass sie sehr schlecht einzustellen ist. Daher wundert es mich nicht, dass der Drucker bei einigen schief druckt. Sobald das Papier leer ist und nachgefüllt wird, druckt das Gerät nicht einfach weiter, etwas nervig. Außerdem druckt er nur halbwegs gerade, wenn man einen ganzen Stapel Papier einlegt, dann kann man die Papierzuführung noch am ehesten einstellen. Außerdem finde ich, dass die Schrift etwas blass gedruckt wird, das kann man viell. noch dunkler einstellen, mal sehen. Auf Grund der Hitzeentwicklung und der schlechten Papierzufuhr 3 Sterne.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. August 2012
Schade, Schade...
Ein schöner kompakter Drucker. Sehr schnell einzurichten, leicht zu installieren.
Schneller sauberer Druck.

Und jetzt kommt das Schlechte und damit der Grund, warum ich den Drucker bereits 2 mal zurück schicken musste.
Beide Drucker verursachten beim Einziehen der Blätter streifenförmige Abdrücke von oben bis unten. Wird wohl der mangelhaften Verarbeitung liegen. Die Einzugsrollen sind einfach nur zu hart eingestellt und hinterlassen 4 Druckstreifen.

Für Bewerbungen oder für ähnlich wichtige Dokumente definitiv nicht zu empfehlen.
55 Kommentare| 51 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. Dezember 2013
Hallo zusammen,

der Drucker war innerhalb von nur 15 Minuten ausgepackt UND fertig installiert.

Und das, obwohl er nicht Airport fähig ist und trotzdem Mac-mäßig über WLAN genutzt werden soll.

Dabei meine ich nicht nur die Installation auf einem Drucker per USB, sondern das volle Programm:

- Auspacken
- alten Drucker aus dem Regal rupfen
- Samsung reinstellen
- Strom anschließen
- Einschalten
- Macbook einschalten
- Airport Dienstprogramm starten
- Airport Extreme anklicken, im Menü "Basisstation" - "WPS-Drucker hinzufügen"
- WPS Taste am Samsung Drucker drücken.
- Drucker im Dienstprogramm aussuchen
- Systemeinstellungen öffnen - Drucker wählen - Software wird automatisch geladen - Fertig mit dem Macbook
- beim nächsten Rechner (hier iMac) ist der Drucker einfach über die Systemeinstellung "Drucker" auszuwählen
- iPad nehmen
- App-Store öffnen
- "Samsung Mobile Print" downloaden
- App öffnen und den Drucker auswählen - Fertig mit dem iPad
- iPhone: Die gleiche App, aber fürs iPhone downloaden - sonst gleich wie iPad

Und schon ist der Drucker von 4 Endgeräten über WLAN ansprechbar.

Das ganz Prozedere hat 15 Minuten gedauert, der Drucker steht im Keller, der iMac ist im OG, daher müsste
man eigentlich noch die Laufzeit abziehen. ;-)

Das Druckergebnis ist klasse. Alle Seiten sind einwandfrei. Keine Spurrillen, wie es andere beschreiben.

Zu der Druckkapazität kann ich natürlich noch nichts sagen, aber da es Ersatzkartuschen schon für 25 Euro gibt,
sehe ich das locker. Den Sparmodus habe ich nicht aktiviert.

Von mir bekommt der Drucker die volle Punktzahl.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. Januar 2013
Für diesen Preis bekommt man einen einwandfrei funktionierenden Drucker, der schnell und gestochen scharf druckt. Nach einigen Versuchen (ich bin in Sachen PC-Technik nicht so versiert) klappt nunmehr auch die Einbindung in das WLAN-Netz in unserer Wohnung (ist aber auch für Laien verständlich beschrieben), so dass ich bequem von der Küche oder vom Wohnzimmer aus den im Hauswirtschaftsraum untergebrachten Drucker ansteuern und dort ausdrucken kann. Zu guter letzt habe ich mir noch die App mobilprint von Samsung auf mein Handy geladen und kann nun sogar vom Handy aus Dokumente und Fotos (natürlich nur schwarz weiß) ausdrucken. Ich jedenfalls bin mit dem Drucker sehr zufrieden. Netter Nebeneffekt: keine eingetrockneten Tintenpatronen mehr. Die beigefügte Tonerkartusche hielt - wie auch schon in anderen Rezessionen nachzulesen war - nicht allzu lange (ca. 200-300 Seiten). Über die Lebensdauer der neu gekauften und zwischenzeitlich schon in Betrieb genommenen Kartusche (wurde zum Drucker gleich mitbestellt; Kosten ca. 57,- €) werde ich zu gegebener Zeit berichten.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. November 2013
Der Samsung ML-2165W Mono Laserdrucker funktioniert perfekt!

Die Installation und Integration in unser Heimnetzwerk (es ist eine einmalige Kabelverbindung zum persönlichen Computer erforderlich) erfolgte vollkommen reibungslos und seitdem läuft er. Er hätte auch eine WPS-Taste aber unser Steinzeit-Router leider nicht, darüber kann ich also nichts sagen, vermutlich würde es dadurch aber nur noch einfacher funktionieren.

Mit der Anleitung war auch der Toner leicht für den Drucker freizugeben und durch die kompakte Bauweise des Druckers passt er auch auf kleine Stellflächen, da er sich wie abgebildet zusammenklappen lässt (auch mit Papier drin!).

Da ich mich auch über Tonerpreise umgeschaut habe, finde ich diesen Drucker ein muss um 68 € für jeden wirtschaftlichen denkenden Menschen. Bei Amazon kostet ein passender Toner 24 Euro (Stand: Anfang Oktober 2013), bei einem erhältlichen Tintenstrahl-Multifunktionsgerät-Drucker etwa genauso viel oder sogar mehr. Der Toner schafft aber um einiges mehr Seiten, zudem geht es echt ratz-fatz (schnell also).

Klare Kaufempfehlung von mir!
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. Juni 2013
Der Drucker wurde von Amazon als warehousedeal-Produkt für knapp Euro 45,- als neuwertig angeboten.
Bei diesem Preis habe ich sofort zugeschlagen, da ich noch nie negative Erfahrungen mit warehousedeal-Produkten,
die von Amazon als "so gut wie neu" angeboten wurden, gemacht habe. Der Laserdrucker kam in
der Originalverpackung mit allem notwendigen Zubehör (ebenfalls original verpackt). Der Drucker
war tatsächlich so gut wie neu (u.a. noch alle Sicherheitsklebestreifen mit Transportsicherung usw).
Der Tonerfüllung betrug knapp 100 %. Die folgenden Probedrucke in allen Varianten
(automatischer Einzug mit Papierstapel, manueller Einzug mit Einzelpapier, mehrere Seiten
beidseitig beschriften, diverse Möglichkeiten des sparsamen Schwarz-Weiß-Druckes usw.)
verliefen völlig ohne Probleme und hatten alle ein hervorragendes, gestochen scharfes Druckbild.
Der Tonerverbrauch hielt sich nach den vielen Druckausgaben in Grenzen (Restfüllung ca. 86 %).

Der Preis des Original-Samsung-Toners (über Euro 50,-) ist für mich viel zu teuer. Dafür kann man
ja wieder einen neuen Drucker kaufen ! Es gibt jedoch "Fremdprodukte", die dem Original-Toner,
laut der vielen Bewertungen im Netz, fast ebenbürtig, aber erheblich preiswerter sind. Für mich allemal
ein Versuch wert.
Klare Kaufempfehlung für diesen Laser-Drucker.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
Nachdem unser letzter Drucker die Tintenpatronen gar nicht mehr hergeben wollte und der Versuch ihn doch anderweitig zu bewegen in der Beschädigung des Geräts endete, hatten wir nun fast 1 Jahr keinen Drucker mehr.
Ich den letzten 3 Wochen hat sich mehr als einmal gezeigt das ein Drucker zu Hause echt praktisch wäre - sei es für Paket Marken (und somit Freiheit von Öffnungszeiten, es lebe die Packstation) oder Rücksendescheine für ein defektes Tablett oder oder oder...

Nun ist es unterm Strich trotzdem so das ein Drucker nicht in Dauernutzung wäre, was dann die Tintendrucker aus dem Rennen geworfen hat und mich zu Laserdruckern gebracht hat, da Toner nicht eintrocknen. Andererseits ist man bei einem Gerät das selten genutzt wird nicht bereit viel Geld auszugeben, was die Auswahl an Geräten deutlich dezimierte.

Letztendlich habe ich mich für den ML-2165W entschieden - WiFi, unter 70€, "No-Name-Toner" - Toner für Samsung MLT-D101S ML-2160 schwarz - Schwarz, 1.500 Seiten, kompatibel zu MLT-D101S/ELS - nachkaufbar für um die 20-30€, recht gute Bewertungen.

Heute wurde der Drucker geliefert, Aufbau und Installation easy und schnell - weil ich mittels Netbook die Installation gemacht habe, habe ich über die Samsung Website die Treiber und die Software runtergeladen. ACHTUNG wenn vom Rechner aus das Drucken nicht geht (bei uns war eine Fehlermeldung ohne groß Info, irgendwas von Port nicht verfügbar), nochmal das Installationsprogramm starten und die Installation über Netzwerk (die mittlere Auswahl) machen et voila, es klappt (ich hatten beim ersten Mal die Installation mit verbundenem Netzwerkkabel gemacht - Vielleicht hätte ich auch mal die Anleitung lesen sollen, aber es lief alles von alleine und war so selbsterklärend ;P)!

Gleich darauf mal die Samsung Drucker App im Google PlayStore runtergeladen - erster Test, druckt - jiepieh, so gefällt mir das aber :)

Also kann ich sagen - intuitive Geräte-Einrichtung, zwar mit kleineren Schwierigkeiten, aber wie gesagt, ich hätte vielleicht einfach mal das Manual überfliegen sollen ;P

Schnelle Geräte Einrichtung und voller Zugriff über Netbook, Smartphone, Tablett PC!

Günstiger Preis und wenn man keinen Wert auf den Original Toner legt finde ich um die 30€ für das NoName Produkt völlig i.O. und liegt preislich ach nicht so viel teurer als die HP Tintenpatronen die wir vorher hatten beim alten Drucker - allerdings kann ich noch nicht sagen wie es ist, da ein Toner im Gerät war (da nichts in der Beschreibung stand dachte ich es wäre keiner dabei, weswegen ich gleich den NoName Toner mitbestellt habe, aber ein erster Toner, vermutlich nur bedingt befüll ist dabei!).

Erste Drucke (Testseiten, Paket Marke, Rezepte...) sind qualitativ ohne Mängel - keine Streifen, perfektes Druckbild ich bin begeistert!

Zudem ist der Drucker handlich kompakt und hat ein schickes schlichtes Design.

Was mir neutral/negativ aufgefallen ist - die recht helle blaue LED, ist ein bissi nervig, aber wirklich stören tut es mich nicht, es lenkt nur immer wieder die Aufmerksamkeit auf sich , als neue "Reizflutung" im Wohnzimmer ;) Und der Drucker ist relativ geräuschvoll, was mich aber auch nicht wirklich stört - er wird ja nicht ununterbrochen genutzt ;)

Kurz um - mit unter 100€ habe ich nun ausreichend Toner und einen einwandfreien (bei Änderungen werde ich natürlich einen Nachtrag einstellen) Drucker, so gefällt mir das :)
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
Alle 3 beantworteten Fragen anzeigen


Gesponserte Links

  (Was ist das?)