Sale Sale Hier klicken Jetzt informieren Xmas Shop 2017 Cloud Drive Photos Mehr dazu TDZ HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle HeleneFischer BundesligaLive 20% Extra Rabatt auf ausgewählte Sportartikel



am 25. Oktober 2017
Ein toller Spaß für die ganze Familie. Es müssen immer wieder Krabben gezogen während der Kraken sich bewegt. Ein schönes Spiel für zwischendurch
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 14. Dezember 2012
Es wird erst zu Weihnachten verschenkt an einen kapp 3 Jährigen (obwohl ab4),
aber vorangegtangene Kritiken haben schon ab 3 empfohlen - habe es deshalb gekauft.
Alle anderen Ravensburger Spiele in der Preisklasse 14-20,- erschienen mir nicht so
lustig für einen Dreijährigen
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 16. August 2012
Jolly Octopus ist ein Spiel, das von 4 bis 99 Jahren empfohlen ist. Geeignet ist es für 2 bis 5 Spieler. Spieldauer ist pro Spiel etwa 10 Minuten.

Das Spiel war sehr schnell spielbereit, was sehr wichtig ist, da es kleine Mitspieler doch kaum erwarten können, loszuspielen. Man musste die Batterien einlegen und dem Kraken die Fangarme montieren.Es gibt zwei verschiedene Fangarm-Typen, die aber mit Zeichen versehen sind (Punkt und Stern), so dass man sie auch an die richtige Stelle steckt.

Der Krake sieht wirklich sehr niedlich aus. Er ist kindgerecht gestaltet mit seinen lustigen großen Kulleraugen.

Der Krake sitzt auf einem Riff, das kleine Einbuchtungen hat. In diese gibt man vor dem Spielstart kleine Krebse in knallbunten Farben.

Und schon kann der Spielspaß beginnen. Jolly Octopus ist ein sehr kitzliger Geselle. Berührt man ihn, fängt er laut zu lachen an.

Unten seitlich am Riff befindet sich der Schalter, mit dem man das Spiel starten kann. Es gibt zwei Schwierigkeitsstufen, die ebenfalls hier eingestellt werden können. Nun dreht sich der Krake auf seinem Platz und zappelt dabei mit seinen acht langen Armen. Mit einer Zange müssen die Spieler nun versuchen, die kleinen Krebse aus dem Riff zu holen ohne dabei Jolly Octopus zu berühren. Gewonnen hat derjenige, dem es zuerst gelingt, alle seine Krebse einzusammeln.

Sehr lustig sind die verschiedenen Geräusche, die der Krake von sich gibt. Drückt man, wenn man an der Reihe ist, auf Jollys Kopf, ertönt eine nette Harfenmusik. Berührt man ihn mit der Zange, lacht und kichert er laut los.

Uns allen gefällt das Spiel sehr gut. Man muss keine lange Spielanleitung lesen, was wir vor allem beim Spielen mit kleinen Kindern schätzen. Das Spiel ist leicht und sofort für jeden verständlich. Auch unsere mittlere Tochter mit drei Jahren hat großen Spaß dabei. Inzwischen haben wir es auch schon mit Freunden, die bei uns zum Spielen waren, getestet. Und alle waren bisher sehr begeistert.

Auch das Spiel selbst hat, so wie wir es von Ravensburger gewöhnt sind, eine sehr gute Qualität. Alles ist top verarbeitet.

Etwas schade finden wir nur, dass die Krakenarme nach dem Spielen immer wieder abmontiert werden müssen, da der Krake sonst nicht in den Karton passt. Hier wäre ein etwas größerer Karton schön gewesen, damit man das Tier nach dem Spielen komplett wegräumen kann. Gerade kleinere Kinder haben beim Montieren und Abmontieren der Arme Probleme. Das ist aber der einzige Verbesserungsvorschlag, den wir haben.

Wir werden das Spiel auf alle Fälle noch oft spielen und lange eine Freude daran haben!
0Kommentar| 15 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 20. April 2017
Wir haben das Spiel unserer Tochter zum Geburtstag gekauft und hatte jede Menge Freude mit dem tollen Spiel. Selbst kleine Kinder verstehen das Spiel und haben ihren Spaß damit
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 31. Dezember 2012
Das Spiel selbst hat eigentlich eine nette Idee, ist aber so einfach, dass es sogar für meine dreijährige (!) Tochter nach dem dritten Mal witzlos geworden war... Dafür ein Riesenkarton, viele Batterien - wieder mehr Ramsch zum entsorgen!

Fazit: Es gibt wirklich Spannenderes...
11 Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 16. Oktober 2013
Das Spiel ist wohltuend einfach und sofort zu verstehen. Als Mutter muss ich mich also nicht erst durch Anleitungen wursteln und Regeln klarmachen, was anfangs ein Vorteil ist. Die ersten Male hatten wir auch viel Spaß beim Spielen. Wenn diese Zeit vorbei ist, steht das Spiel jedoch überwiegend herum und nimmt durch den Karton viel Platz und auch Batterien weg. Zudem muss es jedes Mal auseinandergenommen werden, damit es nicht in Einzelteilen m Regal verstaubt. Mittlerweile langweilt das Spiel meinen Sohn (6) wohl so sehr, dass er die Krabben eher herunterwirft als greift.

Fazit: Nette Idee, leichtes Spiel, aber der Spaß daran währt nur kurz, da es lediglich eine Spielvariante (die beiden Geschwindigkeitsstufen machen keinen großen Unterschied) gibt.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 5. November 2014
Ich hab sehr viel gutes von diesem Spiel gehört und hatte dann die Chance es gebraucht zu bekommen (Gott sei Dank nur gebraucht).
Ich finde es sehr schwierig die Arme des Oktopus einzustecken. Für meinen Sohn ist das gar nicht möglich. Zumindest ist das bei unserer Ausgabe so, vllt. auch weil sie gebraucht ist - keine Ahnung.
Auf jeden fall ist die Zange, mit der man die Krebse befreien soll nicht geeignet. Vorne ist sie zu dick, so das die Krebse meist eher rausfallen, als das man sie mit der Zange festhalten kann.
Mein Sohn hatte schon nach 2x keine Lust mehr auf das Spiel, was ich von ihm eigentlich nicht kenne. Er spielt sehr gerne.
Ab und an landet der Octopus für eine Runde auf unserem Tisch, aber begeistert sind wir nicht von dem Spiel.
Durch den großen Karton nimmt das Spiel sehr viel Platz weg.

Fazit: Für mich ein Spiel, was man nicht unbedingt in seinem Spieleschrank haben muss, da gibt es viel schönere Spiele und auch Spiele wo man länger was von hat.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 6. März 2012
es ist schnell aufgebaut, leicht zu verstehen und man kann es spielen wie man will, wir spielen es immer wieder gerne, der Spaßfaktor ist sssuuuppppeeerrr.
0Kommentar| 8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 16. Januar 2014
Leider ist das Spiel nicht so lustig wie beschrieben.
Die Qualität lässt zu wünschen übrig. Für ein 4 jähriges Kind ist das Spiel zu einfach und wird nach 2 mal spielen langweilig.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 18. Februar 2014
Mein Sohn hat das Spiel zu seinem 4. Geburtstag bekommen. Das erste Spiel hat ihm auch viel Freude bereitet, dann wurde es allerdings schnell langweilig. So richtig gefördert wird bei diesem Spiel keine Fähigkeit. Leider hatte der Oktopus auch schnell einen
technischen defekt. Wir haben allerdings kostenlos und zügig Ersatz bekommen. Ich hätte bei dem Preis mehr erwartet.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.


Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken

Gesponserte Links

  (Was ist das?)