Jeans Store Hier klicken Neuerscheinungen Cloud Drive Photos Alles für die Schule Learn More 8in1 Promotion Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,1 von 5 Sternen
1.168
4,1 von 5 Sternen
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 14. April 2012
Bisher habe ich nur rasiert und war eigentlich immer genervt, da der Erfolg sich in Grenzen hielt.Durch Werbung bin ich auf die Idee gekommen mir einen Epilierer anzuschaffen. Einen Tag lang habe ich dann im Internet recherchiert und mir sämtliche Bewertungen angeguckt. Man will ja von Erfahrungen anderer profetieren und sich etwas vernünftiges kaufen. Nach langem Suchen bin ich dann auf das Vorgängermodell gestoßen und hab mir gedacht, dass das Neuere dann nur besser sein kann.

Kurz und Gut, dann hab ich mir diesen einfach bestellt. Man hat ja 100 Tage Rückgabegarantie. Da dachte ich mir, da kannst du nichts falsch machen. Zwei Tage später ist der Epilierer dann auch angekommen und ich hab es erst einmal skeptisch inspiziert.
Ich fange mal von Anfang an an

Design: Der Epilierer ist weiß/Silber wobei im weiß ein leichter Glitzer eingearbeitet ist. Ist natürlich nicht zwingend notwendig, aber optisch schön...

Beinrasur: Als ich den Epilierer ansetzte dachte ich "Ohhh mein Gott ! Schmerz" , aber schon ein paar Sekunden später war es eigentlich auszuhalten und ich hab beide Beine in einer halben Stunde epiliert. Das Ergebnis kann sich sehen lassen, d.h. ich war angenehm überrascht. Es war kein Haar mehr zu sehen. Kein einziger "Stoppel" mehr vorhanden. Zwar waren ein paar Stellen mit roten Punkten übersäht, die aber nach eincremen innerhalb von 15 Minuten auch wieder verschwunden waren.

Ich hab es sowohl nass, als auch trocken versucht und ich finde es macht soweit keinen Unterschied.

Achseln: Natürlich war ich jetzt neugierig geworden und hab gedacht, jetzt wo du schon mal dabei bist machst du die Achseln gleich mit. Auch hier hielt sich der Schmerz in Grenzen, nur die Fläche ist durch den Aufsatz etwas kleiner. Aber ansonsten auch hier voll zufrieden.

Gesicht: Da hab ich mich noch nicht rangetraut, da man da ja nun extrem empfinlich ist

Fazit: Ich kann ihn nur empfehlen. Auch für Anfänger, so wie ich es bin, super gut geeignet.

Den einzigen Nachteil, den ich gefunden habe, wenn es überhaupt einer ist ist, dass der Epilierer doch etwas lauter ist. Wobei das nicht unbedingt stört.

Und was ich gar nicht verstehe ist, was diese Tücher sollen, die nutzen nämlich GAR NICHTS.

Aber ansonsten ein super Gerät, dass ich auch meiner besten Freundin empfehlen würde.
88 Kommentare| 449 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. Juli 2012
Ich habe dieses Gerät inzwischen zwei mal gekauft. Ich weiss nicht ob ich mit meiner Erfahrung einen Einzelfall darstelle, gemessen an den vielen positiven hier niedergeschrieben Erfahrung anderer Benutzer. Urteilen sie am besten selbst:

Positiv:
- Äussere Verarbeitung ansprechend und auf den ersten Blick gut verarbeitet
- Reichhaltiges Zubehör, was aber wenig benutzt wird
- Ergebnis bei der Haarentfernung: Sehr gut, relativ schmerzfrei, wenig Iterationen notwendig, im Vergleich zu anderen Geräte beinahe schon haut-schohnend

Negative Erfahrung:
- Akkuleistung und Lebensdauer: Trotzdem frisch aufgeladen, konnte das Gerät nach 4 Monaten Gebrauch nur noch 5-15 min. benutzt werden bevor die rote Lampe leuchtete und das Gerät aufhört zu arbeiten
- Sehr nervend: Man kann das Gerät nicht am Netz betreiben (aus Sicherheitsgründen, damit man sich in der Badewanne keinen Elektroschock holt). Das ist zwar gut gemeint, aber hilft einem über Akku-Probleme nicht hinweg
- Auf wiederholten Verdacht habe ich einen neuen Akku (aufwendig und teuer) besorgt und (sehr aufwendig) ausgetauscht. Das erstaunliche: Keine Verbesserung der Laufzeit (Akku wurde vorher eintrainiert)!
- Nach einer Inspektion des Epiliergetriebes wurde festgestellt, dass es starke Abnutzungserscheinungen an einem Zahnrad gab, welches sich dadurch festgezogen hatte und dadurch vermutlich den Stromverbrauch/Belastung des Motors stark erhöht hat da ein sehr hoher Kraftaufwand nötig war um das Getriebe anzutreiben. (Notiz: Nein, es wurde kein Echthaarteppich damit epiliert sondern nur 2-5mm lange Haare im Beinbereich einer mir vertrauten Dame)
- Es zeigt sich dass das Getriebe konzeptbedingt kleine Haare aufsammelt und sich damit zusetzt. Es gibt an dieser Stelle keine einfache Reinigungsmöglichkeit! Technisch Nicht-Begabte können einen solchen Zustand nur durch Neukauf ausgleichen, wenn das Getriebe verstopft ist
- Sehr negativ: Für ein Gerät in dieser Preisklasse werden offensicht die billigsten Plastikzahnräder verwendet. Ich hatte erwartet, dass bei einem Gesammtpreis von 150Euro entweder Alu oder Messing oder zumindest ein verschleissfreierer Kunststoff eingesetzt wird.
- Nachdem ich alle Komponenten des Geräts angesehen habe hat es meiner Einschätzung nach einen Materialwert von etwa 20 bis 30 Euro. Das teuerste ist vermutlich der Akku und das was am besten funktioniert ist die Anfahrelektronik und der Akku-Tiefentladeschutz sowie die Epilierrolle (nicht aber wie bereits erwähnt das Antriebsgetriebe)

Gesammteindruck: Im Prinzip gutes Gerät, Epilierrolle funktioniert sehr gut. ABER: minderwertige Bauteile, gespart am falschen Platz. Viel zu teuer verkauft. Ich fühle mich als Kunde betrogen.
1616 Kommentare| 292 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. Mai 2013
Vorgeschichte:
Man mag es kaum glauben, aber ca. 2 Jahre bevor ich mir den Silk-épil 7 gekauft hatte, habe ich bereits schlechte Erfahrungen mit einem anderen Epilierer gemacht, der soweit ich mich erinnern kann auch von Braun war, allerdings in einer ganz anderen Preisklasse. Der hatte damals knapp 40 € gekostet.

Ich hatte mir den Epilierer damals aus demselben Grund gekauft, wie den Silk-épil 7. Ich hatte einfach keine Lust mehr mich jede Woche 2-Mal rasieren zu müssen, um glatte Beine zu haben. Da die Epilierer einem ja 2 Wochen glatte Beine versprachen, hab ich gedacht ich versuch es mal. Aber mit dem Billigteil, bin ich total auf die Schnauze geflogen. Es tat höllisch weh, es blutete an den raus gerissenen Stellen und glatt war es nach einer Stunde epilieren immer noch nicht, da nur knapp die Hälfte an Haaren erwischt wurden. Ich hab das Ding sofort in die Tonne gehauen, denn zurückgeben konnte ich es nicht mehr.

Es gab leider zu dem Zeitpunkt noch keine „Geld zurück Garantie“, sofern man nicht zufrieden war.

Hier mal wieder mein super schlauer Spruch auf den ich selbst lieber öfter mal hören sollte und der oft eine Menge Zeit und Geld spart: „Wer billig kauft, kauft zweimal!“ Klingt zwar komisch, aber das Beispiel beweist es mal wieder, es ist wirklich so.

Kaufentscheidung:
Nach meiner Vorgeschichte fragt ihr euch sicherlich, wieso ich mich überhaupt nochmal getraut habe einen weiteren Epilierer zu kaufen. Das lag zum größten Teil daran, dass Braun so überzeugt von dem Silk-épil 7 ist, dass Braun eine „100-Tage Geld zurück Garantie“ anbietet. Man konnte also 100 Tage das Produkt testen und wenn es einem nicht gefällt und die Ergebnisse nicht so werden wie man will, kann man es einfach zurückgeben.

Ich hab mir gedacht, ich kann nur gewinnen. Entweder es funktioniert wirklich oder ich bekomme mein Geld zurück. Eine Win-Win Situation die ich natürlich genutzt habe.

Außerdem fand ich es gut, dass dieser Epilierer 40-Pinzetten hat, ein Licht um die Härchen besser zu erkennen, dass er Akku betrieben ist und ich ihn sogar unter der Dusche verwenden kann. Zudem waren verschiedene Aufsätze dabei, die meine Kaufentscheidung unterstützt haben. Der Preis spielte für mich zuerst keine Rolle, da ich mein Geld im Zweifelsfall ja zurückbekommen hätte.

Übrigens gilt das Angebot mit der „Geld zurück Garantie“ immer noch nur als Tipp an alle die sich, nach meinem Testbericht überlegen sich auch einen zu kaufen ;) Es sind wohl kaum Geräte an Braun zurückgegangen, sonst würden sie es wohl nicht mehr anbieten. Das unterstreicht die Qualität des Epilierers.

Preis und Bezugsquelle:
Den Epilierer hatte ich vor etwa 7 Monaten bei Saturn für knappe 120 € gekauft. Mittlerweile kostet er nur noch um die 90 € (bei Amazon), die sich wirklich lohnen. Der Preis ist wohl runter gegangen, da Braun ein neues Modell des Silk-épil 7 raus gebracht hat. Nämlich den SilkSpa mit einem Bürsten Aufsatz dabei für ein Körperpeeling. Finde ich auch interessant und ist bestimmt auch sehr gut. Nur als kleiner Tipp. Ist ja auch eine „Geld zurück Garantie“ drauf ;)

Verpackung:
Der Epilierer ist in einem schwarzen Karton auf dem eine Frau abgebildet ist verpackt. Zudem ist ein weißer Beutel im Lieferumfang dabei. Darin kann man den Epilierer und die Aufsätze verstauen, wenn man möchte. Da ich die Aufsätze nur selten benutze, habe ich diese allerdings wieder in den Karton gepackt und nur den Epilierer in den Beutel. Den es nervt dann doch etwas, die Aufsätze liegen dann immer kreuz und quer im Beutel und man bekommt den Epilierer dann nicht mehr rein sondern muss erst alles wieder raus nehmen und neu sortieren. Logistik ist schon echt was Schweres. Ein Extra Beutel für die Aufsätze wäre da wohl besser gewesen, aber Punkte ziehe ich hierfür trotzdem nicht ab.

Das sagt der Hersteller über das Produkt:
„Der Silk-épil 7 Epilierer entfernt selbst extrem kurze und feine Härchen bis zu einer Länge von lediglich 0,5 mm. Dies entspricht der Größe eines Sandkorns. Die 40 Pinzetten mit Close-Grip Technologie von Braun sorgen für ein exzellentes Epilierergebnis und eine extrem gründliche Haarentfernung.

Das kabellose Gerät kann sowohl trocken als auch – für eine besonders sanfte Epilation – beim Baden oder Duschen eingesetzt werden. Um die Epilation noch angenehmer zu gestalten, können Sie Ihre Haut mit den beiliegenden Vorbereitungstüchern von Olaz vorbereiten.“

Die ersten Tests:
Ich erinnre mich noch gut daran, wie ich voller Vorfreude das Gerät ausprobierte. Ich fing natürlich an den Beinen an, da dies die einfachste und meiner Meinung nach auch schmerzempfindlichste Stelle am Körper ist. Ich probierte den Epilierer zunächst auf trockener Haut aus. An den Beinen ziepte, es ein wenig, tat aber nicht weh. Es werden wirklich nur Haare von den Pinzetten erfasst und keine Hautpartikel oder ähnliches. Die Haut blutet also nicht. Das zweite Bein epilierte ich mir dann unter der Dusche, damit ich einen Vergleich habe. Es ziepte auch hier ein wenig, war aber durch das Wasser noch angenehmer. Es fühlt sich ein bisschen an wie bei einer Massage, man merkt auch richtig wie das Bein durchblutet wird. Ich bin mir nicht sicher ob das wirklich an den integrierten Massagerollen liegt oder einfach an der Tatsache, dass Haare raus gerissen werden und es deswegen durchblutet wird. Fakt ist sowohl nach dem trocken, als auch nach dem nass epilieren bekommt man an den Stellen, wo die Haare raus gerissen wurden Rote Punkte. Die halten dann einige Stunden an. Also bitte, wenn ihr schnell glatte Beine etc. braucht greift lieber zum Rasierer, wenn ihr nicht mit roten Punkten rum laufen wollt. Ansonsten muss ich aber sagen ist das Ergebnis sehr gut. Sobald sich die Haut beruhigt hat und die Punkte weg sind, ist die Haut glatt wie ein Baby Popo, also wirklich toll und das hält bei mir so ca. 3 Wochen an. Zudem kann man sagen, dass die Haare nach dem epilieren viel dünner und heller nach wachsen. Das heißt also, man sieht sich auch nicht mehr so Doll, wenn die stoppeln langsam wieder raus wachsen.

Natürlich habe ich den Epilierer auch noch an anderen Stellen ausprobiert, denn ich bin ja neugierig. An den Achseln tut es leider viel zu Doll weh, davon rate ich also ab. Ich nehme da immer noch den Nassrasierer, weil es einfach viel angenehmer ist.

Im Intimbereich solltet ihr es ganz vergessen, habe einmal kurz angesetzt und es fing sofort alles an zu bluten. Die Haut ist einfach dort viel zu weich und wird von den Pinzetten anscheinend mit erfasst sodass alles blutet. Oder es liegt daran, dass die Haarwurzeln so gut ausgeprägt sind und beim raus reißen zum Bluten führen, bin mir nicht sicher. Fakt ist es blutet und das ziemlich Doll und die Schmerzen könnt ihr euch vorstellen. Tut mir einen Gefallen probiert es nicht aus. Es reicht, wenn eine Person dass getestet hat ;)

Vorbereitungstücher:
Bei dem Epilierer waren beim Kauf spezielle Vorbereitungstücher von Olaz dabei, diese sollen die Haut entspannen. Ich merke allerdings mit und ohne Tücher keinen Unterschied beim Epilieren. Meine Tücher habe ich dennoch mittlerweile verbraucht. Ich bin mir gar nicht sicher, ob man diese überhaupt einzeln nach kaufen kann, denn ich habe die bisher noch nicht in den Geschäften gesehen. Aber da ich eh keinen Unterschied merke darf es mir auch egal sein. Warum sollte ich schließlich Geld dafür ausgeben, wenn es auch ohne super geht.

Wet & Dry:
Wie bereits erwähnt kann der Epilierer sowohl trocken als auch unter Wasser benutzt werden. Ich finde dies sehr gut, denn warmes Wasser entspannt ja bekanntlich die Haut und man merkt auch, dass es ein viel besseres Gefühl auf der Haut gibt. Andererseits ist es auch gut, dass man den Epilierer trocken benutzen kann, denn wenn es mal schnell gehen soll ist es so schon besser.

Auch für die Reinigung ist es super, dass der Epilierer wasserfest ist, denn so kann man den Epilierer leicht reinigen und von den Haaren entfernen. Einfach Wasserhahn an, den Epilierer drunter halten und schon ist er sauber. Am besten einmal unterm Wasserhahn einschalten, damit alle Haare entfernt werden.

Close-Grip Technologie
„Brauns Close-Grip Technologie macht die Epilation noch effizienter. 40 Pinzetten wurden so entwickelt, dass sie im perfekten Winkel greifen und durch engen Kontakt zur Haut selbst kürzeste Haare (0.5 mm) entfernen.“ Dies kann ich zu vollster Zufriedenheit unterschreiben, wenn man langsam das Bein entlang geht werden eigentlich alle Haare erfasst auch wenn sie kürzer als 0,5 mm sind.

Kabellose Anwendung & schnelles Aufladen
Der Epilierer ist nach fast einer Stunde vollständig geladen. Für eine Epilation reicht eine Akku Ladung definitiv aus, wobei ich mir ja nur die Beine epiliere und dafür nehme ich mir immerhin 20 Minuten Zeit. Ein zweites Mal Epilieren schafft der Akku wohl auch noch, aber ich lade den Akku meist nach jeder Benutzung direkt wieder auf. Denn manchmal schafft er es ein zweites Mal und manchmal nicht ganz. Also lieber einmal mehr aufladen, als einmal zu wenig. Der Akku ist übrigens auch nach 7 Monaten noch super.

Mit 5-teiligem Zubehör
Der Lieferumfang des Silk-épil 7 beinhaltet ein 5-teiliges Zubehör, bestehend aus einem Rasieraufsatz, einem Trimmeraufsatz, einem Aufsatz für empfindliche Stellen, für Gesichtshärchen sowie für Nass- und Trockenepilation. Ich selber benutze den Epilierer nur an den Beinen und dort ohne Aufsatz. Die Aufsätze an sich sind aber ok und funktionieren auch gut, aber da es mir an den meisten Stellen ohnehin zu viel weh tut außer an den Beinen, benutze ich die Aufsätze auch nicht bzw. sehr selten. Ich finde lediglich den Aufsatz für Nass- und Trockenepilation total überflüssig, die braucht man eigentlich gar nicht, merke mit und ohne Aufsatz keinen Unterschied und erleichtert auch nicht das Epilieren. Die anderen Aufsätze sind bei bestimmten Regionen da schon hilfreicher. Zwar nur bei dem Erreichen der Härchen und nicht beim Schmerzempfinden, aber immerhin.

Hochfrequenz-Massagerollen
Die Massagerollen sind echt gut. Sie massieren während des Epilierens die Haut. Nach dem epilieren merkt man richtig wie alles durchblutet ist. Das fühlt sich richtig gut an und entspannt die Seele.

Beweglicher Epilierkopf
„Der Silk-épil 7 verfügt über einen beweglichen Epilierkopf, der bis zu 15 Grad nach vorne und hinten schwenkt. So passt er sich besonders gut den Körperkonturen an und hat gleichbleibend optimalen Hautkontakt für eine besonders gründliche Epilation.“ Dies kann ich ebenfalls bestätigen, der Kopf bewegt sich mit und das Ergebnis ist super.

SoftLift Tips
„Die SoftLift Tips richten flach anliegende Haare auf und führen sie direkt zu den Pinzetten.“ Wenn man genau hinschaut und den Epilierer ganz langsam über das Bein fährt kann man das sogar sehen wie die Haare aufgerichtet und anschließend von der Pinzette erfasst werden. Es funktioniert also wirklich.

Smartlight
„Das Smartlight macht selbst feinste Härchen sichtbar für eine besonders gründliche Epilation.“ Ich finde diese Funktion super, denn man sieht so direkt wo noch Härchen sind und wo nicht mehr. Es ist eine kleine LED und leuchtet nur einen kleinen Bereich aus. Da man aber ohnehin nicht alles gleichzeitig epilieren kann, ist es vollkommen ausreichend. Das Licht ist übrigens automatisch an, man kann es auch nicht abschalten während des Epilierens.

Individuelle Wahl der Geschwindigkeit
„Wählen Sie die für Sie passende Stufe: Stufe 1 ist besonders sanft, Stufe 2 besonders gründlich.“
Ich nehme aus Prinzip immer Stufe 2, denn ich möchte ja auch, dass alle Haare entfernt werden. Je höher die Stufe ist desto lauter ist der Epilierer übrigens.

Hautverträglichkeit:
Die Hautverträglichkeit ist ganz ok zumindest im Vergleich zu meinem vorherigen billig Modell. Es ziept nur leicht. Allerdings bilden sich nach dem epilieren rote Punkte, die erst nach einiger Zeit verschwinden. Die Haut ist also sichtlich beansprucht. Allerdings ist das auch der einzige negative Punkt in Sachen Hautverträglichkeit. Die Haut trocknet auch nicht aus o.ä. sondern ist genauso wie vorher.

Wirkung:
Das Ergebnis ist super, die Haare sind alle weg, wenn man sich Zeit lässt und die Beine sind wirklich sehr glatt. Man merkt keine Stoppeln o.ä. wie nach dem Rasieren. Es ist ein super Hautgefühl. Außerdem werden die Haare beim Nachwachsen reduziert und dünner. Ich habe auch das Gefühl, dass die Haare heller geworden sind. Selbst, wenn ich mich im Winter mal nicht epiliere oder rasiere, sieht man die Haare trotzdem kaum. Man muss dann schon sehr nah dran gehen. Fühlen tut man sie natürlich trotzdem.

Zeitaufwand:
Ich brauche für meine Beine schon 20 Minuten. Recht lange, aber wenn man bedenkt, dass man danach 3 Wochen Ruhe hat gleicht sich das wieder aus. Zum Vergleich fürs Nassrasieren brauche ich nicht Mals 5 Minuten, hält aber auch keine 5 Tage an und die Beine sind schon nach einem tag wieder stoppelig.

Lautstärke:
Der Rasierer ist leider schon Recht laut in etwa mit einem Elektrorasierer zu vergleichen. Da ich dies allerdings vorher wusste und es auch nur alle 3 Wochen mal hören muss ist das zu verkraften. Dafür ist das Ergebnis ja auch super.

Handling und Design:
Der Epilierer passt sich sehr gut der Hand an. Auch auf den Beinen liegt er gut an und entfernt somit sehr gut die Haare. Für andere Körperregionen gibt es spezielle Aufsätze, die auch dort das Handling vereinfachen.

Der Epilierer ist schlicht designt. Er ist weiß und hat ein paar Silberfarbene Details. Das weiß glitzert ein wenig und sieht sehr schön aus.

Fazit:
Für alle die länger glatte Beine Haare wollen ist das ein super Epilierer. Der Preis mag zwar sehr hoch erscheinen, aber wer billig kauft, der kauft bekanntlich zweimal und diese Erfahrung hatte ich mit Epilierern schon gemacht. Deswegen kann ich diesen Epilierer nur empfehlen, er tut was er soll und kann sowohl trocken als auch nass verwendet werden.

Diesen Bericht habe ich ebenfalls bei Ciao, Yopi und dooyoo veröffentlicht. Ich bitte um Verständnis.

LG
55 Kommentare| 109 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. Januar 2015
Ich hab bisher ein Vorgängermodell (auch von Braun) verwendet, und muss sagen: mit diesem Gerät ist ein zufriedenstellendes Ergebnis nach deutlich weniger Arbeitsgängen erreicht. Die Verwendung unter der Dusche macht die Nutzung angenehmer, bleibt jetzt nur zu hoffen des der Akku nicht zu früh den Geist aufgibt. Jedoch traue ich mir einen Akkuwechsel in diesem Fall durchaus selbst zu.
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. Februar 2015
Also wo fang ich an?
Super Design wobei das Glitzer eig. kein muss sein müsste. Ich will nicht wissen was am Gesamtpreis aus macht. :-D
Aufjedenfall einer der weniger lauten Sorte. Heißt angenehme Lautstärke, leiser geht jedoch immer. Muss ja nicht gleich jeder mitbekommen das man sich grade enthaart.
Die beigefügten Tücher sind nutzlos - ab in die Mülltonne.
Aufsätze sind bestimmt Super hab ich noch nicht alle getestet. Ich werde mit dem Ding nicht im Gesicht rum fahren. (wobei dies möglich ist!) Vom Licht weiß ich nicht was ich halten soll.... einerseits gut da man die Haare auf einer Stelle sieht, aber irgendwie ist diese auch nutzlos da nur ein Bereich von ca. von 2-3 cm Durchmesser beleuchtet wird. Also was bringts viel?
Epilieren also immer im hellen oder mit viel Licht.
Alle Haare erwischt dieser Hier auch nicht, das tut aber kein mir bekannter Epilierer jedoch wesentlich besser als mein Vorgänger der ein Phillips war. Der Extra Achselhöhlenaufsatz ist eig. überflüssig egal mit oder ohne es Schmerzt...Wer glaubt unter Wasser schmerzt es nur halb so wenig. Der täuscht sich. Es macht keinen Unterschied (zumind. bei mir nicht). 4x bereits hat er mir weh getan. :-(
Er hat beim Nassepilieren statt die Haare meine Haut mit eingezwickt und das unter den Achseln, war nur kurz schmerzhaft, sieht schlimmer aus als es ist.
Einerseits vorteilhaft da Akku andererseits nachteilig sobald man das Netzteil ansteckt keine Nutzung möglich (und ja ich weiß das man keine Elektroteile in die Badewanne mitnimmt solang sie noch angesteckt sind... mein Gedanke galt auch der Trockenepilierung!) Hatte ein Bein epiliert da leuchtet er Rot - kurz darauf Akku leer. Super ein Haariges und ein halbwegs glattes Bein....

Eig. würde ich gerne 2 1/2 Sterne geben... da die Verpackung bei Anlieferung total beschädigt war. Da dieses Problem keins von Amazon ist, sondern eins der DP ist, erhält der Kollege hiermit 3 Sterne...
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. November 2014
Ein top Teil. Ich habe es jetzt seit ca. einem halben Jahr in Benutzung. Am Anfang tat es echt noch höllisch weh trotz speziellem Aufsatz, aber wenn man sich da durch gekämpft hat wird es besser. Mittlerweile zieht es nur noch leicht beim Haare entfernen an den Knien, sonst überhaupt nicht mehr. Die Haare sind viel weniger geworden und wachsen fein nach. Den Rasieraufsatz nutze ich für die Achseln. Ich möchte diesen Epilierer nicht mehr missen. Über die Nutzung im Wasser kann ich nichts sagen. Habe ich noch nicht ausprobiert.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
VINE-PRODUKTTESTERam 15. November 2014
Stil: Premium Pack|Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts( Was ist das? )
Der Epilierer von Braun liegt wie alle baugleichen Epillierer gut in der Hand. Selbst bei der Anwendung unter der Dusche oder Badewanne rutscht er nicht aus der Hand.

Das Epilierergebnis ist trocken wie nass ordentlich. Die 40 eingebauten Close-Grip-Pinzetten greifen die Härchen zuverlässig. Da nicht alle Härchen sofort erwischt werden, muss man teilweise mehrfach über die Hautstellen gehen. Das macht das Epilieren in Bezug auf den Schmerz jedoch etwas angenehmer, da nicht alle Haare gleichzeitig rausgerissen werden und ist für mich somit absolut kein Nachteil. Bei einer Erstanwendung kann der Schmerz durch dickere Härchen schmerzhafter sein.

Die Epilation ist in zwei verschiedenen Geschwindigkeitsstufen möglich. Diese kann man bequem über das kleine „Steuerrad“ einstellen. Da in der höheren Geschwindigkeit mehr Härchen schneller erwischt werden, ist diese Stufe etwas schmerzhafter – dafür geht es dann aber auch schneller vorbei.

Sehr praktisch ist die kleine im Gerät eingebaute Lampe. Diese beleuchtet die zu epilierende Hautfläche, so dass man gut sehen kann, ob dort noch Härchen sind oder nicht mehr.

Die Akkulaufzeit liegt bei gut 40 Minuten, danach muss geladen werden, da ein Betrieb mit Stromkabel aus naheliegenden Gründen (da man ihn auch unter der Dusche bzw. in der Badewanne anwenden kann) nicht funktioniert.

Mit dem Epilierer bin ich sehr zufrieden und habe daran nichts zu bemängeln.

Als Zubehör liegt u.a. ein Rasieraufsatz bei und 2 Aufsätze, die die zu epilierende Fläche verkleinern und für das Gesicht oder andere empfindliche Körperstellen gedacht sind.

Die Blechdose, in der der Epilierer geliefert wird, ist ein nettes Gimmick und wird, da sie gut aussieht, sicherlich eine andere Verwendung finden.
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. April 2012
Ich habe noch nicht viel Epiliererfahrung, hatte nur vor der Nutzung des Silk-epil 7 mal den Silk- epil 5 ausprobiert. Der war an den Beinen ganz okay, aber für andere Körperregionen einfach zu schmerzhaft.

Daher habe ich auf gut Glück den Silk Epil 7 bestellt, mit der festen Absicht, das Gerät an den Hersteller zurückzuschicken, wenn sich das Gerät nicht auch für Achsel- und Bikinizone eignet - für die Beine reicht meiner Meinung nach auch das Vorgängermodell aus.

Ich habe das Gerät gleich am Liefertag ausprobiert und bin begeistert. In der Wanne ist die Epilation an den Beinen eigentlich komplett schmerzfrei, ich konnte direkt mit dem Effizienzaufsatz auf Stufe 2 beginnen (und ich bin eigentlich eine ziemliche Memme). Dann der Test in der Bikinizone. Dort war das 5er Modell einfach nicht auszuhalten.
Dieses hier jedoch hat mich überzeugt. Es ist nicht absolut schmerzfrei, aber es ist erträglich durch das warme Wasser - sowohl im Bikini als auch im Achselbereich. Dazu ist es wichtig, sich einfach Zeit zu nehmen und nicht gleich aufzugeben. Diverse Tipps (Mit dem Epilierer zB. Auftupfen statt Ziehen) finden sich dazu auch im Netz.
Daher hat mich der Silk Epil 7 überzeugt.

FAZIT:
Der Clou am Silk Epil 7 ist nicht, dass er schmerzfrei epiliert, sondern dass er im warmen Wasser nutzbar ist und DORT je nach Körperregion schmerzfrei epiliert. Bei der trockenen Anwendung gibt es meines Gefühls nach keinen Unterschied für den Silk Epil 5.

Wer also nur an den Beinen epilieren möchte und ein bißchen die Zähne zusammenbeißen kann, der sollte vielleicht eher zum Silk Epil 5 greifen und ein paar Euro sparen.

Wer an den Beinen absolut schmerzfrei und in anderen Körperregionen epilieren möchte, der sollte zum Silk Epil 7 greifen und ihn unter Wasser ausprobieren. Für mich jedenfalls ist er sein Geld voll und ganz Wert.
0Kommentar| 155 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. April 2013
Ich hab dieses Gerät ein Jahr gehabt. Am Anfang war alles super aber nach ein paar Monaten habe ich bemerkt, dass der Akku schneller leer wurde. Die Betriebsdauer wurde immer kürzer, am Schluss nur noch wenige Minuten. Allmählich, waren die Haare bei mir ebenfalls größtenteils abgeschnitten. Jetzt funktioniert das Gerät gar nicht mehr. Irgendwas ist kaputt gegangen und der Kopf dreht sich nicht mehr. Ich bin sehr enttäuscht und kann dieses Gerät niemandem empfehlen!
0Kommentar| 24 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. Februar 2015
Der Silkepil von Braun (7681) tut was er soll , die Epilation erfolgt gründlich.
Der Aufsatz mit den Massagerollen ist eigentlich nicht notwendig , es ziept nunmal wenn man Haare ausreißt , das Schmerzempfinden wird dadurch meiner Ansicht nach nicht gemindert. Mit dem Effizienz Pro Aufsatz ist eine schnellere und gründlichere Epilation möglich weil damit auch die kürzesten Haare erfasst werden ,man hat es also schneller hinter sich gebracht ;o)
Der Rasieraufsatz ist sehr hochwertig .
Zur Nassanwendung kann ich mich nicht äußern weil ich das Gerät nur im Trockenbetrieb verwende.
Das mitgelieferte "Aufbewahrungsetui" ist allerdings ein Witz in Form eines billigen Nylonbeutels.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
Alle 37 beantworteten Fragen anzeigen


Benötigen sie kundenservice? Hier klicken

Gesponserte Links

  (Was ist das?)