Fashion Sale Hier klicken Jetzt informieren calendarGirl Cloud Drive Photos Sony Learn More madamet Bauknecht Kühl-Gefrier-Kombination A+++ Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip NYNY

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 16. April 2013
Es gibt Unternehmen, die sich nicht auf ihren Lorbeeren ausruhen und Technisat gehört definitiv zu dieser Gruppe. Als Eigentümer des Digicorders HD S2 Plus war es mir möglich einen direkten Vergleich zwischen beiden Geräten zu machen und vieles, wenn auch nicht alles, wurde verbessert. Es fängt an mit der Verarbeitung des Receivers. Während der HD S2 Plus noch etwas wackelig auf seinen Standfüßen auflag steht der Isio bombenfest. Ähnliches gilt für die Geräuschkulisse. Beim HD S2 Plus konnte man sehr gut hören wie das Gerät bzw. die Festplatte ansprang und auch der Lüfter machte sich nach längerer Laufzeit bemerkbar. All diese Probleme wurden beim Isio behoben, der sozusagen flüsterleise agiert. Die Wiedergabe der Programme sowohl in SD als auch in HD ist sehr gut und auch die Tonausgabe erfolgt ohne grobe Schnitzer. Eine wahre Freude wird der Isio aber besonders dann, wenn man ihn in das Heimnetz einbindet. Der Receiver ermöglicht per upnp nicht nur die Wiedergabe von aufgenommenen Filmen auf dem heimischen PC/Mac (beispielsweise mithilfe des VLC Media Players) sondern streamt auch auf mobile Geräte wie iPhone oder iPad. Letztere können allerdings nur Filme in SD-Qualität wiedergeben. Smartphones oder Tablets können darüber hinaus ohne Problem mit kostenlosen Apps zu Fernbedienungen umfunktioniert werden. Wer einmal vergessen hat die Aufnahmezeit eines Filmes zu programmieren kann dies sogar per Fernzugriff nachholen. Darüber hinaus streamt der Isio alle möglichen Dateien vom Computer oder Mobilgerät zum Fernseher. Surfen kann man mit dem Gerät ebenfalls, was ich jedoch nur wenig nutze, da es mit dem Computer oder iPad wesentlich schneller geht. Die Funktion lohnt sich nur dann, wenn man seinem Besuch mal schnell etwas zeigen möchte, was man im Netz gefunden hat. Eine Macke hat der Isio dann doch vom HD S2 Plus übernommen und das ist die umständliche Verwaltung der Senderplätze. Es gibt zwar ein Programm zur Verwaltung dieser Aufgaben auf dem Rechner allerdings steht dies nur für Windows-Nutzer zur Verfügung. Mac-User schauen diesbezüglich in die Röhre. Hier besteht Nachholbedarf. Dennoch gebe ich diesem Gerät die vollen fünf Sterne, da es mich in puncto Qualität und Ausstattung voll überzeugt hat. Der Digicorder Isio S wird dem Prädikat „made in Germany“ voll und ganz gerecht.
0Kommentar|68 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. Dezember 2013
Nach 6 Monaten mit dem Digicorder Isio S 1000GB möchte ich sagen, dass er voll und ganz sein Geld wert ist, meine Ansprüche zu 100% erfüllt, ich kein anderes Gerät haben möchte und auch keine Wünsche offenbleiben...
Die für meinen Geschmack positiven Aspekte sind:
- hochwertiges Gerät und ebensolche Fernbedienung
- Bild und Ton sind makellos, auch ohne HD schon recht schick; bei Aufnahmen ist keinerlei Qualitätsverlust zu sehen
- zuverlässige Festplatte mit großzügiger, für HD gut geeigneter Kapazität*
- angenehm schneller Programmwechsel, Schnellstart des Gerätes einstellbar (verbraucht aufgrund der "Bereitschaft" mehr Strom)
- umfangreicher Bedienkomfort mit vielen Funktionen (Timer einstellen, Videos bearbeiten, Verwaltung allgemein)
- bequeme Programmierung per EPG bzw. SFI mit vielen Filterfunktionen
- weit vorausreichende EPG (SFI)
- ausreichend Einstellmöglichkeiten und aufrufbare Hilfeseiten
- hilfreiche und kompetente Hotline bzw. online-Hilfe (Email)
- zuverlässig funktionierende Software mit regelmäßigen Updates

*Beispiel aus meinem Alltag: 100 Aufnahmen (die meisten ohne HD und durchschnittlich 1h) = ca.35-37% Kapazität

Kritikpunkte:
- Kurzanleitung in Papierform sowie ausführliche Anleitung auf CD sind teilweise eher verwirrend!
- Software hat vermeintliche Schwächen, die aber lediglich verstanden werden müssen. Das ist nur leider nirgendwo erwähnt.
Zwei Beispiele dafür:

1. Man kann Videos bearbeiten. Die Option steht aber nicht immer zur Verfügung. Warum? Man kann nichts bearbeiten, solange eine Aufnahme im Hintergrund läuft. Trotz Twin Tuner.

2. Serientimer verschwanden unerklärlicherweise wieder, hier musste man in einer TV-Listen-Einstellung ein Knöpfchen drücken (SFI senderspezifisch aktivieren). Ich fand das durch Zufall heraus.

3. Die Bild-in-Bild-Funktion würde ich mir etwas komfortabler wünschen

Es sei noch dazugesagt, dass ich auf Funktionen wie Netzwerk oder Browsing bzw. HbbTV keinerlei Wert lege. Ich denke es ist auch einfach noch nicht weit genug. Ich schließe das Gerät nicht mit PC oder Smartphone zusammen und kann auch Dateikompatibilitäten per USB nicht beurteilen, weil ich es einfach nicht brauche. Oder bisher nicht.

Dass das Gerät nicht permanent aufnimmt und damit nicht spontan fürs "Rückspul-Timeshift" zur Verfügung steht, sondern erst, wenn man die "Aufnahme" per Pausetaste aktiviert, stört mich persönlich überhaupt nicht. Wenn ich vorher weiß, dass eine Sendung evtl. tolle Momente hat, die ich gleich nochmal gucken will, nehme ich sie von Vornherein auf. Wenn ich während einer Sendung gestört werden, denke ich dran, Pause zu drücken. Kommt noch dazu, dass ich nur noch wenige Sendungen live gucke, weil es für mich den Sinn eines Recorders ausmacht, Dinge aufzunehmen und unabhängig vom Ausstrahlungstermin anzuschauen.

Und was die Kritik an HD Sendungen angeht, da halte ich mich erst recht raus. Wer hier Kritik übt, der weiß z.B. nicht, dass die verminderte Funtionalität bei HD-Aufnahmen (kein Vorspulen, evtl. kein langes Archivieren oder gar kein Aufnehmen) nicht vom Gerät ausgeht, sondern tatsächlich von den Sendern gesteuert und eingeschränkt wird! :-( Und dass man keine zwei HD-Sendungen gleichzeitig empfangen kann, sondern stattdessen dann der zweite Tuner streikt bzw. nicht dafür ausgelegt ist, ist soweit ich das recherchiert habe bisher auch noch nirgendwo oder höchst selten in der Sat-Welt gelöst worden.

Was übrigens ziemlich gut (nicht immer perfekt) funktioniert, ist perfect recording (so eine Art Nachfolger von VPS), obwohl das eben auch vom Signal des Senders abhängig ist.
Obwohl ich eher Fan der Privaten bin, muss ich sagen, dass die Öffentlichen das Perfect Recording wirklich perfekt steuern. Das Ende des Tatorts ist also weniger gefährdet, während man das Ende von Dr.House dann eben online nachholt. Es ist auch stets das Ende, was fehlt, da das Signal zum Sendungswechsel eher VOR dem Start der nächsten Sendung gesetzt wird als zu spät.

Das Gerät ist übrigens, wie meines Wissens nach alle Technisat-Geräte, unicable-fähig. Die Info ist wahnsinnig schwer zu finden, kann man sich aber von der Hotline auch bestätigen lassen, heißt bei Technisat übrigens SCR oder Sat-CR und bedeutet, dass man beide Tuner über ein Kabel bedienen kann (schleift sozusagen intern durch), wenn man die entsprechende Unicableanlage hat.

Wer den "Kasten" als klobig, laut oder sonstwas empfindet, hat meiner Meinung nach auch ein deutlich anderes Empfinden als der Durchschnittskunde. Ich empfinde NICHTS davon.

Hinweis: Der Unterschied zwischen S und S1 besteht in der Tat lediglich im Vorhandensein der HD-Karte beim Digicorder Isio S. Also ein rechnerischer Wertunterschied von 50Euro zwischen beiden Typenbezeichnungen. Das weiß ich deshalb, weil ich den S im Handel gekauft habe und außer der Karte alles gleich ist :-)
Ich würde trotzdem den hier angebotenen S1 empfehlen. Ich finde die HD-Karte ist es nicht wert, die Restriktionen machen den Spaß zunichte. Aber das entscheidet jeder für sich allein. 50Euro pro Jahr für ein paar mehr HD-Sender, die natürlich bei weitem nicht alles in HD anbieten, ist schon grenzwertig. Dann noch Einschränkungen auf sich nehmen, die eine Aufnahmefunktion ad absurdum führen (kein Vorspulen von z.B. lästiger Werbung!), hilft mir bei der Entscheidung...

Fazit: Klare Kaufempfehlung und ein rundum befriedigendes, wenn nicht sogar begeisterndes Gerät, das näher an der Perfektion liegt als sämtliche Konkurrenz!
33 Kommentare|47 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. Februar 2015
Also, ich hatte seit 2008 einen Kathrein UFS 922 mit selbst nachgerüsteter 1TB Festplatte (WD AV-GP) und war bis zuletzt SEHR zufrieden damit. Das Problem war ich, denn ich wollte nach den ganzen Jahren mal was Neues, vor allem Modernes haben. Meine Ansprüche waren durch meine geliebte Kathy eher sehr hoch, daher kamen nur die "High End" Modelle infrage. Mein Kathrein UFS 922 wurde bei mir stets mir nur einem SAT-Signal und zum zweiten Tuner durchgeschleiftem Signal betrieben. Damit konnte ich zuverlässig z.B. RTL und ProSieben aufnehmen sowie gleichzeitig SAT.1 gucken. Mein HUMAX iCord HD, den ich davor hatte, konnte zwar noch mehr Aufnahmen gleichzeitig machen, aber ich konnte damit gut leben.

Nun, mit dem TechniSat DigiCorder ISIO S1 hier dachte ich, mich schön zu verbessern ' DACHTE ICH...

Ich könnte hier ellenlang schreiben, was ich erwarte und mir wünsche, aber ich beschränke mich einfach mal darauf, Ihnen zu vermitteln, was diese TechniSat-Box eben NICHT oder zumindest nicht richtig kann, ohne jedoch die Vorzüge zu vergessen.

Das kann der TechniSat DigiCorder ISIO S1 leider NICHT:
1.) Mit zwei vollwertigen SAT-Signalen können dennoch nur zwei Aufnahmen gleichzeitig gemacht werden ' und es kann KEIN anderer Sender geguckt werden! RTL und SAT.1 aufnehmen, aber ProSieben gucken geht z.B. NICHT, was technisch völlig absurd ist.

2.) Auf der Fernbedienung gibt es keine getrennten Tasten für "Play" und "Pause", diese ist dummerweise kombiniert. Gleichzeitig fehlt eine dedizierte Taste, um zum Aufnahmearchiv zu gelangen. Stattdessen soll man auf "Stop" drücken, was deshalb blöd ist, weil das zum Aufnahmestop-Dialog führt, sofern gerade eine Sendung aufgezeichnet wird! Man muss dann also den SEHR langen Weg über die "NAV" Taste gehen. DAS NERVT GEWALTIG!

3.) Wenn ich gerade eine Aufnahme gesehen habe, diese zu Ende wiedergegeben wurde, friert das Bild einfach ein. Wenn ich nun (oder auch schon vorher) zurück zur Liste meiner Aufnahmen kommen will, kann ich dies eben leider NICHT über die Taste "ZURÜCK" tun (was logisch wäre), sondern muss erneut auf "Stop" drücken. Dann allerdings gelange ich leider wieder nicht zur Liste zurück, sondern lande im Live-TV! Erst nach erneutem drücken auf die "Stop" Taste komme ich auf die gerade verwendete Datei, um diese z.B. löschen zu können. Wenn aber gerade eine Aufnahme läuft... richtig, das ist MIST und völlig unlogisch programmiert!

4.) Es gibt leider kein permanentes TimeShift, nicht mal optional. Einen verpassten Moment kann man so nicht einfach wiederholen, wie es z.B. bei Kathrein JEDERZEIT geht.

5.) Im EPG gibt es kein kleines Fenster mit dem Live-TV-Bild.

6.) Auch stört mich im EPG, dass ich nicht mal eben direkt zu einer bestimmten Uhrzeit springen kann, wie es bei Kathrein so wunderbar gelöst ist. Es fehlt einfach die Möglichkeit, z.B. "heute um 20.15 Uhr" mit einer der Farbentasten aufrufen zu können!

7.) Nochmals EPG: Wenn ich eine meiner Serien als Serientimer programmieren will, stoße ich an eine weitere DUMME Grenze: Es gibt keine Möglichkeit, diesen Timer auf bestimmte Staffeln zu begrenzen, z.B. die aktuelle! So nimmt er immer ALLE Folgen auf, selbst Wiederholungen des Nachts...

8.) Abermals EPG: Warum wird nicht, wie bei TVTV im Kathrein (und HUMAX iCord Evolution?) selbstverständlich, zuverlässig das Genre und die FSK-Einstufung angezeigt? Ich sortiere alle meine Aufnahmen bei der Programmierung in Unterordner ein (z.B. "Komödien" oder "Krimis"). Mit dieser doofen Box hier fällt mir das unnötig schwer!

9.) Und schon wieder EPG: Im Gegensatz zum Kathrein Premium EPG kann ich mit dem SFI des TechniSat höchstens eine Woche im Voraus sehen, ZDF etwas länger, ARD nochmals weiter. Vor einem Urlaub bestimmte Sendungen vorprogrammieren ist somit UNMÖGLICH bzw. nur manuell machbar!

10.) Eigentlich habe ich bei allen meinen Geräten bisher die Skalierung genutzt. Zunächst freute ich mich sogar, dass der DigiCorder sogar 1080p ausgibt, statt 1080i wie mein alter Kathrein. ABER: Bei eingeschalteter HDMI-Skalierung kommt es (zumindest bei mir) zu sehr unschönen "Blitzern" im Bild, schwer zu definierende Bildstörungen halt. Dummerweise konnte mir der TechniSat-"Kundenservice" so garnichts dazu sagen, stellte mich als zu dumm hin, meine Anlage einzurichten und legte mir nahe, das Gerät meinem Händler zu übergeben, damit er es für mich "korrekt einstellt"... HA! HA! HA! Nach Abschalten der Skalierung und nunmehr nativem HDMI-Signal sind die beschriebenen Bildstörungen allerdings vollständig verschwunden. Somit ist dieser Fehler reproduzierbar und eindeutig auf diese Box einzugrenzen, da KEIN EINZIGES anderes Gerät derartige Probleme hat bzw. hatte!

11.) Leider gibt es keine App für Windows Phone ' selbst die von Drittanbietern funktionieren hiermit leider nicht.

12.) Keine offiziellen Programme zur Film-Übertragung bzw. zum Bearbeiten der Senderliste für Macs.

13.) Die Bedienung ist insgesamt unlogisch und wirkt nicht wie von Profis mit Jahrzehnte langer Erfahrung wohl durchdacht.

Das macht der TechniSat DigiCorder ISIO S1 allerdings GUT:
1.) Der Stromverbrauch ist rekordverdächtig gering (siehe Testberichte). Ich selbst habe ihn mit maximal 22 Watt im Betrieb gemessen (Standby 0,2 Watt). Das ist großartig!

2.) Die Steuerung über HDMI-CEC (hier "TechniLink" genannt) funktioniert ganz wunderbar.

3.) Die Bild- und Tonqualität gibt keinen Anlass zur Kritik.

4.) Die Fernprogrammierung über "MyTechniSat" funktioniert via Android ganz problemlos und zuverlässig (iOS nicht getestet).

5.) Das Einbinden von Netzlaufwerken (Samba, also nicht nur UPnP!) klappt hervorragend!

6.) Viele meiner Medien im Netzwerk können mit dem DigiCorder wiedergegeben werden, es werden fast alle Formate unterstützt.

7.) Das TimeShift ist zwar nicht permanent, kann aber dafür nicht durch versehentliches Umschalten verloren gehen. Toll!

8.) Es gibt offenbar keine direkte Begrenzung des TimeShifts, also keine 90 Minuten oder so. Sehr schön!

9.) Mithilfe der offiziellen PC-Software lassen sich alle Aufnahmen über das Netzwerk an den PC übertragen und dort bearbeiten sowie auch auf DVD brennen oder anderweitig frei nutzen!

10.) Mithilfe einer weiteren offiziellen PC-Software lässt sich die Senderliste wunderbar leicht bearbeiten.

11.) Das Aufspielen einer etwaig neuen System-Software geschieht über das Internet, auf Wunsch automatisch.

12.) Die Senderlisten werden automatisch aktuell gehalten.

13.) Die Fernbedienung an sich ist angenehm im alltäglichen Gebrauch.

Alles in Allem kann ich zusammenfassend sagen, dass mich der TechniSat DigiCorder ISIO S1 im Alltag mehr nervt als ich ihn gut finde. Dabei hätte dieses Gerät wirklich das Potential, der ideale Festplattenreceiver zu sein! Mit ein paar Verbesserungen und etwas Feinschliff an der Software könnten die meisten der o.g. Negativpunkte ganz bestimmt gestrichen werden. Aber TechniSat zieht es lieber vor, sich auf seinem vermeintlich hohen Ross auszuruhen, anstelle seinen Kunden zuzuhören. Und ein lächerliches Update pro Jahr ist heutzutage einfach VIEL zu wenig!

Was aber sind die Alternativen? Schauen wir doch noch kurz darauf:
1.) Panasonic DMR-BST940: Mehr als zwei Aufnahmen gleichzeitig, dazu modernes VPS und ein Blu-ray-Brenner im Gerät eingebaut. Toll ' eigentlich! Was aber nützt mir ein sündhaft teures Gerät, wenn es im Alltag fast nichts von dem hält, was es verspricht? Am besten mal selbst die zahlreichen sehr schlechten Bewertungen zu diesem Modell lesen...

2.) Kathrein UFS 924: Bitte nicht, wie ich zunächst, täuschen lassen, denn der UFS 925 ist NICHT das neueste Modell von Kathrein, sondern unsinnigerweise der UFS 924. Fast alles, was ich an meinem UFS 922 so geliebt habe, kann auch das "neue" Modell 924 (auch schon einige Jahre alt!). Hinzu kommen die neuen Funktionen wie HbbTV, HDMI-CEC, Internet usw. Leider wird nach wie vor das moderne VPS nicht unterstützt und das (permanente!) TimeShift ist nicht nur begrenzt (wenn auch einstellbar), sondern auch durch versehentliches Umschalten verloren.

3.) Vu+ Duo2: Ich hatte bereits ein Modell mit drei SAT-Tunern hier, konnte mit dem DigiCorder direkt vergleichen. Ganz ehrlich: Ich wollte mich nicht zurück entwickeln! Für mich und meine Frau wirkte diese Box wie ein selbst aufgebautes HTPC-System, mehr PC als UE-Gerät. Hinzu kommt der vergleichsweise sehr hohe Stromverbrauch von mehr als 40 Watt, immerhin fast viermal so viel wie beim DigiCorder! Vorteil: die häufigen Updates und die hohe Anpassungsfähigkeit. Dennoch nicht wirklich was für uns.

4.) HUMAX iCord Evolution: Im Grunde genau das, was ich haben will! Viele Aufnahmen gleichzeitig möglich, tolle Vernetzungsmöglichkeiten einschließlich Bluetooth und SAT>IP-Server. Hinzu kommt das edle Design und die anscheinend großartige Bild- und Tonqualität (siehe Testberichte). Aber leider scheint die Software extrem schlecht zu sein! Einfach auch hier die extrem vielen extrem schlechten Bewertungen lesen! Aber auch hier ist der Stromverbrauch höher als bei Kathrein und erst recht als beim DigiCorder ' und leider fehlt auch bei diesem Gerät das moderne VPS ("Perfect Recording"). Ich traue mich hier nicht ran...

Mehr Alternativen sehe ich zumindest nicht wirklich. Zwar gibt es noch Geräte mit XBMC oder GoogleTV, aber da hört bzw. liest man auch viel Negatives. Wenn einer von den Lesern hier noch einen guten Tipp für mich hätte, wäre ich da sehr dankbar für. Bis dahin werde ich mich weiterhin täglich mit dem DigiCorder rumschlagen und mit seinen Schwächen irgendwie klarkommen müssen...
Und wer weiß, vielleicht bringt TechniSat im Jahr 2015 ja noch mal ein größeres Update, das neue Funktionen bringt und die Bedienung schlüssiger und logischer, endlich besser macht? Ich bin sehr gespannt!
1212 Kommentare|42 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. Februar 2014
Also, eins mal vorne weg: Ich habe lange gesurft und verglichen und gezögert, meinen alten Digicorder HD S2 Plus durch diesen hier zu ersetzen. Schade das ich so lange gezögert habe.
Dickes Lob mal wieder am Amazon: Ruck-Zuck-Lieferung.
Das Gerät ist absolut empfehlenswert: Solide verarbeitet, ordentliche Fernbedienung. Leichte Konfiguration via "Autoinstall" (Wichtig: LAN-Anschluß muß vorhanden sein!!) völlig problemlose Erkennung von Hardware, Satelliten, Netzwerk, etc. Automatisches Update sowohl der ausgelieferten Firmware als auch Senderlisten und Programme - einwandfrei.
Großer Pluspunkt: Bearbeiten der Programmlisten am PC mittels Technisat Beta-Software Techniport - funktioniert einwandfrei.
Auch das große Problem des Vorgängers HD S2 Plus behoben: LAN-Zugriff. Mittels des schon erwähnten Programms "Techniport" oder auch "Mediaport" reibungsloser Transfer in beide Richtungen von Daten zwischen Receiver und PC via LAN.
Ich betreibe die CI+ - Schächte mit je einem Unicam EVO 3.0 für SKY (V13) und HD+ , somit gleichzeitig SKY sehen und HD+ aufnehmen oder umgekehrt möglich,läuft problemlos.
HD+ lässt sich entgegen allen Besserwissern aufnehmen und abspielen (Dank Unicam EVO 3.0?) aber eben nicht am PC auslesen. Timeshift ohne Probleme, Festplatte (1TB) nicht zu hören.
Fairerweise noch der Vollständigkeit: Umschaltzeiten gerade noch akzeptabel und Handbuch wird nicht mitgeliefert (Muß online eingesehen werden)
Alles in allem: Klare Kaufempfehlung!
0Kommentar|4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. November 2013
Ich bin total zufrieden! Der gute Preis kommt daher das diese Geräte eigentlich für die Schweiz und Österreich gedacht sind. Also ohne HD+ Karte ausgeliefert werden. Macht aber gar nichts den das Gerät ist das gleiche wie für Deutschland nur eben ohne HD+ Karte. Die ganzen Fehler, Aussetzer oder Abstürze die in alten Rezensionen beschrieben wurden, hatte ich bei meinem Receiver nicht. Alles Funktioniert super so wie es soll und ich hab mir zum Vergleich den Kathrein ufs 925 noch bestellt und ausprobiert. Kathrein war enttäuschend denn der war total langsam und die Bedienung um Längen schlechter wie beim Technisat. Also wer da hin und her Pendelt zwischen Kathrein und Technisat dem kann ich den Technisat nur empfehlen. Fernzugriff funktioniert super mit der Handy App und ich verwende sie gerne für die Aufnahmen zu programmieren.
Für mich Top Gerät und ich hoffe ich konnte euch bei der Entscheidung etwas helfen. Viel Spaß damit und viele Grüße Jochen
0Kommentar|24 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. November 2014
Wir benutzen den Receiver seit ca. Einem Jahr. Wir nehmen täglich Kindersendungen auf. Abgesehen davon, das oftmals das Ende einer Sendung nicht ganz aufgenommen wird, können wir bereits zum zweiten Mal nicht mehr auf die Festplatte zugreifen. Beim letzten Mal war der Receiver zwei Wochen weg zum Austausch der Festplatte. Die Technikhotline gab mir den Rat, regelmäßig die Platte zu formatieren. Man hätte Probleme mit den Festplatten, wenn die mehr als 50% belegt seien.
Bei so einem teuren Gerät? Bei meinem PC ist seit Jahren die Festplatte voll und trotzdem klappt er.
Einfach enttäuschend!
Daher Finger weg!
33 Kommentare|23 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. Januar 2014
Vor dem Kauf hatte ich mich auf der Internetseite von Technisat über den ISIO S1 informiert. Größter Unterschied zum ISIO S ist wohl die Tatsache, dass ein eSATA-Anschluss vorhanden ist für den Anschluss einer externen Festplatte. Deshalb habe ich mich schon gewundert, dass hier ein ISIO S1 mit einer internen Festplatte verkauft wurde. Geliefert wurde dann die Verpackung für einen ISIO S in der sich ein Gerät mit einer internen Festplatte und der Typenbezeichnung ISIO S1 befand. Es handelt sich jedoch eindeutig um einen ISIO S, was sich sowohl aus den Gehäusemaßen, den Anschlüssen und der Hardwarediagnose für die Registrierung über das Internet ergibt. Gezahlt habe ich 439,-- EUR. Im Ergebnis also zehn EURO für die Verdoppelung des Festplattenplatzes des ISIO S von 500 GB auf 1000 GB: Technisat DigiCorder ISIO S digitaler HDTV TWIN-Satellitenreceiver (500GB Festplatte, Internet, DVR, HD+, CI+, UPnP, Ethernet) schwarz. In Ordnung.

Den vielen ausführlichen Rezensionen werde ich kaum etwas hinzufügen können. Ich kann bisher nur sagen, dass die Inbetriebnahme absolut unkompliziert war und dass die Festplatte das Attribut flüsterleise verdient. Zehn Timer programmiert, die ersten Sendungen angeschaut, gelöscht etc. Alles mit Null Problemo. Der Anschluss an das Internet war in wenigen Minuten erledigt. Bisher habe ich alles so vorgefunden, wie ich es von Technisat erwarte: Einwandfrei.

Nachtrag 05.02.2014:
Mittlerweile habe ich auf meinem iPhone die MyTechnisat App installiert. Absolut genial. Nun kann ich meine Timer von unterwegs setzen, löschen oder ändern. Das geht so gut, dass ich die Programmierung fast nur noch auf diese Art und Weise mache. Technisat hat hier ein wirklich gutes Stück TV 3.0 programmiert.
11 Kommentar|9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. Juni 2015
Wir waren 2 Jahre und 7 Wochen lang sehr angetan: hochwertig anmutend, toller Empfang, einfaches Menü, viele Anschlussmöglichkeiten - einzig die USB 2.0-Überspielmöglichkeit haben wir schon immer angezweifelt: einen auf Festplatte aufgenommenen 2 Stunden langen Film auf die zusätzlich angeschlossene Wechselfestplatte zu überspielen hat noch mal gut 2 Stunden gedauert, aber das fanden wir "Jammern auf hohem Niveau".

Jetzt sind die 2 Jahre Garantie/Gewährleistungszeit seit 7 Wochen rum und nichts geht mehr: vorprogrammierte Aufnahmen werden nicht ausgeführt, vorhandene Aufnahmen nicht oder nur noch im Zeitlupentempo abgespielt, bei fast allen Sendern erscheint "kein Signal", mal schaltet der Digicorder sich nicht ein, mal lässt er sich nur durch "Stecker-Ziehen" ausschalten. Und wenn doch mal alles funktioniert, dann kann man fast die Uhr danach stellen, dass nach 2 bis 2,5 Stunden Betrieb nichts mehr geht, als wenn das Ding heisslaufen würde... Wie auch immer, jetzt ist der Digicorder unbrauchbar.

Da wir mit dem Vorgängermodell ähnliche Probleme hatten - das hat allerdings knapp 3 Jahre durchgehalten und wir haben uns damals noch nichts dabei gedacht - wird unsere nächste Anschaffung mit Sicherheit nicht von TechniSat sein. Schade drum ...
22 Kommentare|3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. Dezember 2013
Ich habe mich aufgrund des Preises vor der Bestellung etwas schwer getan. Allerdings muss ich sagen, das Gerät ist das beste was ich bis jetzt gesehen habe.

Pluspunkte:
- schneller Start
- einfache Bedienung
- Sieht gut aus
- man hört quasi nichts
- Nutzung der Onlinedienste klappt hervorragend
- in 2 Monaten 2 Aufhänger
- zuverlässige Aufnahme
- Nutzung von Medien vom Netzwerk und fürs Netzwerk klappt super
- Programmierung übers Handy geht super leicht und klappt gut

Nachteile:
- im Vergleich zu unserer Skybox kann man beim normalen Fernehen nicht spontan 2-3 Minuten zurück springen, wenn mann z.B. mal gestört wurde, dafür muss man erst die Pausetaste drücken, danach geht das. Das schont zwar die Festplatte, da sie nicht permanent genutzt wird, war aber über die Skybox trotzdem komfortabler.
Nur deshalb keine 5 Sterne.

Wir sind ansonsten alle sehr zufrieden mit dem Gerät. Es tut zuverlässig das was es soll. Man muss nicht studiert haben um es bedienen zu können. Ich würde es wieder kaufen.
0Kommentar|3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. Januar 2014
Die Lieferung war überpünktlich und ohne Tadel. Nach anfänglichen Problemen mit der Senderliste bei der Ersteinrichtung und der Stillung des Internetdatenhungers des Gerätes durch Kontaktierung mit meinem Router stand der weiteren Einrichtung nichts mehr im Wege. Zwei Stunden Gewerkel war aber doch schon notwendig um das Gerät meinen Wünschen in Punkto Senderliste, Bedienung, Nichtnutzung des Internets, und HDMI-Output Parameter anzupassen.
Danach war aber fast alles Friede, Freude, Eierkuchen - bei mir. Meine beste Ehefau von allen ist etwas ungehalten, da sie die alten Bedienabläufe des vorherigen Technisat Receivers gewohnt war und nun umlernen muss.

Positive Punkte:
Bildqualität sehr gut.
Umschaltzeiten relativ schnell.
Große Festplatte ohne Geräuschentwicklung.
Fernbedienung macht soliden Eindruck.
Bedienung des Gerätes in den Grundfunktionen meistens intuitiv zu bewerkstelligen.

Negative Punkte:
Mitgelieferte schriftliche Kurzbedienungsanleitung ist ein Witz, gerade mal gut genug um der EU-Norm der landessprachlichen Bedienungsanleitung bei Lieferung zu entsprechen.
PDF-Datei auf der CD hat über 200 Seiten, das tue ich meinem alten Drucker nicht an.
Gerät ist internetsüchtig bei der Erstinstallation, ohne den Anschluss an einen Router ist eine automatische Erstinstallation kaum möglich und endet in einem Desaster!
Bedienung beim Schneiden von Aufnahmen sehr unübersichtlich.

Trotzdem finde ich das Gerät sehr "Usertauglich" und kann es zum Kauf uneingeschränkt empfehlen. Wenn es wieder knapp 10 Jahre hält, wie der Vorgänger von Technisat bei mir (aber mit einer Netzteilreparatur nach 2 1/2 Jahren) kann ich wirklich nicht meckern.

Grüße von Günter aus Mittelhessen.
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
Alle 58 beantworteten Fragen anzeigen


Gesponserte Links

  (Was ist das?)