Jeans Store Hier klicken Strandspielzeug Neuerscheinungen Cloud Drive Photos Alles für die Schule Learn More Hier klicken Herbstputz mit Vileda Fire Shop Kindle PrimeMusic Summer Sale 16

  • Plex
  • Kundenrezensionen

Kundenrezensionen

2,8 von 5 Sternen
397
2,8 von 5 Sternen
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

TOP 500 REZENSENTam 25. September 2014
Kaufintention:
Streamen von Serverinhalten auf dem Amazon FireTV

Erfolg:
Habe es lange versucht und es nicht zufriedenstellend zum laufen bekommen, jedoch ruckeln Videos doch sehr.
Bei anderen Geräten funktioniert es super (Chromcast zum Beispiel) daher trotzdem 3 Sterne
Sehe auch nicht, dass es bald funktionieren wird, da Amazon FireTV schon seit Monaten in Amerika auf dem Markt ist und da das gleiche Problem besteht.

Kurzum:
Nette App, doch in Verbindung mit dem AmazonFireTV (noch) nicht geeignet

Update:
S.Bätz hat festgstellt (29.09.14):
"Habe herausgefunden, dass es beim beimischen von transcodiertem AC3-Ton zum Ruckeln kommt (nur bei Wiedergabe von FTV). Lässt man den Ton nativ, ruckelt nichts. Blöd nur, dass das FTV nicht mit jedem AC3 klar kommt. Ein Update ist wohl in Arbeit. So lange läuft es bei mir relativ gut mit den Einstellungen 'Haken an alle Soundcodecs (AC3, Dolby und DTS) unter Nutzung des experimentalen Players. So lässt das Ruckeln nach 10-20 Sek drastisch nach."

Frank Flecks hat festgstellt (04.06.15):
"Leider gibt es immer noch Probleme beim abspielen von Videodatein über das App PLEX auf dem Amazon Fire TV Stick mit ein paar Einstellungen geht es dann doch recht flüssig.

1.) Einstellungen PLEX - Direkt Streaming / Wiedergabe erzwingen
2.) Alle Toneinstellungen AC3 u.s.w aktivieren
3.) Wiedergabe über Extern Player einstellen
4.) XBMC / Kodi auf Fire TV Stick installieren ( suche WEB )

Und jetzt geht es flüssig ..... PLEX - Filme werden über Player XBMC abgespielt."
1010 Kommentare| 44 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. April 2016
Wie viele meiner Vorschreiber schon berichtet haben, wird die App leider immer schlechter. Das Konzept von Plex, alle Filme, Musikdateien und Fotos ständig bei sich zu haben und abspielen zu können, ist klasse. Auch das Design ist einfach wirklich gut. Punkt.

ABER: Auf allen anderen Geräten, mit denen ich Plex getestet habe (MAC OS, Windows 7, 8 und 10, Windows Phone 8 und 10, IOS 9, Android-Handys) läuft es spitze. Auch die Hardware der unterschiedlichen Geräte wie andere Grafikchips, mal mit 5.1-Unterstützung, mal ohne, mal mit DTS-Unterstützung, mal ohne usw. läuft in der Regel einwandfrei.

Nur diese App kann einfach gar nix. Nach dem letzten Update von vor ein paar Tagen haben sich alte Fehler wieder eingeschlichen, ist die Übersetzung nur teilweise gegeben und auch die Geschwindigkeit hat arg nachgelassen. Selbst im Heimnetz mit >500Mbit-WLAN-Verbindung laufen HD-Filme mit 1080p einfach nur schlecht. Wenn gerade mal gar nix anderes los ist im Netz, kann man Glück mit dem Video an sich haben. Aber meist ruckelt es.

Die Tonunterstützung ist unter aller Kanone. Meist fehlen Kanäle und man kann - außer dem Abstellen von 5.1 und Extended 5.1 - kaum was einstellen und daher ändert sich auch nichts. Es ist schon schlecht genug, dass man mit dem Abschalten aller 5.1-Optionen einen 2-Kanal-Downmix (angeblich) forcieren kann, wenn man sich sonst die Bude mit 5.1-Anlagen voll gestellt hat. Wenn ich schon 5.1 habe, will ich auch Filme in 5.1 genießen können. Trotzdem: Nicht mal das mit dem Downmix funktioniert. Es fehlen - zumindest bei mir - immer noch die vorderen drei Kanäle (Center, Mitte, Links). Außerdem kostet der Audio-Transcodierungsprozess ja nochmal mehr Zeit, die der App anscheind ja schon für das Abspielen des Videos fehlt.

Unterm Strich: Außer Spesen nix gewesen. Die App muss DRINGEND von Grund auf überarbeitet werden, vorher wird das nix mehr. Ich versuche jetzt lieber Kodi mit dem PleXMBC-Plugin. Das soll ja angeblich viel besser laufen... Schau'n wer mal.

----------------------------

Update Stand 10.05.2016: heute kam das ersehnte Update. Was soll ich sagen? Viele Bugfixes und das oben Beschriebene läuft jetzt super! Nun kann die App wieder was. Daher unterm Strich (wegen der kleinen Fehler, die leider immer noch enthalten sind wie z.B. immer noch fehlende Übersetzungen etc.): 4 Sterne.

----------------------------

Update Stand 11.06.2016: Gerade kam das nächste Update. Und schon läuft wieder nix auf dem Fire TV (Stick). Die Settings muss man erst mal neu setzen (werden diesmal nicht übernommen), werden dann aber nicht geschrieben, so dass man die ständig neu eingeben muss. Nervig, z.B. die Spracheinstellungen wieder vornehmen zu müssen. Und so schön es ist, dass nun mehr Formate abspielbar sein sollen, ist es umso schlimmer, dass die alten Formate, die man auch vorher schon sehen konnte, nicht mal ruckelfrei verlaufen. Jedesmal diese Verschlimmbesserung ist echt - Entschuldigung - zum Kotzen. Langsam geht mir die App richtig auf die Nerven.
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
TOP 50 REZENSENTam 4. August 2015
Ich habe mir ein Amazon Fire TV zugelegt und wollte dieses auch als Media Center verwenden, d.h. für das zentrale abspielen von Filmen/Videos, Bildern sowie meiner Musiksammlung.

Nach einiger Recherche bin ich auf Plex sowie Kodi/XBMC gekommen, welche beide ähnlich ausgerichtet sind, aber unterschiedliche Stärken haben.

Bei Plex muss neben dem Client auf dem Fire TV (oder einem beliebigen anderen Device) auch ein Plex Media Server aufgesetzt werden. Das kann ein normaler Rechner sein, oder wie bei mir eine NAS. Ich verwende eine Synology DS214 play, wofür eine direkte Plex Unterstützung vorhanden ist. Entsprechend ging die Einrichtung bei mir sehr schnell und ohne großen Aufwand.

Das Ergebnis ist anschaulich, d.h. Filme/Videos, Bilder und Musik werden übersichtlich und optisch gut aufbereitet dargestellt. Allerdings lässt sich das User Interface nicht verändern oder anpassen.

Probleme gab es allerdings bei der Wiedergabe von Filmen/Videos. Je nachdem in welchem Format diese vorhanden waren, ruckelten diese heftig, obwohl zwischen meiner NAS und dem Fire TV eine schnelle und stabile Netzwerkverbindung bestand.

Der Grund war schnell gefunden. Nativ (ohne Umwandlung) wird nur das MP4 Format unterstützt. Alle anderen Formate müssen zunächst vom Server umgewandelt werden, bevor diese abgespielt werden können. Da eine NAS keine sehr leistungsfähige CPU hat, war das Ergebnis entsprechend nicht optimal und es kam zu starken Rucklern oder kompletten Aussetzern.

Danach habe ich alle meine Filme ins MP4 Format gewandelt und in der Software den experimentellen Player aktiviert. Ab dann wurde die Wiedergabe deutlich besser und flüssiger, wenn auch einige Filme noch immer kleine (Mikro)Ruckler haben. Insgesamt gesehen kann man mit dem jetzigen Stand aber gut leben.

Wichtig! Eines Tages waren in meiner Bibliothek alle Filme verschwunden und auch nach mehreren Resets vom Fire TV kamen diese nicht wieder. Das Problem konnte behoben werden, indem ich bei Plex einen Account angelegt habe (kostet nichts). Danach habe ich in der Software das automatische einloggen aktiviert und ab dann waren alle Filme in der Bibliothek wieder vorhanden.

Zwischenzeitlich habe ich mir auch einen kostenpflichtigen Plex Premium Account zugelegt, da mir die Funktion gefallen hat, dass in meiner Musikbibliothek automatisch das entsprechenden Musikvideo eingebunden wird. Klar, Musikvideos kann ich mir auch über externe Apps anschauen, aber die Verknüpfung mit meiner Musikbibliothek fand ich spannend. Auf dem PC klappt das auch prima und mir gefällt diese Funktion wirklich gut, auf dem Fire TV funktioniert das aber leider nicht, d.h. das User Interface ist eingeschränkter als auch dem PC.

Um noch kurz zu Kodi/XBMC zu kommen. Ja, ich habe auch Kodi auf meinem Fire TV installiert und ich mag es. Kodi ist deutlich flexibler in den Einstellungsmöglichkeiten als Plex und auch Filme werden besser/flüssiger abgespielt. Damit Kodi gut funktioniert wie man es haben möchte, ist aber auch ein nicht unerheblicher Einrichtungsaufwand notwendig.

Insgesamt gesehen habe beide Programme ihre Stärken, Plex ist schnell eingerichtet und bietet schnell ein anschauliches Ergebnis. Kodi ist deutlich flexibler aber benötigt auch einen höheren Einrichtungsaufwand. Letztendlich ist es eine Geschmacksfrage.

Um zum Schluss zu kommen. Aufgrund meiner Erfahrungen kann ich Plex empfehlen, auch wenn ich Optimierungsbedarf bei der Wiedergabe von Filmen sehe.

>>> Wenn Ihnen diese Rezension geholfen und/oder Sie bei Ihrer Kaufentscheidung unterstützt hat würde ich mich freuen, wenn Sie diese entsprechend als "hilfreich" bewerten <<<
review image
11 Kommentar| 56 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. Januar 2015
Der Fire TV Plex Client funktioniert ohne Einschränkungen und auch ohne Aussetzer bei der Übertragung. Ich nutze einen iMac als Plex Server und meine Media Datenbank ist fast 4 Terrabyte groß das sind ca. 2.500 Filme. Auch das Scrollen in der Datenbank Ansicht funktioniert flüssig.

Von mir eine klare Empfehlung.

Bitte beachten. Die bewertete App ist lediglich der Client für eine Plex Datenbank, die auf einem anderen Rechner laufen muss.
Plex ist mit grundlegenden Funktionen kostenfrei und für Windows, OSX und Linux. Erweiterte Funktionen und online Speicher benötigen ein kostenpflichtiges Abo.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. September 2014
Viel lauwarme Luft um fast nichts. Lief bei mir auf dem FireTV. Inhalte wurden von Synology Server gestreamt. Bildqualität war ok, aber deutlich schlechter als Stream vom Synology auf Apple TV (AirPlay). Die fehlende 5.1 Unterstützung ist für eine kostenpflichtige App ein NoGo. Ist da evtl. mal ein Update in Sicht? Sonst recht nutzlos, denn Filme die nur in 5.1 vorliegen sind damit nicht abzuspielen, außer man steht auf Stummfilm ;-)
11 Kommentar| 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. Januar 2016
Filme auf der NAS an Fernseher / PS3 streamen .. oder auch auf Fire TV ... oder bei Freunden Party-Fotos ansehen über das Netz .. alles kein Thema mit Plex.
Cooles Tool . .allerdings empfehle ich hier in die Tasche zu greifen und mit dem Plex Pass das Optimum raus zu holen.
Vorsicht: viele NAS können Videos nicht direkt an den Fernseher bringen ( meine Netgear 104er schafft das auch nicht) .. hier den Plex Server auf dem PC laufen lassen ... auf dem die Daten von der NAS bereitstellen . .damit dann auf den gewünschten Fernsehern (oder was auch immer) streamen.
Bis dato absolut zufrieden!
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. Oktober 2014
Der Zugriff vom FireTV auf meinen PlexServer mittels dieser App ist ein Hauptgrund für die Bestellung des FireTV gewesen. Als erstes also die PlexApp heruntergeladen und probiert was das Zeug hält. Leider bin ich inzwischen weg von dieser PlexApp und nutze erfolgreich und vollkommen zufrieden XBMC in Verbindung mit Amber-Skin und PLEXBMC-Plugin sowie PLEXBMC Helper-Plugin und natürlich den PlexServer auf dem NAS..
Warum das ganz: leider habe ich es nicht hinbekommen DTS mittels der App zu nutzen, auch war bei verschiedensten Medien(Video-Codecs, Container, Audio-Codecs) die Serverlast mittels der PlexApp unnötig hoch(das decoding kann alles auf dem FireTV gemacht werden), XBMC zeigt wie das zu laufen hat. Alle Sound-Formate (ausgenomen die HD Formate) und auch BluRay- Video-Datenraten werden mittels XBMC auf dem FireTV decodiert ohne nennenswerte Serverlast(keinerlei Konvertierung, nur das Liefern des Streams). Durch das Helper Plugin kann ich sogar mittels der PlexApps von iOS aus die Filme auf dem FireTV starten.
Das ganze hatte ich mir vorgestellt mittels der PlexApp. Leider hat sie in den für mich wichtigen Dingen auf ganzer Linie versagt.
Unabhängig davon ist der Rest(Steuerung, Anzeige,...) wie von den anderen Plattformen gewohnt gut, daher noch die 3 Sterne, vielleicht wird ja noch nachgebessert das FireTV hat auf alle Fälle die Möglichkeiten.
Ich möchte noch darauf hinweisen das ich ein großer PlexFan bin, der Server ist für mich das einzig Wahre, das Konzept von XBMC alles vom Client zu erledigen ist nicht meins. Aber das decodieren sollte heutzutage jeder Client können nur das Daten sammeln möchte ich an einem Ort.
99 Kommentare| 27 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. August 2015
Eigentlich ist alles gesagt. Ich habe das Plex auf verschiedenen Devices laufen. Auf dem NUC läuft Plex am flüssigsten. Auch das Fire HD7 und das Nexus 4 laufen absolut zufriedenstellend. Nur Fire TV (sollte eigentlich den NUC ablösen) macht ärger. Es ruckelt ...egal welche Einstellungen man wählt. Ich habe keinen Bock erst den Kodi Player als Krücke zu installieren. Und ich bin offensichtlich nicht der Einzige der Fire TV als Plex Client einsetzen möchte. Hier erwarte ich in Kürze Nachbesserung von Amazon. Denn ansonsten ist der Fire TV überflüssig und kann gegen den HDMI Stick getauscht werden. Was wirklich schade wäre .....
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. August 2015
Funktionierte mal jetzt nicht mehr. Als Server dient eine Synology DS710+. Verbindung mit 1Gbit Kupfer wobei das Fire TV ja nur 100Mbit kann. Selbst U4k Filme/Serien z.B. via Netflix laufen bei mir an einem anderem Gerät einwandfrei. Auch eine BoxeeBox ist in der Lage Filme vom NAS abzuspielen nutzt aber NFS oder Samba und nicht DLNA bzw. den PLEX Server. Auch der Tip App sowie Plex Server neu zu starten bringt keinen Erfolg. Die App Serenity spielt witziger Weise die Filme ab aber leider ohne Ton.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. Oktober 2015
Ich hatte auf meiner Amazon - Box bisher immer das Problem, dass ich Filme von meinem NAS nur über die NAS-eigene Software abspielen konnte. Dazu mußte ich diese sowie einen Player per Sideload aufspielen. Die erreichbarkeit der Apps war hier ziemlich fummelig, beim Media-Player (MX-Player) hatte ich immer wieder mal das Problem, dass de Codecs nicht vorhanden waren und ich entweder keinen Ton oder kein Bild hatte.
Mit Plex kein Problem, der Server streamt alles im verträglichen Format, der Player spielt alles ab.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen


Benötigen sie kundenservice? Hier klicken

Gesponserte Links

  (Was ist das?)