Fashion Sale Hier klicken Jetzt informieren Neuerscheinungen Cloud Drive Photos OLED TVs Learn More designshop Hier klicken Fire Shop Kindle Soolo Summer Sale 16

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 12. Juni 2014
An meinem Siemens-Geschirrspüler ist nach 8 Jahren Betriebszeit die Elektronik ausgefallen. Reparatur unwirtschaftlich.
Habe mir daher den Unterbau-Geschirrspüler SN45M539EU von Siemens bei Amazon bestellt. Schnelle Lieferung, Transport bis zum Aufstellungsort, Mitnahme der Umverpackung. Alles Amazon gemäß.
Das Gerät wurde von mir selbst eingebaut u. angeschlossen. Die Einbauanleitung ist etwas unübersichtlich. Ein chronologisches Vorgehen wäre hilfreicher.
Etwas zur "Kunststoffmutter" des Aquastopps. Das Innengewinde der Mutter ist aus Messing. Es genügt vollkommen die Mutter ausreichend mit der Hand festzuziehen. Alles dicht.
Die Winkelbleche (Mat.Nr.:622456) zur Befestigung oben an der Arbeitsplatte sind nicht dabei! Diese sind aber auch nicht zwingend erforderlich, da der Spüler zusätzich seitlich mit je einer Holzschraube mit dem Holzkorpus verbunden wird.
Die Bedienung ist einfach und übersichtlich. Betrieb bei mir mit den übl. Spül-Taps. Die Kontrollanzeige für Salz und Spülmittel habe ich deaktiviert. (Siehe Beschreibung).
Erster Testlauf: Das Display informiert über die Gesamtlaufzeit bzw. Restlaufzeit. Standarteinstellung: eco 50: Vorgegebene Laufzeit: 2:55 Std.; tatsächliche Laufzeit: 3:11 Std.;
Es war kein unangenehmer Geruch im Betrieb feststellbar.
Nach Betriebsende waren an Kunststoffteilen noch Wassertropfen vorhanden. Mal eben kurz drüberwischen. Kein Problem. Das Geschirr war einwandfrei sauber. Gerade Edelstahl und Glasdeckel sind perfekt.
Gemessener Stromverbrauch: 0,97 KWh;
Alles in Allem eine gute stromsparende Spülmaschine.
0Kommentar| 71 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. Dezember 2011
Nachdem unsere alte Spülmaschine irreparabel den Geist aufgegeben hat, musste eine neue her, um den lieben Frieden der langjährigen Zweierbeziehung nicht zu gefährden. Zunächst war ein Miele-Gerät angepeilt, das aber wegen zusätzlich zu bestellender Bedienblende und Lieferkosten (da nicht bei Amazon erhältlich) das Budget überschritten hätte. Nach einigen Recherchen kristallisierte sich die Siemens SN55M539EU als Gerät der Wahl heraus. Und zwar aus folgenden Gründen:

- Energieeffizienzklasse A++ (Wasserverbrauch war eher irrelevant, schließlich soll in erster Linie das Geschirr sauber werden)
- Edelstahlboden (bei günstigeren Geräten von BSH werden oft Kunststoffböden verbaut) und solide Ausführung von Körben und sonstigem Innenleben
- verschiebbarer Besteckkorb (bloß keine Besteckschublade!)
- übersichtliches, hochwertiges und auch haptisch angenehmes Edelstahl-Bedienpanel (Knöpfe sind aus Kunststoff, haben aber einen angenehmen Druckpunkt)
- Integrierfähigkeit (denn das Blendbrett unseres alten Geschirrspülers hatten wir ja noch)

Das Gerät wurde am Wunschtermin in der nach der Bestellung folgenden Woche geliefert. Aufgestellt und angeschlossen haben wir es selbst. Die Grundeinstellungen für Klarspüler und Salz sowie die Programmierung lassen sich über das sehr übersichtliche Bedienfeld leicht vornehmen.

Erste Versuche mit verschiedenen Programmen ergaben, dass unser meist nur leicht verschmutztes Geschirr selbst im Schnellprogramm ohne Vorspülen (29 Minuten Laufzeit) perfekt sauber wird. Hier ist das Trocknungsergebnis nur geringfügig schlechter als in den Vollprogrammen über die es nun wirklich überhaupt nichts zu meckern gibt. Die Maschine ist darüber hinaus im Vergleich zu unserer alten flüsterleise. Man hört sie kaum laufen, wenn sie nicht gerade abpumpt und das Restwasser im Schlauch röchelt.

Wir sind höchst zufrieden mit dem Gerät - Beziehung gerettet. :-D

Einziger Wermutstropfen, der aber im Gesamtbild noch keinen Stern Abzug rechtfertigt: Das Handbuch lässt sehr zu wünschen übrig. Die Zeichnung der Bedienelemente ist auf einer ganz anderen Seite als die dazugehörige Beschreibung der Tasten, so dass man ständig hin und her blättern und bei der ersten Konfiguration des Geräts drei Seiten gleichzeitig im Auge behalten muss. Die Programme sind im Heft außerdem zwar aufgeführt, aber die Energieverbrauchswerte sind nur auf einem Beiblatt zu finden, das wiederum die Programmschritte (Vorspülen, Spülen, Trocknen) und die Temperaturen nicht nennt. Das geht sicher besser, da könnten die Technischen Redakteure mal nacharbeiten.
22 Kommentare| 196 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
TOP 1000 REZENSENTam 30. November 2012
Ich habe den GS seit ein paar Tagen. Das Erste was ich sagen muß: er ist so leise, wie versprochen, will man feststellen, ob er läuft, braucht man das Ohr am GS oder in unmittelbarer Nähe. Auch mein etwas älterer PC (auf sehr kleines Geräuschniveau getrimmt) ist lauter (Lüfter). Da der GS bei mir fast im Wohnzimmer steht (alles offen zur Küche), war das ein ausschlaggebender Punkt und ich wurde nicht enttäuscht.
Schade, das es bisher keine Bilder aus dem Innenraum gab, das habe ich jetzt nachgeholt.
Die Lieferung erfolgte nach zweimaligem Kontakt seitens der Spedition (vorbildlich) pünktlich zur Terminabsprache, aber das kommt evtl auf die Spedition an.
Neben sehr leise spült er auch noch sauber, verbraucht wenig und sieht gut aus, aber da brauch ich mich ja nicht wiederholen, es gibt die Anleitung als PDF im Netz und somit sind die Zusatzfunktionen schnell einsehbar.
Nach den ersten Nutzungen eignet sich für uns das AUTO-Programm teilweise in Verbindung mit der 1/2-Taste für die Beladung sehr gut. Die Beladung ist dabei immer komplett voll, allerdings kommen mir auch keine angebrannte Töpfe mit dazu. Eingetrocknete Speisen auf Tellern sind bei der Einstellung selbst mit der halben Beladung kein Problem, obwohl er komplett voll ist. Die Programmdauer für diese Kombination liegt dann bei mir unter zwei Stunden.
Update: heute wurde eine angebackene Auflaufform unten im Korb positioniert, oben kam ein Kochtopf mit eingebranntem Kartoffelschaum rein. Programm 70 Grad mit der Option "dreckiger Topf unten" und in zwei Stunden und 20 Minuten war wirklich alles sauber, selbst die angebrannte Auflaufform!
Genial ist der höhenverstellbare Oberkorb, so passen oben und unten wirklich große Töpfe rein und die Beladung gelingt wirklich sehr flexibel. Wo bei meinem alten oben längst Schluß war, klappen jetzt selbst größere Suppen- oder Kloßtöpfe im Oberkorb, wenn unten wegen Überfüllung geschlossen ist.
Versteckte Optionen zur Salzzugabe, Klarspüldosierung und Trocknungsverlängerung sind in der Anleitung gut beschrieben und lassen sich nach dem Lesen derselben gut konfigurieren.
Manko: die Halterungen für die Befestigung an der Arbeitsplatte müssen separat erworben werden, eine seitliche Befestigung an den Schränken ist aber mit dem Lieferumfang möglich. Für die Arbeitsplattenmontage benötigt man kreative Köpfe im Haus.
Von mir gibt es trotzdem die vollen Punkte, die Integration in eine bestehende Küche kann kein Problem des Herstellers sein.

Viel Spaß mit dem GS, wenn er lange hält, wird er mein Freund werden.
review image review image review image review image review image
22 Kommentare| 108 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. März 2012
Mein vorheriges Bauknecht Model hat nach knapp 8 Jahren den Geist aufgegeben. Fast hätte ich mir wieder ein Bauknecht Model gekauft bis ich auf dieses Gerät gestossen bin. Beflügelt von den technischen Daten und positiven Rezensionen habe ich einfach mal zugeschlagen - und wurde absolut nicht enttäuscht.

Der Geschirrspüler macht einen sehr hochwertigen Eindruck und ist im grossen und ganzen auch schnell eingebaut. Ein wenig friemelig ist nur das erstmalige Herausdrehen der Stehfüsse, da hat man schon Besseres gesehen. Davon abgesehen ist das Gerät aber schnell aufgebaut, integriert und startbereit. Die Schläuche sind zudem lang genug falls wie bei mir zwischen Anschluss und Gerät noch ein 90er Küchenelement steht.

Der Betrieb ist dann ein wahres Fest. Die Funktionen sind gut dokumentiert und einfach zu handhaben. Die Aufteilung des Innenraums ist gut gewählt und bietet ausreichend Umstellmöglichkeiten (Besteckkorb etc.). Im Betrieb ist der Geschirrspüler dann fast nicht zu hören und verrichtet seine Arbeit ohne störende Geräusche. Selbst stark verschmutztes Geschirr wurde bisher selbst im Schnellprogramm einwandfrei sauber, die Trockenleistung lässt ebenfalls keine Wünsche offen.

Insgesamt eine klare Kaufempfehlung: Schneller Aufbau, einfache Bedienung, ausführliche Dokumentation, sehr leiser Betrieb und top Reinigung bei geringem Verbrauch.
33 Kommentare| 91 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. Januar 2013
Der Geschirrspüler wurde, wie mit der Spedition vereinbart, pünktlich geliefert. Die Verpackung haben die Herren gleich mitgenommen.
Hat alles, wie ich es von Amazon gewohnt bin, super und reibungslos geklappt.

Mein Mann hat das Teil am Abend dann angeschlossen, dauerte keine 15 Minuten. Danach haben wir ihn erst einmal leer laufen lassen..... ööööhhh, läuft er überhaupt..... tut sich da was?? Wir haben dann mal das Ohr an den Geschirrspüler gelegt und tatsächlich,.... er lebt!! Der Geschirrspüler ist so leise, dass man ihn in Verdacht hat, er "gammelt".

Da ich Geschirrspüler-Tabs verwende haben wir ihn danach gleich für Geschirrspüler-Tabs eingestellt, also ohne Klarspüler- und Salzanzeige.

Gleich zu Anfang möchte ich noch bemerken, dass ich keinerlei Geruch festellen konnte oder kann.

Der obere Korb lässt sich in der Höhe in 3 Stufen verstellen und der obere Korb lässt sich auch ganz leicht ganz entnehmen. Das ist praktisch wenn man sperrigere Teile einstellen will, z.B. die Backbleche vom Herd. Der Besteckkorb lässt sich variabel im Unterkorb einstellen, also dort wo er am günstigsten steht, das kann sich ja - je nach Geschirrart - bei jedem Spülgang ändern. Die Tellerhalter im Unterkorb sind klappbar. Die verschiedenen Programme, das muss jeder für sich herausfinden, womit er am besten klar kommt. Ich nehme meistens das schnelle Programm. Dabei habe ich die Zusatzfunktion Intensiv-Trocknung eingestellt. Das reicht für unsere Bedürfnisse vollkommen aus. Das einzigste Manko ist, die Plastikteile (Schüsseln, etc.) könnten etwas trockener sein. Glas und Porzellan ist trocken, am Plastik hängen noch ein paar Tröpfchen. Mit Intensiv-Trocknung dauert der Spülgang nur 49 Minuten ohne dauert er sogar nur 33 Minuten

In der Zwischenzeit lasse ich das Geschirr eben noch eine halbe Stunde länger im Spüler stehen, und dann ist auch ok. Sauber wird mit dem kleinen Programm alles super, sogar meine Töpfe und auch meine Pfannen. Kurz und gut, ich bin mit dem Geschirrspüler sehr zufrieden.
44 Kommentare| 98 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. Dezember 2012
Die Lieferung mit Hermes ging sensationell schnell. Am Mittwoch, den 19.12., wurde die Maschine bestellt. Durch die Weihnachtszeit hatten wir schon befürchtet, dass sie erst im neuen Jahr kommt. Am Freitag kam dann schon der Anruf, die Maschine soll am Samstag zwischen 9 und 12 Uhr geliefert werden. Samstag um 9:30 Ankündigung per Handy, in 10 Minuten sind sie da. Das passte auch, die Maschine wurde entladen, ausgepackt und an den Zielort getragen, das Verpackungsmaterial wurde mitgenommen. Besser geht's wohl kaum.

Die Maschine macht einen sehr guten Eindruck. Saubere Verarbeitung, Edelstahlkammer (!), seitlich frei verschiebbarer Besteckkorb (finden wir praktischer als eine Schublade oben), 3-fach höhenverstellbarer Oberkorb, diverse Zusatzablagen, sinnvolle Programmauswahl.

Einbau und Anschluss gingen problemlos, obwohl die Aufbauanleitung etwas kryptisch ist. Einzig ein paar in der Aufbauanleitung beschriebenen (wohl optionale) Kleinteile waren nicht dabei, haben aber zumindest mir auch nicht gefehlt. Da bei unserer alten Neff die Blende fast identisch an der Tür befestigt war, ging auch das sehr einfach (nur zwei Löcher in die Blende bohren, einhängen, festschrauben, fertig).

Nach den ersten Programmläufen lässt sich sagen, dass die Maschine angenehm leise und gründlich arbeitet. Das Geschirr wird sehr sauber und auch gut trocken (auch Kunsstoff). Wir lassen die Maschine nach Programmende gut eine halbe Stunde abkühlen, gegen Ende mit leicht geöffneter Tür, dann wird alles schön trocken.

Wir sind mit der Maschine sehr zufrieden, für den Preis von 509 € für uns ein sehr gutes Preis-/Leistungsverhältnis. In Zusammenhang mit der flotten Lieferung daher volle 5 Punkte.

Update 14.01.2013:

Im Vergleich zu unserer vorherigen Maschine (Neff=Siemens) kann man schlecht Weizengläser damit spülen, da die Zacken, welche die Teller festhalten, zu kurz sind. Dadurch fallen die Gläser um, man muss ein bisschen drum herum basteln, damit es hält.
0Kommentar| 30 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. August 2012
EDIT 2014-01: Nach 1,5 Jahren immer noch zufrieden. Außer einer Fehleranzeige wg. verstopftem Sieb keinerlei Probleme oder Reparaturen. Auch das Kurz-Prg. spült gründlich bei Kaffee+Kuchen-Geschirr und nicht allzu "fetten" Tellern. Nur kann ich trotz A++ Spülmaschine + Kühlschrank KEINERLEI Stromersparnis feststellen (gleichzeitig ersetzt, beide waren vorher 15 Jahre alt und Energieklasse D/E!), alles also reiner Marketing-Gag. Und die Spülmaschine läuft praktisch täglich mit Töpfen und Pfannen... Wir verwenden wg. weichem Wasser, 4°dH, kein Salz (=aus!, Geschirr wurde auch auf niedrigster Stufe schlierig), und nur dosierbaren Pulverreiniger von Aldi, Klarspüler Stufe 2 von 5. Alle Körbe sind noch ok, nix verbogen trotz Töpfe-spülen in der Maschine. "1/2"-Taste IMMER verwenden, das reicht vollkommen. Die Auto- und 70°-Programme sind bis heute ungenutzt=UNNÖTIG! Und bei uns wird praktisch ganzjährig gekocht und gebacken.
ALT:
Genrell: HANDBUCH LESEN - KOMPLETT ! Auch wenn man schon denkt, alles zu wissen: Es gibt immer was Neues ! Pulverreiniger statt Tabs verwenden: Spülergebniss ist besser. umweltfreundlicher (Dosierung!), und keine Schaumbildung in der Maschine (=Arme drehen nicht mehr!)

### MONTAGETIPPS ###

++Relativ lange Schläuche + Netzkabel, gut !
++Optional montierbare Kindersicherung (liegt bei), da sich die Türe ohne sehr leicht öffnen (und auch ohne Druck schließen) lässt.
++Sehr einfache Höhenverstellung der Standfüsse (vorne mit 17er Gabelschlüssel, hinterer Fuß von vorne im eingebauten Zustand sehr einfach mit 10er Steckschlüssel). TIPP: VOR dem Einbau Maschine vorne anheben und vordere Füße mit Imbus-Schlüssel erstmal soweit herausdrehen, dass man sie anschl. mit dem Gabelschlüssel weiterdrehen kann (Nach dem Einschieben unter die Arbeitsplatte kann man die Füße nur noch sehr mühselig mit den Schraubenzieher-Schlitzen herausdrehen
--Verschraubung am Wasseranschluß ist aus Kunststoff - VORSICHTIG anziehen ! NICHT mit der Rohrzange "zuknallen" !
++Gute Montageanleitung

### ZUM GEBRAUCH DER MASCHINE + WAS MIR AUFFIEL ###

++5 Sterne, weil Preis/Leistung+Ausstattung völlig ok sind.

++Spül- und Trocknungsergebnis sind o.k., seit ca. 1 Woche Nutzung. Unsere Küche ist offen zum Wohn/Esszimmer, die Lautstärke ist kaum wahrnehmbar und nicht störend (am leisesten ist das Eco50 Programm, das dauert dann aber auch 2:55. "Schnellere" Programme gehen scheinbar mit deutlich mehr Action an die Sache ran, stören aber auch nicht sehr.

--0,1 Watt im Standy UND wenn aus ! Sind zwar nur ca.50 Cent Strom/Jahr, aber d.h. KEINE NETZTRENNUNG trotz Powerschalter ! Damit bekommt die Elektronik JEDE Spannungsspitze + jede Überspannung aus dem Netz mit, 24h pro Tag. Die Gefahr von Zerstörung ist damit wesentlich größer (leider Standard bei den meisten Geräten inzwischen..). Fördert natürlich die Verkaufszahlen...

--Billig aussehende Auszug-Griffe/Tabsmulde: Warum Kunststoff in Blau, und nicht in Grau wie der Rest der Maschine ? (aber damit kann man leben) Edit: Das sieht man nach kurzer Zeit nicht mehr, also egal.

++Innenraum vollständig aus Edelstahl (bei Billigmodellen ist entweder alles oder auch nur der Boden aus Kunststoff, daher die enormen Preisunterschiede bei fast gleichen Funktionen)

++Tellerstacheln unter dem Besteckkorb: prima Idee ! Korb beliebig platzierbar.
++Je 2 umlegbare Stachelreihen in beiden Körben.

++Spezielles Tabsfach: Handbuch lesen !

--Magnetventil am Zulaufschlauch brummt doch deutlich hörbar während Wasserzulaufdauer, sollte bei einer 44dB-Maschine nicht sein ! (kann aber ein Einzelfall sein, wenn Spule im Ventil zu locker gewickelt wurde, es stört auch nicht sehr)

oo 2:55h für ECO-Programm (Variospeed-Taste halbiert die Zeit) ? Ziemlich lange ! Das dürfte lt. Anleitung auch das EINZIGE Programm (außer Kurzspülen, dieses trocknet jedoch nicht aktiv!) sein, das die geringen Verbrauchswerte erreicht (ansonsten sind die angeg, "von-bis" Verbrauchswerte nicht gerade erfreulich. Ist wohl wie bei Autos: Die Verbrauchswerte werden nur im Normzyklus erreicht...
33 Kommentare| 63 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. Dezember 2014
Der Spüler läuft seit dem Sommer bei uns jeden Tag mindestens einmal (Haushalt mit zwei kleinen Kindern und einer Mutter die viel selber kocht für die kleinen - leider nicht immer auch für mich;-).
Ich war nach einiger Internetrecherche unschlüssig einen solchen, her kömmlichen oder einen Spüler mit Kryolith-technologie zu kaufen. Der Preis hat am Ende den Ausschlag gegeben und wir sind restlos zufrieden mit dieser Entscheidung. Der Spüler spielt in der oberen Mittelklasse, ist so leise, dass unsere Kinder im Zimmer neben der Küche immer gut schlafen und wäscht super.
Er hat zig Programme, wobei mir am wichtigsten war, dass er mit Warmwasser als Zulauf umgehen kann, da wir eine Solarthermische Wassererwärmung nutzen und somit im Sommer "Gratis" warmes Wasser haben. Dadurch lässt sich eine erhebliche Menge an Strom spren, da die meiste Energie beim Spüler zur Erwärmung des Wassers verwendet wird.
Unter diesem Gesichtspunkt lassen wir fast immer das gleiche Programm (nämlich Eco50 mit 1/2 Taste für halbe Beladung) laufen. Zusammen mit den Somat 7 Tabs (auch von Amazon im Sparabo;-) ist das Spülergebnis einwandfrei - selbst bei voller Maschine.

Lediglich die Tupperware und das andere Plastikzeug wird zwar sauber aber eben nicht ganz trocken. Dies ist jedoch ohne Kryolithtechnik wohl auch nicht zu schaffen.
Mich stört es nicht, die Plastikdinger beim wegräumen noch einmal mit dem Tuch nachzuwischen.

Für uns ein super Kauf, da sparsam und Preiswert!
Außerdem kann meine Frau die Ausziehladen für Besteck nicht leiden - dieser hat noch den altmodischen Kastenkorb den man auch rausnehmen kann.
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. Januar 2014
Zur Lieferung: pünktlich, bis in die Küche und die Verpackung haben die freundlichen Herren der Spedition gleich mitgenommen. Toll!

Zum Gerät: Der neue Geschirrspüler ersetzt unseren "alten", defekten Siemens (12 J. alt, 699,- €). Das Innenleben ist sehr ähnlich, nur der Besteckkorb ist jetzt noch besser.
Die Bedienung ist einfach, wie gewohnt.

Das Gerät sieht super aus und fällt gleich positiv auf. Wie zu erwarten ist unser Geschirr jetzt wieder blitzsauber. An Bord sind sinnvolle Zusatzprogramme wie "halbe Beladung" und ein "Intensivprogramm" (nur unten mehr Spüldruck und Temperatur). Zu den normalen und Automatikprogrammen gibt es jeweils Öko-Alternativen, sowie "Vollgas"-Alternativen, wenn es mal schneller gehen muss. Im Allgemeingebrauch denke ich, daß wir nur die Öko-Programme nutzen werden - die reichen völlig aus.

Unser altes Gerät war vollintegrierbar. Dadurch war die Tür durch die vorgesetzte Möbelfront etwas besser gedämmt und das Gerät wirkte noch etwas leiser. Allerdings haben wir das Gerät in einer IKEA UDDEN Küche (Module mit Metallrahmen) stehen, da sitzt es sowieso nicht komplett in einem Rahmen sondern der Schall kann auch an der Seite durchkommen.

Zum bereits in anderen Rezensionen erwähnten Geruch: Ja, auch bei uns, aber wenig. Der Geruch kommt nur nicht aus dem Inneren der Maschine, sondern von der Rückwand. Da sitzt die Heizung und eine entsprechende Dämmmasse (hatte die alte Maschine genauso). Diese Dämmung dünstet offenbar am Anfang etwas aus. Das macht jedes neue Bügeleisen oder jeder neue Toaster am Anfang auch. Bei uns ist beim 3. Gebrauch der Maschine der Geruch schon fast weg.

Klare Kaufempfehlung!
11 Kommentar| 24 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. Dezember 2014
Den Siemens Geschirrspüler haben wir jetzt ein halbes Jahr im Einsatz und müssen leider feststellen, dass der alte zwar mehr Energie verbraucht hat, aber bessere Trocken- und Spülergebnisse erzielt hat. Bei der Ökofunktion ist das Geschirr immer noch nass und im Normalbetrieb ist auch noch nachpolieren angesagt.
Ansonsten funktioniert das Gerät einwandfrei und macht einen guten Eindruck bei der Qualität. Beim Umbau der Küche musste ich allerdings feststellen, dass die verstellbaren Füße bei den neueren Küche am Ende sind. Der hintere Fuß hat sich bereits ein wenig verformt. Das schmälert zusätzlich den Gesamteindruck.
11 Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
Alle 140 beantworteten Fragen anzeigen


Benötigen sie kundenservice? Hier klicken

Gesponserte Links

  (Was ist das?)