flip flip flip Hier klicken Jetzt informieren PR Evergreen Cloud Drive Photos Learn More Hier klicken HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicAlexa AmazonMusicUnlimited BundesligaLive



am 3. Dezember 2015
Es ist wohl Glaubenssache, für was für ein System man sich entscheidet. Ich habe schon Nespresso probiert, aber irgendwie ist mir Senseo sympathischer und ich komme seht gut damit zurecht. Ich bin auch kein Kaffeekenner und schmecke keinen Unterschied zu anderen Systemen, v.a. nehme ich immer viel Milchschaum, der sich mit dieser Maschine wunderbar herstellen läßt. Die Reinigung der Maschine funktioniert auch gut und ist nicht aufwendig. Weiter sind die Pads viel günstiger als die Kapseln und letztlich ist doch alles nur Kaffeepulver. Ich bin sehr begeistert und kann die Maschine guten Gewissens weiterempfehlen.
Eine Person fand diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 17. Januar 2015
Nach nur 8 Monaten in Betrieb, und das nur am Wochenende, hat die Kaffeemaschine nicht mehr aufgeheizt. Nachdem ich mich an den Kundendienst von Philips gewandt habe, wurde die Maschine abgeholt und repariert. Die erste Inbetriebnahme nach der Reparatur war jedoch alles andere als erfreulich. Wieder bekam ich nicht den gewünschten Kaffee, denn diesmal funktionierte die Milchpumpe nicht. Also reklamierte ich neuerlich, wieder wurde die Kaffeemaschine abgeholt. Diesmal bekam ich die Nachricht, es könne kein Defekt festgestellt werden. Auf meine Bitte, man möge mir bestätigen, dass die Milchpumpe funktioniert, bekam ich die Meldung, dass ein Defekt festgestellt wurde. Wieder erfolgte die Reparatur, gestern bekam ich die reparierte Kaffeemaschine geliefert. Das positive ist, dass ich einen Kaffee kochen kann, aber ich bekam die Kaffeemaschine in einem unakzeptablen Zustand zurück: man hat es nicht mehr der Mühe wert gefunden, die Maschine exakt zusammenzusetzen. Beim Ein/Ausschalter kann man in das Innere der Maschine sehen. Auch hat man vergessen, die Abtropftasse wieder einzufügen. Fazit: man hat auf die Reklamation zwar sofort reagiert, aber es nicht geschafft, in 3 Monaten eine zufriedenstellende Reparatur zu liefern.
3 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 26. Dezember 2014
Eine wirkliche tolle Kaffeemaschine, so wie es auch aus den anderen Rezensionen zu lesen ist.

Ich habe nach 2 Jahren und 11 Monaten (ca. 2 - 3 x pro Tag benutzt) nun folgendes feststellen können:

- Der Wasserbehälter verzieht sich mit der zeit etwas, sodass es aber nicht die Funktionalität beeinflusst.
- Mithilfe der Reinigungsfunktion und der herausnehmbaren Teile ist alles wunderbar zu reinigen.
- Der aufklappbare Kopf hält mitlerweile nicht mehr richtig oben und klappt immer wieder runter. Teilweise ist hier die Funktionalität beeinträchtigt, da der Kaffee manchmal neben raus läuft.

Fazit:
Kein Dauerläufer, da die Konstruktion der Klappfunktion nicht stabil genug gebaut ist. Ansonsten eine absolut zuverlässige und tolle Kaffeemaschine.
Eine Person fand diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 15. August 2013
Um es gleich vorauszuschicken: ich besaß bereits das Vorgängermodell dieser Kaffeepadmaschine und war sehr zufrieden damit.
Aber wie es nun mal so mit häufig gebrauchten Geräten so ist - irgendwann gehen sie halt mal kaputt.
Also musste eine neue her und ich dachte nichts falsch zu machen wenn ich wieder die gleiche Maschine bzw das Nachfolgemodell kaufen würde - leider ein Trugschluss.

Zunächst aber das Positive:
- Lieferung durch Amazon wie immer schnell
- die Auf schau Einheit ist besser zerleg- und reinigbar

Aber jetzt das Negative:
- der Geräuschpegel der Maschine ist um den Faktor 3 angewachsen - wirklich sehr störend
- der Milchschaum ist nicht mehr so cremig sondern viel zu sehr aufgeblasen
- der Kaffee schmeckt nicht mehr so gut wie früher
- im Vergleich zu früher wird ca. 1,5 mal so viel Menge produziert
- es läuft ständig Milch auf die Abstellfläche als wäre etwas undicht
- das Entkalkerzubehör kann nicht mehr in der Maschine aufbewahrt werden - alte Aussparungen aber neues Teil

Alles in allem bin ich sehr enttäuscht. Ich dachte ein Nachfolgemodell könnte idealerweise besser sein als sein Vorgänger, aber diese Maschine ist in fast allen Belangen eine Verschlechterung! - Leider

Deshalb von mir ganz klar KEINE Kaufempfehlung!
2 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 11. Dezember 2014
... der Milchbehälter wird auf Dauer zur Keimschleuder. Sie macht super leckeren Kaffee, ich bin total glücklich mit meiner Wahl. Nur der Milchbehälter ist sehr ekelig, ich reinige ihn nach jeder Benutzung mit Spülmittel, da er sonst (wenn ich ihn nachmittags benutzt habe und 2-3 Stunden später wieder benutzen möchte) dazu neigt, nach ranziger Milch zu riechen. Entsprechend dürften sich auch schon Keime gebildet haben. Deswegen spüle ich ihn nach jeder Benutzung. Das ist etwas nervig, weil zeitaufwändig (wenn ich morgens in Eile bin und nur schnell einen Kaffee haben will möchte ich das eigentlich nicht auch noch machen).
Kaufen würde ich die Maschine dennoch immer wieder. Zuvor hatte ich eine Kapselmaschine, der geschmackliche Unterschied ist wirklich unglaublich, hier schmeckt man eben dass es ECHTE Milch + Kaffee ist und nicht irgendein Milchpulver in Kapseln was da durch gedrückt wird.

Klare Kaufempfehlung!
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 16. Januar 2015
Unsere Erwartungen werden durch die Maschine deutlich übertroffen. Unser Focus liegt allerdings ausschließlich auf dem Cafe au lait. Was dabei geschmacklich herauskommt trifft *unseren* Geschmack genau ins Zentrum. Allerdings mit einem Kniff, den wir an anderer Stelle im Netz fanden. Nachdem der Pott mit dem Milchkaffe (unvollständig) gefüllt ist lassen wir noch einen Espresso (mit gleichem Pad) odendrauf laufen. Es mag nicht jedermanns Geschmack sein, bei uns passt's.
Gegenüber unser alten "normalen" Senseo ist dieses Gerät deutlich leiser, und der deutlich grössere Wassertank ist auch noch lobend zu erwähnen. Klare Kaufempfehlung unsererseits.
Eine Person fand diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 28. November 2015
Ich habe die Senseo Latte vor einigen Monaten bestellt und bin sehr zufrieden. Die Handhabung ist einfach, der Kaffee schmeckt sehr gut und durch die Latte-Funktion kann ich laktosefreien Milchkaffee ohne Probleme genießen. Das war der eigentliche Grund für die Anschaffung. Nach jeder Nutzung muss die Latte-Box natürlich gereinigt werden (Reinigungsautomatik vorhanden). Wähjrend der Auffüllung der Latte-Box muss die Maschine ausgeschaltet sein, das sollte man wissen, sonst geht die Maschine durch Überhitzung kaputt. Auch sonst ist die Maschine leicht zu pflegen. Ich empfehle das Produkt weiter.
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 6. April 2012
Nachdem meine Senseo der ersten Generation nach ca. acht bis neun Jahren das Zeitliche gesegnet hat und ich neuerdings Milchkaffeespezialitäten zu schätzen weiß, konnte es bei der Neuanschaffung nur diese Senseo sein.

Skeptisch war ich allerdings, da ich nicht glaubte, dass eine Senseo beispielsweise Latte Macchiato so gut zubereiten kann, wie ein Kaffeevollautomat. Irrtum! Sie kann es. Und zwar perfekt.

Im Vergleich schneidet sie sogar besser ab, da sie nicht nur die gleiche Qualität liefert, sondern erheblich platzsparender sowie weit weniger wartungsbedürftig und viel leichter zu reinigen ist.

Ich bin begeistert und hoffe, dass mir auch diese Senseo wieder sehr, sehr lange erhalten bleibt.

Nur ein einziger negativer Punkt, der sich aber nicht auf die Maschine, sondern auf das Angebot bezieht: es ist leicht zu übersehen, dass es drei Päckchen Kaffeepads kostenlos zu der Senseo gibt, wenn man sie in den Einkaufswagen dazu legt. Das sah ich leider erst, als ich schon bestellt hatte. Auch dies war aber kein Problem - Storno und Neubestellung inklusive Pads funktionierten hier in sekundenschnelle.

Insgesamt ist dieses Gerät jedenfalls ohne jeden Vorbehalt empfehlenswert.
2 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 3. Februar 2013
Nicht alles neues ist unbedingt besser.
Diese Erfahrung haben wir mit dem Kauf dieser Maschine gemacht. Als bisheriger Besitzer einer einfachen Senseo-Maschine wollten wir jetzt auch die Möglichkeit nutzen uns einen Milchschaum bei Bedarf mit zu machen. Deshalb gab es kurz vor Weihnachten dieses Modell.
Ein normaler Kaffee lässt sich weiterhin je nach Stärke mit unterschiedlichen Wassermengen zubereiten. Aber die Möglichkeit wird bei den Einstellungen für Cappuccino und Latte deaktiviert. Warum wird wohl nur dem Hersteller bekannt sein.
Es wurde bereits in anderen Rezensionen ausführlich beschrieben wie man mehr Kaffee erhält, daher gehe ich hier nicht mehr darauf ein. Allerdings ist die Produktbeschreibung hier auf der Amazonseite (übernommen von Philips) mit der wählbaren Kaffeestärke somit nur eingeschränkt anwendbar.
Der Milchbehälter reicht bei 2 Personen; wer öfters einen Mehrbedarf hat sollte sich die Schlauchverlängerung ansehen. Eine lohnende Alternative.
Der Milchschaum war bisher immer ausreichend fest (1,5% Milch). Mit einem richtigen Milchaufschäumer geht es sicherlich besser, kostet aber wesentlich mehr Aufwand.
Der Kaffe kommt wie gewohnt heiß aus dem Gerät. Sofern die Tasse oder das Glas allerdings kalt sind, kühlt natürlich auch das Getränk schnell ab. Hier kann man vorab auch einfach etwas heißes Wasser in das Gefäß geben.
Die Teile lassen sich einfach abspülen und stehen somit ohne größeren Aufwand wieder zur Verfügung.

Fazit:
Insgesamt ein gutes Gerät - einen Stern ziehe ich aufgrund der unnötigen Vorgabe der Kaffeemenge bei Cappuccino und Latte ab.
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 19. Juli 2014
Ich habe viele Jahre eine Kapselmaschine benutzt und war den Müll und die teuren Kapseln jetzt endgültig leid.
Der Geldbeutel hat den Ausschlag für eine Padmaschine gegeben, ein Vollautomat war mir einfach zu teuer.
Die Senseo ist für eine Padmaschine auch kein Billiggerät, ich wollte aber kein No-Name, und die Verarbeitung, der renommierte Hersteller und das elegante Design rechtfertigen den Preis, der absolut in meinem Rahmen liegt.

Ich habe eine Pad-Maschine gesucht, die
- Latte, Capucchino, normalen Kaffee und Espresso produzieren kann
- einen integrierten Milchtank hat
- leicht zu reinigen und zu warten ist

Die Latte Select bietet das nach Herstellerangaben alles.

Meine Erfahrungen:

- Die Sache mit dem Milchtank ist klasse. Leicht zu füllen, leicht zu reinigen (ich reinige ihn direkt nach Gebrauch mit der vorgesehenen Reinigungsfunktion, spüle ihn vorher aus und stelle ihn alle zwei, drei Tage einfach in die Spülmaschine, allerdings nehme ich vorher den kleinen Schlauch ab, weil ich nicht sicher bin, ob er die Spülaschine überlebt) und der Milchschaum ist perfekt.

- Die Reinigung der Maschine selbst ist einfach, ich stelle die abnehmbaren Teile wie Abtropfbrett und Siebträger einfach ab und zu in die Spülmaschine. Nach dem Benutzen der Senseo reinige ich wie oben beschrieben den Milchtank und ich lasse einen Brühvorgang einfach ohne Kaffeepad durchlaufen.

- Die Vielfalt der Kaffeegetränke ist auch fast perfekt. Latte, Cappucchino, Kaffee - passt.
Allerdings ist der Kaffee nicht so intensiv wie bei meiner alten Maschine bzw. der einfachen Senseo, die wir im Büro nutzen. Dem konnte ich abhelfen, indem ich einfach andere, kräftigere Kaffeesorten ausprobiert und wieder meine Favoriten gefunden habe. Also alles im grünen Bereich.

ABER: Was mir wichtig war, war ein Espresso nach dem Essen. Und den kann meine Senseo entgegen vieler anderer Rezensionen und auch der Herstellerangaben NICHT. Es gibt keine spezielle Einstellung dafür, und wenn man die normale Kaffeetaste nutzt mit der geringsten möglichen Wassermenge, dann kommt einfach eine wässrige Brühe, die eine Espressotasse randvoll füllt und nicht die geringste Ähnlichkeit mit Espresso hat. Im Gegenteil, sie ist eigentlich nicht mal als normaler Kaffee zu bezeichnen. Bei weniger Wasser mit der gleichen Kaffeemenge müsste das Ergebnis wenigstens stärker sein, ist es aber definitiv nicht.

Freunde haben mir den Tipp gegeben, nach einem speziellen Espresso-Siebträger zu suchen, den es wohl geben soll. Dieses Experiment habe ich bis jetzt noch nicht gemacht, steht noch auf meiner Todo-Liste.

Mein Fazit:

+ Preis- Leistungsverhältnis
+ Verarbeitung
+ Design
+ Reinigung

- kein Espresso, obwohl angegeben

Für Kaffeetrinker, die keinen normalen Filterkaffee mögen und denen eine ganze Kanne zu viel ist, klare Kaufempfehlung. Für Menschen, die den Espresso nach dem Essen lieben, eher nicht.
|0Kommentar|Missbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
Alle 7 beantworteten Fragen anzeigen


Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken