Fashion Sale Hier klicken Kinderfahrzeuge calendarGirl Cloud Drive Photos Erste Wahl Learn More madamet designshop Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip NYNY

Kundenrezensionen

4,5 von 5 Sternen144
4,5 von 5 Sternen
Format: DVD|Ändern
Preis:7,99 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 5. April 2011
Möchte hier kein Miesepeter sein, aber Disney sollte besser aufpassen es mit der Digitalisierung nicht zu übertreiben. Die Filme wie Schneewittchen und Pinocchio sind wundervoll ins neue Medium blu ray tranportiert worden. Vor allem die Hintergründe sind so detailreich und als echte Gemälde zu würdigen. Auch bei Alice wurden die Hintergrundmalereien wundervoll "herausgeputzt", so dass man die alte DVD-Scheibe getrost aus seiner Sammlung entsorgen kann. Nur doch nicht ganz... Als Zeichner und Fan von den "alten" handgemalten Wunderwerken der Disneyschmiede vermisse ich doch den Charme der alten "fehlerhaften" Bemalungen der Einzelcells. Die Figuren waren früher immer in Bewegung, da die einzelnen Folien (Cells) handgemalt wurde und ein gleicher Strich nie zu hundertprozentig gelang. Heute ist man bemüht (wie auch damals) das Bild zu stabilisieren und zu beruhigen, ging bei Pinocchio und Schneewittchen aber nicht so weit es völlig auszumerzen, sieht Alice schon wie "geleckt" aus. Eigentlich eine Beleidigung der Mitarbeiter die damals in vielen Überstunden diese Aufgabe erfüllt haben und ihr bestes, meist übermenschliches geleistet haben. Wenn man heute alte Filme ansehen will, möchte man sie doch nicht völlig im digitalen Kleid sehen, da das Herzblut an mancher Stelle fehlt. Ich hoffe für die weiteren Restaurationen ein "besseres" Auge für die Arbeit der Leute die das Fundament und die Basis des heutigen Riesenkonzerns bedeuteten. Ohne diese Leute gäbe es kein Disneykonzern. Will man neues digitales Theater sehen greift man einfach auf neues (zB. Frisch Verföhnt). Lasst die Klassiker, Klassiker sein. Lasst Ihnen ihre noch verbliebene Unschuld.

Anzumerken ist, dass man bei Alice kein Bild mit der Pausetaste "einfrieren" kann, es bleibt immer das Menu im Bild dass einem zu ein Drittel die Sicht versperrt. (Wenn man lernen will wie sich Alice bewegt sollte man seine DVD behalten.) Der Ton ist fantastisch. Auch hier wieder der gute alte Soundtrack (original englische Tonspur), nicht "modernisiert" sondern nur "gereinigt", mit all dem Charme der 50ger Jahre.
77 Kommentare|89 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. Dezember 2011
Zum Film: Diesen Film sollte man im Leben unbedingt einmal gesehen haben. Er gehört neben dem Dschungelbuch und anderen Disney-Klassikern mit zum Schönsten, was die Menschheit den Kindern der Welt zu bieten hat. Auch das Buch von Lewis Carroll gehört natürlich auf die "to read list" des Lebens.
Disney hatte sich bisher, was die Restauration und Digitalisierung der alten Klassiker betrifft, nicht mit Ruhm bekleckert. Da wurden die Filme fix mal oben und unten auf 16:9 zurechtgeschnippelt und farblich aufgebombt, dann noch ein wenig an der Schärfeschraube gedreht und raus damit. Als ich aber diese Bluray sah, habe ich den Film "Alice im Wunderland", obwohl schon einige Male gesehen, noch einmal völlig neu erlebt. Im Vertrauen, da kamen richtige Dankbarkeitsgefühle auf. Endlich scheint man auch bei Disney zu verstehen, dass solche Filme nicht wie Brot geschnitten und verkauft gehören, sondern mit Liebe restauriert werden sollten, damit die erwachsenen wie auch die immer neuen Kinder sich an ihnen erfreuen können.
Das Bild ist derart scharf und sauber, dann man es kaum glauben kann. Die Farben lassen keine Wünsche offen. Es werden selbst feinste Nuancen sichtbar, von den alten Digitalisierungen bisher unerreicht. Die Detailzeichnung ist auch auf Beamergröße aufgezoomt hervorragend. Zwar bemängeln manche Fans die absolute Gelecktheit dieser Produktion, da sie den alten etwas flackerigen Wackelcharme des Originals vermissen, aber mir kommt das ein wenig so vor, als würde man auf CDs die Knackgeräusche des Plattenspielers vermissen. Für solche - mir durchaus verständliche - teure Liebhaberei gibt es ja noch Schallplatten oder auch altes Filmmaterial.
Sehr beeindruckt hat mich die kompromisslose Einhaltung des Originalformats, das mit 1.33:1, respektive 4:3, zwar nicht modern ist, aber künstlerisch völlig integer ist, da die Bilder auf dieses Format komponiert wurden.
Wenn Disney zukünftig einmal mit den Preisen etwas moderater wird und auch "Das Dschungelbuch" endlich in der gleichen Weise restauriert erscheint (bitte unbedingt auch mit der alten deutschen Stereofassung) dann verzeihe ich all den Frust, den mir die bisherigen Verkaufsmaschen des Konzerns bereitet haben und werden vielleicht sogar wieder Disneyfan.
0Kommentar|8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
Walt Disney fühlte sich schon immer zu Lewis Carrolls Kinderbuchklassiker “Alice im Wunderland“ hingezogen. Sein erster Trickfilmerfolg war 1923 “Alice's Wonderland“ ein Trickfilm, der ein reales Mädchen mit gezeichneten Figuren kombinierte und eine ganze Reihe von weiteren Alice-Cartoons nach sich zog. 1936 schickte Disney seine Micky Maus in einem Zeichentrick-Kurzfilm, der ebenfalls auf dieser DVD- und Blu-ray-Edition enthalten ist, auf ein Abenteuer hinter den Spiegel in Carrolls Wunderland.

Anfang der fünfziger Jahre wagte sich Walt Disney schließlich an eine abendfüllende und weitestgehend werkgetreue Version von “Alice im Wunderland“. 15 Jahre zuvor wollte er bei seinem ersten Langfilm “Schneewittchen und die sieben Zwerge“ dem Publikum die grellen Farben und extremen Charaktere seiner kurzen Trickfilme nicht in Spielfilmlänge zumuten. Doch “Alice im Wunderland“ brach er diese Regel und produzierte seinen wohl wildesten und ganz sicher cartoonigsten abendfüllenden Zeichentrickfilm. Mangels einer herkömmlichen Kinodramaturgie überzeugt der Film stärker in seinen Einzelteilen (unvergesslich das Nichtgeburtstagsfest!) als insgesamt.

Im Gegensatz zu Tim Burtons für die Walt Disney Company gefertigter Quasi-Fortsetzung zu “Alice im Wunderland“ war der Trickfilm zunächst kein großer Hit. Erst in den 70erJahren erreichte der Zeichentrickfilm ein größeres Publikum als dessen farbenfrohe Verrücktheit ein sich oftmals im Drogenrausch befindendes studentische Publikum erfreute. Die Firma Disney erfreute dies jedoch weniger und “Alice im Wunderland“ verschwand eine Weile von der Bildfläche. Doch heute ist der Klassikerstatus des Films unstrittig.

Bonusmaterial der Blu-ray: “Durch das Schlüsselloch: Ein Blick auf das Wunderland“ (76:16 min): Der komplette Film mit Kommentaren von Experten und mit eingeblendeten Entwurfszeichnungen, wie alle Extras wahlweise mit deutschen Untertiteln; Walt Disneys Einführung zur Farbfernsehen-Premiere von "Alice im Wunderland" von 1959 (1:15 min); Vorlage zu: Alice und der Türknauf (1:33 min); Stifttest: Alice schrumpft (0:54 min); Wie Alice auf die Leinwand kam (13:27 min); Operation Wunderland (10:59 min); Wiederentdecktes Lied der Grinsekatze (3:56 min); Kurzfilm: "Micky im Traumland" von 1936 (8:49 min); Eine Stunde im Wunderland - Schwarzweiße Disney-TV-Show von 1951 (59:26 min); Interaktives Spiel: "Wir malen die Rosen rot"; Wenn Disney View angewählt wird, können auf 16:9-Geräten im rechten und linken Bereich anstelle der schwarzen Balken neben dem 4:3-Bild sogenannte “Schmuckornamente“ eingeblendet werden.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
TOP 500 REZENSENTam 8. März 2012
Es muss länger als 30 Jahre her sein, als ich den Film zum ersten (und letzten) Mal gesehen habe. Klar, durch das "Aufpolieren" des Films - vor allem der Farben, ging ein Stück Nostalgie verloren. Unsere Tochter (3 1/2) kümmert das wohl herzlich wenig, weil sie den Film in seiner Urversion ja nicht kannte. Ihre leuchtenden Augen und der Kommentar beim Abspann "Ich will den Film nochmal anschauen" waren wieder einmal Beweis genug, dass Walt Disney auch mit »Alice im Wunderland« ein zeitloses und liebenswertes Meisterwerk geschaffen hat.

Neben »Der König der Löwen 1-3« | »Susi und Strolch« | »Die Schöne und das Biest« und »Bambi« gehört nun auch »Alice im Wunderland« zur Sammlung. Aufgrund der sagenhaften Bildqualität der eben genannten Filme, fiel die Wahl wieder auf die Blu-ray.

===============================
ALICE IM WUNDERLAND (1951) BLU-RAY:
===============================
BILD: 1080p HD 1,33:1 in 4:3
SPRACHEN: Englisch DTS-HD Master Audio 5.1 || Deutsch | Italienisch DTS 5.1 | Russisch Dolby Digital 5.1

UNTERTITEL: Englisch | Englisch für Hörgeschädigte | Deutsch | Italienisch | Russisch | Lettisch | Litauisch | Estnisch

MENÜ: Wieder sehr liebevoll gestaltet - übersichtlich und in sich schlüssig

LAUFZEIT: ca. 75 Min.

Das 4:3 Format ist anfangs gewöhnungsbedürftig, man stellt sich jedoch schnell darauf ein. Als störend empfand ich das zu keinem Zeitpunkt. Die Farbbrillanz ist wieder traumhaft schön. Auch die Detailschärfe ist tadellos. Lediglich der deutsche Ton vermittelt etwas Nostalgie. Im Vergleich zur englischen HD-Tonspur klingt die deutsche DTS-Tonspur etwas blechern und ziemlich frontlastig. Unsere Kleine bemerkt so etwas noch nicht, also ist es auch nicht schlimm ;o)

EXTRAS:
Exklusiv auf Blu-ray gibt es viele Infos rund um die Entstehungsgeschichte von »Alice im Wunderland« [ca. 78 Min.] Besonders witzig ist das interaktive Spiel "Wir malen die Rosen rot". Zudem sind die klassischen DVD Extras, Original Kino-Trailer (1951/1974), TV-Einführungen (1954/1964), ein Ausschnitt aus der Fred Waring Show und viel zusätzliches Material enthalten.

FAZIT:
Für Walt Disney Fans gehört dieses fantastische Abenteuer von Alice auf jeden Fall in die Sammlung. Unsere Tochter hat keine angsteinflößenden Szenen bemerkt. Sie hatte natürlich am Ende viele Fragen, aber aufgewühlt war sie nicht. FSK ab 0 freigegeben ist hier zutreffend.
0Kommentar|8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. Dezember 2011
Alice im Wunderland ist ein Klassiker, den man als Disney-Fan einfach haben muss.
In der Blu-Ray-Version erscheinen Bild und Ton in neuem Glanz, wäre da nicht das 4:3 Format, in dem die alten Disney-Filme nun mal sind (und es ist auch besser es bleibt dabei, als wenn man, wie bei anderen Filmen einfach Teile abschneidet), würde man überhaupt nicht bemerken, dass dieser Film schon 60 Jahre auf dem Buckel hat. Man kann die schwarzen Balken mit schönen Gemälden ausfüllen lassen (Disney-View, wie auch bei anderen Blu-Rays, z.B. Schneewittchen, Pinocchio, Bambi,...)
Trotz der digitalen Überarbeitung hat er nichts von seinem 50er-Jahre Charme verloren!
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. Juli 2011
Als ich den Film das erste Mal geschaut habe, war ich noch ein Teenager. Über die Jahre hinweg haben wir den Film immer wieder gerne gesehen. Erst alleine, später mit unseren Kindern. Nun habe ich den Film auf Blue-ray gekauft und schaue ihn mit meinen Enkelkindern an. Und auch diese sind begeistert.

Der perfekte Kinderfilm mit vielen Fantasiegestalten, sprechenden Blumen, einer Grinsekatze und einer Herzkönigen macht das Anschauen einfach zum Vergnügen. Für einen Familienfernsehtag ist der Film bestens geeignet (natürlich für große und kleine Kinder)...
0Kommentar|3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. Juni 2014
ich habe damals als Kind den film gesehen und hatte immer Angst vor der Katze und hatte immer extrem Mitleid mit Alice als sie dann weinend im Wald sitz. ich glaube als Kind hab ich den nicht verstanden den Film.
aber als ich älter war und den Film nochmals gesehen habe muss ich sagen wars verständlicher aber immer noch seeeehr skurril. Ich mag die Charaktere sehr und der Film ingesammt ist mir doch sehr ans herz gewachsen. Aber ich kann die Leute verstehen die sagen die kommen mit den Film null zurecht.
ich empfehle ihn trotzdem :D!
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. September 2015
Viele Kinder werden heutzutage beim Titel „Alice im Wunderland“ an den Realfilm von Tim Burton denken. Doch das ist sehr schade, denn Disneys erste Interpretation des Stoffes ist nicht nur Galaxien besser, sondern auch ein wunderbarer Aufruf für mehr Fantasie und Vernunft zugleich! Burtons Film ist zwar eigentlich eine Fortsetzung, versucht aber leider viel zu viel zu kopieren, was Disney mit dem Zeichentrickwerk bereits geschafft hat. Über 60 Jahre ist es bereits her, dass dieses Meisterwerk in den Kinos lief und überraschenderweise floppte. Für die Regie waren gleich drei Leute verantwortlich: Clyde Geronimi, Wilfred Jackson und Hamilton Luske, die davor schon Disneys „Cinderella“ auf die Leinwand gebracht hatten.

Die Geschichte ist bekannt: Die verträumte Alice (hier noch mit volldeutscher Aussprache!) trifft auf ein aufgeregtes Kaninchen mit einer Uhr. Neugierig, wie sie ist, folgt sie dem kleinen Kerl und findet sich plötzlich im wundersamen Wunderland wieder…

Nun das Buch habe ich leider noch nicht gelesen (was aber bald nachgeholt wird!), doch das ist für Disneys herrlichen Film auch nicht nötig, denn dem Zeichentrickwerk gelingt es mit unglaublich viel Witz, Charme und Fantasie die Welt des Wunderlands zum Leben zu erwecken. Dabei geht es nie um Sinn und Logik, sondern um Geschichten, skurrile Charaktere, Musik und Spaß. Doch nicht alles im Wunderland ist schön und das findet auch die wunderbar naive Alice heraus.

Was mich an „Alice im Wunderland“ so begeistert, neben den herrlichen Ideen und der verrückten Umsetzung, ist die Tatsache, dass der Film so gut, wie gar nichts erklärt. Er zeigt dem Zuschauer einfach Dinge und hält sich nicht mit vielen Erklärungsmonologen auf. Einer der Gründe, warum er gerade für Kinder so geeignet ist, da es hier hauptsächlich um die Fantasie geht und was man alles mit ihr anstellen kann, gleichzeitig suggeriert der Film aber auch vernünftig zu sein. Und sowas schaffen nur wenige Filme und meistens sind diese aus dem Hause Disney.

Optisch sieht der Film grandios aus! Die Restaurierung war auch hier eine sehr gute Idee. Die Animationen und die Farben sehen klasse aus und auch der Ton klingt richtig gut, seien es die englische und deutsche Synchronspur oder auch die fantastische Musik von Oliver Wallace.

Fazit: Viel mehr will ich gar nicht schreiben, denn „Alice im Wunderland“ ist ein perfektes Beispiel für einen Film, den schwer in Worte fassen kann und den man sehen muss. Disneys Meisterwerk „Alice im Wunderland“ ist ein Werk für Groß und besonders für Klein!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. Juli 2014
In diesem Disney Klassiker zeigt sich das echte Können von Disney. Hier passt alles:die Story, die Technik, die Musik und die Figuren. Ich war von Anfang an begeistert und sehe diesen Klassiker auch heute noch gern. Als ich zum erstmal die überholte restaurierte oder besser herausgeputzte Fassung gesehen habe war ich begeistert. Sie haben sich wirklich alle Mühe gegeben und auf jedes Detail geachtet.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. Dezember 2011
Es fehlte mir dieser Film in meiner Disney-Sammlung und eigentlich waren mir nur noch die Story und einige Figuren bekannt. Eigentlich ein ganz netter Kinderfilm, aber leider auch nicht mehr. Zugute halten kann man diesem Werk, seinen Nostalgiebonus, der sich anhand der Zeichnungen und der Texte bemerkbar macht. Allerdings hat mir der Film nicht so gut gefallen. Der Hutmacher, sowie die Zwillinge und sogar die Königin waren stellenweise einfach nur nervtötend. Musikalisch hat Disney auch schon mehr vorzuweisen gehabt. Wer also denkt dieser Film geht in Richtung Aladdin, Hercules oder Mulan wird entäuscht. Alice im Wunderland ist eben ein Altklassiker und lässt sich am ehesten in der Nähe von Peter Pan einordnen und gewinnt dadurch wieder etwas - eben den Nostalgiebonus. Positiv ist zu bemerken, dass es den Film nie so günstig zu kaufen gab wie im Moment. Wer ihn also haben möchte, sollte jetzt zuschlagen, bevor die Preise wieder explodieren!
0Kommentar|3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden