Hier klicken May Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Jetzt informieren Book Spring Store 2017 Cloud Drive Photos Learn More TDZ Hier klicken Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimited longss17

Kundenrezensionen

4,9 von 5 Sternen
42
4,9 von 5 Sternen
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 20. Februar 2016
Ich war seit längerem auf der Suche nach einem Subwoofer, welcher meine zwei Canton Chronos 509 DC in den tieferen Frequenzen (ca. 50Hz) unterstützen sollte. Nach langer Recherche im Internet und Probehören mehrerer Subwoofer (auch den Canton Sub 12, Sub 12.2, Sub 10 und Sub 10.2) habe ich mich für den Sub 80 von Canton entschlossen. Da ich zu 70% in meinem Zimmer Musik und zu 30% Filme anschaue, war es mir wichtig, einen leistungstarken Sunwoofer zu kaufen, der eine kleinere Membram besitzt, die wiederum die Schallwellen schneller spielt. Deshalb sind für mich die 10er und 12er Sub Serie von Canton aus der engeren Auswahl gefolgen - für den Heimkinobereich sind diese jedoch wiederum erste Sahne, da sie duch die größere Membran Effekte stärker an den Zuschauer bringen. Nun aber zu dem Sub 80; ich habe ihn mit zwei Oehlbach NF 214 Subwooferkabel mit meinem YAMAHA RX-A 1020 verbunden und jeden Tag drei Stunden unterschidelicher Musik gefüttert und dies ca. eine Woche lang. Am Anfang war die Membran doch etwas arg steif und kalt. Nach dem EInspielen von ca. 18 Stunden merkte man dann den Unterschied (ja, den gibt es wirklich!). Seit dem spielt der Sub 80 alle möglichen Musikrichtungen sehr audiophil, durchzugstark und ohne Dröhnen. Zu dem Unterstützt er meine Canton Chronos 509 DC in den unteren Frequenzen hervorragend. Das habe ich auch den großen Subwooferkabel von Ohelbach und meinem Yamaha Aventage Receiver zu verdanken; diese Kombination ist schon der Wahnsinn! Für mich der beste Subwoofer in dieser Preisklasse - dies auch die HiFi-Zeitschriften so belegen! Zudem ist der Subwoofer üppig mit Reglern für die Lautstärke/Leistung, die Übernahmefrequenz und der Phase-Regelung bestückt, wie auch zwei Chinch Ein- und Ausgänge, sowie mit zwei High-Level Ein- und Ausgänge (Lautsprecherklemmen). Optisch passt er aufgrund seiner glänzenden Front und dem matten schwarzen Korpus perfekt in die Canton Chrono Serie. Ich hoffe, ich konnte mit meiner Meinung und Informationen euch ein bisschen Helfen.
0Kommentar| 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. August 2012
Den SUB 80 mit wenigen Worten zu beschreiben fällt nicht einfach. Er ersetzte einen älteren Teufel Subwoofer mit 30mm Chassi und wird an einem Onkyo TX-NR609 betrieben. Nun verfügt der SUB 80 über ein 22mm Chassi. Diesen mit einem kräftigeren 30mm Chassi zu vergleichen wäre nicht fair, teilweise aber unbedingt angebracht. Zur Auswahl hatte ich einen XTZ 10.16 white, einen Klipsch RW12d und den Canton Sub80. Die Wahl viel auf den Canton. Sicherlich ist der XTZ ein Woofer um bei gehobener Lautstärke mit der Couch durchs Wohnzimmer zu gleiten, jedoch empfand ich den XTZ und den Klipsch weniger klar als den Canton. Der Canton spielt gerade bei Mittlerer- und Zimmerlautstärke seine Macht aus. Er wirkt zu jederzeit satt und spielt selbst tiefe Frequenzen sehr sauber wieder. Sogar besser als mein alter Teufel mit dem 30mm Chassi. Wird es laut und druckvoll wird man mit dem Canton das Wettrutschen auf der Couch mit dem XTZ oder Klipsch wahrscheinlich verlieren. ;-) Hier wirken die Bässe bis 50, 60hz etwas unsauberer. Die Passivmembran verleiht dem Canton Sub80 einen sehr knackigen und druckvollen Tiefton der unteren Frequenzen, die in meinem Ohr sehr angenehm klingen. Geht der db Wert allerdings deutlich nach oben, wird das Klangbild etwas unsauberer. Sehr schönes Klangbild bei moderater Lautstärke. Perfekt.
0Kommentar| 10 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. März 2013
Hallo,

ich habe mir diesen Subwoofer nach langem Hin und Her mit meiner Holden, was denn nun in unser Wohnzimmer bzw. Heimkino einziehen darf, gekauft! Hauptgrund war wie bei Frauen üblich die Optik(Highgloss weiße Front)!!! Mir schwebte da eigentlich der Canton Sub 12 vor aber ok. Nun kam er bei uns an und ich habe ihn aufgestellt, er sollte den alten Subwoofer von Canton Movie 60 System ersetzen. Nun gut ich legte nach der Einmessung meine Lieblings-BluRay von Schiller ein! Und was soll ich sagen: Es war eine echte Übberraschung was da aus diesem "kleinen" Würfel rauskam... Echter Druck, trotz seiner Maße. Nach der Einspielzeit von ca. 20std entwickelte er dann noch sehr viel mehr Temperament sodass ich wirklich mehr als Überrascht war was dieser kleine Subwoofer zu leisten vermag... Mein Wohnzimmer ist mit 25qm allerdings auch so die größte Raumgröße die ich ihm zugestehe, bei mehr qm würde ich persönlich einen größeren Subwoofer empfehlen.

Da ich nun sehr gerne viel Musik auf DVD bzw. BluRay gucke und Filme und dass auch gerne in Kinolautstärke(habe keine Nachbarn die das stören könnte) habe ich mich dazu entschlossen einen 2. Sub 80 dazu zustellen, da ja die Optik meiner Holden soo sehr gefällt und ich nun mit 2 Sub 80 auch mehr als glücklich bin!!!

Also wer Musik und Film gerne schaut macht mit dem Sub 80 nichts falsch, da er beides sehr sehr gut beherrscht, er spielt sehr präzise und das ohne zu dröhnen! Er kann sowohl kurze knackige Bässe als auch lange weiche Bässe sehr sauber wiedergeben und das auch für seine Größe sehr sauber bis in die unteren Bereiche!

Man kann mich nun nicht als Maßstab nehmen, also 1 Sub 80 reicht sehr wohl aus um den Zorn der Nachbarn auf sich zu ziehen, ich höre schon sehr laut und das auch sehr ausdauernd:-) Wer ein normales Wohnzimmer(so bis 25qm) sehr gut beschallen möchte ist mit diesem Subwoofer sehr gut bedient und er sieht auch noch mehr als schick aus... Wie gesagt ich habe ihn auch wegen der Optik genommen(deswegen 2) und er klingt auch noch fantastisch...

Klare Kaufempfehlung an diejenigen die nicht unbedingt mit dem Sofa durchs Wohnzimmer wandern wollen...
0Kommentar| 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. November 2012
Ich bin begeistert, ob Filme oder Musik hören die Akustik ist jetzt rund! Obwohl der Kanton Bass nicht passend zur Anlage gekauft ist (die Kernanlage ist eine andere Marke) fügt er sich hervorragend in das Klangbild ein. Gerade bei Filmen steigert er das Erlebnis empfinden. Und ich habe den unterschied zwischen preiswerten Geräten und den gehobenen kennen gelernt. Eigentlich schade, dass ich nicht früher darauf gekommen bin.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. Juli 2011
Hallo Leute!
Ich habe mich nach langem hin und her für den Sub 80 von Canton entschieden und bin damit total zufrieden.
Bestellung bei Amazon zum günstigen Kurs und Lieferung für kleines Geld am nächsten Morgen. Genial!
Ich höre zu hundert Prozent Musik mit dem Sub und geniesse die dezente Unterstützung meiner Stereo Lautsprecher.
Der Sub 80 dröhnt nicht rum, sondern rundet das Klangbild nach unten ab. Dank der Einstellungen Übergangsfrequenz
und Basspegel lässt sich jeder Hörstil verwirklichen.
Diesen schicken weissen gut klingenden Kasten gebe ich nicht mehr her!!! 5 Sterne *****
22 Kommentare| 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. März 2016
Nachdem mir die Canton Chrono SL 590 DC manchmal während der Einspielzeit in den Bässen etwas schlank vorkamen (z. B. der Kontrabass in Norah Jones' "Cold Cold Heart", natürlich auf Vinyl), habe ich sie mit dem SUB 80 Subwoofer kombiniert. Und siehe da (bzw. hör da), mit maßvoller Einstellung des Subwoofers für den Frequenzbereich unter 60 Hz eine sehr gute Wahl. Jetzt klingt auch ein Kontrabass nach Kontrabass, und das kann ich als aktiver Kontrabassist, bisher ohne Gehörschaden, durchaus beurteilen.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. Januar 2015
Habe den SUB 80 seit dem Wochenende nachdem ich mich im Internet ausgiebig über diesen Wüfel informiert hatte. Da ich vorne als Frontlausprecher die Chrono 507.2 stehen habe war der SUB 80 meine erste Wahl, da dieser mit in die Serie gehört. Allein diese Kombination ist im Stereobetrieb absolute Spitzenklasse! Ich habe die Einspielzeit vom SUB noch nichteinmal erreicht und schon jetzt sind Musikstücke aus den Bereichen Klassik, Rock und Pop einfach erste Sahne!
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. Januar 2015
Ich muss sagen , das es mein erster Subwoofer ist. Habe mir zuerst den Canton AS 85.2 SC bestellt , da ich auf den Preis geschaut habe. Schnell war mir aber klar das das ein Fehler war,da er schnell an seine Grenzen kam. Also den AS zurück geschickt und den Sub 80 bestellt. Dieser spielt in einer andereren Liga,sollte er ja auch, bei dem Preisunterschied. Für meine Bedürfnisse langt er vollkommen aus.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. Oktober 2012
Kann diesen Subwoofer nur empfehlen; gerade wenn, wie in meinem Fall, ein Down-Fire-Woofer nicht infrage kommt, ist der Sub 80 einfach ein Hammer.
Klarer, sauberer und extrem knackiger Bass, ohne zu aufdringlich zu klingen, sowohl im Musikbetrieb als auch an der Heimkino-Anlage. Klare Kaufempfehlung!!!
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. Februar 2015
Ich betreibe den Sub 80 seit einigen Tagen im Zusammenspiel mit meinen Canton 508.2DC am Yamaha A-S700.

Hart auf die Trennfrequenz 50Hz auf 0dB eingestellt fügt er sich tatsächlich angenehm ein und füllt das Basssegment unterhalb der 50 Hz prima aus. Im Prinzip reichen mir die 508.2DC auch alleine aus, doch habe ich gemerkt das sie, zumindest am Yamaha Verstärker, an manchen Stellen noch einen Tieftonzusatz vertragen könnten. Sprich um das Kinoerlebniss zu steigern oder bei guten Bassdrum Aufnahmen. Hier höre ich gerade Helmet mit Betty und die Bassdrum verliert nicht an Kick, gewinnt dafür an Fülle, großartig. Zum anderen gibt es ein Video von A. Lange und Söhne in dem der Tiefbassbereich wunderbar herausgekitzelt wird ([...…]) Komposition:Johannes Beere.

In meinem Fall war der Sub eine Luxusentscheidung und ich bin sehr zufrieden damit.
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
Alle 2 beantworteten Fragen anzeigen


Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken

Gesponserte Links

  (Was ist das?)