holidaypacklist Hier klicken Sport & Outdoor Unterwegs_mit_Kindern Cloud Drive Photos OLED TVs Learn More saison Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic GC FS16

Kundenrezensionen

4,2 von 5 Sternen63
4,2 von 5 Sternen
Stil: 2 Jahre Herstellergarantie|Ändern
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 27. Januar 2013
Nach 16 Monaten aktivem Betrieb teile ich meine persönlichen Erfahrungen.

Zu den technischen Daten möchte ich nicht all zu viel schreiben, denn dass wesentliche steht hier und in der Produktbeschreibung.

Meine Verwendung:

Für das kleine Büro zum Druck von Rechnungen, AGBs, gelegentlich Druckaufträge von 25 - 100 Seiten und was noch so im Alltag nicht alles gedruckt wird wie z.B. Angebote, Testseiten etc.

Startertoner:

Angegeben mit 2500 Seiten laut Hersteller schaffte er bei mir ganz bequem mit 2576 Seiten nach gut einem Jahr. Vollwertiger Toner soll bis zu 7500 Seiten schaffen, wenn ich diese erreicht habe ergänze ich meine Rezension.

Handhabung im Homeoffice:

Aufbau, Installation unter MAC OS X und Win7 und Anschluß via USB verlief reibungslos. Tonerstand kann unter Win7 erfragt werden unter MAC OS X habe ich dazu die Möglichkeit gefunden, wird mir aber nicht angezeigt.

Durch seine Abmessungen ist es herausfordernd einen geeigneten Platz zu finden. Er steht im Büroschrank, dadurch fällt die Lautstärke auch nicht ganz so stark auf, allerdings ist es ratsam bei größeren Druckaufträgen die Schranktür offen zu lassen (Luftzirkulation, Abwärme, Geruch). Bei Druckaufträgen von mehr als 20 Seiten ist Ozongeruch festzustellen, der bei guter Lüftung schnell wieder verfliegt.
Bei kleineren Druckaufträgen ist ein Geruch nicht wahrzunehmen.

Duplexdruck und einfacher Druck:

Der Duplexdruck verläuft reibungslos. Es gab bis jetzt keinen Papierstau weder im normalen Druck oder im Duplexdruck.

Druckgeschwindigkeit:

Bis der Druckauftrag erfolgt kann es manchmal etwas länger dauern z.B. bei Grafiken oder PDF. Die Aufwärmphase ist akzeptabel im Standby-Modus. Ist der Druckauftrag in Verarbeitung wird schnell gedruckt.

Wartung & Reinigung:

Nach dem Wechsel der Druckerpatrone wird man aufgefordert den Drucker zu reinigen. Wenn dies nicht getan wird, dann erhält man eine Aufforderung in Form eines Ausdrucks: Cleaning your Printer.

In der PDF Anleitung des Gerätes auf Seite 88-90 (PDF Seitenzahl) ist der Vorgang beschrieben. Es ist verständlich und einfach nachzuvollziehen.

Nach 16 Monaten im Büroschrank nach gut 2800 Seiten war er nicht wirklich staubig/schmutzig.

Transporträdchen für das Papier:

Einige Drucker haben die Eigenschaft, dass beim befördern des Papiers der Walzenabdruck (Rädchen) auf dem Papier zu sehen sind.
Beim Kyocera gibt es damit KEINE Probleme.

Wer mehr wissen möchte kann mich gern über die Kommentarmöglichkeit fragen.

Fazit:
Wer einen Druckkostengünstigen Drucker für das Homeoffice oder größer sucht ist hier genau richtig.
Die Druckqualität ist absolut geschäftstauglich!
Reibungslos verwendbar unter MAC OS X und Win7.
Nutzerfreundliche und einfache Bedienung (Tonerwechsel und Reinigung).
22 Kommentare|14 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. Dezember 2012
Etwas verwöhnt musste ich von meinem mittlerweile uralten Lexmark Optra S 1250 Abschied nehmen.
Meine Auswahl konzentrierte sich bei einem Druckaufkommen von etwa 1000 Seiten/Monat wieder auf einen Laserdrucker mit niedrigen Anschaffungs- und Druckkosten, Lan-Anschluss und Duplexeinheit.
Gute Erfahrungen aus längst vergangenen Jahren ließen meine Kaufentscheidung auf das Kyocera-Angebot FS-1370DN fallen.

Positive Erfahrungen:
+ Der Kauf bei Amazon und die Lieferung verliefen wie gewohnt schnell und problemlos.
+ Auspacken, Klebestreifen entfernen und los gehts
+ Relativ leichter und handlicher Drucker, der auch auf einem Schreibtisch Platz findet
+ Netzschalter
+ Hohe Druckgeschwindigkeit bei guter Druckqualität
+ Duplexdruck funktioniert bisher problemlos
+ Menüführung per Tasten am Drucker einfach und überschaubar auch ohne Menüausdruck
+ Treiberinstallation einschließlich Netzwerkeinbindung problemlos
+ Erstausstattung Toner reichte für rund 4000 Seiten (EcoPrint-Modus)
+ Im Gegensatz zu anderen Rezensionen empfinde ich die Lautstärke während des Druckes als normal, nach kurzer Nachlaufzeit des Lüfters geht er in einen geräuschlosen Stand-by-Modus.

Negativ:
Beim ersten Ausdruck eines mehrseitigen Dokumentes in mehrfacher Ausführung reichte die RAM-Disk-Größe von 4 MB bei 128 MB serienmäßig eingebautem Speicher nicht aus und lässt sich auch nicht vergrößern.
Zum Vergleich: Das gleiche Dokument konnte ich mit dem Optra S 1250 und 12 MB Speicher in beliebiger Anzahl problemlos ausdrucken.
Zum Glück wurde die 512 MB Speicher Erweiterung gerade günstig für nur 26,60 € angeboten.
Wenn ich auch nicht verstehe, warum ich nun nur 256 MB RAM-Disk zur Verfügung habe und wofür die restlichen 384 MB verwendet werden (bei Kyocera habe ich noch nicht nachgefragt), so ist dieses Problem damit behoben.

Fazit:
Natürlich kann man nach derzeit 8000 gedruckten Seiten bei einer vorgesehenen Lebensdauer von 60.000 bis 100.000 Seiten noch keine tiefgreifenden Aussagen treffen.
Trotzdem würde ich diesen Drucker wieder kaufen und möchte ich guten Gewissens weiter empfehlen.
In der Anschaffung ist er nicht der billigste am Markt. Aber in vergleichbaren Angeboten und bei meiner angenommenen Lebensdauer ist er mit ca. 2,8 Cent Druckkosten pro Seite (ohne Papier) einer der Spitzenreiter.
Das Druckbild ist sauber und scharf, der Papiereinzug sowie die Duplexeinheit funktionieren auch mit billigem Papier tadellos.
0Kommentar|10 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. Juli 2013
Nachdem mein alter Kyocera FS-1010 nach ca. 6 - 7 Jahren den Geist aufgegeben und immer treue Dienste geleistet hat, musste ein neuer her.
Kurze Recherche im Netz und bei den Amazon Rezensionen (die ich meist sehr hilfreich finde), hat mich wieder zu Kyocera gebracht.

Kriterien waren für mich folgende:

- Linux Unterstützung
- Netzwerktauglich
- Günstige Unterhaltskosten
- Bedienerfreundlich
- Eigenintelligenz
- Solide und hohe Qualität

Kurz und gut: Ich habe mich für einen neuen entschieden (keine B-Ware, gebraucht, ... soll ja auch wieder lange halten :-), bestellt und wie von Amazon nicht anders gewohnt wurde dieser auch ein paar Tage später geliefert.

Ausgepackt und vom äußerem Eindruck sehr angetan, alles sehr wertig. Dann geht es an die Beilagen.
Doku ist leider sehr knapp und gedruckt überwiegend nur in englisch (ist aber kein Blocker). Auf CD ist dann der Rest auch in deutsch.
Wie schon zuvor gewohnt kommt der neue mit einem eigenen Treiber für Linux daher. Gepunktet !

Das erste was ich super finde an dem Gerät: Vergabe der statischen IP über den Drucker direkt möglich (was mir einiges an Arbeit erspart hat). Alle Einstellungen können über das Bedienfeld am Drucker durchgeführt werden (halt eigene Intelligenz !).

Installation über CUPS im Nu eingerichtet (in der Fa. auf den Win Rechner dauert das länger :-).
Erste Testseite ausgedruckt und alles super !

Über das Web Interface kann einiges mehr an Info`s ausgelesen werden ([...] die IP welche statisch dem Drucker zugewiesen ist).

Was ich ein bisserl störend finde ist die Lautstärke. Da ist der alte leiser gewesen, aber so oft drucke ich dann auch wieder nicht als das mich das so stören würde.
Für eine kleine Arbeitsgruppe die viel am Drucken ist, würde ich über einen abgetrennten Bereich für den Drucker nachdenken, was aber ohne hin wegen der Emissionen zu empfehlen ist (für Büro`s).

Eine klare Kaufempfehlung für alle die einen super Drucker für überschaubares Geld haben wollen der 100% Linuxkompatibel ist.
0Kommentar|5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. April 2012
Wer viele Seiten günstig drucken will ist hier genau richtig. Daher denke ich das es primär für Arztpraxen, Steuerberater und andere Büros wo viel am Schreibtisch gedruckt werden soll, interssant ist.
Der Drucker kommt orginal verpackt, nur wenige Klebestreifen müssen entfernt werden dann ist er Einsatzbereit. Nachdem der Toner eingelegt wurde kann man ihn einschalten, der erste Start dauert leider 10-15 Minuten was ich aber akzeptabel finde. Danach wollte ich den Drucker im Netzwerk einbinden. Standartmäßig holt sich der Drucker die IP per DHCP, über das Menü konnte ich aber Kinderleicht eine feste IP vergeben. War mir lieber damit es beim Drucken keine Probleme gibt, nicht das der DHCP-Server/Router plötzlich eine andere IP vergibt (Feste IP unterstüzt der Router nicht). Danach hab ich die Software auf dem PC installiert. Den neusten KX-Treiber gibt es auf der Hersteller Webseite. Direkt nach dem Start wird der Drucker gesucht und auf 4 Rechnern direkt gefunden. Danach war der Drucker startklar und druckt seitem ein super Druckbild zu günstigen Preisen.
Daher volle 5 Sterne.
33 Kommentare|17 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. März 2012
Ich benutze den Drucker nun seit ca. einem Jahr, ich bin einigermaßen zufrieden damit.
Etiketten- und Duplexdruck funktioniert wunderbar. Bei Etiketten ist zu beachten, dass angebrochene Bögen immer mit den Etiketten zuerst eingezogen werden sollten, sonst gibt es einen Papierstau. Aber das ist kaum verwunderlich, da das Trägermaterial von Etikettenbögen recht glatt ist.
Einfache Seiten werden sehr schnell gedruckt, beim Duplex nimmt das Wenden der einzelnen Blätter einige Zeit in Anspruch. Gefühlt braucht er für einen Duplex-Ausdruck länger, als für die gleiche Menge einfacher Druckseiten.
Der Drucker ist recht laut, nicht nur während des Druckens, sondern auch im Bereitschaftsmodus. Die Zeit bis zum Ruhezustand (in dem er dann wirklich keinen Laut von sich gibt) ist werksseitig auf 15 Minuten eingestellt, kann aber auf eine Minute verringert werden.
Nach dem Drucken größerer Mengen (nach meiner Beobachtung ab ca. 50 Seiten) sind Ausdünstungen deutlich spürbar.
Die Warnung, dass der Toner zu Neige geht, kommt recht früh und lässt sich, meines Wissens nach, nicht abschalten.
Bei Installation des Druckers über die beiliegende CD-ROM wird ein sogenannter Statusmonitor mitinstalliert. Darüber können diverse Informationen zum Drucker bequem im Browser abgerufen werden, der Preis ist allerdings, dass ständig irgendwelche Meldungen aufploppen (das ist bei Nutzung des Druckers durch mehrere Personen besonders nervig). Da meiner Beobachtung nach sämtliche Informationen auch auf dem Druckerdisplay angezeigt werden können, sollte man auf die Installation der Software verzichten und den Drucker besser von Hand einrichten.
22 Kommentare|16 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. November 2011
Zunächst hatte ich mir diesen Drucker auf Anraten meines EDV-Fachmanns für meine Praxis gekauft und dort als Netzwerkdrucker installiert. Die Installation konnte ich selbst(ich bin EDV-Laie!) ohne Probleme durchführen.(Windows XP)
Der Drucker ist sehr schnell und arbeitet seit über 3 Monaten sehr zuverlässig.
Duplexdruck funktioniert ebenfalls sehr gut. Zusätzlich habe ich 2 extra Papierkassetten dazugekauft.(leider relativ teuer) So kann ich 2 Formularpapiere und Blankopapier gleichzeitig bedrucken. Sehr praktisch!
Aufgrund meiner hohen Zufriedenheit mit diesem Drucker habe ich meinen alten Privat-Laserdrucker rausgeschmissen und mir diesen auch für Zuhause gegönnt.(Dort mit USB-Anschluß).
100% Kaufempfehlung.
Nachtrag nach 3,5 Jahren Nutzung: Ich bin nach wie vor sehr zufrieden mit den Druckern. Es traten keinerlei Probleme auf!
0Kommentar|7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. Februar 2015
Seit irgendwann 2013 täglicher Druckeinsatz mit kompatiblen Patronen von silvertrade (inzwischen mindestens die 5. Patrone).
Es werden Schreiben mit Briefkopf gedruckt, manchmal auch Trennstreifen bedruckt. Gutes, scharfes Druckbild.
Keinerlei Probleme, in Kombination mit den günstigen Patronen ein Kostenwunder.
Hoffentlich nimmt er nach diesem Lob keinen Schaden...Dann war er aber bei ca. 35.000 Seiten immer noch günstig und gut.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. Januar 2014
Auf Arbeit haben wir 3 Dieser Drucker im Einsatz. Bis heute arbeiten sie schnell und zuverlässig. Nun habe ich mir für zu Hause auch einen FS 1370DN zugelegt. Die Lieferung erfolgte in gewohnter Weise, die Verpackung ist sparsam (positiv für die Umwelt). Für 195 €uro ganz angemessen. Für die Installation des Gerätes ins bestehende Netzwerk wurden nur wenige Minuten benötigt. Einzig die Tonerbefüllung dauerte etwas (tatsächlich fast 15 Minuten!), das hatte ich aber in der Anleitung vorher gelesen und war vorgewarnt. Insofern hat mich dieser Umstand nicht weiter gestört. Der Druck geht sehr zügig, 25 Seiten im Duplexdruck knapp 2 Minuten. Dafür kann man die oft kritisierte Lautstärke vernachlässigen. Wobei die Lautstärke sicher auch der Schnelligkeit des Druckers geschuldet ist. Der FS 1370DN läuft bei mir unter Mac OS 10.9 und unter Windows 7 problemlos. Für Mac OS 10.9 sollte man den neuesten Treiber von der Kyocera- Website laden. Außerdem gibts eine Kyocera Drucker-App für iOS und Android-Geräte in den entsprechenden Stores, so dass man von diesen Geräten auch auf diesem Drucker gedruckt werden kann, vorausgesetzt man befindet sich mit seinem Gerät im selben Netzwerk wie der Drucker. Alles in allem, ein sehr ausgereiftes und robustes Gerät. Alle Einstellungen lassen sich am Drucker direkt oder über das Webinterface (falls der Drucker im Netzwerk betrieben wird) vornehmen. Für die Einstellung über das Webinterface muss man ein Kennwort eingeben (Standard: admin00). Der mitgelieferte Toner (Erstinsallation) hält laut Kyocera nur für ca. 2300 Seiten, danach für 7200 Seiten - mal sehen, ob es stimmt. Letzter Satz: Dem Drucker liegt, wie bei allen Druckern üblich, kein USB- und auch kein Netzwerkkabel bei. Also vorher besorgen.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. September 2014
Der Drucker ist einer von Vielen Kyos dieses Typs, welche ich in der Firma einsetze.
Da Kyo mit den Tonern ja gerne mal was ändert habe ich darauf geachtet viele gleiche 1370er zu nutzen. Mit den Treibern ist das so eine Sache. Wenn die bei Windows dabei wären, wärs natürlich besser.
Der Drucker ist sehr schnell, ist am Netzwerk unproblematisch und kann zudem Duplex.

Lediglich beim Tonertausch muss man vorsichtig vorgehen um nicht das Gerät völlig zu verdrecken. Schütteln des Toners (wie bei manchen HP) geht gar nicht. Auch sind die Hebel vorsichtig zu bedienen, denn das Plastik bricht leicht.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. August 2013
Der Kyocera ist ein absolut empfehlenswerter Laserdrucker. Geschwindigkeit, Gereuchentwicklung und Handling sind für einen Laserdrucker erstklassig, der sehr günstige Seitenpreis spricht für sich. Bei mir war der Toner auch nicht teilbefüllt, wie bei der Konkurrenz oft erlebt. Dublex funktioniert einwandfrei und der Anschluss im Netzwerk war sehr schnell erledigt: Einstöpseln und dann den Druckertreiber installieren, fertig.

Das Gerät ist als Arbeitsplatzdrucker unterfordert und eignet sich sehr gut als Arbeitsgruppendrucker für kleinere Einheiten. Durch das Keramik-Druckwerk ist eine hohe Lebensdauer gewährleistet. das Vorgängermodell hat bei mir deutlich über 100.000 Drucke hintersich gebracht und zwar ohne Probleme und läuft immer noch anstandslos.

Zu dem Preis eine klare Empfehlung; Lieferung war amazon-typisch schnell und problemlos.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
1 beantwortete Frage anzeigen


Gesponserte Links

  (Was ist das?)