Hier klicken May May May Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Jetzt informieren Cloud Drive Photos Learn More TDZ Hier klicken Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle Marteria Autorip SUMMER SS17

Kundenrezensionen

4,9 von 5 Sternen
210
4,9 von 5 Sternen
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 10. Januar 2015
Seit 3 1/4 Jahren nutze ich dieses Objektiv vor allem für Porträt- und Makrofotografie. Ich schätze 1.500 bis 2.500 Aufnahmen habe ich inzwischen mit diesem Sahnestück gemacht. Insofern bin ich nicht begeistert von einigen wenigen geglückten Aufnahmen, sondern von der nachhaltigen hervorragenden Leistung dieses Objektivs.

Das wichtigste aus meiner Sicht hierbei:

- Eine Wahnsinns Auflösung!
- Hervorragende Farbneutralität!
- Knackscharf bis in die Ecken!
- Auch bei Offenblende super Leistung!
- Ein (butterweiches) Bokeh, das süchtig macht nach Portraitaufnahmen (meine Frau klagte schon :-) ) und grundsätzlich zum Experimentieren mit der Schärfentiefe/Freistellung!
- Die Haptik ist - wenn auch Kunststoff - über jeden Zweifel erhaben (vergleichbar mit dem neuen 16-35 F4 L)!

Habe das Objektiv zunächst 2 1/2 Jahre an der 60d verwendet. Neben tollen Makro-Aufnahmen (mit Stativ, IS ausgeschaltet) diente es mir vor allem bei Porträt- und Kleingruppenaufnahmen. Der Autofocus saß immer bombig und der IS war eine tolle Hilfe insbesondere bei low-light-Aufnahmen mit entsprechend langen Belichtungszeiten.

100 mm am APS-C Sensor sind ja deutlich mehr (160 mm) als eine klassische Portraitbrennweite bei Kleinbild. Insofern sind viele von mir mit der 60d geschossenen Portraits für die Person unbemerkte Aufnahmen aus erhöhter Distanz.

Seit knapp einem Jahr nutze ich das Objektiv nun an einer 6d. War ich schon vorher total begeistert, so gab es nochmal einem Begeisterungsschub.

a) Im Portraitbereich:

- Ich bin - durch den Wegfall des Crop-Faktors jetzt wieder näher dran am lebendigen Motiv. Das erinnert mich an das vordigitale Protraitfotografieren (Brennweiten 80 bis 100 mm) mit Kleinbild. Jetzt ist der "Dialog" mit dem Objekt deutlich wichtiger! Heimliche Format füllende Portraitaufnahmen gelingen nur noch selten.
- Der Autofocus führt in Verbindung mit den mittleren Kreuzsensor der 6 d zu tollen Ergebnissen. Er sitzt so gut wie immer, auch bei Aufnahmen aus der Hand mit längeren Belichtungszeiten.
- Low-light: Anfangsblende 2,8 und IS in Kombination mit mittlerem Kreuzsensor der 6d und ihrer hohen ISO-Fähigkeit bei geringem Bildrauschen einfach eine Super-Kombi. Da wird alles aus dem 100/2,8 macro L rausgeholt!

b) Im Macrobereich:

- Auch bei der 6d gilt: Stativ guter Qualität verwenden. IS möglichst aus. Über den mittleren Kreuzsensor fokussieren. Vorher die eos-remote aus Smartphone bzw. Tablett geladen und damit aufrecht stehend (nicht nur gut für Rückenschmerzen Geschädigte Angehörige der älteren Generation!) auch ohne Klappdisplay die Fotokomposition voll im Griff haben.

Alles in Allem: Keins meiner Canon (L) und Tamron-Objektive kommt in der Einsatzbreite an die optische Leistung des 100/2,8 macro L heran. Für Porträt- und Macro in einem Glas gibt es zurzeit bei Canon und Fremdherstellern keine ernstzunehmende Alternative! An APS-C und Vollformat gleichermaßen super einsetzbar!
0Kommentar| 60 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. Dezember 2013
Was dieses Objektiv an Leistung erbringt lässt sich in viele, nüchterne Tests quetschen, durch Rezensionen wie diese umschreiben und durch Mundpropaganda schildern.
All diese Beurteilungen durch andere können allerdings nicht auf das WOW Erlebnis vorbereiten - welches sie erleben werden - wenn sie das erste Mal ihre mit diesem Prachtstück geschossenen Bilder am PC betrachten werden.

Mir (ambitionierter Amateur) persönlich fiel buchstäblich die Kinnlade herunter.

Die Verarbeitung ist tadelos, die Bilder sind - man kann es nicht anders beschreiben - unglaublich detailreich und scharf. Optik und Haptik überzeugen auf ganzer Linie und die Einsatzbereiche gehen über reine Makrofotos hinaus, u.a. Porträts werden genial da dieses Objektiv neben Schärfe auch ein 1a Bokeh liefert.

Ich bin restlos begeistert und kann ihnen nur ans Herz legen es im Zweifelsfalle einfach einmal selbst auszuprobieren und abseits von öden Texten/Beschreibungen/Hörensagen zu ERLEBEN! :)

Einen Negativpunkt zum Schluß habe ich dann doch noch gefunden: alle meine bisherigen und zukünftigen Objektive werden sich an diesem Prachtstück messen lassen müssen... Das wird - ohne Laborbedingungen - verdammt schwer bis unmöglich zu toppen...
review image
22 Kommentare| 16 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. Dezember 2016
Ich möchte mich nun nicht übermäßig über die technischen Details auslassen, diese wurden ja schon oft genug beschrieben. Darüberhinaus bin ich der Meinung ein Bild sagt oft mehr als Worte. Zugegeben kein Macro aber ich hoffe man kann dennoch etwas die Qualität dieser Linse erfassen. Ich verwende das 100mm an einer Crop Kamera und bin von der Abbildungsleistung echt begeistert. Da Macro Linsen ja häufig schärfer abbilden als andere Objektive, sind sie natürlich auch ideal für Portrait Aufnahmen. Zugegeben an meiner eos 70d sind die 100mm schon am Rande dessen was da an Brennweite noch sinnvoll ist. Alles in allem kann ich aber dieses Objektiv nur empfehlen. Ich hab nun schon seit etwa einem Monat meinen Spaß damit
review image
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. August 2013
Ich besitze diese Linse nun seit mehr als zweieinhalb Jahren und bin immer noch begeistert von diesem Glas.
Dies war mein erstes L-Objektiv und damals hatte ich es an der Crop-Kamera Canon EOS 500D benutzt. An Crop-Kameras kann man den Makromodus am besten nutzen. Da wäre die 1,6x Brennweitenerhöhung was gut für Tiere mit einer hohen Fluchtdistanz sind. Ebenfalls ist die Tiefenschärfe höher, womit man nicht so stark Abblenden muss, denn gerade in der Makrofotografie müssen häufig höhere Blendenwerte benutzt werden.
Nun benutze ich dieses Objektiv an der Vollformatkamera Canon EOS 6D Vollformat Digital-SLR Kamera mit WLAN und GPS (20,2 Megapixel, 7,6 cm (3 Zoll) Display, DIGIC 5+) nur Gehäuse. Auch hier lassen sich wunderschöne Makrofotos realisieren, allerdings liebe ich dieses Objektiv im Bereich der Porträtfotografie. Mit 100 mm und einer 2,8 Offenblende lassen sich wunderschöne Kopfporträts realisieren, denn das Bokeh von diesem Objektiv ist ein Traum.

Verarbeitung:

-Die Haptik ist aus sehr hochwertiger Plastik gefertigt und fühlt sich sehr gut in der Hand an. Der Fokussiertrieb läuft butterweich und es ist kein Problem im Makrobereich die richtige Schärfenebene zu selektieren. Das Objektiv ist Spritzwasser und Staub geschützt und die Gummidichtung zwischen Objektiv und Gehäuse sieht nach über zwei Jahren noch so aus wie neu. Zudem wackelt und klappert nichts und eine Gegenlichtblende ist auch dabei welche genauso hochwertig ist.
-Im Autofokusbetrieb kann man zwischen verschiedenen Modi wählen, was die Fokussierdauer stark beschleunigt. Allerdings ist es häufig nicht ratsam im Makromodus mit den Autofokus zu arbeiten, da hier der Autofokus häufig nicht trifft. Im Porträtbereich ist dieser allerdings sehr schnell und genau.
-Der Bildstabilisator mit 4 Stufen hält was er verspricht. Dadurch lassen sich besser Low-Light Aufnahmen ohne Blitz und Stativ realisieren, oder bei Filmen aus der Hand trumpft dieser ebenfalls auf. Jedoch ist dieser im Makrobereich nicht wirklich sinnvoll, denn je naher man den Motiv kommt, desto weniger bringt der Bildstabilisator etwas.
-Die Kombinierung von Telekonvertern aus dem Hause Canon ist nicht möglich. Abhilfe bietet hier z.B.: Kenko DGX MC4 1,4x-Konverter Canon, welcher in Tests sogar bessere abschneidet als die von Canon. Ebenfalls ist eine Objektivschelle nicht im Preis enthalten. Wer häufig mit Stativ arbeitet und rasch zwischen Hoch- u. Querformat wechseln möchte muss zusätzlich in die Tasche greifen.

Optische Leistung:

-Die Schärfe ist schon bei Offenblende von Mitte bis zu Rand sehr gut und lässt sich durch Abblenden nur minimal steigern (bei höheren Blenden kommen dann Beugungseffekte dazu und die Schärfe geht zurück). Ich benutze es meistes bis f/16 und nur in wenigen Makromotiven greife ich auf höhere Blenden zurück.
-Die chromatischen Aberrationen sind sehr gering und tauchen nur bei hohen Kontrasten und kleinen Blendenwerten auf. Allerdings hatte ich nie ein Problem diese durch eine Software (z.B.: Lightroom) zu entfernen.
-Die Vignettierung ist ebenfalls nur bei kleinen Blendenwerten zu sehen und kaum erwähnenswert.
-Die Hintergrundschärfe (Bokeh) ist einfach nur ein Traum. Gerade ein Objektiv was in Makro- u. Porträtbereich auftrumpft profitiert davon ungemein.

Preis/Leistungsverhältnis:

-Da dieses Objektiv nicht nur in der Makrofotografie zu Hause ist, ist der Preis in einen guten Bereich. Man bekommt ein top verarbeitetes Objektiv, welches eine hervorragende optische Leistung bietet.
Falls man ein Objektiv sucht welches ausschließlich für Makrofotos herhalten soll kann man Geld sparen indem man sich nach Varianten ohne Bildstabilisator umschaut.

Kurz und knackig:

++ Schärfe (f/2,8-f/16: sehr gut; f/16-f/22: in Ordnung; >f/22: besser als nichts ;) )
+ Lichtstärke
++ Haptik (sehr hochwertige Plastik und alles gut verarbeitet)
++ IS mit 4 Stufen (im Porträtbereich u. Videomodus sinnvoll / im Makrobereich nahezu sinnlos)
+ Preis (Makrofotografie in ähnlicher Qualität geht auch günstiger)
CANON Stativschelle D fuer EF 100mm 1:2,8L Macro IS USM muss separat gekauft werden (Orginal überteuert)
- Canon-Telekonverter sind nicht kombinierbar

Fazit: Es gibt viele Gelegenheiten dieses Objektiv einzusetzen, weswegen ich hier auch gerne 5 Sterne vergebe. Die Verarbeitung und optische Leistung sind das Geld wert.
review image
0Kommentar| 12 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. Oktober 2016
Für Aufnahmen im Makrobereich angeschafft (in erster Linie für Detailaufnahmen auf Hochzeiten). Allerdings lassen sich mit diesem Objektiv auch wunderschöne Portraits machen, so dass es viel öfters zum Einsatz kommt als gedacht.
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. September 2016
Ich liebe dieses Objektiv, ich benutze es für Portraits (Close-Ups) aber hauptsächlich für Makro-Aufnahmen von Insekten. Kombiniert mit ein paar billigen Distanzringen lässt es einen in ganz andere Welten vordringen und alles bleibt superscharf. Ich kann mir kein besseres Glas bei dem Preis vorstellen. Klare Empfehlung meinerseits.
review image
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 31. August 2016
Das 100mm 2.8 von Canon wurde zu einem meiner lieblingsobjektive.
Zu 99 Prozent nutze ich es für gestochen scharfe Portraits.
Jeden Cent wert.
Lieferung durch Amazon super verpackt.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. November 2012
Das Canon EF 2,8 L IS USM gehört jetzt zu einer meinen beliebtesten Objektiven.
Ich habe vorher mit dem EF-S 60mm 2,8L USM gearbeitet, was auch ein sehr scharfes Objektiv war.
Das 100mm ist nochmal um Welten besser und die Bilder überzeugen im Makro sowie im Proträtbereich.
Für mich bekommt das Objektiv klar 5 Sterne. Der Kunststofftubus bringt für mich Vorteile, da das Objektiv mit Metalltubus noch mehr Gewicht hätte. Den Bildstabi braucht man im Makrobereich eh nicht deshalb ist er für mich auch nicht erforderlich. Bei Porträtaufnahmen ist der Stabi top. Die Verarbeitung, sowie die Optik sind sehr gut. Wer auf Testwerte steht, kann gern auf Taumflieger.de nach schauen. Dort ist das Objektiv auf Platz 9 und somit eines der schärfsten Linsen von Canon.
Dieses Objektiv gehört für mich 100%ig in den Fotorucksack. Ich kann es jedem Makrofreund empfehlen.
review image
0Kommentar| 15 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. Juli 2015
Da ich auf der Suche nach einem guten Makroobjektiv war, bin ich durch Web-Recherche und die vielen positiven Bemerkungen auf Amazon in die Verlockung gekommen, das Objektiv zu bestellen, nachdem ich schon ein 105mm Sigma Makro ausprobieren durfte, welches ordentliche Nahaufnahmen lieferte.
Ehrlich gesagt wollte ich SOVIEL Geld nicht ausgeben und habe es daher angesichts der möglichen Umtauschmöglichkeit bei Amazon bestellt, wohl wissend dieses im Fall des Falles gegen ein Sigma zurückzugeben - aber probieren muss man es halt mal .
Nach dem Auspacken war ich in der Tat angesichts des Umstands, dass ein derart teures Objektiv nur aus Kunststoff ausser besteht etwas enttäuscht - wenn auch durch die Bewertungen vorgewarnt. Die Verarbeitung aber ist präzise, die Scharfstellung geht extrem feinfühlig und allgemein fühlt sich das Objektiv überdurchschnittlich gut an - aber eben nicht Premium.
Meine Skepsis wuchs daher zunächst mal. Dann darauf auf die EOS 6D damit.
Erste "Schnellschüsse" im Haus brachten mich zu der Annahme, das Objektiv sei nur mit einem mittelmäßigen Autofokus ausgestattet, da er bei schlechten Lichtbedingungen und wenig Kontrast auch mal etwas hifesuchend wirkt.
Daraufhin habe ich mich mal dem Sinn der Objektivs, den Makroaufnahmen gewidmet. Ohne Stativ bewaffnet mal raus in den Garten und an ein paar Insekten ausprobiert. Das Ergebnis dieser Freihandfotos hat mich bereits überwältigt: Die Mehrachsen-Bildstabilisierung und auch der Autofokus bei guten Lichtverhältnissen ist bei diesem Objektiv eine Klasse für sich - wirklich sensationell.
Nun wollte ich es genau wissen und habe mein Lichtzelt aufgebaut. Was das Objektiv in seiner Paradedisziplin abliefert ist atemberaubend. Der Autofokus ist im Makrobereich derart treffsicher, dass ich händisch keine Verbesserung in der Schärfe beim händischen Justieren erreichen konnte. Die Schärfe der Optik und AF-Scharfstellunng wurde im 1-2 Pixelbereich der Kamera getroffen und das nachvollziehbar bei zig Versuchen. Ab hier gab es kein zurück mehr. Inzwischen habe ca. 400 Bilder mit dem Objektiv geschossen und bin rundum glücklich - um nichts in der Welt schicke ich dieses Traumobjektiv mehr zurück. Selten bekommt man für einen Premiumpreis auch derart hohe Premiumleistung geliefert.
0Kommentar| 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. März 2014
Ich habe mir das Objektiv primär für die Portrait-Fotografie gekauft. Verwendet wird das Objektiv an einer EOS 50D.

Verarbeitung ist in meinen Augen sehr gut, auch wenn der Tubus aus Plastik besteht.

Die Optik ist super, die Bilder sind selbst offenblendig knackscharf.

Autofokus ist sehr treffsicher und schnell (Achtung bei Portraitfotografie den Nahbereich für den Autofokus entsprechend auf 0.5m einstellen!)

Der Bildstabilisator verrichtet seine Arbeit gut, ist allerdings deutlich hörbar.

Alles in allem habe ich den Kauf nicht bereut und arbeite gerne mit diesem Objektiv. An der ASPC Kamera ermöglicht es einen gewissen Abstand zum Motiv oder alternativ sehr enge Bildschnitte, was meiner persönlichen Art zu fotografieren entgegenkommt.
0Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
Alle 37 beantworteten Fragen anzeigen


Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken

Gesponserte Links

  (Was ist das?)