find Hier klicken Sonderangebote PR CR0917 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ Hier klicken HI_PROJECT Mehr dazu Hier Klicken Shop Kindle AmazonMusicUnlimitedFamily AmazonMusicUnlimited Fußball longSSs17



Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 9. Mai 2010
Nach mehr als 4 Wochen Dauernutzung der Maschinen ist der Gesamteindruck sehr positiv.
Wir hatten bisher 2 Senseo-Maschinen im Einsatz.
Beide Maschinen haben nach ca. 6 Monaten Dauernutzung den Dienst quittiert.

Auf der Suche nach einer neuen Maschine ist uns die Severin aufgefallen.
Da ich kein Fan von Kaffeepads bin, aber morgens und ggf. am Nachmittag nur eine Tasse Kaffee trinke ist diese Maschine eine sher brauchbare Möglichkeit Einzeltassen zu nutzen.

Der Kaffee kann mittels Pads und normalem Kaffeepulver (mit kleinen Filtertüten) bereitet werden, was auf Basis der mitgelieferten unterschiedlichen Einsätze hervorragend funktioniert.
Auch die Zubereitung von Tee funktioniert bestens.

Die Kaffeestärke ist durch die Auswahl der jeweiligen Wassermenge regelbar.
Wir haben die erste Woche ein bischen probiert und letztendlich die für uns richtige Menge gefunden, um einen kräftigen Kaffee zuzubereiten

Im Vergleich zu den bisher genutzten Senseo-Maschinen, empfinden wir den Kaffee als kräftiger, aromatischer und vor allem heißer.

Die Maschine ist sehr kompakt und nimmt somit nicht viel Standplatz in Anspruch.

Der bisher einzige Kritikpunkt ist, das die Auflage für die Tasse nicht optimal verstellt werden kann.
Obwohl wir schon relativ hohe Tassen nutzen, gibt es viele kleine Kaffeespritzer an der Maschine und neben der Maschine.
Wem das nicht stört (mit einem Wisch ist alles weg) ist mit dieser Maschine allerbestens bedient.

Letzendlich sind wir nur gespannt wie lang die Maschine hält.
11 Kommentar| 30 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. April 2012
Diese Maschine kann ich nur bestens weiter empfehlen

egal ob man Filterkaffee, losen Tee oder Teebeutel , schwarzen oder grünen Tee -
oder aber den schnellen Kaffee mit den Pads haben will

die Maschine erkennt anhand des Einsatzes sofort was gewünscht wird und liefert
super Ergebnisse.

Alle Getränke sehr heiß, Tee schmeckt nach Tee (ca 5 min Ziehzeit)- Kaffee nach Kaffee

Die Wassermenge ist einstellbar, je nach Bedarf - mir selbst reicht die Einstellung vom
Werk aus - nur für den Filterkaffee, da stelle ich einen großen Becher drunter und
wenn das Wasser durchgelaufen ist, betätige ich die Taste nochmal - somit habe ich einen
großen Becher Kaffee mit genau meiner Menge an Wasser (ausprobieren was gefällt)

Für Padkaffee geht nur eine kleine Tasse - hierfür benutzte ich nach wie vor meine Senseo,
weil ich immer einen Becher voll haben will. Wer jedoch weniger Schaum mag beim Padkaffee,
der ist bei dieser Maschine gut bedient.

Allem in allem - ein wahres Schmuckstück - will die nicht mehr missen.

Meine Empfehlung - KAUFEN
33 Kommentare|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. Februar 2012
Die Padmaschine ist optisch sehr ansprechend und benötigt im Vergleich zu anderen Kaffeepadmaschinen recht wenig Platz. Der Kaffee mit dem Padeinsatz recht ordentlich, das Reinigen des Padeinsatzes ist jedoch ziemlich zeitraubend und aufwendig. Da aber bei Verwendung des Filterkaffeeeinsatzes andere Wassermengen voreingestellt sind, lässt sich hier bedauerlicherweise selbst bei höchst möglicher Wassermenge die Tasse nur halb (!) befüllen.
11 Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. März 2010
Vor ein paar Wochen haben wir uns entschlossen eine Pad-automaten zu kaufen. Die wichtigsten Kriterien waren zum einen, das es die Möglichkeit geben soll normalen Kaffe damit zu machen (Filter/loser) und das, dass Gerät einfach zu reinigens ein soll.
Der erste Eindruck war gut und es wirkt nichts billig oder unnützt. Schnell aufgestellt. Stecker rein und dann die erste Reinigung gemacht.

Vor der allerersten benutzung soll eine Reinigung gemacht werden, d.h. man lässt ein paar mal Wasser durch die Maschine laufen während der Pad-Einsatz (ohne Pad) drin steckt. Das finde ich recht vernünftig um erstmal alle Schlauche und Düsen zu reinigen. Es geht auch schnell.

Einsätze:

Pad-Einsatz -> recht stabil und passt gut und ohne Probleme ins Gerät. Alle handelsüblichen
Pads passen Problemlos hinein . Achtung!! Senseo Cappuccino und alle
anderen Sorten mit Milch passen nicht! Die sind zu dick das sieht man aber
schon auf der Verpackung. Da packt Senseo die Milch mit in das Pad das
daraufhin doppelt so dick ist und die Maschine nicht schließen lässt.

Kaffe-Einsatz -> auch stabil und ganz einfach zu schließen. Es passt genügend Filterkaffee
für eine starke Tasse hinein. Die Filtertütengröße ist die 1 oder bei Melitta
die Größe 100. Die sind schon etwas schwerer zu bekommen aber zur Not
schneidet man einfach die Hälfte ner Größe 2 ab und fertig ist die kleine
Filtertüte.

Tee-Einsatz -> mit 2 verschiedenen Deckeln einmal für normalen (schwarzer deckel) und
einmal für grünen Tee (grüner Deckel) . Passt alles sowohl loser Tee als auch
Teebeutel.

Man öffnet den Bügel schiebt den gewünschten Einsatz hinein und drückt den Bügel nach unten. Die Maschine erkennt dann was für ein Einsatz das ist und benutz die dafür vorgesehenen Wassereinstellungen (bzw. Brühzeit - nur bei Tee).

Die jeweilige Wassermenge (Tassenfüllung von 90 ml bis 225 ml) lässt sich 5 stufig einstellen. Ist ganz einfach und man kann das für jeden Einsatz einzeln einstellen und speichern.

Reinigung: der Tank wird befüllt und Entkalker (für Kaffeemaschinen geeignet) wird darin aufgelöst danach nur einen Knopf drücken und die Maschiene reinigt sich intervallartig. (einzige Sache, Man darf keine Essighaltigen reiniger benutzen)

Keine Chlorfilter nötig !

Fazit ->

Positives:

+ 3 verschiedene Aufsätze die automatisch! von der Maschine erkannt werden.
+ frei wählbare Tassenfüllmenge
+ Kaffee wird sehr schnell zubereitet
+ Kaffee ist heiß ! (auch pad-kaffee)
+ 900 ml Tank reicht vollkommen aus
+ einfache Reinigung
+ Alle Einzelteile können doch recht billig beim Hersteller nachgeordert werden (1- 5 €)
+ gut beschrieben Anleitung

Negativ :
tja da konnten wir noch nichts feststellen.
11 Kommentar| 40 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. September 2010
Bin begeistert:
Kaffee schmeckt im Padgebrauch fast so gut wie gebrühter Kaffee i.Gegensatz zur Senseo, die zudem bereits nach 15 Monaten ihren Dienst aufgab (Senseo HD7850/80). Schmales Gerät, optisch schön, qualitativ gut verabeitet.
Brüht Kaffee ohne Wartezeit auf. Sollte man den Kaffee verdünnen wollen, einfach nochmal auf Taste drücken und beliebig stoppen. Der Wasserbehälter ist total einfach abzunehmen und einzusetzen. Da klemmt nichts.
Andere Optionen sind: Kaffee im Filter (noch nicht versucht) und Teeherstellung. Für den Teegebrauch ist der Zusatz allerdings im Umgang nicht so praktisch.
Nachteil: bei kleiner Tasse kann es etwas spritzen. Ich nehme einfach eine größere.
Emfpfehlung insgesamt: Kaufen...
11 Kommentar| 17 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. Februar 2011
Die Maschine wurde angeschafft, weil sie für jeden in unserer Familie passend erschien: einer mag Filterkaffee, der andere Padkaffee und die Kinder lieber Tee!
Der Kaffee schmeckte grundsätzlich okay, aber der Tee - igitt!!!
Leider haben mir andere Rezensenten auf meine Anfragen nicht geantwortet, denn bei ihnen dürfte der Tee in Ordnung sein.
Ich reklamierte bei der Fa. Severin, die mir prompt einen Austauschbehälter für Tee kostenlos zuschickte. Leider half das gar nichts, weil der Kunststoff anscheinend bei längerem Kontakt mit heißem Wasser einen ekligen Plastikgeschmack im Tee verursacht. Vorweg sagen muß ich, dass ich natürlich sämtliche Reinigungsschritte der Erstinbetriebnahme durchgeführt hatte und danach jedesmal wirklich super gut gereinigt habe. Aber alles nützte nichts. Auch ein Austausch des Gerätes selbst durch Amazon brachte keinen Erfolg.

Positiv erwähnen muß ich aber folgende Punkte der Severin:
- Getränke sehr heiß
- sehr leise
- einfache Bedienung
- sehr gut zu reinigen
- optisch sehr hübsch
- platzsparend
- sehr guter Kundendienst

Letzlich haben wir nach langem Überlegen die Severin an Amazon retourniert und uns die PETRA 39.07 zugelegt.

Die ist zwar lauter, kocht aber den besseren Kaffee (weniger Bitterstoffe) und das Teewasser schmeckt auch nicht nach Kunststoff.
Rein subjektiv machte mir die Severin einen stabileren Eindruck als die Petra, aber mal sehen, was der Langzeittest ergibt.

Schade, wir hätten die Severin gerne behalten, aber die Qualität der zubereiteten Getränke war leider nicht so gut wie jetzt bei der Petra.

Update 23.01.2015:
Die Petra km 39.07 läuft immer noch ohne Probleme!

Update 29.08.2017
Und noch immer läuft die Petra km 39.07 ohne Probleme!
0Kommentar| 13 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. Oktober 2011
Also, allen negativen Bewertungen hier zum Trotz konnte ich keine der angegebenen Mängel feststellen.

Kaffeepad:

Der Kaffee hat bei gleichen Pads eine wesentlich bessere Crema, als meine ausrangierte Senseo. Geschmack ist intensiver, man merkt, dass die Pads besser ausgelutscht werden. Wasser läuft langsamer durch, als bei einer Senseo, dafür aber keine Vorwärmzeit (aufbrühen). Wassermenge lässt sich gut regulieren. *****

Filterkaffee:

Im Vergleich zu einer Kaffeemaschine wird der Kaffee bei gleicher Kaffeemenge kräftiger. Würde sagen, wie handgebrüht. Einzigstes Manko: Die Herstellung einer Tasse Kaffee dauert fast so lang, wie eine ganze Kanne einer herkömmlichen Kaffeemaschine. Vielleicht ist der Geschmack deshalb so intensiv. Wegen des Zeitverlustes nur ****.

Teezubereitung Beutel:

Funktioniert einwandfrei. Brühzeit, Temperatur und Wassermenge lassen sich in 5 Stärken einstellen. Von Plastikgeschmack keine Spur. Entweder hat Severin nachgebessert oder es liegt daran, dass ich nur die 4. Stufe der Temperatur nutze.
Bin aber auch kein Teetrinker im eigentlichen Sinne. Für mich *****.

Teezubereitung "loser Tee":

Kein Unterschied zum Teebeutel, außer dass der Tee in das mitgelieferte Gefäß gefüllt wird. Also *****.

Das Herumspritzen ist meiner Meinung nach nur ein Rückspritzen aus der Tasse, was evtl. daran liegt, dass die Getränke nur mit einem Strahl anstelle von zweien bei einer Senseo geliefert werden. Es ist jedoch so gering, dass bei Nutzung durch eine Person eine Reinigung einmal die Woche genügt (es sei denn, man hat einen Putzfimmel, aber dann putzt man auch bei anderen Maschinen nach jeder Nutzung). Nimmt man eine hohe Tasse oder stellt noch etwas unter die Tasse beim Getränke herstellen, spritzt es so gut wie gar nicht. Für mich kein Punktabzug, andere Maschinen muss ich auch sauber machen!

Ach so, wer den Aussteller sucht, sucht vergeblich. Die Maschine schaltet sich ab, wenn man die Verriegelung der Einsätze löst (silberner Hebel hoch). Hat für mich den Vorteil, dass man gleich die gebrauchten Inhalte der Einsätze entsorgt und man nicht am nächsten Tag erst das alte Pad wiederfindet!*****.

Wenn sie jetzt länger durchhält, wie üblicherweise eine Senseo (so um die 2 Jahre), ist die Maschine absolut empfehlenswert. Ihre Hauptnutzung wird die Padverarbeitung sein. Loser Kaffee, wenn man vergessen hat, Pads zu kaufen und im Winter mal schnell einen Tee zubereiten, ohne vorher erst Wasser kochen zu müssen.

Ist zwar nicht kaufentscheidend, aber es werden ca. 20 Filtertüten Größe 1 mitgeliefert.
0Kommentar| 10 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. März 2012
Die Klebestreifen zu Sicherungszwecken bei der Verpackung, die die gesamte Maschine "schmückten" waren eine absolute Zumutung. Es dauerte sehr lange, bis alle Klebereste von Rückstanden befreit waren. Dazu kommt, dass die Maschine aus der Ferne betrachtet hochwertig, jedoch aus der Nähe gesehen nur billiges Plastik verkörpert. Für den Preis jedoch noch gerade so akzeptabel. Das Tropfgitter dieser Maschine häutet sich bereits beim Angucken und vor dem ersten Gebrauch. Die silberne Farbe blättert sofort ab. Der Wassertank ist ebenfalls aus instabilem Plastik und würde m. E. einen Fall aus geringer Höhe sicherlich nicht unbeschadet überstehen. Allerdings würde ich beim nächsten Kauf lieber etwas mehr investieren, um guten Geschmack und auch Robustheit gleichermaßen zu erhalten - hoffentlich
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. Dezember 2010
Bis vor zwei Wochen lebte ich zufrieden mit meiner 6 jährigen Senseo-Padmaschine.
Zufällig geriet ich beim Stöbern auf die Seite der Severin Fino-Multi und bestellte sie nach Rezensionslesung und 4tägiger Bedenkzeit.
Nach einwöchiger Testzeit bin ich hellauf begeistert!
Zwei Faktoren begeistern mich total:
1. ist es tatsächlich möglich, daß aus ein und derselben Maschine Kaffee UND Tee kommen, ohne sich geschmacklich zu beeinträchtigen!! Gilt natürlich für schwarzen Tee.
Nachteil bei der Teeziehzeit ist allerdings,daß 2 Minuten nicht unterschritten werden können.
Schön auch die unterschiedliche Brühtemperatureinstellung.
Grünen Tee trinke ich nicht, kann also kein Urteil abgeben. Aber Früchtetee läßt sich wunderbar kochen mit bis zu 8minütiger Ziehzeit.
2.Bei der Senseo habe ich die Wassermenge pro Pad immer über die Start/Stopptaste geregelt, weil mir die Werkseinstellung zu konzentriert ist. Bei der Severin kann ich zwischen 3 Wassermengen wählen, diese leicht programmieren und so das Maschinchen nach dem Start sich selbst überlassen.
Auch die Wassermenge für Filterkaffee ist in 4 Stufen möglich.
Das Programmieren ist einfach und weil das ein relativer Begriff ist, sei es mit dem Einstellen diverser digitaler Armbanduhren/Wecker verglichen, das da oft viel umständlicher ist.

Mittlerweile schreiben wir das Jahr 2015 und ich bin weiterhin hochzufrieden mit meinem weiterhin gut laufenden Maschinchen, das keinerlei Undichtigkeiten oder sonstige technische Defekte in seinem nun 5jährigen Leben gezeigt hat, bei täglicher Verwendung für 2 Becher Kaffee und einer Tasse Tee
33 Kommentare| 9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. Februar 2011
Habe diese Kaffeemaschine jetzt schon über einem Monat,und muss sagen sie ist einfach nur gut.Einfach weil sie(wenn die mänge und die Temperatur mal programmiert ist)einfach zu bedienen ist,und gut weil sie meiner meinung nach einen guten u. heissen Padkaffee,Filterkaffee oder Tee macht.Sehr vielseitig.Das geheimnis bei einer Kaffeemaschine um einen guten Kaffee bzw.Tee zu machen ist natürlich auch die richtige wahl der Mänge,Temperatur und die Kaffeesorte.Wenn man das mal durchprobiert hat,dann steht dem Kaffeegenuss nichts mehr im wege.Wir sind bei starkem Kaffee bei der Sorte Eduscho Gala Nr.1 und bei mildem Kaffee bei Dallmayer prodomo hängen geblieben(bei den Pads).
Ansonst will ich mich nicht grosartig wiederholen von den anderen Bewertungen.
-Kaffee,Tee ist heiss
-bei filter kaffee dauert es etwas länger(bis er durchgeronnen ist)
-der Tee zieht optimal(zeit einstellbar)und kommt fertig runter
-bei niedrigen Tassen spritzt es ein wenig raus
-der Wassertank(fast 1 Liter) könnte bei vieltrinker etwas knapp sein
-Preis-Leistungsverhältnis ist meines erachtens sehr gut
0Kommentar| 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.


Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken

Gesponserte Links

  (Was ist das?)