find Hier klicken Jetzt informieren PR CR0917 Cloud Drive Photos Alles für die Schule Learn More TDZ Hier klicken HI_PROJECT Mehr dazu Hier Klicken Shop Kindle Unlimited AmazonMusicUnlimited Fußball longSSs17



Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 15. März 2010
Warum Garmin? (Aktueller Preis: 01.03.2010 309€)

Ich selbst besitze den Garmin GPS Forerunner 305 schon über 1 Jahr, den 310XT hab ich für meinen Bruder bestellt.
Für mich die Gelegenheit einen direkten Vergleich "alt" gegen "neu" zu machen.

Grundsätzlicher Vorteil der Forerunner ist der im Gerät eingebaute GPS-Empfänger!
Die Strecken Aufzuzeichnen und zu wissen wie weit und wo man gerannt ist, Strecken und Trainings am Rechner zu Planen(gpsies.com + Sporttracks FitnessPlugin) und auf den FR zu übertragen waren für mich Kaufentscheidend, neben dem Preis... ;)

Der GPS-FIX(hier auf Fensterbrett innen) geht deutlich schneller als am 305er, die Genauigkeit(bin mit beiden Uhren zugleich gerannt) ist identisch, beide FR mit aktueller Firmware. Es empfielt sich als erstes das Firmwareupdate zu machen, die Aktualisierung der Firmware ist am 310er über GarminConnect ein Kinderspiel.
Auf buy.garmin.com den 310XT auswählen und rechts Direktlinks "Updates & Downloads" wählen, auf der nächsten Seite die Bedingungen akzeptieren und dann kann es los gehen.(Voraussetzung glaub ich das "Garmin Communicator Plugin")

"MyGarmin" und auch das "Garmin Training Center" für das Auswerten der Daten benutze ich nicht. MyGarmin war nix für mich und das TC hat schon mal eine viel zu ungenaue Karte, die man nur mit erheblichen Aufwand(kostenlos) verbessern kann.
Hier läuft von Anfang an die freie Software "Sporttracks". Viele Plugin erleichtern einen das Arbeiten. Nicht alle kostenlos, aber schaut es euch an, dort gibt man das Geld gern und im Verhältnis zu ein paar neuen Laufschuhen absolut beherrschbar.

Massig Auswertungsmöglichkeiten erwarten euch. Die leicht auch mal nervende "AutoPause" braucht ihr am FR nicht aktivieren, Pausen rechnet SportTracks selbst raus.

Die Uhr selbst bietet eine Vielzahl von Einstellungen, für einen FR-Erstbesitzer sicher erst Schritt für Schritt logisch und erklärend. Fahrräder, Datenfelder, Pulszonen, Geschwindigkeitszonen, virtuelle Trainingspartner... unzählige Dinge können konfiguriert werden.
Die Bedienung des 310ers ist dem 305er sehr ähnlich, ein paar andere Begriffe, ein paar mehr Möglichkeiten (z.B. mehrere Fahrräder können konfiguriert werden, entsprechend dann auch mehrere GSC10).

Wirklich genial ist der Vibrationsalarm und die Tastensperre, das Piepsen("AutoRunde" 1km) am 305er höre ich regelmäßig nicht.
Das wäre dann auch meine Einstellungsempfehlung für die Datenfelder("AutoRunde" auf 1km eingestellt):
3er Feld:
1.Zeit
2.Puls Max.HF in %(neu am 310XT)
3.Distanz

Folgender Bildschirm ist dann auch der den ich am meißten aktiv habe:
3er Feld:
1.DurschschnittsPace Runde
2.DurschschnittsPace letzte Runde
3.Puls Max.HF in %

3er Feld:
1.Herzkurve(neu am 310XT)
2.Rundendistanz
3.Last Lap Pace

4.Feld neu bei 310XT
1.Uhrzeit
2.Höhe
3.HF

5.Feld:
VirtualPartner(immer aktiv: neu am 310XT)

Die Tastensperre lässt sich durch gleichzeitiges drücken der "Mode" und "Pfeil nach oben"-Taste aktivieren/deaktivieren.
Da kann wirklich nix mehr schief gehen.
Dauerbeleuchtung auch neu am 310er über "mode>Einstellungen>System>Anzeige" aktivieren.

Für den der einen 305er besitzt lohnt sich ein Umstieg nicht, außer man hat zuviel Geld oder
einen (runden) Geburtstag. ;)
Für Erstkäufer meine absolute Empfehlung!

Ein paar Neuigkeiten im Überblick:
Dauerbeleuchtung möglich
Datenübertragung per Funk
Wasserdicht(Schwimmen)
Acculaufzeit(20h)
Tastensperre
Vibrationsalarm
Herzfrequenz in % von HFmax
Mehr Datenfelder(max. 4 x 4)
VirtualPartner als 5.Datenfeld(läuft immer mit)

Keine Probleme (auch mit Funktionskleidung) macht hier der Herzfrequenzgurt/Textil(vorm Anlegen anfeuchten!)

Negativ:
Höhenmessung GPS-Abhängig ungenau, kann man aber per Software(Sporttracks: Elevation Correction Plugin) nachträglich sehr gut korrigieren.

Bisher noch die Datenübertragung per ANT-Stick, die noch nicht 100% funktioniert.
Einmal kamen keine *neuen* Daten(Läufe) mehr an, nach Gerätefirmwareupdate(auf die 2.70) behoben,
dann mal ein Fehler des Garmin Communicator Plugin(dieses und auch der ANT Agent aktuelle Version). Mal abwarten.
Datenübertragung per Kabel am 305er funktioniert tadellos.
<UPDATE>
Datenübertragung funktioniert problemlos. Sogar relativer Luxus. Sobald die Uhr in Reichweite
kommt werden Automatisch die neuen Daten zum Rechner übertragen und evt. vorher zur Uhr gesendete
Kurse oder Trainings(von gpsies, GarminConnect, SportT. oder GarminTC) an die Garmin ausgeliefert.
</UPDATE>

Wie vielmals jetzt so üblich keine Bedienungsanleitung in Papierform, nur eine
"Schnellstartanleitung". Das PDF auf CD oder Webseite erscheint mir im Vergleich
zum 305er auch recht kurz.

Zukunftswünsche:
Ein integrierter mp3-Player wäre schon nicht schlecht. Der Accu sollte es hergeben. ;)

Sinnvolles Zubehör:
GARMIN - Geschw.+Trittfrequenz GSC 10
Für der 305er:
Garmin Armband m. Klettverschluß und Verlängerung für FR 205/305
55 Kommentare| 182 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. September 2015
Die Übertragung von der Uhr zum PC klappt nicht, weil der Stick nicht will. Der Akku hält sich mit 30 % angezeigter Ladung für leer und schaltet sich aus. Die Warnung vor dem leeren Akku kommt zum ersten Mal fünf Sekunden bevor der Akku sich verabschiedet. Aber ansonsten ist das eine tolle Uhr. Also meistens. Gelegentlich.
Nachtrag 2.7.2017: Pünktlich drei Wochen nach Ablauf der Garantie hat das Teil den Geist aufgegeben. Nach dem Einschalten kommt nur noch der Startbildschirm - das war's. Zufälle gibt's ...
11 Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. August 2017
Hatten Schwierigkeiten beim Versandt was aber an der Post lag . Amazon hat ganz schnell und unkomlieziert geholfen so das sie sogar noch pünklich da war. Sie funktieoniert auch beim Wassersport ohne Probleme nur im Winter darf man dann nicht soviel über den Brustgurt ziehen. Das ist machmal etwas schwierig aber sonst funktioniert sie toll.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. August 2017
Ich verwende erstmalig so ein Teil. Einstellen von Funktion + Anzeige ist logisch - braucht etwas Zeit. Kein Wunder, das Ding hat mehr Funktionen als ich verwende. Beim Einschalten in einem Gebäude nervt die Satellitensuche. Im Training hat man die Informationen, die man braucht, via Ablesung oder Signal. Voraussetzung: man hat die Uhr vorher eingerichtet. Unterwegs ist es dafür zu spät. Bei mir hat auch die Kommunikation mit dem PC und das Übertragen der Daten in die Garmin-App sofort funktioniert. Daher Kaufempfehlung!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. September 2017
Die Übertragung mit dem ANT-Stick klappt nicht. Völliger Fehlkauf bzw. funktionsuntaugliche Ware. Total ärgerlich.Und das schon beim 2. Produkt (ein Austausch wegen dem gleichen Grund)
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. August 2017
Für diesen Oldtimer ist die Funktion genau richtig. Die Berechnung ist exakt. Der Marathon wurde mit nur 7 Metern mehr angezeigt. Was akzeptabel ist und keine Rolle spielt.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. Juli 2012
Ich habe diese Uhr als Ersatz für eine Pulsuhr von Polar gekauft, nachdem ich einfach keine Lust mehr hatte beinahe jährlich über 30 Euro für den Batteriewechsel zu bezahlen und nach dem letzten Wechsel die Uhr schon nach einem halben Jahr wieder meldete, daß die Batterie "low" sei.

OK, das ist unlogisch. Weil nämlich diese Uhr zwar keine Batterie, sondern nur einen Akku hat und man den logischerweise selber laden kann/muß. Aber wenn der Akku runter ist, läßt er sich überhaupt nicht tauschen. Die Uhr ist dann ehemals teurer Elektroschrott.

Unter dem Aspekt Nachhaltigkeit also ein Komplett-Versager.
Daher auch keine 5 Sterne.

Aber der Rest ist einfach nett, so daß ich diesen Nachteil in Kauf genommen habe.

Ich wollte eine GPS UHr, weil ich häufiger in fremden Gegenden unterwegs bin und mich auch darüber freue, meine Lauf- und Radstrecken zu Hause nochmal nach dem Urlaub anzusehen und sozusagen zu sammeln. Dazu habe ich bislang wahlweise ein klobiges GPS Gerät in der Hand gehabt, oder mein Handy entsprechend in die Tasche gesteckt. Bei leichter Laufkleidung im Sommer recht nervig.

Da ist diese Uhr um Welten besser. Und mit der Software kann man sich auch direkt die Tracks als GPX exportieren. Leider nur GPX, d.h. einige Daten wie z.B. Geschwindigkeit fehlen halt.

Aber die kann man auch in Relation zur Steigung und Herzfrequenz im Trainings Center grafisch ansehen. Gut gemacht. Macht Spaß, sich auf diese Art z.B. mit Bergläufen nochmal zu beschäftigen. Auch wenn der Zusammenhang zwischen Herzfrequenz und Steigung nicht so überraschend ist :-)

Häufig ein Thema: der Pulsgurt.
Funktioniert bei mir einwandfrei.
Aber ich muß dazu sagen, daß ich dies bislang nur im Sommer getestet habe und außerdem durchaus zum Schwitzen neige, was ja die Leistungen positiv beeinflussen soll.

Fakt ist, daß die 310 den Pulsgurt schneller findet als meine Polar-Uhr.

Ich habe die Uhr auch gekauft, um meine Schwimmstrecken im offenen Wasser zu dokumentieren, da ich auch dort häufig mal in neuen Gewässern unterwegs bin und es zum Training nervig ist, die Distanzen zu schätzen, oder sich vorher in Google Landmarks zu suchen. Teilweise bin ich auch Strecken an Land mit dem GPS angelaufen, damit ich die Strecken zum Training festlegen konnte.

Tja: ich war gespannt und meine Erwartung nicht sooo hoch, denn GPS funktioniert unter Wasser nicht. Und die Hälfte des Schwimmzuges findet beim Kraul unter Wasser statt. Mit vernünftiger Gleitphase sogar deutlich über die Hälfte.

Ergebnis: als Distanzmesser ungeeignet. Ich poste auch ein Bild mit dem GPS Track im Vergleich zum echten Track. Man kann höchstens Wendemarken einprogrammieren, an denen man dann umkehrt, oder abknickt. Aber die gemessene Strecke hat aufgrund der Sprünge NICHTS mit der echte Strecke zu tun.

Die Abweichung beim Schwimmen kann man dem Gerät eigentlich nicht anlasten, denn es ist nunmal ein physikalischer Fakt, daß nur eine sehr kurze Zeitspanne für das GPS Signal zur Verfügung steht. Dafür ist es dann auch eigentlich OK.

Ob die neue 910XT dies Problem wie in der Werbung behauptet besser löst würde mich interessieren. Vielleicht macht sich ja mal jemand die Mühe und postet auch mal einen GPX Track mit Vergleich :-)

Ach ja: es ist klar, daß nach 5 - 6 Brustzügen der Satelliten-Empfang des GPX weg ist. Er findet dann aber schnell wieder zurück. Der Track auf dem Bild ist OHNE Brustzüge!

Beim Laufen und Radfahren funkt der GPS Sensor sehr gut. Auch in Alleen und im Wald.

Die diversen Möglichkeiten, individuelle Trainings zu erstellen werde ich wohl nicht nutzen und kann dazu auch wenig sagen, außer daß sie umfangreich sind. Aber ich verbringe lieber Zeit beim Training als vor dem Computer, um die Uhr zu programmieren.

Da die Uhr durch den integrierten Sensor wirklich klobig ist, sollte man wissen, daß sie aus meiner Sicht gut für das Triathlon Training geeignet ist. Aber man bekommt sie kaum unter den Neopren. Ich trage sie daher nicht im Wettkampf (oder schwimme ohne Pelle).

Aber die neue 910 ist zwar weniger klobig, aber aus meiner Sicht (ich habe beide im Vergleich in der Hand gehabt) genausowenig unter einen Neo zu bekommen.

Fazit: gute Trainingsuhr.
Ich hoffe der Akku hält lange.
review image
0Kommentar| 12 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. Mai 2015
idealer Begleiter bei meinen Sportarten - Laufen - Biken - Schwimmen - tut was er soll - und das ohne wenn und aber. Für mich als ungern-Protokollierer ideal, da das Gerät die Daten speichert und abrufbar macht. Ideal zur Kontrolle der eigenen Leistungsfähigkeit.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. Juni 2011
Nach nun Fast 11 Monaten Training mit dem Garmin 310XT ist es auch für mich mal Zeit eine Rezension zu schreiben. Vor allem da ich hier in den Rezensionen anderer Leute schon einiges gelesen hab was ich gar nicht nachvollziehen kann.

Über die Funktionen will ich jetzt hier nicht viel erzählen. Die kann man ja alle in den Produktbeschreibungen finden. Meiner Meinung nach ist das Gerät sehr gut ausgestattet. Mir reichen die Funktionen vollkommen aus. Einzig die Temperatur fehlt mir hin und wieder. Gerade beim Radtraining im Winter bei Temperaturen um den Gefrierpunkt fand ich es immer praktisch mit einem Blick zu wissen ob man auf glatte Stellen aufpassen muss oder nicht.

Was ich an dem gerät super finde ist dass man keine zusätzlichen Sensoren mehr benötigt. Man hat die Pulsuhr und da ist alles drin.
Ich hab mir dann auch das Schnellwechselsystem besorgt und bin sehr zufrieden damit. Beim Triathlon funktioniert es super. Beim Radfahren hab ich die Uhr am Rad in der Halterung und hab sie immer bestens im Blick. Das Armband hab ich auch beim Radfahren schon an. Kurz vor dem Wechsel zum Laufen mach ich das Gerat dann an das Armband'. Das geht ohne Problem, Gerät nach links Drehen, weg nehmen auf das Armband setzen und nach rechts drehen. Schon sitzt das Gerät fest am Arm und das ganze dauert grad mal 3 Sekunden.

Zu den Problemen mit dem Brustgurt... Ich hatte zwischendurch einmal kurz Probleme mit dem Brustgurt, zurzeit ist aber alles in Ordnung.

Zum Thema Höhenmessung hab ich hier auch schon einige unterschiedliche Meinungen gehört. Ich hab die Erfahrung gemacht dass die Angabe der überwundenen Höhenmeter während dem Training kaum zu gebrauchen ist... die Steigungsanzeige erst recht nicht. Nach dem übertragen kann man die Höhenmeter dann korrigieren lassen was das Problem etwas behebt. Allerdings sind die Werte trotzdem immer noch sehr ungenau. Ich fahre jeden Tag 20km zur Arbeit und abends wieder zurück. D.h. ich habe viele Aufzeichnungen über den gleichen weg. Die überwunden Höhenmeter variieren dabei leider beim Hinweg zwischen 50 und 80 und beim Rückweg zwischen 90 und 130hm! Das ist dann doch eine deutliche Streuung.
Vor kurzem hab ich das Gerät dann auch mal zum Wandern mitgenommen. Die Strecke war 53km lang und hatte 1600hm. Die Distanz hat nach der Wanderung gepasst, allerdings hat mir das Gerät mit 2100hm doch deutlich zu viel angezeigt. Nach dem Übertragen waren es dann immer noch 1800hm... schon besser aber immer noch deutlich zu viel!

Die Übertragung zum PC funktioniert (zumindest bei mir) ohne Probleme. Allerdings hab ich mir angewöhnt nach dem Training immer sofort die Reset-Taste zu betätigen und den Garmin aus zu schalten. Einmal ist es mir passiert dass ich nach dem Lauftraining gleich in die Wohnung bin aber die Aufzeichnung einfach nur gestoppt hab' Kein Reset und ausgeschaltet hab ich das Gerät auch nicht. Ich hab es dann auf den Tisch gelegt und kurze Zeit später den PC angeschaltet. Als der Hochgefahren war hat er sofort angefangen sich mit dem Garmin zu verbinden und die Trainingsdatei auf den PC zu spielen. Dabei kam es wohl irgendwie zu einem Problem. Die Datei wurde nicht auf den PC übertragen und war danach auch nicht mehr auf dem Garmin zu finden. Ansonsten hatte ich noch nie Probleme mit der Übertragung.

Der GPS-Empfang ist super. Wenn er den Satelliten einmal gefunden hat verliert er ihn normalerweise auch nicht mehr (solange man sich im Freien aufhält). Allerdings hatte ich vor kurzem einen Totalausfall des GPS. Ich bin mit dem Rennrad einen abgesenkten Bordstein auf einen Radweg hoch gefahren. Auf einmal war das GPS Signal weg und er hat danach auch keinen Satelliten mehr gefunden.
Womit ich auch gleich zur Beurteilung des Support kommen kann. Ich hab dann natürlich am Abend gleich mal dem Support geschrieben und am nächsten Morgen sofort eine Antwort bekommen. Natürlich haben die mir erst einmal empfohlen alle Updates durchzuführen und das Gerät zurück zu setzen. Das hab ich am Abend allerdings selber schon gemacht. Also hab ich das denen vom Support so mitgeteilt und nach knapp 2h gleich wieder ne Antwort bekommen dass ich das Gerät einschicken soll. Da ich am Wochenende aber noch ein MTB-Rennen gefahren hab und das nicht ohne Pulsmesser tun wollte hab ich den Garmin noch ein paar Tage weiter benutzt, halt ohne GPS und mit dem Geschwindigkeitssensor (hat auch ohne Probleme funktioniert). Am Dienstag darauf hab ich das Gerät (ohne Zubehör) weg geschickt. Mittwoch kam die Bestätigung von Garmin dass sie das Gerät bekommen haben. Donnerstag war Feiertag und Freitag um 11uhr hab ich ne Mail bekommen dass sie mein Gerät wieder verschickt haben. Leider kam das Gerät dann erst nach dem Wochenende. Am Montag hab ich dann einen neuen Garmin bekommen, mit allem was dazu gehört (Pulsgurt, Ladegerät, USB ANT-Stick...) Daher kann ich die Anderen nicht verstehen, die sich über den Support ärgern. Ich muss sagen dass der Support von Garmin sehr gut ist!

Fazit:
Sehr umfangreiche Funktionen' lediglich die Temperatur fehlt und die hm sind zu ungenau. Funktionalität des Gerätes ist sehr gut. Qualität ist noch verbesserungsfähig, dafür ist der Support super.
Alles in allem kann ich sagen dass ich es nicht bereut habe den Garmin Forerunner 310XT zu kaufen und kann das Gerät weiter empfehlen. Ich würde ihn nicht mehr her geben.
11 Kommentar| 23 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. März 2017
Meine Garmin 310XT aus dem Jahr 2015 hat genau 2Jahre und einen Monat gehalten. Jetzt spielt die Software verrückt ... pünktlich nach Ablauf der Garantie. Bei der 310er meines Trainingspartners ebenfalls. Okay, kann Zufall sein. Schummelsoftware kenne ich sonst nur von VW :)
mehr als einen Punkt gebe ich nicht, auch wenn die Uhr in den zwei Jahren gute Dienste geleistet hat.
22 Kommentare|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
Alle 49 beantworteten Fragen anzeigen


Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken