Hier klicken Amazon-Fashion Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Karnevals-Shop Frühjahrsaktion Hörbuch 2017 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More WAR Die neuen Geschirrspüler von Bosch und Siemens im Angebot Hier klicken Mehr dazu Fire Shop Kindle AmazonMusicUnlimitedFitmitBeat Autorip WS HW16

Kundenrezensionen

4,5 von 5 Sternen
20
4,5 von 5 Sternen
Format: MP3-Download|Ändern
Preis:8,49 €
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 28. Juli 2003
Man sieht nur das Cover dieser CD und man weiß: Hier steckt Rap drin. Ohne Rüschen oder Schleifen, einfach nur Rap.
Mit dieser Scheibe schreibt sich Nas unwiderruflich in das Geschichtsbuch der schwarzen Musik und brennt sich wie ein Tinitus härtester Sorte im Trommelfell eines jeden Rap-Fans ein.
Der Opener mit dem schnellen, doch trotzdem melancholisch stimmenden Seiteninstrument im Hintergrund und das darauf folgende "Street Dreams" mit dem penetrant säuselnden Oldskool-Sample haben mich beim Hören schon so überzeugt, dass ich die CD direkt gekauft habe. Doch auch der Rest lässt sich sehen und demonstriert den halbjährlich mit neuen LP's um sich werfenden Kommerz-Poolparty-etc Rappern wie Ja Rule samt Posse, wie man mit einer CD, durch die ein hammermäßiger Style wie ein roter Faden seine Bahn zieht, Geschichte schreiben kann. Nas ist von Illmatic bis God's Son so real geblieben, dass man nicht "back to the roots", sondern "never torn away from the roots" sagen muss. Auf bekanntere und populärere Lieder wie "If I ruled the world" mit Lauryn Hill muss man natürlich auch nicht verzichten und somit ist diese durch-und-durch Rap-Platte ein Muss für jeden, der Hip-Hop nur auch den kleinsten Teil seines Interesses zugesteht.
Bevor man nicht alle Nas-LPs im Schrank hat, sollte man die Massenware von Murda Inc und dem Rest der Giftzwerge erst mal ruhig bei Saturn im Top10 Regal vor sich hin sauern lassen, vielleicht hören diese Leute auch eines Tages den Schuss endlich und werden besser. Aber da wartet doch besser auf die nächste Eiszeit...
Nas is like ...
0Kommentar| 15 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. September 2012
Immer dieses Illmatic war besser, bei jedem Nas Album... Wollt ihr wirklich10 Illmatics hintereinander?! Album: Vielleicht nicht ganz auf dem Niveau von Illmatic, aber trotzdem noch 5 Sterne wert und das will was heißen! Angefangen mit einem starken Intro, das schon ein kleinwenig offenbart wo die Reise hinführt. Es geht schon voll los mit The Message! Ein wahnsinns Beat bis heute, Nas rappt wie ein Gott und boom! Ich will euch nicht zu viel verraten, hört es euch selbst an. Ihr werdet es nicht bereuen! Das ganze Album bietet lyrische Spitzenklasse und die Beats sind eindeutig Bombe! Für mich sind Take It In Blood, If I Ruled The World, I Gave You Power, The Message und Suspect absolute Highlights in der Karriere von Nas. Vorallem der Flow in Take It In Blood, sowas gabs nicht davor und nie wieder danach. Kaufen !!! ;) Ich liebe diese Platte <3
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
TOP 1000 REZENSENTam 23. September 2007
Nachdem Nas' Erstlingswerk "Illmatic" mit Lob überschüttet wurde und sehr schnell zu einem Klassiker avancierte, folgte 1996 der Nachfolger mit dem ebenfalls tollen Titel "It Was Written".
Viele dachten, dass Nas sein Debüt niemlas toppen würde, doch ungeachtet dessen enthält sein zweites Soloalbum ebenso viele ausgezeichnete Lieder und diesmal mit mehr tollen Features. Es ist trotzdem schade, dass aufgrund des tollen "Illmatic"-Albums seine zweite Platte immer schlecht geredet wurde, obwohl sie es gar nicht verdient. Auf "It Was Written" zeigt Nas wieder sein außergewöhnliches lyrisches Talent und formt daraus großartige Tracks.

Nun zu den Tracks:

01. Album Intro - Naja, ist halt ein Intro, aber eine nette Idee
02. The Message - Der erste Kracher, super Beat und super Texte, samplet Stings "Shape Of My Heart", großartig
03. Street Dreams - Die nächste Produktion von den Trackmasters, super (fast gleicher Beat wie 2pacs "All Eyez On Me")
04. I Gave You Power - Nasirs hervorragende Lyrics auf einem DJ Premier-Track; leider wirkt der Beat sehr schnell langweilig, weil er keine Abwechslung bietet, jedoch ist die Idee einfach toll
05. Watch Dem N****s - Guter Track
06. Take It In Blood - Super Beat und wieder super Texte von Nas, sehr gut gesampleter Refrain
07. Nas Is Coming - Außergewöhnliche Kollaboration ungeachtet des East-West-Konflikts: Eastcoast-Rapper Nas auf einem Beat von Westcoast-Legende Dr. Dre; genialer Track. Aus dieser Zusammenkunft resultierte das 97er "The Firm"-Album
08. Affirmative Action - Exzellenter Beat mit super Texten von der Firm, bestehend aus AZ, Foxy Brown und Cormega, der später aufgrund von Differenzen durch Nature ersetzt worden ist
09. The Set Up - Mit Unterstützung von Mobb Deeps Havoc, super düsterer Beat mit tollen Texten, die bei Nas obligatorisch sind
10. Black Girl Lost - Ruhigerer Track, ebenfalls sehr gut
11. Suspect - Insgesamt gut, ebenfalls ruhig
12. Shootouts - Sehr schön geworden
13. Live N***a Rap - Als Feature diesmal beide MCs von Mobb Deep, ziemlich gut
14. If I Ruled The World - Fantastischer Abschluss dieses Albums, mit Lauryn Hill, dürfte Nas bekanntester Hit sein, sehr stimmiger Beat mit
ausgezeichneten Texten
15. Silent Murder - Bonus-Track, hörenswert

Insgesamt sind alle Tracks auf "It Was Written" hörenswert, natürlich gibt es vergleichsweise etwas schwächere Tracks, doch alles in allem ist das Album sehr gut geworden; ein toller Nachfolger.
Um noch einmal auf den Vergleich mit "Illmatic" einzugehen: dieser sollte überhaupt entfallen, denn für 1994 war "Illmatic" bahnbrechend und neu, deswegen auch die tollen Wertungen. "It Was Written" war für seine Zeit (1996) ebenfalls sehr gut und braucht sich nicht zu verstecken, weil Nas wieder sehr gute Lyrics abgeliefert hat. Ein kleiner Vorteil gegenüber "Illmatic" ist, dass dieses Album deutlich mehr Tracks enthält und etwas mainstreamtauglichere Nummern beinhaltet (über diesen Punkt sollte jeder alleine urteilen).
In meinen Augen sind beide Alben sehr gut, weil Nas immer eine lyrische Qualität abliefert, doch er kann nicht immer beim "Illmatic"-Style bleiben, weil er sich auch wie jeder andere weiterentwickelt und man dies in seiner Musik hört. Meiner Meinung nach war diese Entwicklung bisher einfach exzellent, man erwähne als Beispiel das geniale "Stillmatic"...

Man sollte sich nicht durch die vielen Kritiker täuschen lassen, die schreiben dieses Album wäre schlecht oder gar eine "Ernüchterung", weil es einfach nicht stimmt. Hier sind ebenfalls exzellente Tracks vertreten, die mal Hardcore- oder Gangster-Rap bieten. Ruhige Tracks sind ebenfalls mit an Bord. Zu erwähnen ist noch, dass im Booklet alle Texte enthalten sind, ein netter Bonus.

Wer Nas' einzigartiges lyrisches Talent zu schätzen weiß, kann hier bedenkenlos zugreifen. Ein sehr gutes Album.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 31. März 2015
Die meisten würden mir zwar nicht zustimmen, aber mir gefällt das zweite Album insgesamt einfach besser als Illmatic.
Damals, als das Ding rauskam, kannte ich nur "If I ruled the world" (Ich war 12 Jahre alt und bin gerade erst langsam
in die Hip Hop Szene eingestiegen). Wenn man das ganze Album kennt, passt dieser Track irgendwie nicht ins
Gesamtbild.
Alle anderen Tracks sind sehr gelungen und kommen mit besseren Beats daher, als sein Vorgänger. Wobei das auch
ein schwieriger Fall ist. Illmatic hat einfach einen ganz anderen Charakter als It was written.
Dennoch klingt hier alles irgendwie einen Tick harmonischer.
Nas Lyrics sind wie immer unbestritten gut und bieten quasi keinen Raum für Kritik.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. September 2000
Mit dem Album"It was written"legt Nas einen erstklassigen Nachfolger hin.Vor allem die Songs "The Message"und "Nas is coming" sind echte Highlights.Nas setzt neue Maßstäbe und beweist dass er zur Eliteklasse des Hip-Hop Genres zählt. Der Longplayer ist absolut empfehlenswert und sollte in keiner Rap-Sammlung fehlen. Ich denke von diesem Rapper wird man auch nach seinem letzten Album "Nastradamus" noch viel hören.Das einzige was zu bemängeln ist ,ist dass sich zwei drei Songs zu sehr ähneln.Ansonsten: "Daumen nach oben!!"
0Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. August 2006
It was written, so sagen viele, wäre schlechter als Illmatic.

NO! Aber: Hätte man aus It was written Illmatic-like 10 Tracks gemacht, so würde diese Auswahl sicherlich Illmatic in Vergessenheit geraten lassen:

1. The Message (Come On, the lyrics)

(a thug changes and love changes / and best friends become strangers, word up)

2. Take it in blood (Once again, the lyrics are ill)

3. Affirmative Action (4 unglaubliche Verse die den Firm-Style begründeten)

4. Imagine that (Der offensichtlichste Classic ever! Lyrics, Beat, Hook, Flow, alles unerreicht geblieben)

5. Black girl lost (Ein trauriger Song, der mich aber vor eine Frage stellte: Erst Player sein und über Bitches rappen, dann aber Black Girl Lost? Jigga had a point with this...)

6. Live Nigga Rap (Havoc am Beat, der Mobb in Hochform und Nas rappt etwas ghostface-like, aber die Lyrics sind unfassbar durchdacht)

7. I gave you power

(Nach dem Song schaltete ich die Anlage erst einmal für eine halbe Stunde aus, der Beat von Primo und der Inhalt aus der Sicht einer Pistole(!) killten mich völlig. Am Ende noch mal einen draufzusetzen mit dem "Now I'm happy, until I felt somebody else grab me" zeigt davon, wie sehr Nas es beherrscht, die Leute zum zuhören zu bewegen, nur um sie dann ins kalte Wasser zu werfen. Wahnsinn.)

8. nas is coming

Dre gibt Nas einen Westcoast-Beat, den Nas mit punktgenauem Flow und Punchlines vollständig zerfetzt. Plus Hook ein Bombensong.

9. Street Dreams

Eine Single im Stile von The world is yours, aber mein Least Favorite der Platte. Beat und Flow gefallen mir subjektiv nicht, aber objektiv gesehen ist das schon Champions League.

10. Shootouts oder The Set-Up

Beide Songs Streetstorytelling auf höchstem Niveau.

Der Beat von Shootouts lässt sich auf einem französischen Track von La Brigade wiederfinden, leider vergessen welcher.

Fazit: Bombenalbum in Classic-Format mit 3 guten und 11 klassichen Songs. 5 Sterne zurecht.
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. Februar 2013
Es war noch eines der alten N# Alben von Nas. Mit Illmatic sicherlich vom Stil eher eine Untergrund Scheibe, als ein Mainstream Produkt, aber gerade das ist ja das tolle an dem Album.

Nas wie immer Lyriker N#1 in den USA.

Gehört in jedes CD Regal eines Nas Fan's.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. Februar 2007
Alleine der Titel ''It Was Written'' strahlt schon eine magische Wirkung auf mich aus! Viele Leute sagen das IWW nicht an Illmatic rankommt, man muss dass aber als ganzes sehen: Illmatic hat 10 Tracks wovon insgesamt 8 Tracks echte zeitlose Hip Hop Klassiker sind, It Was Written hat 15 Tracks und davon sind auch mindestens 8 Tracks richtige Bomben. OK Illmatic ist etwas ganz besonderes und einmaliges aber IWW steht Illmatic trotzdem in nichts nach. IWW versprüht eine ganz besondere Atmosphäre und bietet viele spannende Geschichten aus New York. Mein Absolouter Lieblingstrack ist der von DJ Premier produzierte Song "I Gave You Power" ich hab noch nie zuvor einen solch kreativen Song gehört. Bis heute nicht. Nas erzählt darin aus der Sicht einer Pistole, wie man sie in einer Box zusammen mit einer Handgranate vergraben hat, wie oft sie vom Beifahrersitz auf den Boden gefallen ist, vieviele Besitzer sie hatte usw. Es gibt noch weitere sehr gute Songs wie "Affirmative Action", "Last Real Nigga Alive", "If I Ruled The World", "The Message", "Street Dreams" und und und... Also kaufen kaufen kaufen! sowas muss man besitzen wenn man sich "Rapfan" nennt.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. Januar 2007
Dieses Album ist in allen Punkten Trumpf.

Der sound und die ausgefeilten Texte von Nasir Jones passen zusammen wie siamesische Zwillinge.

Songs wie the Message oder If I Ruled The World unterstreichen diesen Aspekt nur noch.

Einen Kauf sollte man unbedingt riskieren.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. September 2007
2 Jahre nach "Illmatic", zeigt Nas was Er lyrisch & reimerisch kann.
"The Message", "The Set Up"... Bombastische Songs !
Für alle die 2Pac, B.I.G & Mob Deep mögen... kaufen!
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden


Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken