flip flip flip Hier klicken Jetzt informieren PR Evergreen Cloud Drive Photos Learn More HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicApp AmazonMusicUnlimited BundesligaLive



am 20. Oktober 2017
Vorab, das Gerät macht brav seine Arbeit und schleift ordentlich was weg. Lautstärke ist ok, Gewicht etwas hoch, Vibrationen nach der Arbeit deutlich spürbar aber alles in Allem völlig in Ordnung.
Die oben genannte grosse Schwachstelle wurde bereits von anderen Rezensenten angesprochen: die Absaugung! Selbst unter grössten Anstrengungen war es mir nicht möglich, mir eine Variante zu überlegen, die noch schlechter wäre, als die hier verbaute. Der Behälter für den Hausgebrauch ist völlig ausreichend, soweit alles gut. Der Anschluss für den Staubsauger hingegen, stellt die wahrscheinlich schlechtest mögliche Variante dar. Nicht nur dass es sich um eine Klemmung ohne Klemmverschraubung handelt, nein, der Adapter selber ist bei der ersten Benutzung überdreht und hält so eher bescheiden. Die Rastnasen sind hin und somit ist ein sicherer Halt leider nicht mehr gewährleistet. Für wenige Cent mehr, hätte es 4-5 Sterne gegeben, da, wie oben schon gesagt, das Gerät selber bisher gute Arbeit leistet. Für Ideen zur Abhilfe darf der Hersteller mich gerne kontaktieren ;) .
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 12. Dezember 2013
habe mit Schwingschleifern keine gute Erfahrung. Hier kommt die Ausnahme !!! Der schafft echt was weg, liegt gut in der Hand nicht zu laut. Ich empfehle aber unbedingt aufgrund der guten Schwingleistung gutes und stabiles Schleifpapier zu nehmen. möglichst auch das gelochte sonst kann man nicht absaugen.

K o r r e k t u r.
Nur noch 3 Sterne aufgrund der Haltbarkeit. Nach relativ "normalem" Heimwerker-Gebrauch ist der Schleifer nun nicht mehr zu gebrauchen. Bereits nach 1 Minute Schleifzeit fährt die Elektronik die Vibrationsrate auf ca. 30 % runter bis langsam auf Null,
Also brauchbar für kurzfristige Arbeiten, nichts für längeren Gebrauch. Eine Kaufempfehlung kann ich nicht mehr aussprechen
Eine Person fand diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 8. April 2014
Wolle mir eigentlich den Bosch PSS 300 kaufen, war mir dann für eine Tischplatte doch etwas teuer.

Also hab ich nach Tests geschaut und bin auf den Einhell RT-OS 30 gestoßen. Der war bei einem Heimwerkermagazin Preissieger, hat die gleiche Platten wie der Bosch (hab unmengen an Klett-Schleifpapier aus Praktiker Ausverkauf) und kostete gut 1/3 (40€).

Nach dem das Teil rasch geliefert war, gleich ausgepackt, von der optischen Qualität angenehm überracht, liegt gut in der Hand, Gewicht geht auch noch, alles ok.

Dann Angefangen Tisch abzuschleifen: Pad drangeklettet, eingeschaltet, Drehzahl auf Maximum und los gelegt.
Keine 5 Minuten später purzeln paar schwarze Teile aus dem Teil!!!

Zum Glück hatte ich hier von solchen Vorfällen und gar Verletzungen gelesen, so dass ich sofort den Druck weggenommen und das Gerät ausgeschaltet habe.

Die Dämpfungselemente oder Stützen zwischen Schwingplatte und Gehäuse, in den 4 Ecken, sind rausgehüpft.
Hab sie leider nicht wieder reinbekommen um wenigstens die 1,5 m2 abzuschleifen.

Also Teil gleich wieder eingepackt, werde es gegen Rückerstattung zurückschicken.
Da ich es nicht oft brauche ist es mir zu riskant ein neues zu bekommen, das sich dann beim nächsten Einsatz, in einen halben oder ganzen Jahr zerlegt.

Schade, an und für sich ein scheinbar ein tolles Gerät zum super Preis.
Was die Verarbeitung und Haltbarkeit absolut inakzeptabel.
Da halten die von Stiftung Warentest getesteten Billigschleifer sicher länger.

Hab den Tisch dann mit meinem Bosch Multitool abgeschliffen und warte auf ein Schnäppchen beim Bosch!!!
2 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 19. Oktober 2011
Ich habe mir diesen Schwingschleifer gekauft, weil mein Vater mir seinen von Festool nicht mehr leihen mag :(
Das Gerät hat ausreichend Dampf um auch mal ein bisschen Druck aufs Material ausüben zu können. Es ist auch wesentlich leiser als das Festool. Ich habe mit dem Gerät bereits lackiertes Teak und lasierte Kiefer entlackt und bin mit dem Ergebnis sehr zufrieden.
Beim ersten Versuch habe ich den mitgelieferten Auffangbehälter genutzt, dieser füllt sich auch gut, aber die Staubentwicklung ist trotzdem noch immens.
Beim zweiten Versuch habe ich einen Staubsauger benutzt, das ging schon wesentlich besser, nahezu perfekt (auch geeignet für Indoor!), allerdings benötigt man dafür spezielles Schleifpapier mit Löchern. Das ging mir irgendwann aus, so dass der Staubsauger auch nichts mehr brachte.

Insgesamt ein super Gerät, das dem Festool aus Sicht eines Laien das Wasser reichen kann.
2 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 13. Februar 2013
nur leider reißte das Papier, das ich einklemmte, sehr schnell ab (wollte sparen, da ich viel normal Papier zum Einklemmen vorrätig hatte: Finger weg- lohnt sich nicht!). Klettpapier haftet echt länger! Einsatzbereich: sehr alte Dielen in der Wohnung für die Versiegelung vorbereiten. Den Schleifer habe ich vor allem wegen der kleinen Größe (wegen dem Transport) und dem Absauger gekauft. Na ja, es war trotzdem sehr staubig und ohne Maske wäre es nicht möglich gewesen (die Tür musste ich schliessen, damit der Staub nicht in der ganzen Wohnung verteilt wird). Das Ergebnis hatte ich mir besser vorgestellt: bei sehr tiefen Holzrißen hat man keine Chance, da musste ich wieder mit der Hand schleifen. Aber es ging natürlich schon um einiges schneller, auch wenn es nicht 100% glatt wurde. Für das Gerät war es doch viel zu große Herausforderung!
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 29. August 2013
Bin normalerweise kein grosser Rezensionenschreiber, aber dieses Gerät hat sich eine verdient:

Nach einer Stunde im Gebrauch (abschleifen einer alten Lasur an einer Holzhütte) viel mir die komplette Trägerplatte auf den Fuß...alle Schrauben hatten sich gelockert
und sind jetzt weiß Gott wo in meinem Garten verstreut...nun gut, ich bin ja Mechaniker-also längere Schrauben herausgesucht, mit neuen Sicherungsringen versehen und siehe da: das Ding hat die nächsten 2 Tage problemlos seinen Dienst versehen, ABER:
das Gehäuse wird nach einiger Zeit recht warm (eigentlich heiß!) und die Staubabsaugbox ist nur ein Marketing-Gag...völlig nutzlos!

Ansonsten läuft der Schleifer gar nicht so schlecht aber für die Tatsache, daß man erst selbst Hand anlegen muß um diesen Zustand zu erreichen kann ich nur einen Stern vergeben!
4 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 12. Mai 2012
Nachdem mein 20 Jahre alter Metabo-Schwingschleifer durch mein Verschulden den Geist aufgegeben hat, ich hatte den Fugenspachtel meiner Fermazellplatten hiermit geschliffen, wollte ich um noch ein paar Sichtbalken und Fensterbänke im Neubau nachzuschleifen kein Vermögen ausgeben. Beim Stöbern nach einem Schwingschleifer mit guter Leserbewertung zu einem günstigen Preis bin ich schnell auf diesen Einhell gestoßen. Nach der Bestellung traf dieser auch in kürzester Zeit bei mir ein. Ich konnte nun meine Balken und Fensterbänke schleichen und war sofort sehr angenehm überrascht. Der Schleifer lässt sich sehr gut greifen und geht kraftvoll ans Werk. Nachdem ich aber den mitgelieferte Schleifbogen gegen vorhandene vom alten Schleifer wechseln wollte, merkte ich erst, daß die Schleiffläche bei diesem Einhellschleifer größer ist als bei den üblich auf dem Markt befindlichen. Zwei Heimwerkermärkte in meiner Nähe hatten zwar Schleifblätter für Schwingschleifer, aber nicht in dieser Größe. Ich behalf mir, indem ich Schmirgelbogen kaufte und diese in zwei Teil schnitt. Durch die fehlenden Löcher hatte ich jedoch keine Staubabsaugung zur Verfügung.
Nun werde ich aber die passenden Schleifblätter über Amazon nachbestellen. Wer sich diesen Schleifer kaufen sollte, sollte gleich Ersatz-Schleifblätter mitbestellen.
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 7. März 2013
Das kann ich nun wirklich nicht sagen. Habe damit ca. 22 Meter Rand 2-3 mm tief abgeschliffen um mit dem Parkettschleifer auf eine Ebene zu kommen. Die Maschine war immer etwa 3 Std. im Betrieb.Bei Weichholzarten muss der sehr gute Filter öffters ausgeleert werden.Was sehr gut wäre, wenn der vordere Halteknauf abschraubbar wäre, dann könnte man auch Treppen abschleifen und käme gut unter tiefhängende Heizkörper.Auch ohne Absauglöcher, beim Verwenden von Schleifpapierrollen hatt man sehr gute Ergebnisse.Hier stimmen wirklich Preis und Leistung
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 13. Januar 2018
Ich bin weder Profi noch großer Heimwerker - für meine wenigen Schleifarbeiten ist das Gerät jedenfalls gut und ausreichend. Das Preis/Leistungs verhältnis stimmt.
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 5. September 2017
hielt leider nicht all zu lange, ansonste gut gewesen !! Da nicht nur ich ihn benutzt habe, vielleicht zu heiß geworden - wurde in kurzer Zeit schon viel bentuzt ? Bisher das einzigste Geräte von Einhell red, dass nicht lange gehalten hat. Bohrhammer und Multifunkionswerkzeug waren bisher top.
|11 Kommentar|Missbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.


Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken