Sale Sale Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Jetzt informieren Book Spring Store 2017 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More Hier klicken HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicAlexa BundesligaLive wint17



am 25. Juli 2017
Ich hasse Fenster putzen und wir haben wirklich viele Fenster in unserem Haus. Eine Freundin erzählte mir vom Fenstersauger und hat mir ihren ausgeliehen. Ich sofort begeistert und habe mir auch einen bestellt. Damit macht das Fenster putzen sogar richtig Spaß. Es geht zwar nicht schneller oder gründlicher als die konventionelle Art und Weise aber es ist trotzdem eine nette Unterstützung. Der einzige Minuspunkt ist, dass der Akku nicht reicht, um alle Fenster auf einmal zu putzen. Er reicht ca. 40 Minuten, wenn man das Gerät zwischen den Putzgängen ausschaltet. Aber wer nicht viele Fenster hat, bekommt überhaupt keine Probleme.
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 27. Juli 2017
Den Kärcher-Fenstersauger nutzen wir seit fast 4 Jahren ohne Probleme und sind einfach begeistert. Allerdings hatten wir bei einem Kärcher Gerät auch nichts anderes erwartet. Fenster putze ist so viel einfacher mit diesem Sauger und es wird wirklich streifenfrei. Davor war es für mich schwierig keine Streifen auf den Fenstern zu haben und dadurch war das putzen eher lästig.
Jetzt geht es schnell und einfach. Wobei mich etwas stört, dass man den Akku erstmal aufladen muss, und man nicht mal eben spontan los legen kann. Aber das ist das kleinste Übel und geht ja nun mal nicht anders. Da muss ich das Fenster putzen eben besser planen.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 1. August 2017
Das Gerät an sich tut gute Dienste und wurde von mir (wenn es dann doch mal ans Fensterputzen ging) gerne im Innenbereich eingesetzt, da man so die Tropferei auf den Fußboden verhindert. Nach etwas Übung bekommt man das Fensterputzen auch gut streifenfrei hin.

Jetzt nach knapp 3 Jahren ist das Gerät kaputt. Und er war vielleicht alle 4 Monate mal im Einsatz.

Nach Benutzung habe ich das Gerät kurz abgestellt, da ich noch weiterputzen wollte (musste). Nach kurzer Zeit ging das Gerät von alleine an, dann wieder von alleine aus und ist seit dem komplett "tot". Es lässt sich nicht mehr Laden oder Einschalten.

Ich bin echt enttäuscht. Immer wieder habe ich das Gefühl, dass eine "Lebenserwartung" irgendwie in das Gerät eingebaut wird (sei es auch nur durch die Verwendung minderwertiger Bauteile im Innern, die nicht so lange aushalten), so dass man gezwungen wird, was Neues zu kaufen.

Ich werde mich mal bei anderen Herstellern umsehen müssen....
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 30. Juni 2016
Der Fenstersauger ist ein Haushaltsgerät, welches ich mir seit Jahren gewünscht hätte. Durch Zufall bin ich durch eine Bekannte auf das Produkt gestoßen und war beeindruckt von ihrem Lob. Wie zufrieden sie sei und was für eine Zeitersparung es bewirkt. Auch ich war erst einmal skeptisch gegenüber so viel Lob! Nun habe ich mich im Internet weiter "umgehört" und kam zu der Erkenntnis, Du musst dieses Gerät selber ausprobieren. In unserem Haus haben wir viele große Fenster, breite Terrassentüren und eine Glaswand. Dieses alles zu putzen ist immer mit großem Zeitaufwand verbunden und gehört nicht zu den "Lieblingsbeschäftigungen". So habe ich den Versuch mit dem Fenstersauger gestartet und bin von dem Ergebnis mehr als zufrieden. Die Handhabung ist sehr einfach. Der Sauger wiegt seh wenig, so dass man auch nicht ermüdet. Man braucht keine Pausen einzulegen, da man sonst das Gefühl hat, "der Arm fällt beim Putzen bald ab". Auf Grund der Leichtigkeit des Gewichtes und des Gerätes an sich, sowie der Qualität des Ergebnisses beim Putzen, ist die Freude so groß, dass man gar nicht aufhören möchte, bis alle Flächen streifenfrei glänzen.
Der Akku ist sehr leise und hat bei diesem Schnellputz durchgehalten, so dass ich auch nicht zwischendurch aufladen musste. Das nächste Fensterputzen wird sicher nicht mehr so lang wie möglich verschoben, sondern der Fenstersauger wird, wenn erforderlich schnellstens wieder zum Einsatz kommen. Es ist ein Super-Produkt und ich kann diesen vollstens empfehlen.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 8. Februar 2016
Also man darf jetzt nicht erwarten das man die Fenster immer Streifenfrei hin bekommt. Allerdings kann ich schon sagen das Kärcher hier echt eine top Qualität verkauft. Der Fenstersauger ist durchdacht, stabil, lässt sich flott aufladen, lässt sich leicht bedienen und es geling in einem Bruchteil der Zeit auch große Fensterflächen sehr sauber hin zu bekommen. Auch wenn mal einmal die Fliesen im Badezimmer oder Spiegel machen möchte funktioniert das prima. Die Gummilippe maß man schon mal vom Staub befreien, sonst schmiert es. Man sollte zusätzliches Putzmittel bestellen, sonst reicht die neigelegte Produktprobe nur für kürzere Zeit.
Aus meiner Sicht eine super Sache.. seitdem putze ich bei uns zu Hause auch die Fenster. Also wenn Sie eine Frau sind und Ihren Mann zum Fenster putzen bringen wollen. Damit geht es. Kerle freuen sich immer über gutes Werkzeug.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 25. Februar 2016
Ich nenne den Kärcher Fenstersauger WV 50 plus hund bereits seit Februar 2013 mein Eigen. Bislang hat das Gerät keine Macken und auch der Akku hält nach wie vor einwandfrei durch. Benutzt wird er im Haushaltsüblichen Umfang und wird auch hin und wieder von einer Freundin ausgeliehen. Wir haben 28 Fensterflächen inkl zwei Glastüren, laden muss ich das Gerät in etwa nach der Hälfte.

Vom Aufbau her ist er recht simpel auseinander und wieder zusammen zu fügen, was das reinigen derTeile ungemein vereinfacht. Mann kann auch während Tank und "Kopf" trocknen den Akku während dieser Zeit laden. Praktisch finde ich, dass man das Microfasertuch bei bedarf einfach in die Maschine schmeissen und waschen kann. Im allgemeinen sollte man hin und wieder die Lamellen herausnehmen und seperat klar abwaschen, das erhöht die Lebensdauer. Ich habe erst jetzt neue bestellt, da die ersten so langsam nicht mehr 100% sind und dadurch Streifen entstehen.
Bei mir wurden die Fenster auch mit Spüliwasser immer wunderbar und einfach sauber. Einzig ein minimaler Rand an den Aussenkanten bekommt das Gerät nicht weg, was allerdings ganz easy mit Küchenkrepp zu beheben ist.

Alles in Allem bin ich sehr zufrieden und hoffe, dass der Fenstersauger mir noch weiter lange treue Dienste verrichtet.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 17. März 2016
Einsprühen, einreiben, absaugen, fertig. Ich habe den Kärcher jetzt meiner ganzen Familie beschafft. Alle sind begeister. Ob im Haus oder mal fürs Auto.
Die Handhabung des Geräts ist super einfach. Auch der Zusammenbau gestaltet sich sehr einfach und ist selbsterklärend.
Der Akku ist relativ schnell geladen und hält ca 20 Minuten. Hört sich nicht lange an reicht aber vollkommen aus, wenn man bedenkt wie schnell ein Fenster damit abgesaugt ist. Die Gummimischung der Wischlippe ist schön weich und schmiegt sich sehr gut am Fenster an so das kaum Streifen am Rand entstehen.
Einziger kleiner Kritikpunkt: Liegt eine Scheibe ggf in einer verwinkelten Ecken kann das Handstück etwas stören da man nicht perfekt abziehen kann, da das Gerät nur von oben nach unten gezogen werden darf.

Ansonsten: 50 Euro für die Lebenserleichtung für eine der lästigesten Putzaktionen im Haus? Gerne. Leistung und Ergebnis stimmen auf jeden Fall
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 4. August 2014
Der Fenstersauer eignet sich perfekt zum Säubern von glatten Flächen. Benutzt habe ich ihn bisher bei Fenstern, Kacheln, gläserner Duschkabine und Spiegeln. Die dazugehörige Sprühflasche mit dem auflegbaren Lappen und dem Reinigungsmittel habe ich ausprobiert, benutze sie aber nicht. Die Fläche wird hauptsächlich streifenfrei beim Absaugen, wenn sie gut nass ist. Daher reicht auch ein herkömmlicher Lappen / Schwamm, statt des Reingungsmittels ein Spritzer Spülmittel oder Essigreiniger ins Wischwasser. Die Duschkabine kann man nach dem Duschen einfach schnell Absaugen, so sieht das Glas immer frisch geputzt aus. Grade Fensterputzen geht so schnell wie nie, auch bei großen Terrassentüren. Nacharbeiten mit Glasreiniger ist nicht nötig.

Der Akku des Saugers hält recht lang, das Aufladen geht problemlos per Kabel an der Steckdose. Das aufgesaugte Wasser wird im Plastikbehälter am Griff gesammelt und kann entweder mit ein paar Handgriffen ausgebaut und entleert oder durch Lösen eines kleinen Gummistopfen duch das so entstandene Loch ausgegossen werden.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
TOP 500 REZENSENTam 26. Dezember 2014
Fensterputzen gehörte bis dato nicht zu meinen Lieblingsbeschäftigungen! Nachdem die herkömmlichen Fensterreinigungsmittel -trotz streifenfreiem Versprechen- Streifen bei mir hinterlassen haben, habe ich mir auf Empfehlung den Fenstersauger gegönnt.

Anwendung:
Es wird zwar eine Pumpsprühflasche mitgeliefert, die ich bei ersten mal zwar benutzt habe, um die Fensterscheiben nass zu machen - jedoch bin ich mittlerweile auf einfaches Spirituswasser umgestiegen. Einfach mit einem Lappen die Fensterschreiben schön nass machen -> fertig.

Anschließend den Fenstersauger oben ansetzen und am besten im einem Zug nach unten ziehen (andernfalls kanns doch Streifen geben). Die Gummilippe kurz mit einem Küchentuch abwischen und dann weitermachen. Fertig ist das streifenfreie Ergebnis :)
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 9. Mai 2014
Ich bin sehr zufrieden mit dem Kärger Fenstersauger. War Fensterputzen früher für mich eine Last, fällt es mir jetzt leicht, und ich freue mich regelrecht darauf. Haben viele Fenster in unserem Haus, ich schaffe jetzt alle mit einem Mal. Ich habe mir noch die spezielle Reinigungsflüssigkeit gekauft, die empfohlen wurde, funktioniert gut. Der Sauger ist auch nicht zu unhandlich oder schwer, recht leicht zu handeln. Schmutzwasser kann einfach zwischendurch mal ausgegossen werden, das weisse Reinigungsflies, was über der Sprühflasche angebracht ist, kann man zwischendurch mit klarem Wasser durchspülen und anschließend in der Waschmaschine waschen. Beim Putzen bleiben fast gar keine Streifen, bis auf einen ganz kleinen, feuchten Wasserrand am Fensterrand, dort wische ich mit einem Trockentuch nach. Wichtig ist, beim Einsprühen die Fenster auch richtig feucht zu machen, dann kann der Sauger richtig arbeiten und dann funktioniert das Ganze auch. Den Dreh hat man schnell raus. Kein Kraftakt mehr, alles prima. Man kann sogar den Sauger waagerecht oder andersrum nutzen. Eine echte Empfehlung.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
Alle 54 beantworteten Fragen anzeigen


Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken

Gesponserte Links

  (Was ist das?)