Herbst/Winter-Fashion Hier klicken Duplo studentsignup Cloud Drive Photos Learn More TDZ HI_PROJECT Hier klicken Learn More Fire Shop Kindle PrimeMusic GC HW16

Kundenrezensionen

3,9 von 5 Sternen
917
3,9 von 5 Sternen
Größe: 8 GB|Ändern
Preis:4,99 €+ Kostenfreie Lieferung (Zusatzartikel)
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 9. Juni 2014
Habe bereits den 3. davon zurückgeschickt. Innerhalb kürzester Zeit wird er nicht mehr von verschiedenen Rechnern erkannt. Absolut unzuverlässig, da schnell defekt. Meine Arbeitskollegen haben die gleiche Erfahrung gemacht, da er bei uns als neuer Standard USB Stick beschafft wurde.
33 Kommentare| 93 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. August 2013
Nach wenigen Wochen Benutzung wird er zwar noch erkannt, aber es ist kein Zugriff mehr möglich. Nach einigem rumstochern im System habe ich den Grund gefunden. Scheinbar ist im Stick etwas durchgebrannt, denn er zieht mehr Strom als die usb Schnitstelle eines Rechners liefern kann, weshalb der Computer zum Eigenschutz die Versorgungsspannung abschaltet. Das fürt dazu, das zwar etwas erkannt wird, aber nicht angesprochen werden kann. In anbetracht der sehr kurzen Lebensdauer nicht zu empfehlen. Ist sein Geld nicht Wert.
0Kommentar| 57 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. April 2014
leider viel zu langsam. Habe den Stick als 64GB-Variante (19,27€) getestet und wollte diesen als Speicher für meinen Samsung SmartTV verwenden. Ausgepackt (was ne ziemliche Qual war), an den TV angeschlossen und direkt auf exFAT formatieren lassen. Dann die Enttäuschung (siehe Produktbild 64GB). Dieser USB-Stick erbringt noch nicht einmal die MINDESTANFORDERUNG für TimeShift oder gar Aufnahmen. Die getestete Geschwindigkeiten betragen am TV: Schreiben 2,2Mbps | Lesen 3,0 Mbps. Getestet habe ich den Stick dann auch mal am PC mit h2testw von c't. Zuvor habe ich den Stick auf NTFS formatiert.

Schreiben (59905 MByte)
2:58:01h
5,61 MByte/s

Prüfen (59905 MByte)
55:02 min
18,1 MByte/s

Die Lesegeschwindigkeit ist in Ordnung aber die Schreibgeschwindigkeit lässt mir graue Haare wachsen. Knapp drei (!!!) Stunden um den Stick komplett zu füllen? Das geht nicht..!
Ich habe das Gefühl, dass der Stick sehr träge reagiert. Zwei umformatierungen wurden durch Windows mit einer Fehlermeldung zurück gegeben. Dieser Stick ist für mich komplett unbrauchbar und geht zurück.
review image
0Kommentar| 33 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. August 2016
USB-Sticks kann man ja nicht genug haben. Ich habe mir gleich 2 Stück „USB-Stick, USB 2.0, 8 GB von Intenso “gekauft.

Die Lieferung erfolgte zügig und die Ware kam unbeschädigt bei mir an.

Der leichte 65 x 20 x 8 mm große Stick kommt in einer Blisterverpackung und hat eine leicht abziehbare Schutzkappe, das Gehäuse ist aus Kunststoff. Über die Farbe lässt sich streiten, hat aber keinen Einfluss auf meine Bewertung.

Das Produkt ist in folgenden Ausführungen erhältlich, jeweils transparente Farben:

### 4 GB in blau
### 8 GB in grün
### 16 GB in schwarz
### 32 GB in transparent
### 64 GB in orange

Den Stick einfach in einen USB Schacht einstecken, dieser wird sofort erkannt, Treiber waren schon bzw. werden automatisch installiert (getestet mit WIN XP und WIN 7 Pro). Formatieren entfällt ebenfalls, das ist bereit ab Werk eingestellt – FAT 32.

Der Stick wird dann mit der Laufwerkskennzeichnung INTENSO angezeigt. die Dateien und Ordner sind sofort sichtbar ohne das LW vorher anzuklicken d. h. es öffnet sich selbstständig. Eine rote, dauerhaft leuchtende Kontrolllampe zeigt die Bereitschaft an.

Ich habe die beiden vor 2 Tagen erworbenen Stricks heute ca. 25 x im Einsatz gehabt. Zum einen, um Daten vom Laptop auf den neuen PC zu übertragen (anderer Raum und noch nicht vernetzt), zum anderen um das Produkt zu testen. Test: Laptop USB 2.0 WIN XP / PC USB 2.0 und 3.0 WIN 7 Pro.

Das Ergebnis war mehr als zufriedenstellend, es gab keinen Datenverlust bzw. Beschädigungen der Dateien. Der bzw. die beiden Sticks sind wesentlich schneller als meine schon (älteren) vorhandenen.

Der Preis ist akzeptabel, liegt sogar noch im unteren Bereich, verglichen mit Produkten der gleichen Kategorie.

Ich kann diese Sticks nur weiterempfehlen. Sollten im Lauf der Zeit keine gravierenden Mängel auftreten, werde ich bei Bedarf gerne wieder auf Produkte dieses Herstellers zurückgreifen, auch wenn die Speicherkapazität dann höher ausfallen wird.

Sollte Ihnen diese Info geholfen haben, wäre ich für ein Feedback und / oder einen Klick auf den entsprechenden Button sehr dankbar.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
TOP 1000 REZENSENTam 12. September 2016
(Ungeduldige, die sich die Rezension sparen wollen und gleich ihren USB-Stick reparieren möchten, springen bitte gleich zur Überschrift "Fehlerbehebung")

=========================================================
REZENSION / Leben des Sticks(Vor der Wiederauferstehung)
=========================================================
Ich habe mir diesen USB-Stick wegen des günstigen Preises geholt, da ich keine teuren "High-End USB 3.0"-Sticks gebraucht habe, sondern lediglich einen einfachen und
zuverlässigen USB-Stick um hin und wieder kleine Dateien von einem PC auf den anderen zu übertragen und um ihn bei Bedarf als Ersatz zur Windows Boot-CD zu benutzen.

Mit dem Stick war ich auch lange Zeit zufrieden, bis eines Tages unerwartet das rote Lämpchen ständig aufleuchtete und daraufhin wieder erlosch.
Versuche den Stick wieder zurück ins Leben zu holen scheiterten, denn mittlerweile meldete er sich nicht mehr als Stick sondern als "SMI USB MEMORY BAR USB DEVICE".
Kurz : Der USB Stick war tot. Hinüber. Hatte das Zeitliche gesegnet.

Und ich war verärgert.

======================================
Fehlerbehebung / Leben nach dem "Tod"
======================================
Trotz des geringen finanziellen Verlustes, war ich auf gut Deutsch "angefressen", hatte ich den Stick immerhin kaum verwendet. Außerdem musste ich einen PC aufsetzen und brauchte daher dringend einen 4GB großen Stick, am besten sofort.
Deshalb habe ich ein wenig gegoogelt, mich ein wenig ins Firmwareflashen vertieft und meinen Stick vorsichtig zerlegt.

Hier mal eine kleine Anleitung zum wiedererwecken des toten Sticks :

1) Öffnet das Gehäuse des Sticks vorsichtig und lest die erste Spalte des Controllers ab (Der kleinere von beiden Chips, siehe Bild)

2) Dort müsste (zumindest bei einem 4GB großen Stick) folgendes stehen : "SM3257EN Q AA". Wenn da etwas anderes steht ist es nicht so schlimm, notiert euch einfach die Kennung.

3) Googelt die Kennung. Gleich bei den ersten Ergebnissen müsste folgende Seite kommen "Silicon Power Ultima U03 SMI SM3257ENAA Format tool". Das ist das "Mass production Tool" des Herstellers welches die Firmware auf die Geräte flasht. (Ich werde den Link in den Kommentaren dazupacken)

4) Ladet euch das Programm herunter und entpackt es und startet die sm32Xtest_v18-1.

5) Steckt euren USB Stick ein und drückt auf "Scan USB". Danach geht Ihr auf "Settings". Gebt in das Passwortfeld "320" ein. (ohne die Gänsefüßchen! => "" ).

6) Wenn Ihr das richtige Passwort eingegeben habt, sollte sich ein Fenster mit vielen Einstellungsmöglichkeiten öffnen. Setzt hier die Häckchen bei "Device Ready, LED ON" und bei "LED flash with access".
Um sicherzugehen, dass Ihr kein Speicherproblem habt solltet Ihr bei "Disk Size" euren Speicherplatz auswählen. Da ich einen 4GB Stick habe, musste ich 04096 M auswählen. Dabei steht das M für Megabyte, wer einen 8 GB Stick hat, benutzt beispielsweise "08192 M".
Hierbei gilt einfach : Speicherplatz in GB mal 1024. Bei mir war es 4GB * 10242 = 4096.
Nachdem ihr die Einstellungen vorgenommen habt, klickt Ihr auf Ok.

7) Ihr seid wieder auf dem Hauptmenü. Drückt hier einfach auf Start und wartet bis Ihr eine OK Meldung bekommt. => Fertig

Jetzt sollte der Stick nach wenigen Minuten im Explorer auftauchen und wild Blinken. Entfernt den Stick unter "Hardware sicher entfernen". Steckt ihn aus und wieder ein, danach noch formatieren und fertig.
Jetzt ist der Stick wieder voll einsatzbereit!
Leider verliert man bei diesem Vorgang einige Megabyte (bei mir waren es 8MB) und man muss mit 7-8MB/s anstatt der sonst 11MB/s Schreiben vorlieb nehmen, aber dafür hat man ja einen lebendigen Stick wieder.

=========================
Zusammenfassung / Fazit
=========================

[+] Günstig
[+] Geschwindigkeit ausreichend
[+] Lässt sich reparieren (zumindest bei mir)

[-] Stirbt unerwartet und ohne Anzeichen
[-] Man muss den Stick als Kunde selbst reparieren(Nach der Garantie)
[-] Verliert ein bisschen Speicherplatz und Geschwindigkeit nach dem Flashen.

Fazit:

Vom Preis/Leistungs-Gefüge ist der Stick nicht zu toppen. Viele Gigabyte für wenige Euros, leider bezahlt man auch mit viel Geduld. Ich hätte mir an dieser Stelle gewünscht, das Intenso nach so vielen schlechten Bewertungen die fehlerhafte Gage zurückfährt und einen neuen Controller einbaut, da die Sticks ja sonst im Großen und Ganzen nicht schlecht sind.
Verärgert hat mich die ganze Sache aber trotzdem, denn hätte ich meine Masterarbeit oder ein wichtiges Projekt darauf gespeichert wären die Daten jetzt weg. Wegen dieser Ärgerei vergebe ich nur zwei Sterne auch wenn sich der Stick von der Speicherkapazität, der Geschwindigkeit und dem Preis 5 Sterne verdient hätte.
review image review image review image review image review image review image review image review image review image review image
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. Dezember 2014
Schreibgeschwindigkeit etwas über 3 mb/s ist nicht akzeptabel. Bis der Stick voll ist dauert es über 4,5 Stunden! Das sind Schreibgeschwindigkeiten aus der Steinzeit - geht gar nicht! Hab's nicht geglaubt.
22 Kommentare| 27 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. März 2013
Ich möchte hier nicht das Produkt, sondern den Kundenservice bewerten.
Der USB Stick hat nach ca. 2 Monaten den Geist aufgegeben. Ärgerlich, da ich nicht mehr an meine Daten kam...
Auf der Website von Intenso muss man erst einmal die Garantieinanspruchnahme beantragen. Das hat zwei Tage gedauert, bis ich eine Antwort mit dem entsprechenden Auftragsschein bekam.
Auf dem Auftrag stand bereits drauf, dass der USB Stick ersetzt wird - also ein neuer. Sollte ja nicht so lange dauern, denkt man...
Es wird auf der Website bereits erwähnt, dass Kundenreklamationen bis zu 4 Wochen in Anspruch nehmen können. Aber dauert ein simpler Austausch denn wirklich so lange?
Er dauert noch länger. 6 Wochen habe ich nichts von Intenso gehört. Ich wollte gerade eine Beschwerde-email schreiben, da hats geklingelt. Ein UPS-Bote brachte mir einen nagelneuen Stick.
Ich finde es eine Sauerei, den Kunden wegen einem Low-Cost-Produkt, das nur ersetzt wird, so lange warten zu lassen. Ich vermute, dass wird Absicht sein. Denn Garantiefälle bedeuten Kosten für Intenso. Also lässt man den Kunden sehr lange warten, dass er sich das nächste mal zwei mal überlegt, ob er wirklich die Garantie in Anspruch nimmt.
Desweiteren möchte ich noch sagen, dass man das Produkt auf eigene Kosten einschicken muss, was ich ebenfalls als Sauerei betrachte. Ich arbeite bei dem Größten Discounter in Deutschland. Sämtliche Produkte mit Herstellergarantie kann der Kunde KOSTENFREI einschicken. Es ist ja nicht meine Schuld, dass das Gerät nicht mehr funktioniert! Und trotzdem darf ich zahlen.
Sowas verdient keine Positive Bewertung!
0Kommentar| 24 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. Juli 2016
Ich bin zufrieden mit dem Stick. Erkennung und Verwendung unter Windows 7 (ja ich lebe in der Vergangenheit) war probemlos.
Geschwindigkeit ist absolut in Ordnung und die ausgewählten 32GB für meine Zwecke auch ausreichend. Allerdings muss ich sagen, das mich persönlich dieses Geleuchte und Geblinke von dem Stick nervt, was der einzige Grund ist weshalb ich ihn nicht wieder kaufen würde. Ansonsten top
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. März 2015
Es wurden testweise 3 Sticks gekauft und mit kleinen 40 KB und mittleren 800 KB Dateien getestet.
Er war der Langsamste mit 0,71 MB/s bei kleinen Dateien!

Kurz die Übersicht. Testaufbau Wieviel kleine Dateien werden in 3 Minuten und wieviele mittlere in 1 Min geschrieben.

Intenso Rainbow 8GB (Preis 3,40 Euro): kleine Dat. 128M/3min 0,71mb/s, mittlere Dat. 163mb/1min 2,71mb/s

Kingston DataTraveler DTSE9H 8GB (Preis 4,70 Euro): 442 mb/3min 2,45mb/s, 285mb/1min 4,75mb/s

Toshiba THNU08SIPBLACK(BL5 8GB) (5 Euro): 385mb/3min 2,14 mb/s, 248mb/1min 4,13mb/s

Für den Notfall noch nutzbar aber sonst eher den Kingston kaufen.
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. August 2015
Ansich eine gute Sache, 16gb für wenig Geld.
wenn da das miese plastik nicht wäre.
Hat bei mir keine 3 Monate gahlten, dann war das Plastik dahin.
Der Chip hat sich von der Platine gelöst ist nur runtergefallen.
Datenverlust war nicht so groß- da ich lediglich Musik drauf hatte. Natürlich liegt eine zweitkopie auf meinem Rechner.
Jetzt könnte ich sagen pech gehabt, aber das dürfte nicht passieren.
Ich selbst hab einen weiteren weitaus robusteren 8gb stick von der selben Firma.
Warum da am Plastik gespart wird unschön.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
Alle 9 beantworteten Fragen anzeigen


Benötigen sie kundenservice? Hier klicken

Gesponserte Links

  (Was ist das?)