find Hier klicken Sonderangebote PR CR0917 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ Mehr dazu Hier Klicken Shop Kindle AmazonMusicUnlimitedFamily AmazonMusicUnlimited Fußball longss17



Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 29. November 2009
Bei diesem Produkt muß man als Kunde schon ganz genau auf die Packung schauen, um zu erkennen, daß sich zwar alle Aufsätze auf einen Großteil der Braun Oral-B-Zahnbürsten stecken lassen, aber nur die Interspace-Bürste tatsächlich auch angetrieben wird. Das ist nämlich durch einen gelben Kringel mit Pfeilen gekennzeichnet.
Zungenreiniger und Interdental-Reiniger sind nur antriebslose Aufsätze. Diese beiden Teile sind dadurch nicht besser als wesentlich kostengünstigere Handvarianten. Wer den Deko-Effekt im Aufsatzbüsten-Ständer mag, bitteschön, wer aber einen Mehrwert erwartet, wird enttäuscht sein.
0Kommentar| 140 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. April 2017
Ich hatte mir die Aufsteckbürsten als begeisteter Oral-B Zahnbürsten-Nutzer gekauft, da ich eine Zungenbürste suchte und als Kariesgeplagter Mensch auch Interdentalzahnbürstern laut meinem Zahnarzt nutzen soll. Sein Rat waren Interdentalzahnbürsten von Tepe, aber bei dem Versprechen von Oral-B mit den elektrischen Zahnbürsten so viel besser zu sein dachte ich greife ich zu den passenden Aufsteckbürsten. Extrem großer Fehler.

Alleine die Interdentalzahnbürsten profitieren eventuell von den elektrischen Zahnbürsten, die Zahnstocher und die Zungenbürste werden aber nicht angetrieben und haben keinerlei Vorteile. Wenn man den Paketpreis drittelt um die Einzelpreise der Bürsten grob abzuschätzen kann man leicht feststellen, wie viele hunderte Holz-Zahnstocher man für den gleichen Preis kaufen könnte.
Die Zungenzahnbürste ist viel zu klein und hat bei mir die Zunge mal gar nicht geputzt. Bei mir tat sich nichts.
Meiner Meinung nach ist auch die Interdentalbürste der Konkurrenz weit unterlegen. Die Bürsten von Tepe sind einfach und bequem zu verwenden, erfordern nicht die Nutzung des Handstücks - keine der Oral-B Aufsteckbürsten lassen sich in den Fingern ohne Handteil manüfrieren.

Mein Fazit: Geld lässt sich einfacher und schneller aus dem Fenster werfen, noch nicht mal da hat Oral-B einen guten Job gemacht. Ich hab mir diese Aufsteckbürsten einmal gekauft - nie wieder.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. November 2009
Der Preis für diese drei Aufsätze für Oral-B Zahnbürsten erscheint auf den ersten Blick günstig. Wenn man sich die Aufsätze aber mal näher ansieht, relativiert sich dieser Preis.
Der Zungenreiniger kitzelt auf der Zunge, reinigt sie aber so gut wie gar nicht. Dies schafft ein manueller Zungenreiniger bedeutend besser und schneller.
Der Interdental-Reiniger-Aufsatz wird mit einer Art Zahnstocher aus geriffeltem Kunststoff bestückt. Der Kopf des Aufsatzes ist drehbar, so dass man den Zahnstocher immer gut in die Zahnzwischenräume schieben kann, ohne die Hand verdrehen zu müssen. Die Reinigungs-Wirkung entspricht in etwa den dreieckigen Zahnhölzern von Oral B. Allerdings bleibt fraglich, ob die Kunststoff-Stocher wirklich gut für die Zähne sind oder vielmehr Kerben und Kratzer hinterlassen, weil sie für den Zahnschmelz zu hart sind. Jeder Kunststoff-Stocher soll zwei- bis dreimal verwendet werden können, beigelegt sind 10 Stück. Allerdings habe ich nach etwas längerem Suchen im Internet den Eindruck gewonnen, dass diese Kunststoff-Stocher gar nicht einzeln zu kaufen sind. Das würde bedeuten, dass auch der Aufsatz nutzlos wird, wenn alle 10 Sticks verbraucht sind.
Der einzig sinnvolle Aufsatz ist die Interspace-Aufsteckbürste. Damit kann man recht gut die Zahnzwischenräume reinigen. Dass sie auf Dauer den Einsatz von Zahnseide und anderer Techniken zur Reinigung der Zahnzwischenräume ersetzt, glaube ich allerdings nicht wirklich.
Alles in allem also ein recht stolzer Preis für einen einzigen halbwegs sinnvollen Aufsatz.
0Kommentar| 61 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. Januar 2011
Habe mir dieses Set gekauft und wunder was erwartet. Leider wurde ich enttäuscht. Der Zungenreiniger ist eben auch nur ein ein Zungenreiniger, so wie ich ihn schon einzeln hatte. Nur dass dieser schmaler ist und so weniger Fläche erreicht als der separat gekaufte der nicht auf die Zahnbürste passt.Durch die Zahnbürste vibriert er leicht, wird aber nicht angetrieben.
Der Interdentalreiniger funktioniert nicht besser als ein manuell benutzter, da auch dieser nicht angetrieben wird.
Lediglich die Interspace- bzw. Zwischenräumebürste scheint einigermaßen sinnvoll. Diese wird angetrieben und soll die Zwischenräume reinigen. Jedoch habe ich nach der Benutzung dieser noch immer mit der Zahnseide Reste gefunden. Also auch nur bedingt zu empfehlen.
Ich bin echt enttäuscht und werde dieses Set nicht wieder kaufen. 2 von 3 Teilen sind in der einfachsten Version jeder Eigenmarke eines Drogeriemarktes besser zu bekommen und als Zahnbürstenaufsatz voll kommen sinnlos.
Die Zwischenräumebürste ist das einzig sinnvolle, ersetzt aber nicht die Zahnseide.
0Kommentar| 24 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. Februar 2013
Die Bestellung ist wie beschrieben angekommen und ist ideal für die zähne. Würde ich gerne weiter empfehlen und an Freunde und Familie raten.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. Oktober 2010
also bis auf die Interdentalbürste (Interspace Aufsteckbürste) sind die beiden anderen Aufsätze kaum zu nutzen.
Zum einen muss man sich fragen wozu man zur Benutzung dieser beiden eine elektrische Zahnbürste benötigt, da die Rotation und Vibration der Bürste eigentlich kaum merkbar übertragen werden, ausserdem gibt es genügend Handgeräte mit ähnlicher Funktion die die Aufgabe besser erledigen.
Zum anderen muss man sich fragen wie man mit dem interdental Reiniger an andere Stellen kommen soll ausser von vorne zwischen die Vorderzähne. Das ganze Konstrukt (mit Zahnbürste dran) ist so sperrig, dass man es nicht in den Mund bekommt. Ein Zahnstocher erfüllt die dem interdental Reiniger zugedachte Funktion wesentlich besser.

Da aber die Interdentalbürste recht annehmbar funktioniert dann doch noch 2 Sterne.
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. Dezember 2010
Das Zahnpflegeset ist völlig okay und funktioniert auch perfekt, jedoch ist es nicht notwendig für die elektrische Zahnbürste. Ich benutze dafür lieber die manuelle Zahnseide, Zungenbürste und den manuellen Zahnzwischenraum-Reiniger.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. April 2013
Wie viele andere schon gechrieben haben, ist nur die Intetdentalbürste angetrieben. Zungenbürste und der "Zahnstocher" sind passiv und vibrieren nur leicht, wenn die Bürste eingeschaltet wird. Dennoch scheint diese leichte Vibration schon eine unterstützende Wirkung zu haben. Die Zungenbürste ist gut anzuwenden, dank dank des langen "Stiel". Der "Zahnstocher" scheint, dank der leichten Vibration, auch zu wirken allerdings ist er viel unhandlicher als Zahnseide.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. April 2015
Keine Kaufempfehlung. Absolut überflüssig und bringt nichts!
Der Zungenschaber funktioniert nicht, dann lieber die Zunge mit der Zahnbürste vorsichtig abbürsten. Das Teil für die Zahnzwischenräume, die ja logischerweise sehr eng sind ist viel zu breit und zu groß. Die kleine Bürste für Kronen ist auch nicht besser als der richtige Borstenkopf, eignet sich aber für die Frontzähne ganz gut.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. Januar 2011
Mittlerweile scheint sich bei BRAUN der gleiche Effekt einzustellen, wie bei den Druckerherstellern. Das Nachkaufen der einzelnen Aufsteckbürsten übersteigt oft den Preis einer komplett neuen Bürste.
Dieses 3-er Set ist das beste Beispiel. Da wir zu Hause 3 Personen sind, muss ich drei Sets kaufen zu einem Gesamtpreis von € 48,-. Da nach 2 Monaten die Bürsten gewechselt werden sollen ergibt dies einen Kostenrahmen von ca. € 288,- pro Jahr.
Da kann ich mir doch jedes Jahr eine neue elektrische Zahnbürste kaufen.
Übrigens, bei den BRAUN Rasierern ist es mit den Reinigungskartuschen ähnlich ungünstig.
Ich kann zur Bewertung nur ein Stern (I hate it) setzen; kein Stern zu vergeben geht ja nicht.
0Kommentar| 8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.


Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken

Gesponserte Links

  (Was ist das?)