flip flip Hier klicken Jetzt informieren PR Evergreen Cloud Drive Photos Learn More HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimited BundesligaLive



am 22. November 2012
... dass die Pellets auch wirklich komplett aufgequollen sind.

Bislang hatte ich meinem Vierbeiner immer eine Mischung aus sehr weich gekochtem Reis und Hüttenkäse gegeben, wenn der Darm mal wieder nicht so funktioniert hat wie er sollte. Das war ein Tipp von einem früheren, zwischenzeitlich pensionierten Tierarzt gewesen. Allerdings war keiner meiner Hunde begeistert davon. Das ist bei diesen Karotten-Pellets anders. Da brauche ich keine Überzeugungsarbeit zu leisten, damit der Kleine es frisst. Im Gegenteil, er ist (frisst) begeistert davon.

Die Anwendung ist denkbar einfach: Man nehme für einen mittelgroßen Hund eine Tasse warmen Wassers, füge einen Eßlöffel der Karotten-Pellets hinzu sowie einen Teelöffel Keimöl (ich nehme immer Leinöl) und dann lasse man es ausreichend lange ziehen bis alles aufgequollen ist. Danach einfach unter das Grundfutter mischen.

Wichtig dabei ist meiner Meinung nach, dass die Pellets auch wirklich KOMPLETT aufgequollen sind. Ich glaube jeder Hundebesitzer kennt das Phänomen der Magendrehung. Ein Risikofaktor soll ja unter anderem ein voller Magen sein und anschließendes Herumtollen. Deswegen sollen Hunde nach dem Fressen auch Ruhen. Ich könnte mir aber vorstellen, dass es nicht unbedingt gut ist, wenn die Pellets im Magen noch weiter aufquellen und dadurch die Magenwand überdehnen. Sicherheitshalber warte ich deswegen lieber länger als die vorgegebenen 10 Minuten bis alles aufgequollen ist.

Positiv ist die Wirkung der Pellets: Der Stuhlgang ist jedes Mal sehr fest, wenn mein Kleiner die Pellets erhalten hat. Das ist sicherlich auch hilfreich hinsichtlich der Darmreinigung. Stichwort: Analdrüsen und deren Entleerung. Ausserdem lässt sich der Kot so besser in Tüten aufsammeln, finde ich.

Besonders positiv: Hier sind NUR KAROTTEN enthalten. 100%. Keine Zusatzstoffe, keine Konservierungsstoffe, keine Aromen, keine E-Nummern. Nur Karotten.

Kurz und gut:

Ich habe ein Sparabo für dieses Produkt. Ganz klare Empfehlung! Aber bitte meine Anmerkungen zum Aufquellen beachten.
33 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 3. September 2016
Mein Hund hatte immer ein Problem mit seine Darm egal was ich gefüttert habe. Gebe ihm jetzt die Die Karotten-Pellet schon über einem Jahr und seitdem hat er keine Probleme mehr .Bei jedem Futter mische ich welche unter.
5 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 4. November 2014
Wir haben die Pellets auf Anraten einer Freundin aus dem Tierschutz gekauft. Unsere beiden Hunde wiegen 8,5 und 17 Kilo. Die Kleine bekommt 1x am Tag 1 Teelöffel in ihr Futter, der Große 1,5 - 2 Teelöffel.

Wir weichen das Trockenfutter mit heißem Wasser ein und geben die Pellets dazu. Die Näpfe werden dann mit Silikondeckeln geschützt. Dann kann das alles in Ruhe durchziehen.

Vor der Fütterung werden die Portionen ein Mal umgerührt und danach wird jeweils ein Teelöffel Distelöl über das Futter gegeben. Nur zusammen mit dem Öl können die Karotten-Pellets von den Hunden verdaut und verarbeitet werden.

Seit wir die Pellets zu füttern, haben unsere Hunde einen viel besseren Stuhl und bei der Kleinen müssen (bis jetzt) die Analdrüsen seit dem nicht mehr manuell geleert werden! Auch wurde das Fell besser und seidiger.

Alles in Allem muss ich sagen, dass es ein mehr als guter Tipp war, diese Pellets zu kaufen und zu zufüttern! Ich kann die Pellets uneingeschränkt empfehlen!
3 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 27. April 2018
Meine Hunde lieben es. Die Pellets sind super und sehr ergiebig. Vorteilhaft finde ich dabei auch als BARFER, dass sie z.B. einfach in einem Becher mit auf Reisen genommen werden können und man nicht sackweise Futter mitschleppen muss. Die Pellets sind super leicht zu dosieren: Für meinen 30 kg Rüden brauch ich am Tag nur ca. ein Schnapsglas mit Pellets, Wasser drauf, ein paar Minuten einweichen lassen und mit dem Hauptfutter vermischen.
Auch bei Durchfallerscheinungen sind die Karottenpellets gut einsetzbar und haben mir schon den einen oder anderen Tierarztbesuch erspart.
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 8. Mai 2017
Das ist ein sehr gutes Nahrung Ergänzung beziehungsweise Hundefutter Ergänzungsmittel. Ein bis zwei Esslöffel sind vollkommen genügen dann dazu etwas Nassfutter und fertig ist die Mischung. Es kommt natürlich darauf an was es für eine Runde Reise und wie groß der Hund ist.
Eine Person fand diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 7. Januar 2015
Die Karotten-Pellets haben bei meiner Hündin, die unter Giardien litt, sehr gut und schnell gegen schlimmen Durchfall geholfen. Die Handhabung ist einfach und unkompliziert und sie mochte die lauwarme Möhrenpampe sehr. Es gibt mir ein gutes Gefühl, immer etwas im Haus zu haben und leicht und ohne Chemie gegensteuern zu können. Das Produkt riecht angenehm nach Karotten und ist eine tolle Alternative zum Selberkochen von Moroscher Möhrensuppe. Darüber hinaus kann man damit auch mal eine Nassfutterdose, die kein oder wenig Gemüse beinhaltet, ergänzen oder für Abwechslung im Futter sorgen.
6 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 15. Juli 2017
Karottenpellets kann man immer nur einem Haus haben wird schnell verarbeitet etwas Wasser etwas Öl kann man den Hund und Nassfutter mischen oder auch als Zwischenmahlzeit darunter nur noch ein paar Äpfel ist bekommt er sehr gut sehr gutes Produkt
Eine Person fand diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 9. Mai 2017
Bestens geeignet, Durchfall entgegen zu wirken. Achtung, kein Allheilmittel. Bei beständigen Durchfallanzeichen ist der Tierarzt dennoch ein Muss.
Bei unserem Ridgeback hat Olewo jedoch sehr gut gewirkt. Wir geben jetzt täglich Olewo mit ins Futter und es hilft dann Durchfall vorzubeugen und auch als Füllmittel für den Magen, da Olewo nur wenig Kalorien enthält.
Eine Person fand diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 29. Dezember 2017
Klasse Prodult, bei über 120 kg Hund bleibt die Ein oder Andere Magen-Darm Erkrankung nicht aus. Die Pellets helfen dem Magen-Darm Bereich das Trockenfutter gut aufzuspalten und somit zu verwerten. Nen Schuss Lachsöl dazu und gut ists. Bei Durchfall und Co darfs auch mal was mehr sein, teils gewuollen, teils Trocken.
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 17. August 2016
Meine Hündin hatte mal einige Tage lang Durchfall. Gott sei Dank wurden die Karottenpeletts schnell geliefert. Man braucht tatsächlich nur wenig davon lt. Anleitung ins Futter mischen. Es hat gleich geholfen. Sicher kann man auch frische Karotten nehmen. Aber hier geht es mir auch um die Lagerung des Restbestandes. Wie gesagt, man braucht nur wenig, damit es hilft.
|0Kommentar|Missbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
Alle 4 beantworteten Fragen anzeigen


Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken

Gesponserte Links

  (Was ist das?)